Stock Android Smartphones 2020 – Die besten Phones mit Stock Android

Nirgends sonst bekommst du ein schlankeres und schnelleres Android, ohne viel dafür zahlen zu müssen, als bei Stock Android Smartphones.

Smartphones mit Stock Android fristeten jahrelang ein Nischendasein bei Android Phones. Zu dominant waren die Geräte mit Hersteller-UI von Samsung, Huawei und Co. Doch mit der Forderung nach regelmäßigen und langfristigen Updates, sowie der Einführung von Android One, haben Stock Android Smartphones endlich die verdiente Aufmerksamkeit bekommen. Mit Android Go hat Google sogar für Stock Android in der Preisklasse unter 100€ gesorgt.

Ich werde dir nachfolgend alles erklären was du zu Stock Android wissen musst. Und natürlich werde ich dir die besten Smartphones für deinen Geldbeutel zeigen.


Bestes High End Smartphone

Angebot -4%

OnePlus 8

  • Software: Aktuellstes Stock Android 10.0 mit OxygenOS, welches Stock Android um viele Features erweitert. Offizielle Erlaubnis des Herstellers um Custom-ROMs zu installieren. Installation eines 100 % Vanilla Stock Android damit problemlos möglich.
  • Gehäuse: Sehr gut verarbeitetes und hochwertiges Gehäuse aus Glasrückseite und Metallrahmen. Auf einer Stufe mit dem OnePlus 8 Pro.
  • Display: Sehr helles 90 Hz AMOLED-Display mit 2400 x 1080 Pixeln Auflösung im modernen 20:9 Format mit Punch-Hole Aussparung. Integrierter Fingerabdruckscanner im Display.
  • Kameras: Im Vergleich zum Vorgänger 7T verbesserte 48 MP Triple-Hauptkamera und 16 MP Frontkamera.
  • Leistung und Ausstattung: Aktuellste High End Hardware bestehend aus dem High End SoC Snapdragon 865 mit 5G-Modem, 8 oder 12 GB RAM und schnellem 128 oder 256 GB internen UFS-Speicher. Starke Akkulaufzeit durch sehr großen 4300 mAh Akku. Kein Klinkenanschluss.
  • Fazit: Tolles High End-Smartphone mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis und aktuellster Technik wie dem 5G-Modem. Einziges Manko ist der fehlende Klinkenanschluss.


Bestes Mittelklasse Smartphone

Angebot -31%

Motorola One Vision

  • Software: Aktuelles Android One 10.0 ohne Bloatware. Ausnahme: Moto Actions Erweiterungen von Motorola. Sicherheitsupdates garantiert bis Mitte 2022.
  • Gehäuse: Elegantes und gut verarbeitetes Gehäuse mit Spritzwasserschutz (IP52) und Corning Gorilla Glas 4 auf der Vorder- und Rückseite.
  • Display: Scharfes (2520 x 1080) und helles IPS-Display im modernen 21:9 Format mit Punch-Hole.
  • Kameras: Sehr gute Dual-Hauptkamera mit 48 MP Auflösung. Dazu eine überzeugende Frontkamera mit 25 MP.
  • Leistung und Ausstattung: Schneller Mittelklasse SoC von Samsung (Exynos 7 9609). Dazu gibts angemessene 4 GB Arbeitsspeicher und einen großen sowie schnellen UFS-Speicher (128 GB). Ordentliche Akkulaufzeit mit 3500 mAh Akkukapazität. Ein Klinkenanschluss ist an Bord.
  • Fazit: Ein starkes Gesamtpaket mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis, was sich auch nicht vor Smartphones in der Ober- und High End Klasse verstecken muss.


Bestes Einsteiger Smartphone

Angebot -21%

Motorola One Action

  • Software: Aktuelles Android One 10.0 ohne Bloatware. Ausnahme: Moto Actions Erweiterungen von Motorola. Sicherheitsupdates garantiert bis Mitte 2022.
  • Gehäuse: Gut verarbeitetes Gehäuse mit Kunststoffrückseite und Spritzwasserschutz (IP-X2).
  • Display: Für diese Preisklasse enorm scharfes (2520 x 1080) und helles IPS-Display im modernen 21:9 Format mit Punch-Hole.
  • Kameras: Triple-Hauptkamera mit 12 MP Auflösung und Action-Cam Funktion taugt als günstiger GoPro-Ersatz. Gute Frontkamera auf Mittelklasseniveau mit 12 MP.
  • Leistung und Ausstattung: Ausreichend schneller Mittelklasse SoC von Samsung (Exynos 7 9609). 4 GB Arbeitsspeicher kombiniert mit schnellem und großen UFS-Speicher mit 128 GB. Gute Akkulaufzeit mit 3500 mAh Akkukapazität. Ein Klinkenanschluss ist an Bord.
  • Fazit: Sehr gute Ausstattung zu einem sehr guten Preis. Als Zusatz gibts einen großen und schnellen internen Speicher, beides außergewöhnlich gut in dieser Preisklasse!


Was ist Stock Android?

Der Begriff Stock Android ist nicht klar definiert. Ursprünglich stammt dieser Begriff aus Foren und aus der Custom-ROM Szene. Es ist also kein offizieller Begriff von Google.

Die folgenden beiden Definitionen von „Stock Android“ sind die am meisten verwendeten.

