Die besten Android Go Smartphones 2020 bis 100€

Android Go bietet dir die Möglichkeit ein Smartphone zu bekommen was mit einem Preis von unter 100€ nicht nur extrem günstig ist, sondern gleichzeitig auch schnell, sicher und aktuell. Die besten und empfehlenswertesten Smartphones mit Android Go findest du hier bei Purdroid.de.

Mit Android Go bekommst du ein Smartphone was die folgenden Vorteile in einem sehr günstigen Handy vereint:

  • Extrem günstig mit Preisen unter 100€
  • Schnell trotz vergleichsweise schwacher Hardware
  • Sauberes Android Go ohne Werbung, nervige Zusatzapps und Bloatware
  • Viel freier Speicher, da die Apps bei Android Go Phones deutlich kleiner sind
  • Sicherheit wird gewährleistet, da Google spezielle Funktionen in Android Go einbaut, die dein Smartphone sicher machen

Mehr zu den Vorteilen von Android Go erfährst du hier oder wenn du nach unten scrollst.

Alle Android Go Empfehlungen unter 100€ (Link klicken und zur ausführlichen Vorstellung springen):


Beste Smartphones mit Android Go 10.0

Wenn du ein aktuelles Android Go Handy suchst mit dem du lange Freude haben willst, dann empfehle ich dir direkt ein Smartphone mit der aktuellen Android Go Version 10.0 zu nehmen.


Das Beste: Nokia 1.3

Nokia 1.3 mit Android Go
Nokia 1.3

Als klare Empfehlung unter den Android Go Smartphones bis 100€ gilt das Nokia 1.3. Mit dem schärfsten Display versehen, stellt es alle Inhalte schön dar. Ergänzend lassen sich mit der ordentlichen Front- und Hauptkamera jederzeit schöne und detaillierte Bilder schießen.

Ein besonderes Highlight des Smartphones ist das Android Go in der aktuellen Version 10.0. Updates werden wie von Nokia gewohnt laufend zur Verfügung gestellt. Dass das Nokia 1.3 sogar Android 11 sehen wird, gilt als sehr wahrscheinlich!

Spezifikationen – Nokia 1.3

  • Android Go 10.0
  • 5,71“ IPS Display mit 1520 x 720 Pixeln (19:9)
  • 8 Megapixel Kamera
  • 5 MP Frontkamera
  • 16 GB interner Speicher (eMMC)
  • Speichererweiterung mit microSD-Karte
  • 1 GB RAM
  • Qualcomm Snapdragon 215
  • 3000 mAh Akku (herausnehmbar)
  • Kein Fingerabdrucksensor
  • 3,5 mm Klinkenbuchse
  • Echtes Dual-SIM

Mit einer Speicherkapazität von 16 GB besitzt das 1.3 genügend Platz für zahlreiche Daten und Anwendungen. Mit einer Micro-SD-Karte lässt sich der Speicher leicht erweitern, falls du mehr brauchst.

Beim Nokia 1.3 fehlen einige moderne Features wie etwa ein Fingerabdrucksensor, was in dieser Preisklasse aber völlig normal ist. Der Qualcomm Snapdragon 215 Prozessor bietet akzeptable Leistung. Gleichzeitig sorgt der Akku für ausreichend Akkulaufzeit. Als weiteres Highlight lässt sich der Akku zudem herausnehmen und gegebenenfalls durch einen neuen austauschen.

Was Prozessorleistung und Akkukapazität angeht, befindet sich das Nokia 1.3 im Mittelfeld. Der Snapdragon Prozessor sollte aber regelmäßige Updates erleichtern. Das ist ein Vorteil an Snapdragon SoCs im Gegensatz zu den Modellen von MediaTek.

Fazit – Nokia 1.3

Das Nokia 1.3 überzeugt durch sein Gesamtpaket. Durch das IPS Display mit 5,71“ ist das Nokia 1.3 ein handliches Smartphone mit einer schönen und vor allem klaren Darstellung aller Inhalte. Die Inhalte werden dabei stets im modernen 19:9 Format angezeigt. Front- wie Hauptkamera schießen gute Fotos.

Die Speicherweiterung sorgt außerdem dafür, dass dir nie der Platz ausgeht und der wechselbare Akku vermeidet dasselbe beim Strom.

