Android Go Smartphones

Die besten Android Go Smartphones in 2022: Sehr günstig und mit purem Android

Android Go bietet dir die Möglichkeit ein Smartphone zu bekommen was mit einem Preis von meist unter 100 Euro nicht nur extrem günstig ist, sondern gleichzeitig auch schnell, sicher und aktuell ist. Die besten und empfehlenswertesten Smartphones mit Android Go findest du natürlich hier bei Purdroid!

Mit Android Go bekommst du ein Smartphone was die folgenden Vorteile in einem sehr günstigen Handy vereint:

  • Extrem günstig mit Preisen unter 100 Euro
  • Schnell, trotz vergleichsweise schwacher Hardware
  • Sauberes Android Go ohne Werbung, nervigen Zusatzapps und Bloatware
  • Viel freier Speicher, da die Apps bei Android Go Phones deutlich kleiner sind
  • Sicherheit wird gewährleistet, da Google spezielle Funktionen in Android Go einbaut, die dein Smartphone sicher machen
Unsere Empfehlung
Motorola Moto E20

Android Go Smartphone mit guter Leistung

Das Moto E20 setzt auf Android Go und hat trotz des geringen Preises genug Leistung und eine ordentliche Verarbeitung. Das geringe Gewicht ist ein weiteres Highlight des Gerätes.

Preis prüfen

Mit einem 4.000 mAh starken Akku ausgestattet, arbeitet das Motorola Moto E20 über einen leistungsstarken Unisoc T606 1,6 GHz Prozessor. Das 6,5 Zoll große Display erzielt eine Auflösung von 720 x 1600 Pixel. Die rückseitige Kamera bringt es auf 13 Megapixel, während die Selfie-Kamera 5 Megapixel zu bieten hat. Trotz des günstigen Preises ist sogar ein Fingerabdrucksensor installiert und du verfügst beim E20 über 32 GB internen Speicher. Zudem ist das aktuelle Android 11 bereits aufgespielt, sodass du direkt ohne System-Update loslegen kannst.

Der Verfolger
Nokia 1.4

Großes Display und Dual-Kamera

Das Nokia 1.4 hat ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Es hat ein großes Display mit HD Auflösung, eine ordentliche Dual-Kamera und setzt auf das pure Android Go.

Preis prüfen

Das 6,51 Zoll große Display vom Nokia 1.4 verschafft dir einen tiefenscharfen Überblick in HD-Auflösung. Das vorinstallierte Android 10 arbeitet mit 2 GB RAM und kann sich via 4G mit dem Internet verbinden. Wobei es sich hier um ein Dual-SIM Smartphone handelt. Der interne Speicher umfasst 32 GB. Ebenso hat Nokia einen 4.000 mAh starken Akku und Fingerabdrucksensor verbaut. Somit erhältst du ein grundsolides Android Go Smartphone mit erstklassigem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Sehr günstig
ZTE Blade A31

Mega günstig und trotzdem gut

Das Blade A31 von ZTE ist ein Einsteiger Smartphone für weit unter 100 Euro, was trotzdem nicht viel falsch macht. Aktuelles Android Go 11, 4G-Empfang und ein Display mit HD-Auflösung, da kann man nicht meckern!

Preis prüfen

Das ZTE Blade A31 arbeitet mit Android 11 Go und verbindet dich via 4G mit dem mobilen Internet. Auch hier kannst du auf einen 32 GB großen Speicher zurückgreifen. Das Display fällt mit 5,45 Zoll etwas kompakter aus. Dessen Auflösung beträgt 1440 x 720 Pixel. Darunter sitzt ein leistungsstarker Octa Core Prozessor unter dem Bildschirm. Im Vergleich mit den zuvor genannten Android Go Smartphones, wirkt das Blade A31 etwas abgespeckt. Dafür glänzt es mit einem sehr guten Preis weit unter 100 Euro.

Wenn du mehr willst
Nokia G10

Sehr günstiges Android One Phone

Das Nokia G10 ist ein sehr günstiges Einsteiger Smartphone von Nokia, mit Android One. Letzteres sorgt dafür, dass es trotzdem schnell genug im Alltag ist.