Stock Android bzw. Stock-ROM

Bei Smartphones die Hersteller-UIs installiert haben, dazu zählen Geräte von Samsung, LG und Huawei, gibt es Nutzer die verschiedenen Gründen gerne andere ROMs installieren möchten. Das Problem bei diesen Herstellern bzw. Phones ist aber, dass der Hersteller keine Treiber bereitstellt und es deshalb nicht möglich ist eine fehlerfrei laufende Version von Stock Android wie bei einem Nexus oder Pixel Smartphone zu installieren.

Man hilft sich dann damit aus, dass die bestehende ROM genommen wird und um Funktionen (z.B. entfernen von Bloatware) oder Optik verändert wird. Auch das kann aber zu Problemen und einem unrund laufenden Smartphone führen, weshalb viele dann wieder zur originalen ROM wechseln möchte.

In diesem Fall spricht man dann von der Stock-ROM des Gerätes, manche nennen es dann auch Stock Android, da es ja das ursprüngliche Android des Gerätes ist. Allerdings ist Stock-ROM die richtige Bezeichnung für eine solche ROM und Stock Android verwirrend und meiner Meinung nach falsch.

Daher kommt also die erste Bedeutung von Stock Android. Die meisten allerdings verstehen unter Stock Android die folgende Definition.


Stock Android = Vanilla Android

Die zweite und meiner Meinung nach einzig richtige Bedeutung von Stock Android, steht für ein Android, dass optisch und funktionell sehr nah am puren Android ist. Also an dem Android, was Open Source (= AOSP) ist oder auf den Google Nexus und Pixel Smartphones installiert ist. Dieses bezeichnet man auch als Vanilla Android.

Was ist AOSP?

Jede Android Version basiert im Kern auf AOSP, dem Android Open Source Projekt. Nicht nur Stock Android, Android Go und Android One, sondern auch Hersteller-UIs von Samsung, Huawei und Co.

Da Android also Open Source ist, kann selbst der kleinste chinesische Hersteller ein Android Phone auf den Markt bringen. Das ist der Grund dafür, dass sich Android so durchgesetzt hat und nun das Nr. 1 Betriebssystem auf dem Mobile-Markt ist.

AOSP hat nichts mit Google zu tun! Es ist ein unabhängiges Open Source Projekt bei dem aber auch Google mitarbeitet. Am Ende des Tages kommen die Hersteller aber sowieso wieder auf Google zu, wenn sie ein Smartphone auf den Markt bringen wollen. Warum? Weil sie die Google-Apps anbieten müssen, weil wir Konsumenten Maps, YouTube, Chrome und Co. auf unserem Smartphone erwarten.

Dafür dass die Hersteller die Google-Apps installieren dürfen, müssen sie Lizenzkosten an Google zahlen. So verdient Google dann trotzdem Geld mit Stock Android, auch wenn es eigentlich Open Source ist.

Pures Android

Manche nennen Stock Android auch pures Android. Das ist im Endeffekt die eingedeutschte Version von Stock Android. Man könnte also abschließend die folgende Gleichung aufstellen:

Stock Android = Vanilla Android = Pures Android

Ich hoffe dass das nicht für Verwirrung sorgt, sondern eher die Dinge vereinfacht.

Design

Zu erkennen ist ein solches Stock Android auf den ersten Blick am Design. Denn die Oberfläche folgt Googles Material Design. Das ist ein Konzept bzw. eine Designsprache, wie Google sich pures Android vorstellt.

Phones von Herstellern wie Samsung und Huawei haben dieses Android genommen und die Oberfläche stark verändert, sodass das Stock Android oft gar nicht mehr wiederzuerkennen ist. Die Hersteller geben ihren UIs dann eigene Namen:

  • Samsung: One UI (vorher TouchWiz)
  • Huawei: EMUI
  • Xiaomi: MIUI
  • (OnePlus: OxygenOS)
  • LG: UX
  • Oppo: ColorOS
  • Vivo: Funtouch OS

Die genannten Hersteller setzen modifizierte Oberflächen ein, um sich von den Mitbewerbern abzuheben. Dadurch, dass die Oberfläche ganz anders als bei Stock Android aussieht, sind sie einzigartig und stechen aus der Masse heraus.

OnePlus habe ich in Klammern gesetzt, weil es für mich eine Oberfläche ist, die sehr nah an Stock Android ist. OnePlus hat es in den Grundzügen einfach nur sinnvoll erweitert.

Das gleiche gilt für Motorola. Sie verkaufen Android One Geräte und welche mit eigener UI. Letztere UI hat keinen eigenen Namen, ist aber auch wieder ein minimal aufgebohrtes Stock Android, was aber auch optisch wie Stock Android aussieht.