Angebot -14%
  • Software: Android Go 10.0 ohne Bloatware. Aktuellste Android Go Version am Markt.
  • Gehäuse: Stabiles Kunststoffgehäuse mit abgerundeten Kanten erinnert an die ehemaligen Lumia-Geräte. Umschließt das gesamte Gehäuse. Verfügbar in mehreren Farben.
  • Display: 5,71“ IPS Display mit 1520 x 720 Pixeln. Kommt im modernen 19:9 Format mit Tropfen-Notch. Besonders gute Darstellung von Inhalten im Bereich unter 100€.
  • Kameras: Hauptkamera mit 8 MP eignet sich für Schnappschüsse. Frontkamera besitzt mit 5 MP ausreichend Leistung für Selfies.
  • Leistung und Ausstattung: Qualcomm Snapdragon 215 Prozessor mit 1 GB Arbeitsspeicher sorgen für ausreichend Leistung und die Akkukapazität von 3000 mAh für gute Akkulaufzeiten. Akku lässt sich sogar herausnehmen. Interner Speicher von 16 GB erweiterbar durch microSD-Karte. Eine Klinkenbuchse ist an Bord.
  • Fazit: Handliches Smartphones mit detaillierter und scharfer Darstellung aller Inhalte. Vor allem das tolle Display, der wechselbare Akku und der erweiterbare Speicherplatz sprechen für das Nokia 1.3.

Zubehörtipps – Nokia 1.3


Günstigstes Nokia: Nokia 1 Plus

Nokia 1 Plus mit Android Go
Nokia 1 Plus

Das Nokia 1 Plus spricht vor allem jene Nutzer an, welche ein Smartphone mit akzeptabler Leistung und einer guten Updatepolitik suchen. Der größte Vorteil des billigen Gerätes ist sein relativ aktuelles Android 9.0. Die laufenden Updates sorgen dafür, dass das Betriebssystem immer reibungslos läuft. Für die Zukunft ist zudem ein Update auf Android Go 10.0 geplant, das hat Nokia bereits angekündigt.

Spezifikationen – Nokia 1 Plus

  • Android Go 10.0
  • 5,45“ IPS Display mit 960 x 480 Pixeln (18:9)
  • 8 Megapixel Kamera
  • 5 MP Frontkamera
  • 8 GB interner Speicher (eMMC)
  • Speichererweiterung mit microSD-Karte
  • 1 GB RAM
  • MediaTek MT6739WW
  • 2500 mAh Akku
  • Kein Fingerabdrucksensor
  • 3,5 mm Klinkenbuchse
  • Echtes Dual-SIM

Generell handelt es sich beim Nokia 1 Plus um ein Einsteiger- und Alltagsmodell. Das handliche Smartphone verfügt über relativ wenig Prozessor- und Akkuleistung sowie einen kleinen internen Speicher. Wer möchte, kann den Speicherplatz aber mit einer microSD-Karte erweitern.

Das 5,45″ große IPS Display besitzt eine geringe Auflösung, stellt aber alle Inhalte ordnungsgemäß dar. Front- und Hauptkamera schießen schöne Fotos. Moderne Features wie etwa ein Fingerabdrucksensor fehlen, wohingegen echtes Dual-SIM sowie eine Klinkenbuchse integriert wurden. Somit fällt das Nokia 1 Plus ins untere Drittel im Vergleich zu den anderen hier vorgestellten Smartphones.

Fazit – Nokia 1 Plus

Das Nokia 1 Plus eignet sich vor allem für alle die ein Markenhandy möchten, aber denen das Nokia 1.3 zu teuer ist. Das Android-Betriebssystem wird laufend verbessert, sodass das Nokia 1 Plus mittlerweile sogar ein Update auf Android Go 10.0 bekommen hat. Schwächen hat das Nokia bei der Geschwindigkeit und der geringen Auflösung.