Preis prüfen

Eines der wenigen Smartphones um die 100 Euro, welches dem E7i Power in punkto Akkuleistung die Stirn bietet. 5.050 mAh stecken unter dem Gehäuse vom Nokia G10, welche bis zu 3 Tage Laufzeit erzielen. Der Arbeitsspeicher wird mit 3 GB beziffert, während der interne Speicher 32 GB beträgt. Das Handy verwendet einen MediaTek Helio G25  Prozessor und arbeitet mit Dual-SIM. Außerdem sorgt der Fingerabdrucksensor für mehr Sicherheit in der täglichen Anwendung. Auf der Rückseite bekommst du drei Kameras geboten, welche mit intelligenten KI-Modi arbeiten.

Mit Riesen-Akku
Motorola Moto E7i Power

Starkes Billig-Smartphone

Motorola hat dem E7i Power einen riesigen 5000 mAh Akku spendiert, der in Verbindung mit der sparsamen Hardware und dem puren und schlanken Android, zu sehr langen Laufzeiten führt.

Preis prüfen

Wenn dir eine besonders lange Akkulaufzeit wichtig ist, empfehlen wir dir das Motorola Moto E7i Power. Denn es verfügt über satte 5.000 mAh und übertrifft damit so ziemlich jedes Android Go Smartphone in seiner Preisklasse. Oben drauf gibt es noch einen 32 GB Speicher sowie ein 6,52 Zoll großes Display mit 1600 x 720 Pixel. Unterwegs verbindest du dich via 4G mit dem Mobilfunknetz – zu Hause gibt es das datensparsame WLAN. Das Dual-SIM Handy fotografiert mit 13 Megapixel und bietet dir Android 10 als Ausgangsversion.

Auch gut
Blackview A80

4 Linsen und trotzdem sehr günstig

Trotz des extrem geringen Preises schafft es Blackview in seinem A80 ein Kameramodul mit 4 Linsen einzubauen.

Preis prüfen

Auf diesem Smartphone ist Android 10 Go installiert. Das Blackview A80 verfügt mit 6,21 Zoll über ein minimal kleineres Display. Dafür bietet sein Akku mit 4.200 mAh ein wenig mehr Leistung. Der interne Speicher beträgt immerhin 16 GB und neben dem Fingerabdrucksensor kannst du auch Face ID nutzen. Für optisch ansprechende Bilder sorgt die 13 Megapixel Quad-Kamera. Auf der Vorderseite gibt es dazu noch 5 Megapixel für Selfies. Das A80 wird ohne Vertrag geliefert und ist mit 4G kompatibel.



Purdroid GIF transparent

Warum du uns vertrauen kannst

Das Team von Purdroid setzt sich aus technikbegeisterten Redakteuren zusammen. Gemeinsam haben wir schon weit über 100 Ratgeber zu Smartphones, Tablets, Smartwatches und anderen Endgeräten geschrieben. Bevor wir zu Android Go Smartphones recherchierten, veröffentlichten wir bereits Artikel über Stock Android Smartphones, Google Handys und die besten Android One Smartphones

Bevor du so einen Beitrag lesen kannst, investieren wir viel Zeit. Es wäre ein Leichtes, lediglich die Informationen der Hersteller zusammen zu fassen. Wir möchten jedoch mehr bieten und suchen deshalb ebenso nach Erfahrungsberichten, Video Reviews sowie Rezensionen. Wenn es uns möglich ist, testen wir manche Geräte sogar selbst (Testberichte). Auf diese Weise stellen wir dir den berühmten Mehrwert bereit.

Dabei gewinnt bei uns nicht einfach das teuerste Produkt, weil es uns die höchste Provision einbringen würde. Purdroid bewertet neutral, ohne irgendeine Marke zu favorisieren.


Für wen ein Android Go Smartphone gedacht ist

Android Go versteht sich als schlankes Betriebssystem ohne viel Schnickschnack. Dabei hat es folgende Vorteile zu bieten: 

Sehr Günstig: Android Go Smartphones sind extrem günstig. Es handelt sich hierbei häufig um Smartphones unter 100 Euro. Möglich machen es unter anderem die günstigeren Lizenzgebühren für Hersteller, welche an Google zu entrichten sind. Schon allein deshalb kosten Android One Smartphones im Vergleich einiges mehr. 