Bestes Motorola Smartphone mit eigener UI (Stock Android)

Motorola One Zoom

  • Software: Stock Android 9.0 (Pie) ohne Bloatware. Ausnahme: Moto Actions Erweiterungen von Motorola.
  • Gehäuse: Sehr gut aussehendes und top verarbeitetes Gehäuse mit Glasrückseite. Flüssigkeitsabweisenden Nano-Beschichtung ohne IP-Zertifizierung. Benachrichtigungs-LED im beleuchteten Motorola Logo.
  • Display: Scharfes (2340 x 1080) und durchschnittlich helles OLED-Display im modernen 19:9 Format mit sehr kleiner Tropfen-Notch. Integrierter Fingerabdruckscanner im Display.
  • Kameras: Hochauflösende Quad-Hauptkamera mit 48 MP mit solider Bildqualität. Frontkamera hat 25 MP und macht gute Aufnahmen.
  • Leistung und Ausstattung: Schneller Mittelklasse SoC (Snapdragon 675) mit 4 GB Arbeitsspeicher und schnellem UFS-Speicher (128 GB), der zudem erweiterbar ist. Gute Akkulaufzeit durch Akku mit 4000 mAh Kapazität. Ein Klinkenanschluss ist an Bord.
  • Fazit: Gutes und schickes Mittelklasse Phone mit einem sehr runden und durchdachten Hardwarepaket. Das Highlight ist das beleuchtete Motorola auf der Rückseite, was als Benachrichtigungs-LED dient.

Funktionen

Ein weiterer Unterschied liegt bei den Funktionen. Hersteller wie z.B. Samsung und LG integrieren spezielle Zusatz-Funktionen in das Android. So haben sie oft früh Funktionen integriert, die Google in Stock Android erst in der nächsten Version einbaut.

Der Nachteil dabei ist, dass diese Funktionen oft schlecht laufen und den Akkuverbrauch erhöhen. Auch sind sie oft schlecht implementiert. Z.B. hat LG beim G8 eine Gestensteuerung eingeführt, die mehr schlecht als Recht lief. Doch Google fand die Idee wohl nicht so schlecht und hat diese nun in den Pixel 4 Smartphones integriert. Nur laufen dort die Funktionen besser, da sie besser umgesetzt und tiefer ins System integriert sind.

Aber es können auch Funktionen wegfallen. So haben die Smartphones von Huawei keinen App Drawer. Das ist die alphabetische Übersicht über alle installierten Apps, die sich öffnet wenn man im unteren Bereich des Homescreens auf das mittlere Symbol drückt. Bei Huawei ist diese Funktion standardmäßig ausgeblendet und muss erst manuell in den Einstellungen aktiviert werden.

Stock Android dagegen beinhaltet meist nur die Funktionen, die auch in Vanilla Android integriert sind. Nur ganz wenige Zusatz-Funktionen integrieren die Hersteller von Stock Android Phones. Meist sind es nur 1-2 kleine Einstellmöglichkeiten.


Was ist Android One?

Nun haben wir geklärt was Stock Android eigentlich ist. Du hast aber auch schon von Android One gehört und fragst dich nun was das ist und wie es sich von Stock Android unterscheidet?

Während Stock Android für ein pures Android steht, welches optisch und von den Funktionen nah an Vanilla Android ist, ist Android One ein Produkt von Google. Android One ist also ein Markenname bzw. ein Programm von Google.

Konkret geht es darum, dass Android One ein schlankes Android ist, welches zuerst nur für Schwellenländer gedacht war. Mittlerweile kann es aber jeder Hersteller verwenden. Also Phones mit Android One auch in reichen Ländern wie Deutschland anbieten.

Google verspricht bei Android One Geräten zwei Jahre Versions-Updates. Sicher­heits­updates gibt es mindestens für drei Jahre. Diese kommen sogar monatlich. Eine weitere Besonderheit bei Android One ist, dass Google mit dem Smartphone Hersteller zusammen arbeitet, damit die Updates schnell bereitgestellt werden können.


Aktuelle Android One Empfehlung

Angebot -31%

Motorola One Vision

  • Software: Aktuelles Android One 10.0 ohne Bloatware. Ausnahme: Moto Actions Erweiterungen von Motorola. Sicherheitsupdates garantiert bis Mitte 2022.
  • Gehäuse: Elegantes und gut verarbeitetes Gehäuse mit Spritzwasserschutz (IP52) und Corning Gorilla Glas 4 auf der Vorder- und Rückseite.
  • Display: Scharfes (2520 x 1080) und helles IPS-Display im modernen 21:9 Format mit Punch-Hole.
  • Kameras: Sehr gute Dual-Hauptkamera mit 48 MP Auflösung. Dazu eine überzeugende Frontkamera mit 25 MP.
  • Leistung und Ausstattung: Schneller Mittelklasse SoC von Samsung (Exynos 7 9609). Dazu gibts angemessene 4 GB Arbeitsspeicher und einen großen sowie schnellen UFS-Speicher (128 GB). Ordentliche Akkulaufzeit mit 3500 mAh Akkukapazität. Ein Klinkenanschluss ist an Bord.
  • Fazit: Ein starkes Gesamtpaket mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis, was sich auch nicht vor Smartphones in der Ober- und High End Klasse verstecken muss.

Android One vs. Pixel

Im Gegensatz zum Stock Android auf den Pixel Geräten, ist Android One noch minimalistischer und purer.

Um neben der Hardware, dem Gehäusedesign und den eingesetzten Materialien noch ein weiteres Argument zu haben, bekommen Pixel Smartphones Zusatzfeatures.

So hat das Stock Android von Google Pixel Phones eine spezielle Pixel Kamera App. Auch der Launcher ist etwas anders. Dieser wird Pixel Launcher genannt. Viele dieser Zusatzfunktionen sind exklusiv nur für Pixel Phones verfügbar, manche lassen sich aber z.B. über spezielle APK nachrüsten.