Angebot -9%
  • Nanomuster-Technologie für ein unverwechselbares Finish - Fortschrittliches und innovatives Design mit modernster 3D Technologie
  • Größerer, hellerer 18: 9 Bildschirm - Mittelklasse-Erlebnis zum Einstiegspreis mit einem 5,45-Zoll-FWVGA + IPS 18: 9-Vollbildschirm = bessere Anzeigequalität, mehr Bildschirmfläche
  • Tolle Bilder mit unserer Autofokus-Kamera und verbesserten Selfies - 8MP-Hauptkamera mit verbessertem Autofokus mit LED-Blitz für detailreiche Aufnahmen; verbesserte 5MP-Frontkamera; perfekt für Selfies
  • Android Pie - Das Nokia 1 Plus ist ausgestattet mit dem optimierten Android 9 Pie (Go Edition)
  • Monatliche Sicherheitsupdates - Wird bei Nokia standardmäßig mitgeliefert. Wir werden Ihr Telefon so sicher wie möglich halten

Zubehörtipps – Nokia 1 Plus


Beste Smartphones mit Android Go 9.0 (Pie)

Die meisten Android Go Smartphones haben noch die Version 9.0. Bei einer angestrebten Nutzung von 2 Jahren, würde ich mindestens 9.0 empfehlen. Willst du das Smartphone lieber länger nutzen, dann schau dir die Geräte mit Android Go 10.0 an. Auch hier kriegst du Handys für unter 100€.


Der Allrounder: LG K20

LG K20 mit Android Go
LG K20

Das LG K20 gilt als typischer Allrounder auf dem Android Go Markt. Seine Gesamtleistung ist durchaus solide, was es zu einem guten Begleiter für den Alltag macht. Das Android Go Smartphone kommt mit Android Go in der Version 9.0 (Pie), welches durch Updates auf dem neuesten Stand gehalten wird.

Spezifikationen – LG K20

  • Android Go 9.0 (Pie)
  • 5,45“ IPS Display mit 960 x 480 Pixeln (18:9)
  • 8 Megapixel Kamera
  • 5 MP Frontkamera
  • 16 GB interner Speicher (eMMC)
  • Speichererweiterung mit microSD-Karte
  • 1 GB RAM
  • MediaTek MT6739
  • 3000 mAh Akku
  • Kein Fingerabdrucksensor
  • 3,5 mm Klinkenbuchse
  • Echtes Dual-SIM

Mit seiner Größe von 5,45“ ist das LG K20 durchschnittlich groß, sodass es sich von fast jedem Nutzer leicht mit einer Hand bedienen lassen sollte. Während die Frontkamera mit 5 MP akzeptable Selfies schießt, ist die Hauptkamera mit 8 Megapixel Leistung etwas besser. Leider hat das Display eine geringe Auflösung, sodass du bei genauem Hinsehen Pixel sehen wirst.

Seine Leistung bekommt das Handy durch einen Einsteiger-Prozessor von MediaTek mit 1 GB RAM. Dadurch ist es durchschnittlich schnell und ähnelt den Geräten von Blackview oder Xiaomi. Die Akkukapazität von 3000 mAh genügt für viele Stunden Betrieb, da das Display nicht sehr groß und auch nicht besonders hoch aufgelöst ist. Beides begünstigt die gute Akkulaufzeit.

Während moderne Features wie etwa ein Fingerabdrucksensor oder ein leistungsstarker Prozessor fehlen, verfügt das LG K20 über echtes Dual-SIM und genügend internen Speicher (16 GB) für zahlreiche Apps und Daten. Der interne Speicher lässt sich zudem durch eine microSD-Karte erweitern.

Aufgrund des Einsteiger-SoCs von MediaTek und des kleinen Arbeitsspeichers (1 GB) sollte kein User dem Smartphone zu viel zumuten. Surfen, Musik hören und Whatsappen geht problemlos, aber aufwändige Spiele kannst du beim K20 vergessen. Dennoch beweist es sich als guter Allrounder, da alle alltäglichen Anwendungen ordnungsgemäß ausgeführt werden können.

Fazit – LG K20

Das LG K20 ist ein echter Allrounder, der nichts wirklich falsch macht. Es bietet von Werk aus bereits 16 GB internen Speicher, welcher sich leicht durch eine microSD-Karte erweitern lässt. Somit kann jeder User von Beginn an viele Apps und Daten auf dem Smartphone speichern. Die Akkukapazität von 3000 mAh genügt, um das Gerät stundenlang ohne Aufladen benutzen zu können. Als Android Go 9.0 Smartphone erhält das LG K20 zudem laufend Updates.