Mehr Speicher: Vorinstallierte Apps zeichnen sich bei Android Go durch ihre geringe Größe aus. Das wird möglich gemacht, indem Google viele App-Funktionen in die Cloud auslagert. Das Ergebnis ist, dass ein Android Go Smartphone mit 8 GB internem Speicher doppelt so viel freien Speicher hat, wie ein normales Android Smartphone.

Bessere Leistung: Die Apps starten bei Android Go schneller, weil die meisten Daten der App in der Cloud liegen. So muss das Smartphone beim Starten der App nicht so viele Daten laden. Zu den optimierten Apps zählen Google Maps, die Galerie App (Gallery Go), Google Assistant Go sowie die Such-App „Google Go“.

Geringer Datenverbrauch: Nicht nur der Datenverbrauch der Apps und des gesamten Android Systems ist durch Android Go geringer. Du wirst es ebenso beim Mobilfunkverkehr merken. Gedankt sei es dem eingebauten Data-Manager von Google. Der Chrome Browser verfügt ebenfalls über eine Funktion, welche den Verbrauch überwacht. Obendrein erhältst du Vorschläge vom PlayStore, welche Apps nur wenige Daten verbrauchen bzw. den internen Speicher nur geringfügig belegen.

Sicherheit: Mit Android Go bekommen auch sehr günstige Handys Sicherheitsfunktionen, die sonst nur das hochpreisige Google Smartphones enthalten. Allen voran die Funktion “Play Protect”, welche die installierten Apps wie ein Virenscanner durchsucht und bei Schadprogrammen Alarm schlägt. Dieses Feature ist jederzeit aktiv, also auch im Offline-Modus.


Das sind unsere Auswahl- und Bewertungskriterien

Inzwischen ist eine Reihe von Android Go Smartphones im Handel erhältlich. Deshalb sollst du wissen, nach welchen Kriterien wir die verfügbaren Modelle verglichen haben. 

Prozessor & Arbeitsspeicher

Die Basis für ein gut funktionierendes Smartphone setzt sich aus einem leistungsstarken Prozessor sowie ausreichend Arbeitsspeicher zusammen. Android Go funktioniert selbst auf verhältnismäßig schwachen Handys einwandfrei. Viele Hersteller nehmen dies zum Anlass, um die besagten Smartphones nur mit einem Minimum an Leistung auszustatten.

Hinsichtlich des Arbeitsspeichers, gelten 2 GB bei Android Go Smartphones als guter Standard. Manche Modelle kommen sogar mit nur einem Gigabyte RAM daher. Beim Prozessor sollte es mindestens ein Quadcore sein. Vereinzelt haben wir in dieser günstigen Preisklasse sogar Octacore-Prozessoren gefunden. 

Display & Auflösung

Die verfügbaren Display-Größen variieren zwischen 5,0 und 6,5 Zoll. Hier musst du also gegenüber höherpreisigen Smartphones keine Abstriche hinnehmen. Womöglich aber bei der Auflösung bzw. der Qualität des Displays selbst. Du darfst also kein 4K erwarten, aber weniger als eine HD-Auflösung musst du nicht hinnehmen. Ein Amoled-Display wirst du nur sehr selten finden. Es bleibt auch hier klar, dass die meisten Android Go Smartphones keine Highend-Produkte sein sollen.

Drahtlose Verbindungen

Obwohl wir hier von günstigen Smartphones mit schlankem Betriebssystem sprechen, kannst du trotzdem auf 4G setzen. Ob es in naher Zukunft auch Android Go Smartphones mit 5G zu kaufen gibt, bleibt zu hoffen. Doch mit dem LTE-Standard setzt du schon jetzt auf ein sehr schnelles mobiles Internet. Dessen Bandbreite genügt für hochauflösendes Streaming sowie Gaming.

Darüber hinaus hast du stets WLAN als Alternative zur Verfügung. Hinzu kommt eine Bluetooth-Verbindung, um dein Smartphone bspw. mit einer Smartwatch verbinden zu können. 

Kamera 

Auch bei den Android Go Smartphones ist es mittlerweile üblich, dass du zwei bis drei Kameras auf der Rückseite bekommst. Sie sind für Fotos und Videos mit verschiedenen Einstellungen gedacht. Von der Tiefenschärfe und Lichtempfindlichkeit kannst du schon ein wenig erwarten. Wenngleich die Qualität nicht mit einem Apple iPhone 13 o.Ä. vergleichbar ist. Am häufigsten fanden wir eine Auflösung von um die 13 Megapixel hinten und Selfie-Kameras mit bis zu 5 Megapixel. 