Stock Android auf Google Pixel 4 XL
Stock Android auf Google Pixel 4 XL

Bestes Google Pixel Phone

Google Pixel 4 XL

  • Software: Aktuellstes Stock Android 10.0 ohne Bloatware mit sehr langer Updateversorgung direkt von Google. Dazu gibts Pixel-exklusive Features wie die Pixel-Kamera und der Pixel-Launcher.
  • Gehäuse: Exzellent verarbeitetes Gehäuse mit Glasrückseite (Farben Weiß und Orange matt, Farbe Schwarz glänzend). Wasserfestigkeit nach IP68.
  • Display: 90 Hz OLED-Display im modernen 19:9 Format mit Notch. Leider mit nicht mehr zeitgemäßen Displayrändern oben und unten. Die Displayhelligkeit ist gut, aber schlechter als bei anderen High End Phones. Auflösung mit 3040 x 1440 (Pixel 4 XL) und 2280 x 1080 Pixeln (Pixel 4) sehr hoch.
  • Kameras: Die Dual-Hauptkamera mit 16 + 12,2 MP Auflösung macht sehr gute Fotos. Trotz „nur“ 8 MP macht die Frontkamera ebenfalls sehr gute Aufnahmen.
  • Leistung und Ausstattung: Extrem schneller High End SoC (Snapdragon 855) mit 6 GB Arbeitsspeicher und schnellem internen (UFS) Speicher mit 128 GB. Mittelmäßige Akkulaufzeit da Akku nur 3700 mAh (Pixel 4 XL) bzw. 2800 mAh (Pixel 4) Kapazität hat. Kein Klinkenanschluss.
  • Fazit: Googles Vorzeige-Smartphone mit dem Google zeigen möchte wie schnell Android sein kann. Es hat Pixel-exklusive Features, kann aber beim Preis-/Leistungsverhältnis schwer mit den OnePlus Geräten mithalten.

Vorteile von Stock Android

Stock Android hat viele Vorteile, ganz egal ob es das von Google vermarktete Android One oder normales Stock Android ist.

  • Regelmäßige Updates, da der Hersteller weniger Aufwand für die Anpassung an die Gerätehardware hat.
  • Bei Android One sind Updates sogar garantiert.
  • Durch die monatlichen Sicherheitsupdates ist dein Smartphone immer vor Schadsoftware geschützt. Durch Android-Versionsupdates bekommst du auch mal eine neue Android Version.
  • Keine installierte Bloatware. Nur die Google Apps sind drauf.
  • Viel mehr freier Speicher als bei einem Gerät mit Hersteller-UI, da Stock Android kaum zusätzliche Apps installiert hat.
  • Googles Material Design. Googles Designsprache ist auf einfache und intuitive Bedienung ausgelegt.
  • Günstiger Preis, da der Hersteller keine eigene Android Oberfläche designen und pflegen muss. Stattdessen kann er das schon fertige Stock Android nehmen. Diese Ersparnis an Ressourcen kann der Hersteller an den Kunden weitergeben.

Empfehlung Android One Einsteiger Phone

Angebot -21%

Motorola One Action

  • Software: Aktuelles Android One 10.0 ohne Bloatware. Ausnahme: Moto Actions Erweiterungen von Motorola. Sicherheitsupdates garantiert bis Mitte 2022.
  • Gehäuse: Gut verarbeitetes Gehäuse mit Kunststoffrückseite und Spritzwasserschutz (IP-X2).
  • Display: Für diese Preisklasse enorm scharfes (2520 x 1080) und helles IPS-Display im modernen 21:9 Format mit Punch-Hole.
  • Kameras: Triple-Hauptkamera mit 12 MP Auflösung und Action-Cam Funktion taugt als günstiger GoPro-Ersatz. Gute Frontkamera auf Mittelklasseniveau mit 12 MP.
  • Leistung und Ausstattung: Ausreichend schneller Mittelklasse SoC von Samsung (Exynos 7 9609). 4 GB Arbeitsspeicher kombiniert mit schnellem und großen UFS-Speicher mit 128 GB. Gute Akkulaufzeit mit 3500 mAh Akkukapazität. Ein Klinkenanschluss ist an Bord.
  • Fazit: Sehr gute Ausstattung zu einem sehr guten Preis. Als Zusatz gibts einen großen und schnellen internen Speicher, beides außergewöhnlich gut in dieser Preisklasse!


Empfehlung Android One Mittelklasse Phone

Angebot -31%

Motorola One Vision

  • Software: Aktuelles Android One 10.0 ohne Bloatware. Ausnahme: Moto Actions Erweiterungen von Motorola. Sicherheitsupdates garantiert bis Mitte 2022.
  • Gehäuse: Elegantes und gut verarbeitetes Gehäuse mit Spritzwasserschutz (IP52) und Corning Gorilla Glas 4 auf der Vorder- und Rückseite.
  • Display: Scharfes (2520 x 1080) und helles IPS-Display im modernen 21:9 Format mit Punch-Hole.
  • Kameras: Sehr gute Dual-Hauptkamera mit 48 MP Auflösung. Dazu eine überzeugende Frontkamera mit 25 MP.
  • Leistung und Ausstattung: Schneller Mittelklasse SoC von Samsung (Exynos 7 9609). Dazu gibts angemessene 4 GB Arbeitsspeicher und einen großen sowie schnellen UFS-Speicher (128 GB). Ordentliche Akkulaufzeit mit 3500 mAh Akkukapazität. Ein Klinkenanschluss ist an Bord.
  • Fazit: Ein starkes Gesamtpaket mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis, was sich auch nicht vor Smartphones in der Ober- und High End Klasse verstecken muss.