  • Software: Android Go 9.0 (Pie). Durch Updates immer auf den aktuellen Stand.
  • Gehäuse: Gut verarbeitetes Kunststoffgehäuse, welches das gesamte Smartphone umschließt. Verfügbar in den Farben Blau und Schwarz.
  • Display: Ordentliches 5,45” IPS Display mit geringer Auflösung von 960 x 480 Pixel (Format 18:9).
  • Kameras: Hauptkamera mit 8 Megapixel eignet sich gut für Schnappschüsse. Frontkamera besitzt 5 MP, sodass sie akzeptable Selfies schießen kann.
  • Leistung und Ausstattung: 1 GB RAM in Verbindung mit einem MediaTek SoC aus der unteren Einsteigerklasse sorgen zwar für nur geringe aber trotzdem ausreichende Leistung für die tägliche Nutzung. Gute Akkuleistung durch 3000 mAh Akkukapazität und kleines sowie niedrig aufgelöstes Display. Großer 16 GB interner Speicher lässt sich durch micro-SD-Karte erweitern. Klinkenbuchse ist an Bord.
  • Fazit: Solides Smartphone für den Alltag. Genügend Leistung und Speicher für alltägliche Anwendungen.

Zubehörtipps – LG K20


Beste Ausstattung: Ulefone Note 7P

Ulefone Note 7P
Ulefone Note 7P
Ulefone Note 7P

Mit dem Ulefone Note 7P erhältst du ein Smartphone mit einer im Preisbereich bis 100€ sehr guten Ausstattung. Anders als andere Geräte aus demselben Preissegment bietet das Modell viel Leistung und Kapazität, sowohl beim verfügbaren Speicherplatz als auch bei der Prozessorleistung.

Spezifikationen – Ulefone Note 7P

  • Android Go 9.0 (Pie)
  • 6,1“ IPS Display mit 1280 x 600 Pixeln (19,2:9)
  • 8 Megapixel Triple-Kamera (+2 MP Zweitkamera und 2 MP Drittkamera)
  • 5 MP Frontkamera
  • 32 GB interner Speicher (eMMC)
  • Speichererweiterung mit microSD-Karte
  • 3 GB RAM
  • MediaTek Helio A22
  • 3500 mAh Akku
  • Fingerabdrucksensor auf der Rückseite
  • 3,5 mm Klinkenbuchse
  • Echtes Dual-SIM

Der verbaute Prozessor von MediaTek kommt in Verbindung mit 3 GB Arbeitsspeicher daher, wodurch das Smartphone trotz seines geringeren Preises vergleichsweise schnell ist. Zugleich besitzt das Gerät werkfrisch 32 GB internen Speicher, welcher sich leicht mit einer micro-SD-Karte erweitern lässt. Der große Akku mit 3500 mAh Kapazität sowie der in der Preisklasse bis 100€ seltene Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, runden das Gerät gut ab.

Für manche Nutzer dürfte das Ulefone Note 7P vielleicht mit seiner Größe von 6,1“ zu groß sein. Aber diese Größe ist heutzutage der Standard. Zugleich bietet das IPS Display mit einer Auflösung von lediglich 1280 x 600 Pixeln trotz des modernen 19,2:9 Formats nicht immer eine optimale Bildschärfe. Im Vergleich zu Modellen von Xiaomi oder LG ist es dennoch ein Smartphone mit Top-Ausstattung.

Als besonderes Highlight verfügt das Ulefone Note 7P über eine leistungsstarke Hauptkamera. Die Triple-Kamera kommt mit einer Auflösung von 8 Megapixel, wobei Zweit- und Drittkamera zusätzlich 2 MP besitzen. Auch die Frontkamera mit 5 MP sowie das echte Dual-SIM sprechen für dieses sehr gut ausgestattete Smartphone.

Fazit – Ulefone Note 7P

Das Ulefone Note 7P ist das Android Go Smartphone mit der besten Ausstattung. Sowohl Akku als auch der Prozessor sind leistungsstark, sodass sich zahlreiche Apps ohne Probleme nutzen lassen. Der interne Speicher von 32 GB mit Option auf Speicherplatzerweiterung sorgt für genügend Speicherplatz bereits frisch vom Werk. Zudem ist das Smartphone groß gehalten, was wiederum die Nutzung und Ablesbarkeit der Inhalte unterstützt.