Sicherheit & Robustheit

Android Go verwendet das wichtige “Play Protect”, um dich vor dem Download schadhafter Apps zu bewahren. Ebenso kontrolliert es vorhandene Anwendungen auf potentielle Gefahren. Nicht selten wird auch bei Android Go Smartphones ein Fingerabdrucksensor verbaut. Selbst wenn dein Handy gestohlen werden sollte, hat der Dieb nicht viel davon.

Bei der Robustheit sind sowohl das Gehäuse als auch das Display einzubeziehen. Beide sollten aus hochwertigen und widerstandsfähigen Materialien bestehen. Wir empfehlen trotzdem eine passende Schutzhülle und eine Panzerglasfolie dazu. Ebenso sollten die Anschlüsse sowie Abdeckungen am Smartphone für eine intensive Nutzung ausgelegt sein.

Design

Was die Optik eines Smartphones betrifft, so fließt diese nicht in unsere Bewertung mit ein. Denn Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Doch wir haben berücksichtigt, wenn es ein Android Go Smartphone in verschiedenen Farben angeboten wird. Um somit den unterschiedlichen Vorstellungen der Käufer entgegen zu kommen.


Unsere Top Empfehlungen für Android Go Smartphones

  1. Motorola Moto E20
  2. Motorola Moto E20

    Android Go Smartphone mit guter Leistung

    Das Moto E20 setzt auf Android Go und hat trotz des geringen Preises genug Leistung und eine ordentliche Verarbeitung. Das geringe Gewicht ist ein weiteres Highlight des Gerätes.

    Preis prüfen
  3. Nokia 1.4
  4. Nokia 1.4

    Großes Display und Dual-Kamera

    Das Nokia 1.4 hat ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Es hat ein großes Display mit HD Auflösung, eine ordentliche Dual-Kamera und setzt auf das pure Android Go.

    Preis prüfen
  5. ZTE Blade A31
  6. ZTE Blade A31

    Mega günstig und trotzdem gut

    Das Blade A31 von ZTE ist ein Einsteiger Smartphone für weit unter 100 Euro, was trotzdem nicht viel falsch macht. Aktuelles Android Go 11, 4G-Empfang und ein Display mit HD-Auflösung, da kann man nicht meckern!

    Preis prüfen
  7. Nokia G10
  8. Nokia G10

    Sehr günstiges Android One Phone

    Das Nokia G10 ist ein sehr günstiges Einsteiger Smartphone von Nokia, mit Android One. Letzteres sorgt dafür, dass es trotzdem schnell genug im Alltag ist.

    Preis prüfen
  9. Motorola Moto E7i Power
  10. Motorola Moto E7i Power

    Starkes Billig-Smartphone

    Motorola hat dem E7i Power einen riesigen 5000 mAh Akku spendiert, der in Verbindung mit der sparsamen Hardware und dem puren und schlanken Android, zu sehr langen Laufzeiten führt.

    Preis prüfen
  11. Blackview A80
  12. Blackview A80

    4 Linsen und trotzdem sehr günstig

    Trotz des extrem geringen Preises schafft es Blackview in seinem A80 ein Kameramodul mit 4 Linsen einzubauen.

    Preis prüfen

Die erweiterte Konkurrenz

Mittlerweile sind einige Android Go Smartphones erhältlich, zu denen wir interessante Tests und Erfahrungsberichte fanden. Die nachfolgenden Handys fielen zunächst in unsere engere Auswahl. Schlussendlich entschieden wir uns dann doch gegen sie, weil wir die eine oder andere Schwäche feststellten.

Cubot Note 7

Ein 4G Smartphone mit Android 10 Go und einem 5,5 Zoll großen Display. Dazu verfügt das Cubot Note 7 über 16 GB internen Speicher und 2 GB RAM. Zusammen mit seiner dreifachen Kamera und 13 Megapixel, sieht alles nach einem brauchbaren und günstigen Smartphone für Einsteiger aus. Jedoch erweist sich der Akku als nicht besonders langlebig. Wer gern Portraits und Nahaufnahmen fotografieren möchte, sollte zudem ein anderes Smartphone wählen. Für Landschaftsaufnahmen ist das Cubot Note 7 dagegen ganz akzeptabel.