Android Go

Google hat Android Go Ende 2017 auf den Markt gebracht um pures Android auch auf sehr günstige Handys mit schwacher Hardware zu bringen. Android Go Smartphones werden deshalb primär in Entwicklungs- und Schwellenländern verkauft, da die dortige Bevölkerung geringe Einkommen hat und die Handys deshalb günstiger sein müssen. Aber auch bei uns in Deutschland kriegt man mittlerweile einige Android Go Handys.

Android Go ist optimiert für Smartphones die nur 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB internen Speicher haben. Natürlich gibt es auch Android Go Smartphones die mehr Arbeitsspeicher oder mehr internen Speicher haben.

Die aktuellsten Android Go Version ist 10.0. Diese ist im September 2019 herausgekommen. Eines der ersten Android 10.0 (Go) Smartphones in Europa ist das Nokia 1.3. Dieses ist übrigens auch meine Empfehlung bei den Android Go Smartphones.


Vorteile von Android Go

Hier in kürze alle Vorteile von Android Go auf einen Blick. Die gesamte ausführliche Liste findest du hier auf der Android Go Seite.

  • Sehr Günstig: Android Go Smartphones sind extrem günstig und es ist meine Empfehlung, wenn du ein Smartphone unter 100€ suchst.
  • Mehr Speicher: Die Apps die auf Android Go Smartphones installiert sind, sind deutlich kleiner. Ein Android Go Smartphone mit 8 GB internem Speicher hat doppelt so viel freien Speicher, wie ein normales Android Smartphone.
  • Bessere Leistung: Apps starten bei Android Go schneller, da die meisten Daten der Apps in der Cloud liegen.
  • Geringer Datenverbrauch: Nicht nur der Datenverbrauch der Apps und des gesamten Android Systems ist durch Android Go geringer, auch der Datenverbrauch über Mobilfunk ist kleiner.
  • Sicherheit: Mit Android Go bekommen auch sehr günstige Handys Sicherheitsfunktionen, die sonst nur das „große“ Android (One) hat.


Was ist eine Custom-ROM?

Eine Custom-ROM ist eine Android Version, die von freien Programmierern entwickelt wurde. Diese nehmen als Basis entweder die freie Open Source Version von Android oder die Stock-ROM eines Smartphones. Im nächsten Schritt verändern sie die Optik und/oder fügen Funktionen hinzu oder entfernen welche. Fertig ist eine Custom-ROM.

Die Custom-ROM lädst du zuerst in einem Forum oder auf der Seite der Entwickler herunter. Anschließend wird die Custom-ROM dann mit speziellen Tools auf das Smartphone übertragen. Sie ersetzt dann komplett die ursprüngliche Android-Version des Phones.

Durch Custom-ROMs ist es möglich auf einem Smartphone das statt Stock Android eine Hersteller-UI hat, Stock Android aufzuspielen. Die bekannteste Custom-ROM ist LineageOS. Das Team, welches diese ROM entwickelt, ist aus dem Team hervorgegangen, welches vorher das sehr bekannte CyanogenMod entwickelt hat.

Nachteile einer Custom-ROM

Doch leider haben Custom-ROMs auch Nachteile.

  • Du verlierst die Garantie, wenn dein Smartphone Hersteller nicht explizit erlaubt hat andere ROMs aufzuspielen.
  • Custom-ROMs können ein Sicherheitsrisiko sein. Es gibt extrem viele ROMs und viele stammen von nur einem Entwickler. Du kannst dir nicht sicher sein, ob dieser Schadsoftware in die ROM integriert hat. Wenn du allerdings bekannte ROMs wie LineageOS nimmst, ist das Risiko sehr gering, da es von bekannten und renommierten Programmierern entwickelt wird.
  • Wenn du unerfahren bist oder dich nicht genau an die Anleitung hältst, kann es passieren, dass du dein Smartphone beschädigst und dieses nicht mehr gestartet werden kann.
  • Die Smartphones laufen oft instabil, d.h. sie stürzen öfter ab. Das ist besonders bei Smartphones der Fall, für die es auf offiziellem Wegen nicht möglich ist die Hersteller-ROM zu ersetzen. Der Grund für diese Instabilität ist, dass es dann für die ROM-Entwickler schwer ist passende Treiber zu finden, da der Smartphone Hersteller diese nicht bereitstellt.

Vorteile einer Custom-ROM

Stock Android

Der große Vorteil einer Custom-ROM ist, dass man auf einem Phone mit Hersteller-UI, sich Stock Android installieren kann. Leider geht das einher mit den oben genannten Nachteilen.