Angebot -17%
  • Software: Android Go 9.0 (Pie).
  • Gehäuse: Gut verarbeitetes und schickes Kunststoffgehäuse. Erhältlich in mehreren interessanten Farben.
  • Display: 6,1“ großes IPS Display. Auflösung von 1280 x 600 Pixel im modernen 19,2:9 Format mit Tropfen-Notch.
  • Kameras: Moderne Triple-Hauptkamera mit 8 MP sowie 2 MP jeweils in der Zweit- und Drittkamera wird durch Frontkamera mit 5 MP ergänzt. Beide Kameras schießen scharfe und schöne Fotos.
  • Leistung und Ausstattung: Starke Leistung durch viel Arbeitsspeicher (3 GB RAM) sowie ausreichend großen 3000 mAh Akku. Üppiger interner Speicher (32 GB) mit Speicherplatzerweiterung durch microSD-Karte. 3,5 mm Klinkenbuchse integriert.
  • Fazit: Schönes, großes Smartphone mit zahlreichen Highlights. Top Ausstattung für einen geringen Preis.

Zubehörtipps – Ulefone Note 7P


Preis-/Leistungssieger: Ulefone Note 7

Ulefone Note 7 mit Android Go
Ulefone Note 7

Das Ulefone Note 7 überzeugt mit seinem hervorragendem Preis-/Leistungsverhältnis. Im Vergleich zu anderen Smartphones aus dem Preissegment unter 100€, bietet das Modell von Ulefone eine immer noch gute Leistung zu einem sehr geringen Preis. Es ist quasi ein abgespecktes Ulefone Note 7P.

Spezifikationen – Ulefone Note 7

  • Android Go 9.0 (Pie)
  • 6,1“ IPS Display mit 1280 x 600 Pixeln (19,2:9)
  • 8 Megapixel Triple-Kamera (+ 2 MP Zweitkamera und 2 MP Drittkamera)
  • 5 MP Frontkamera
  • 16 GB interner Speicher (eMMC)
  • Speichererweiterung mit microSD-Karte
  • 1 GB RAM
  • MediaTek MT6580
  • 3500 mAh Akku
  • Kein Fingerabdrucksensor
  • 3,5 mm Klinkenbuchse
  • Echtes Dual-SIM

Während der Arbeitsspeicher mit 1 GB RAM nur durchschnittlich groß ist, ist der SoC aus dem Einsteigerbereich da schon besser. Doch besonders überzeugend ist beim Ulefone Note 7 die Akkukapazität von 3500 mAh. Auch das IPS Display ist groß (6,1“) und kommt mit einer guten Auflösung daher. Es hat mehr Pixel als das LG K20 z.B.

Als besonderes Highlight in der Preisklasse unter 100€ verfügt das Ulefone Note 7 über eine Triple-Hauptkamera. Die Hauptkamera mit 8 Megapixel wird mit einer Zweit- und Drittkamera mit jeweils 2 MP unterstützt. Selfies lassen sich zudem gut mit der 5 MP Frontkamera schießen.

Wie für ein Smartphone in dieser Preisklasse üblich, verfügt das Ulefone Note 7 nicht über moderne Features wie etwa einen Fingerabdrucksensor. Jedoch wurde an eine Klinkenbuchse sowie ausreichend internen Speicher gedacht. Der Speicherplatz von 16 GB lässt sich zudem leicht mit einer microSD-Karte erweitern.

Fazit – Ulefone Note 7

Die Triple-Hauptkamera sowie der leistungsfähige Akku sorgen dafür, dass sich das Ulefone Note 7 im Alltag in allen Situationen behaupten kann. Während es bei Auflösung und Prozessorleistung eher im Mittelfeld liegt, stimmt das generelle Preis-Leistungsverhältnis bei diesem kostengünstigen Smartphone.