Doogee X96

Ein 6,52 Zoll großes Display sowie ein 5.400 mAh Akku sind vielversprechend. Das Doogee X96 bietet zudem einen Octacore-Prozessor mit 2 GB RAM. Auf seiner Rückseite befindet sich sogar eine vierfache Kamera. Allerdings fällt das Hauptobjektiv mit nur 8 MP etwas schwach aus. Eingespart wurde zudem etwas bei der Materialqualität. Aber das ist auch nicht verwunderlich, da das X96 recht günstig zu haben ist.

Ulefone Note 6

Das mit Android 11 ausgestattete Ulefone Note 6 verwendet einen Quadcore-Prozessor, aber lediglich 1 GB Arbeitsspeicher. Was aber noch viel schwerer wiegt: Das Ulefone Note 6 unterstützt kein 4G. Das schnelle LTE-Internet ist damit nicht umsetzbar. Immerhin besitzt es aber den Dual-SIM-Standard zwei Kameras auf der Rückseite mit KI-Technologie. Ebenfalls schwach zeigt sich dieses Smartphone beim nur 3.300 mAh Akku. 

Ulefone Note 7

Da möchte man meinen, dass beim direkten Nachfolger einiges besser gemacht wurde. Leider fällt der Akku mit 3.500 mAh nur geringfügig besser aus. Zudem setzt man beim Ulefone Note 7 weiterhin auf veraltete 3G-Funkverbindungen. On top ist lediglich Android 9.0 vorinstalliert. Die größte Kamera bringt es zudem nur auf 8 Megapixel. Insgesamt läuft das Ulefone Note 7 der modernen Zeit hinterher. Falls dich das aber nicht weiter stört, bekommst du hiermit ein günstiges Einsteigerhandy.

Wiko Y62

Ein weiteres Android Go Smartphone für wenig Geld und deshalb mit einigen Schwächen. Beginnen wir beim Wiko Y62 mit dem nur 3.000 mAh starken Akku. Gefolgt von der Kamera mit gerade einmal 5 Megapixel. Der interne Speicher beträgt nur 16 GB statt wie so oft 32 GB. Immerhin kann das Handy mit Dual-SIM arbeiten und verfügt mit 6,1 Zoll über ein ausreichend großes Display. Außerdem läuft es schon mit Android 11. 

Wiko Power U10

Gleich Marke, höherer Preis und bessere Ausstattung. Beim Wiko Power U10 darfst du dich auf einen 5.000 mAh Akku sowie 32 GB internen Speicher freuen. Das Display ist mit 6,82 Zoll ungewöhnlich groß und deshalb für Nutzer mit kleinen Händen nicht geeignet. Die Kamera schafft es auf 13 Megapixel. Mobilfunkverbindungen werden bis 4G empfangen. Der Octacore-Prozessor mit 1,6 GHz sowie die 2 GB RAM passen ebenso gut ins Bild. Kritisch war für uns, dass wir zum Zeitpunkt des Schreibens noch gar keine Rezensionen und Erfahrungsberichte zu diesem Android Go Smartphone fanden.

ZTE Blade A31 Lite

Was ein kleiner Zusatz bewirken kann. Während wir das ZTE Blade A31 Lite als gutes Android Go Smartphone empfehlen, fällt unser Urteil zur Lite-Version schlechter aus. Dessen Auflösung ist mit 480 x 960 Pixel deutlich geringer. Das Display misst aber nicht nur einen knappen halben Zoll weniger. Auch seine Pixeldichter ist weniger. Es werden zudem nur ein Quadcore-Prozessor sowie 1 GB Arbeitsspeicher verbaut. Es handelt sich hierbei also um eine erheblich abgespeckte Version.


Welche Android Go Version brauche ich?

Wie du anhand der obigen Empfehlungen sehen kannst, haben die Android Go Smartphones die wir empfehlen verschiedene Android (Go) Versionen.

Diese sind zu folgenden Zeitpunkten auf den Markt gekommen (dieser Zeitpunkt wird in der Fachsprache auch als „Release“ bezeichnet):

  • Android Go 11.0, Release September 2020
  • Android Go 10.0, Release September 2019
  • Android Go 9.0 (Pie), Release August 2018

Das heißt also, dass ein Android Go Smartphone welches schon Version 11 hat, fast 2 Jahre jünger ist, als eins was mit Version 9.0 daherkommt. Dadurch bekommt es auch noch länger Updates und ist so länger aktuell.