Geschwindigkeit

Die Performance ist bei Custom-ROMs ebenfalls besser, da die Entwickler unnötigen Ballast rausschmeißen können, wie z.B. Bloatware oder Apps. Außerdem ist es möglich sein Smartphone zu übertakten (overcklocking). Ja richtig gelesen, du kannst mit einer Custom-ROM problemlos an der Taktrate deines SoCs rumspielen und den Takt erhöhen. Aber nur solange, bis es unstabil läuft und regelmäßig abstürzt. Dann heißt es wieder zurückdrehen und weiter probieren.

Längere Akkulaufzeit

Analog zum Übertakten um eine bessere Performance zu bekommen, kannst du dein Smartphone auch untertakten (underclocking), um eine bessere Akkulaufzeit rauszuholen. Denn wenn die Taktrate des SoCs geringer ist, verbraucht dein Smartphone weniger Strom. Das sorgt dafür, dass dein Akku länger hält. Das oben erwähnte Fehler von Bloatware auf einem Smartphone mit Custom-ROM und/oder Stock Android sorgt aber ebenfalls dafür, dass der Akku länger hält.

Immer die aktuellste Android-Version

Warum wohl die meisten eine Custom-ROM auf dem Smartphone installieren, ist weil sie es leid sind, dass das Smartphone keine Updates erhält oder sie lange auf das nächste/neueste Update warten müssen. Bei Custom-ROMs hast du eine neue Android Version in der Regel innerhalb von ein paar Tagen. Du bist immer Top-Aktuell!

Vielfältigkeit und Abwechslung

Der letzte Vorteil ist die Vielfältigkeit an ROMs die es gibt. Das kommt besonders zum tragen wenn man ein Gerät hat, wo es offiziell möglich ist andere ROMs zu installieren. Das wären z.B. Google Pixel und OnePlus Geräte, also Stock Android Phones. Hierfür gibt es hunderte Custom-ROMs und jede hat ein anderes Design oder andere Funktionen.

Man kann sich dann also richtig austoben und vieles ausprobieren. Die Anlaufstelle schlechthin für Custom-ROMs ist ohne jeden Zweifel das Forum von XDA Developers. Hier treibt sich weltweit die größte Community an Entwicklern und Nutzern von Custom-ROMs herum.

Falls du dir also ein Smartphone kaufen willst um dir eine Custom-ROM drauf zu installieren, dann schau dich im XDA Forum um, ob es überhaupt ROMs für dein Gerät gibt und wie stark die Community ist. Wenn für ein Smartphone nur ein Entwickler hin und wieder eine ROM raushaut und sonst 20 User dort gelegentlich hin und wieder schreiben, dann vergiss es. Das ist zu wenig!

Nach meiner Erfahrung muss die Community eine gewisse Größe haben, damit auch regelmäßig Fortschritt in den ROMs zu sehen ist. Es ist deshalb gut wenn es mindestens 10 verschiedene Custom-ROMs für das Smartphone gibt. Das zeigt, dass das Phone populär ist und die Entwickler dadurch einen Antrieb haben, regelmäßig ihre ROMs weiter zu entwickeln und Fehler auszumerzen.


Custom-ROM = OnePlus Smartphones!

OnePlus unterstützt offiziell die Installation von Custom-ROMs und das Öffnen des Boatloaders wird dem Nutzer einfach gemacht. Wenn du also viel mit Custom-ROMs rumspielen möchtest, dann hol dir am besten ein OnePlus Gerät.

Angebot -4%

OnePlus 8

  • Software: Aktuellstes Stock Android 10.0 mit OxygenOS, welches Stock Android um viele Features erweitert. Offizielle Erlaubnis des Herstellers um Custom-ROMs zu installieren. Installation eines 100 % Vanilla Stock Android damit problemlos möglich.
  • Gehäuse: Sehr gut verarbeitetes und hochwertiges Gehäuse aus Glasrückseite und Metallrahmen. Auf einer Stufe mit dem OnePlus 8 Pro.
  • Display: Sehr helles 90 Hz AMOLED-Display mit 2400 x 1080 Pixeln Auflösung im modernen 20:9 Format mit Tropfen-Notch. Integrierter Fingerabdruckscanner im Display.
  • Kameras: Im Vergleich zum Vorgänger 7T verbesserte 48 MP Triple-Hauptkamera und 16 MP Frontkamera.
  • Leistung und Ausstattung: Aktuellste High End Hardware bestehend aus dem High End SoC Snapdragon 865 mit 5G-Modem, 8 oder 12 GB RAM und schnellem 128 oder 256 GB internen UFS-Speicher. Starke Akkulaufzeit durch sehr großen 4300 mAh Akku. Kein Klinkenanschluss.
  • Fazit: Tolles High End-Smartphone mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis und aktuellster Technik wie dem 5G-Modem. Einziges Manko ist der fehlende Klinkenanschluss.


Anderen Launcher installieren

Kann man nicht einfach nur den Launcher ersetzen?

In Foren fragen Nutzer oft ob sie denn auf einfachem Wege ihr Smartphone so verändern können, dass es wie ein Stock Android Phone aussieht. Oder es gibt Leute wie ich es einer bin, die sagen dass sie keine Hersteller-UIs mögen weil es Ihnen optisch nicht gefällt.