Angebot -15%
  • Software: Android Go 9.0 (Pie).
  • Gehäuse: Der Preisklasse entsprechend solide verarbeitetes Gehäuse aus Kunststoff.
  • Display: Ordentliches 6,1“ IPS Display mit einer Auflösung von 1280 x 600 Pixeln im modernen 19,2:9 Format mit Tropfen-Notch.
  • Kameras: Die Triple-Hauptkamera mit 8 MP Auflösung schießt gute Fotos. Frontkamera verfügt über 5 MP und eignet sich für Selfies. Zu viel erwarten solltest du aber nicht.
  • Leistung und Ausstattung: Ausreichend schnelle Einsteiger-SoC gepaart mit durchschnittlich großen 1 GB RAM. Großer Akku mit 3500 mAh Akkukapazität. Großer interner Speicher von 16 GB lässt sich mit microSD-Karte erweitern. Klinkenbuchse ist ebenfalls integriert.
  • Fazit: Tolles Gesamtpaket für nochmal geringeren Preis als beim Note 7P. Vor allem die Akkukapazität und die Kameras sind das Highlight des Ulefone Note 7.

Zubehörtipps – Ulefone Note 7


Preishammer: Wiko Y60

Wiko Y60 mit Android Go
Wiko Y60

Das Wiko Y60 lässt sich als echter Preishammer mit Android Go 9.0 bezeichnen. Das billige Smartphone besitzt einen sehr niedrigen Preis. Dadurch eignet es sich gut als Festivalhandy, als Einsteigermodell oder für Personen, welche ihr Smartphone lediglich dafür nutzen möchten, um erreichbar zu sein.

Spezifikationen – Wiko Y60

  • Android Go 9.0 (Pie)
  • 5,45“ IPS Display mit 960 x 480 Pixeln (18:9)
  • 5 Megapixel Hauptkamera
  • 5 MP Frontkamera
  • 16 GB interner Speicher (eMMC)
  • Speichererweiterung mit microSD-Karte
  • 1 GB RAM
  • MediaTek MT6739WW
  • 2500 mAh Akku
  • Kein Fingerabdrucksensor
  • 3,5 mm Klinkenbuchse
  • Echtes Dual-SIM

Trotz des geringen Preises kommt das Smartphone mit großen 16 GB internen Speicher. Eine Speichererweiterung mittels microSD-Karte ist jederzeit möglich. Das Wiko Y60 ist schön handlich und verfügt über ein 5,45″ großes IPS Display mit 960 x 480 Pixeln Auflösung. Inhalte werden deshalb schön, aber nicht hochauflösend dargestellt. Beide Kameras kommen mit 5 MP Auflösung und schießen Fotos, die nur als Schnappschüsse geeignet sind.

Der Prozessor kommt aus der unteren Einsteigerklasse und wird mit 1 GB RAM kombiniert. Das führt zu geringer, aber noch ausreichender Leistung im Alltag. Die Akkuleistung ist mit 2500 mAh Kapazität ebenso etwas niedrig gehalten, wodurch sich der geringe Preis rechtfertigt.

Fazit – Wiko Y60

Aufgrund seines internen Speichers von 16 GB bietet das Wiko Y60 von Werk aus genügend Speicherplatz für zahlreiche Apps und Dateien. Echtes Dual-SIM sowie die Speichererweiterung sorgen trotz des geringen Preises für noch mehr Möglichkeiten, das Smartphone im Alltag einzusetzen. Front- wie Hauptkamera schießen akzeptable Fotos, wobei Akku und Prozessor durchaus besser ausfallen könnten.

Beim günstigen Wiko Y60 fehlen aufgrund des geringen Preises viele moderne Features wie etwa ein Fingerabdrucksensor, viel Akkukapazität oder ein leistungsfähiger Prozessor. Dadurch ist es aber auch besonders günstig.

Angebot -16%
  • Software: Android Go 9.0 (Pie).
  • Gehäuse: Stabiles Gehäuse aus Kunststoff, welches das gesamte Smartphone umschließt. Erhältlich in mehreren Farben.
  • Display: 5,45“ IPS Display mit einer Auflösung von 960 480 Pixeln. Stellt Inhalte ausreichend scharf dar.
  • Kameras: Front- und Hauptkamera verfügen jeweils über 5 MP. Eignen sich lediglich für alltägliche Schnappschüsse.
  • Leistung und Ausstattung: 1 GB RAM und 2500 mAh Akkukapazität ermöglichen den Einsatz von verschiedenen Apps wie Whatsapp und Browser, Spiele spielen wird aber nix. 16 GB interner Speicher mit Option auf Speicherweiterung durch microSD-Karte. Ebenfalls 3,5 mm Klinkenbuchse und Dual-SIM.
  • Fazit: Kostengünstiges Smartphone mit mittelmäßiger Leistung. Eignet sich vor allem als Einsteigermodell oder als Festivalhandy.