Normalerweise werden auf Purdroid nur Smartphones empfohlen, die die aktuelle oder zumindest vorletzte Android Version haben. Doch bei Android Go ist das anders. Das liegt vor allem am Preis und an der Menge der Smartphones.

Hier die Gründe, warum wir auch Android Go Smartphones mit der älteren Android Go Version 9.0 empfehlen:

  • Die eingebauten Sicherheitsfunktionen von Google (z.B. Play Protect, siehe unten bei „Vorteile von Android Go“) sorgen auch unabhängig von der installierten Android Version für ein Smartphone, was keine schadhaften Apps installiert hat.
  • Viele Hersteller pflegen auch weit nach Release ihre Geräte. Es gibt einige Android Go 9.0 Geräte die erst Ende 2019 auf den Markt kamen. Diese sind also noch gar nicht alt.
  • Es gibt nicht viele Android Go Smartphones in Deutschland, da es primär für Entwicklungsländer entwickelt wurde und bevorzugt dort vertrieben wird. Wenn du dir zusätzlich auch Android Go 9.0 Handys anguckst, hast du eine größere Auswahl.
  • Die Hersteller bringen allgemein wenige Android Go Smartphones auf den Markt. So ist das Nokia 1.3 das erste Android Go 10.0 Smartphones was in Deutschland auf den Markt kam und es hat Android 11.0 bekommen. Auch hier erhältst du mit Android Go 9.0 Phones eine größere Auswahl.

Trotzdem empfehlen wir lieber ein Smartphone zu nehmen, was mindestens Android 10.0 hat, wenn du das Handy mindestens 2 Jahre nutzen willst.


Was ist Android Go?

Google hat Android Go Ende 2017 auf den Markt gebracht um pures Android auch auf sehr günstige Handys mit schwacher Hardware zu bringen.

Android Go Smartphones werden deshalb primär in Entwicklungs- und Schwellenländern verkauft, da die dortige Bevölkerung geringe Einkommen hat und die Handys deshalb günstiger sein müssen. Aber auch bei uns in Deutschland kriegt man mittlerweile einige Android Go Handys.

Android Go 11.0 ist optimiert für Smartphones die nur 2 GB Arbeitsspeicher haben. Natürlich gibt es auch Android Go Smartphones die mehr Arbeitsspeicher oder mehr internen Speicher haben.

Die aktuellsten Android Go Version ist 11.0. Diese ist im September 2020 herausgekommen.

Eines der ersten Android 11.0 (Go) Smartphones in Europa ist das Nokia 1.3. Dieses Smartphone ist unsere Empfehlung bei den Android Go Smartphones.


Vorteile von Android Go

Hier alle Vorteile von Android Go auf einen Blick:

  • Sehr Günstig: Android Go Smartphones sind extrem günstig und es eine unserer Empfehlungen, wenn du ein Smartphone unter 100 Euro suchst. Die günstigeren Lizenzgebühren die die Hersteller im Vergleich zu Android One an Google zahlen müssen, ermöglichen es ebenfalls, dass Android Go Smartphones sehr günstig verkauft werden können.
  • Mehr Speicher: Die Apps die auf Android Go Smartphones installiert sind, sind deutlich kleiner. Das wird möglich gemacht, indem Google viele App-Funktionen in die Cloud auslagert. Das Ergebnis ist, dass ein Android Go Smartphone mit 8 GB internem Speicher doppelt so viel freien Speicher hat, wie ein normales Android Smartphone.
    Eine geringe Appgröße beschleunigt außerdem die Startzeit der Apps, was bei günstigen und leistungsschwächeren Handys viel bringt.
  • Bessere Leistung: Wie zuvor gesagt, starten Apps bei Android Go schneller, da die meisten Daten der App in der Cloud liegen. So muss das Smartphone beim Starten der App nicht so viele Daten laden. So merkt man den manchmal langsameren Speicher von Low Budget Handys nicht.
    Zu den optimierten Apps zählen Google Maps, die Galerie App (Gallery Go), Google Assistant Go und die die Google Suchapp „Google Go“.
  • Geringer Datenverbrauch: Nicht nur der Datenverbrauch der Apps und des gesamten Android Systems ist durch Android Go geringer, auch der Datenverbrauch über Mobilfunk ist kleiner. Das kommt dadurch zustande, dass Google einen Data-Manager eingebaut hat, der den Datenverbrauch überwacht und bei Bedarf z.B. Hintergrunddaten reduziert.
    Der Chrome Browser hat ebenfalls eine Funktion eingebaut, die den Verbrauch überwacht. Außerdem schlägt die Playstore App besonders Apps vor, die wenig Daten verbrauchen oder auf dem internen Speicher einnehmen.