Es wird dann oft gesagt, dass man ja einfach einen anderen Launcher downloaden und installieren kann und zack soll das Smartphone wie ein Google Pixel Phone aussehen. Aber nein, dem ist nicht so. Denn mit einem anderen Launcher sieht zwar der Homescreen wie bei einem Stock Android Smartphone aus, aber der ganze Rest sieht weiter nach Hersteller-UI aus.

Man darf nämlich nicht vergessen, dass die Einstellungen was das Design und die Sortierung angeht, weiter angepasst bleiben. Auch die Benachrichtigungszentrale und der Sperrbildschirm bleiben weiter so, wie der Hersteller sie an seine eigene UI-Philosophie angepasst hat. Ganz zu schweigen von Bloatware die sich oft nie ganz deinstallieren oder deaktivieren lässt.

Ein anderer Launcher macht ein Smartphone mit Hersteller-UI also nicht zu einem Stock Android Phone.


Hersteller mit Stock Android Smartphones

Es gibt zwar viele Handy Hersteller, aber nur wenige Hersteller setzen Stock Android ein. Die meisten großen Hersteller setzen eigene UIs ein, da sie sich von den Mitbewerbern absetzen wollen. Der Android Markt ist nämlich sehr umkämpft und es ist deshalb für die großen Player wie Samsung, Huawei und Xiaomi wichtig durch Alleinstellungsmerkmale sichtbar zu sein.

Es gibt aber auch heute noch Hersteller, deren Philosophie es ist ein schlankes und pures Android auf ihren Smartphones zu installieren, damit das Gerät schnell und einfach zu bedienen ist. Die Hersteller setzen sich dann von den Konkurrenten durch spezielle Gehäusedesigns oder zusätzliche Apps ab. Die Basis bleibt aber ein Stock Android.

Die Folgenden Hersteller bieten eine große Auswahl an Stock Android Smartphones an:

Die folgenden Hersteller bieten vereinzelt Stock Android Phones an, z.B. durch das Android One Programm. Meist sind sie aber in anderen Ländern aktiv, sodass man die Smartphones nicht hier in Deutschland bekommt:


Beste Stock Android Smartphones für jede Preisklasse

Wenn du dich dazu entschieden hast ein Smartphone mit Stock Android zu kaufen, dann musst du dir erstmal klar werden wie viel Geld du ausgeben willst.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass es heutzutage nicht mehr nötig ist ein Smartphone für fast 1000€ zu kaufen. Gerade Stock Android Smartphones sind nämlich günstiger als Geräte mit Hersteller-UI, da der Hersteller kein Geld für die Entwicklung einer eigenen Oberfläche ausgeben muss. Diese Ersparnis geben die Hersteller oft an ihre Kunden weiter.

Du bekommst bei Stock Android Phones also mehr Smartphone für dein Geld!


Top 5 Liste

Bevor ich dir meine Empfehlungen in den einzelnen Preisklassen präsentiere, möchte ich dir einen Shortcut zeigen! Ich habe eine Top 5 Liste erstellt, mit den meiner Meinung nach empfehlenswertesten Smartphones mit Stock Android. Dort sind ebenfalls die besten Handys aus alle Preisklassen vertreten.

In diese Top 5 schaffen es aber nur meine absoluten Lieblinge! 5 Smartphones mit purem Android, die ich ohne mit der Wimper zu zucken kaufen würde, wenn mir jemand sagen würde: „Adam, kauf 5 Stock Android Smartphones aus allen Preisklassen, die du empfehlen würdest und die du vor allem unbedingt in deiner Sammlung haben musst“.

Also, schau mal rein!


High End Smartphones

Bei Stock Android Smartphones aus der High End Klasse ab 400€, muss man schon wirklich viel für sein Geld bekommen, damit der Preis gerechtfertigt ist. Ich erwarte bei einem High End Smartphone was gut und gerne mal über 600€ kosten kann, dass es an Hardware das Beste vom Besten verbaut hat, was auf dem Markt gerade verfügbar ist.

Der Grund dafür ist die heutzutage sehr starke Mittelklasse. Viele chinesische Hersteller haben die Preise enorm gedrückt, sodass man in der Mittelklasse nun Smartphones bekommt, für die man früher High End Preise zahlen musste. Und das hat sich auch auf den Markt für Smartphones mit Stock Android ausgewirkt.

Aber es gibt tatsächlich noch High End Smartphones die ich empfehlen kann. Sei es weil sie ein perfektes Display haben, sehr gute Kameras oder einfach nur edle Gehäusematerialien verwenden.

Meine aktuelle Empfehlung in der High-End Klasse ist das OnePlus 8.


Mittelklasse Smartphones

In der Mittelklasse kann man schon dauerhaft glücklich werden. Damit meine ich, dass du in der Mittelklasse mittlerweile soviel Smartphone mit Stock Android für dein Geld bekommst, dass du das Gerät auch ein paar Jahre nutzen kannst. Zur Mittelklasse zählen für mich Smartphones die aktuell nicht mehr als 400€ kosten.

Ich achte darauf, dass gewisse Mindeststandards eingehalten werden. Andernfalls kann ich das Smartphone einfach nicht empfehlen, denn ich will ja, dass du einen Preis-/Leistungssieger bekommst.