Zubehörtipps – Wiko Y60


Beste Smartphones mit Android Go 8.1 (Oreo)

Ein Smartphone mit Android Go 8.1 würde ich nur holen, wenn du weißt was du tust. Sei dir bewusst, dass du bei diesen Smartphones vermutlich kaum noch Updates bekommen wirst. Länger als 1-2 Jahre Nutzung würde ich nicht empfehlen (Sicherheit).


Klein aber oho: Xiaomi Redmi Go

Xiaomi Redmi Go mit Android Go
Xiaomi Redmi Go

Günstig und gleichzeitig mit einer akzeptablen Leistung versehen ist das Xiaomi Redmi Go. Zu einem Preis von unter 100 Euro bekommst du ein leichtes und handliches Smartphone mit gutem HD-Display. Das kleine Smartphone ist vor allem für Nutzer gedacht, welche ein kompaktes Handy bis 100€ für alltägliche Aufgaben suchen.

Spezifikationen – Xiaomi Redmi Go

  • Android Go 8.1 (Oreo)
  • 5“ IPS Display mit 1280 x 720 Pixeln (16:9)
  • 8 Megapixel Kamera
  • 5 MP Frontkamera
  • 8 GB interner Speicher (eMMC)
  • Speichererweiterung mit microSD-Karte
  • 1 GB RAM
  • Qualcomm Snapdragon 425
  • 3000 mAh Akku
  • Kein Fingerabdrucksensor
  • 3,5 mm Klinkenbuchse
  • Echtes Dual-SIM

Neben einem Android Go System in der Version 8.1 besitzt das Xiaomi Redmi Go aktuelle Empfangsstandards wie etwa LTE.

Insgesamt bietet dir das leichte Smartphone 8 GB internen Speicherplatz. Reicht dir die Speicherkapazität nicht aus, kannst du jederzeit eine microSD-Karte einlegen. Der ausdauernde Akku sorgt gleichzeitig dafür, dass du lange im Internet surfen oder Apps verwenden kannst.

Trotz seines Preises von unter 100 Euro besitzt das Xiaomi Redmi Go eine ausreichende Leistung mit genügend Speicherplatz für einige Apps, Bilder und andere Dateien. Besonders sticht das geringe Gewicht von 138 g hervor. Ergänzend verfügt das Smartphone über Dual-SIM und ein gutes HD-Display, welches die Inhalte schön darstellt.

Auf moderne Features wie etwa NFC, Wasserschutz, einen Fingerabdrucksensor oder Kameras mit gestochen scharfen Bildern musst du beim Redmi Go jedoch verzichten. Kleine Schnappschüsse und Selfies kannst du dennoch in annehmbarer Qualität machen.

Fazit – Xiaomi Redmi Go

Wer ein billiges und kleines Smartphone für unter 100 Euro mit akzeptabler Leistung sucht, ist mit dem Xiaomi Redmi Go gut bedient. Das Smartphone bietet Dual-SIM, erweiterbaren Speicher, ausreichend Akkuleistung sowie ein tolles HD-Display. Es eignet sich für Personen, die keine großen Anforderungen an ihr Handy haben.

  • Software: Android Go mit veralteter Version 8.1 (Oreo).
  • Gehäuse: Leichtes und stabiles Kunststoffgehäuse mit einem Gewicht von nur 138 g.
  • Display: 5 Zoll kleines HD-Display mit 1200 x 760 Pixel Auflösung im älteren 16:9 Format ohne Notch aber dafür mit Balken oben und unten.
  • Kameras: Die Kameras mit 8 MP hinten und die Frontkamera mit 5 MP eignen sich nur für einfache Schnappschüsse und Selfies.
  • Leistung und Ausstattung: Etwas schwacher Qualcomm Snapdragon 425 Prozessor und 1 GB RAM. 3000 mAh Akku mit guten Laufzeiten. Der kleine Interner Speicher von 8 GB lässt sich mit microSD-Karte erweitern. Dual-SIM und Klinkenbuchse inbegriffen.
  • Fazit: Leichtes Smartphone in handlicher Größe mit noch akzeptabler Leistung. Ausreichend Speicherplatz für Apps und Bilder.