    Diese Funktionen sind wichtig, weil besonders in Entwicklungsländer die Netze oft nicht gut ausgebaut sind und/oder die Tarife wenig Inklusivvolumen für Daten beinhalten.
  • Sicherheit: Mit Android Go bekommen auch sehr günstige Handys Sicherheitsfunktionen, die sonst nur das „große“ Android (One) hat. So haben alle Android Go Smartphones die Sicherheitsfunktion „Play Protect“ im Play Store eingebaut.
    Diese Funktion scannt die installierten Apps wie ein Virenscanner und sucht nach Schadprogrammen. Dazu braucht es keine Datenverbindung, diese Funktion klappt auch wenn du offline bist.

Deshalb bietet Google Android Go als separates Betriebssystem an

Google hat Android Go Ende 2017 auf den Markt gebracht, um pures Android auch auf sehr günstige Handys mit schwacher Hardware verfügbar zu machen. Android Go Smartphones werden deshalb primär in Entwicklungs- und Schwellenländern verkauft, da die dortige Bevölkerung geringe Einkommen hat. Doch die Nachfrage nach günstigen Handys ist hierzulande gestiegen. Weshalb mittlerweile auch deutschsprachige Versionen im Handel erhältlich sind.

Android Go 11.0 ist optimiert für Smartphones die nur 2 GB Arbeitsspeicher haben. Verfügt das Endgerät über mehr RAM, läuft das Betriebssystem selbstverständlich trotzdem. Es benötigt halt einfach nicht mehr Arbeitsspeicher, um ein flüssiges Nutzungserlebnis zu gewährleisten.


Was du nicht von Android Go Smartphones erwarten darfst

Wir schreiben hier über Handys in einer Preisspanne von ca. 80 bis 150 Euro. Deshalb muss dir bewusst sein, dass du kein Top-Highend-Smartphone bekommst. Bemerkbar macht sich dies bspw. am oftmals limitierten Speicher. Viele Android Go Smartphones sind bei 32 GB gedeckelt. Ebenso verbauen die Hersteller meist nur so viel Leistung, wie für den reibungslosen Ablauf benötigt werden. Also bspw. ein Quadcore-Prozessor statt einem Octacore-Prozessor. Viele Handys sind zudem auf 2 GB RAM limitiert. Aber es gibt für alles Ausnahmen.

Abstriche wirst du ebenfalls bei der Kamera hinnehmen müssen. Nicht nur in punkto maximaler Megapixel, sondern auch in Bezug auf die Tiefenschärfe sowie Lichtempfindlichkeit der Objektive. Womöglich hält der Akku auch nicht so lange durch wie bei teureren Smartphones. 

Dennoch erhältst du stets ein voll funktionsfähiges Handy und das in einer sehr günstigen Preisdimension.


Sind alle Chinahandys mit Android Go gut?

China Smartphones

Nein, absolut nicht. Natürlich gibt es viele China Hersteller die ein Smartphone nach dem anderen auf den Markt schmeißen, ohne sich danach noch um Updates und Fehlerbeseitigung für die vorherigen Geräte zu kümmern.

Aber Smartphones mit Fehlern, die das Gerät unbedienbar machen oder die dich dauernd nerven würden, würde wir sowieso niemals empfehlen. Du findest hier deshalb nur Android Go Smartphones die „fertig“ sind, das heißt sie sind zu Ende entwickelt und haben keine großen Bugs bzw. Fehler.

Selbstverständlich ist die Wahrscheinlichkeit bei einem Android Go Smartphone von Nokia höher, dass du dort noch in 2 Jahren Updates bekommst. Doch wenn das Smartphone gut läuft und du es normal verwendest, brauchst du keine regelmäßigen Updates.


Quellen

Weitere Artikel zum Thema