Das Motorola One Vision ist meine aktuelle Empfehlung in dieser Preisklasse. Wenn du ein Smartphone willst, dass Stock Android hat und gleichzeitig Leistung aus der Oberklasse liefert, zu einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis, dann bist du beim One Vision goldrichtig. Das kannst du auch mehrere Jahre nutzen, ohne dir Sorgen machen zu müssen, dass es irgendwann zu langsam sein wird oder es keine Sicherheitsupdates mehr gibt.


Einsteiger Smartphones

Die Einsteigerklasse ist für Smartphone Käufer eine sehr schwierige Preisklasse. Denn in dieser Preisklasse ist bei vielen Herstellern nicht viel Budget vorhanden, um gute Hardware zu verbauen. Umso mehr muss man darauf achten, was man kauft. Doch auch in der Einsteigerklasse bis 200€, gibt es sehr gute Geräte mit Stock Android.

Ich schaue mir natürlich regelmäßig den Markt an, damit ich dir die besten Phones in dieser Preisklasse empfehlen kann. Mit dem Motorola One Action, der aktuellen Einsteiger Empfehlung, machst du nichts falsch, denn du bekommst ein sauberes Stock Android in Zusammenarbeit mit guter Hardware. So hast du lange Spaß an dem Gerät.


Smartphones mit Android One

Wenn du dich dazu entschieden hast ein Smartphone mit Android One zu kaufen, dann kann ich dich dazu nur beglückwünschen. Denn du bekommst ein Smartphone, welches durch die garantierten Updates immer sicher und aktuell ist.

Android One wird fast nur bei günstigen Smartphones der Einsteigerklasse und vereinzelt bei Mittelklasse Geräten angeboten. Viele High End Handys mit Android One gibt es nicht. Grob gesagt gibt es bei uns in Deutschland aktuell drei große Hersteller die den Android One Markt unter sich aufteilen. Motorola, Nokia und Xiaomi.

Mit meiner aktuellen Android One Empfehlung, dem Motorola One Vision, wirst du garantiert lange Zeit glücklich sein.


Stock Android Online-Kaufberater

Du bist unsicher, welches Smartphone du nehmen sollst? Dann probier mal den Online-Kaufberater von Purdroid.de!

Stock Android und Android One Online-Kaufberater

4 Gedanken zu „Stock Android Smartphones 2020 – Die besten Phones mit Stock Android“

  1. Hallo,
    vielen Dank für die hervorragende und aktuelle Dar- bzw. Gegenüberstellung von Android Smartphones. Mir ist aufgefallen, dass hier keine ASUS Smartphones auftauchen. Gibt es einen Grund Dafür?

    Gruß

    F.Renner

    Antworten
    • Hallo Florian,

      vielen Dank für das Lob!

      Bisher habe ich Asus nie als Stock Android Smartphones gesehen, weil die Oberfläche zu stark verändert ist. Ich habe mir gerade mal zwei aktuelle Modelle angeschaut (ROG und Zenphone 6). Beim ROG ist die UI extrem verändert (ich finde sie geradezu hässlich, aber gut, das ist Geschmackssache 🙂 ). Das Zenphone 6 geht schon eher in die Richtung Stock, das müsste ich mir mal genauer anschauen, ob ich das als Stock Android Smartphone durchgehen lassen kann.

      Würdest du denn die Asus Geräte als Stock Android Phones bezeichnen?

      Grüße,

      Adam

      Antworten
  2. Hallo Adam,

    mir ging es eigentlich speziell um das ZenFone 6. Ich finde jetzt leider nicht mehr, auf welcher Seite ich das gelesen habe, aber dort wurde das System als Stock Android beschrieben: außer den Google-Apps soll keine Bloatware installiert sein, von Haus aus nur Facebook und Instagramm, in den Einstellungen nur minimale Anpassungen. Da ich selbst Umsteiger bin (von IPhone auf Huawei P20) habe ich mich mit den Varianten der Android-Betriebssysteme vorab nicht auseinandergesetzt. Mein nächstes soll aber in Richtung Android One oder Stock Android gehen. Wie du selbst schreibst, ist Dir auch ein Klinkenanschluss wichtig, genau wie mir. Meine Wahl würde daher auf ein OnePlus fallen, da haben die aktuellen aber keinen mehr.

    Würde mich interessieren, wie Du das ZenFone 6 einschätzt.

    Liebe Grüße

    Florian

    Antworten
    • Hallo Florian,

      ich hab mir das Gerät nun genauer angeschaut und ich würde es tatsächlich als Stock Android durchgehen lassen! Für den Preis ist es ja das, was OnePlus früher war: ein günstiges Flaggschiff!

      Es ist auf jeden Fall eine interessante Alternativ zum OnePlus 7T im unteren High End Bereich. Beide haben ihre Vor- und Nachteile gegenüber dem anderen. Was aber beim OnePlus bleibt und was dazu führt, dass ich dieses dir eher empfehlen würde: Du kannst auf den OnePlus Geräten Custom ROMs installieren. Offiziell vom Hersteller erlaubt! So ist es problemlos möglich ein wirklich pures Stock Android zu installieren.

      Wenn dir das Zenphone 6 aber besser gefällt und du bei diesem ein besseres Gefühl hast, dann hol dir das! Damit wirst du nichts falsch machen- Ist ein super Phone und hat ja auch bereits Android 10.

      Grüße,

      Adam

      Antworten

Schreibe einen Kommentar