Zubehörtipps – Xiaomi Redmi Go


Größter Akku: Blackview A60

Blackview A60 mit Android Go
Blackview A60

Das Blackview A60 ist ein extrem günstiges Smartphone mit Android Go aus dem Jahr 2019, welches vor allem User anspricht, die ein Gerät mit großem Akku und langen Laufzeiten wollen.

Preislich handelt es sich beim Blackview A60 um ein gutes China-Handy im untersten Preissegment. Trotzdem kann das Smartphone durchaus mit günstigen Modellen von Herstellern wie Xiaomi mithalten, da ein leistungsfähiger Prozessor und ausreichend Speicher verbaut sind.

Spezifikationen – Blackview A60

  • Android Go 8.1 (Oreo)
  • 6.1“ IPS Display mit 1520 x 720 Pixeln (19,2:9)
  • 8 Megapixel Hauptkamera
  • 5 MP Frontkamera
  • 16 GB interner Speicher (eMMC)
  • Speicher erweiterbar durch microSD-Karte
  • 1 GB Arbeitsspeicher
  • Media Tek Helio A22
  • 4080 mAh Akku
  • Kein Fingerabdrucksensor
  • 3,5 mm Klinkenbuchse
  • Echtes Dual-SIM

Die Front- und Hauptkamera verfügen über genügend Megapixel, um den einen oder anderen Schnappschuss zu machen. Mit einem Akku von 4080 mAh Kapazität ist das Smartphone zudem sehr lange einsatzfähig. Ein besonderes Highlight ist außerdem das große Display mit seiner guten Farbdarstellung.

Während sich der für diesen Preis große Speicherplatz (16 GB) durch microSD-Karten erweitern lässt, sorgt der integrierte Prozessor für genügend Leistung für Apps und den täglichen Gebrauch. Dem Blackview A60 sollte jedoch kein Nutzer besonders viel zumuten, da die Leistung für aufwändige 3D-Spiele nicht ausreicht.

Für seinen geringen Preis besitzt das Blackview A60 sehr viel Akkukapazität und in Kombination mit dem effizienten Prozessor sorgt das für sehr lange Laufzeiten! Front- und Hauptkamera schießen akzeptable Fotos, sind aber natürlich nicht auf dem Niveau von teureren Geräten. Echtes Dual-SIM und die Klinkenbuchse runden das Gesamtbild ab.

Fazit – Blackview A60

Das extrem günstige Blackview A60 eignet sich aufgrund des sehr großen Akkus für Leute die nicht täglich ihr Smartphone laden wollen. Da die Kameras akzeptable Fotos machen und der Prozessor ausreichend Leistung bietet, gilt es als Geheimtipp für Android Go Smartphones unter 100€.

Angebot -30%
  • Software: Android Go mit veralteter Version 8.1 (Oreo).
  • Gehäuse: Solides Gehäuse aus Kunststoff, welches das gesamte Smartphone umschließt. Verfügbar in zwei Farben.
  • Display: Scharfes 6,1″ IPS Display mit schöner Farbdarstellung und 1520 x 720 Pixeln Auflösung im modernen 19,2:9 Format mit Tropfen-Notch.
  • Kameras: Hauptkamera mit 8 MP reicht für schöne Schnappschüsse. Wird ergänzt durch solide 5 MP Frontkamera. Bitte hier keine Wunder erwarten.
  • Leistung und Ausstattung: MediaTek Helio A22 Prozessor inkl. 1 GB RAM ist für alltägliche Aufgaben ausreichend schnell. Der integrierte Speicher ist mit 16 GB Größe für diesen Preis sehr groß. Speicherplatz zudem durch microSD-Karte erweiterbar. Sehr lange Akkulaufzeiten durch großen 4080 mAh Akku. Klinkenbuchse ist an Bord.
  • Fazit: Sehr günstiges Smartphone mit akzeptabler Leistung und erweiterbaren Speicherplatz. Das Highlight ist definitiv der sehr große Akku und das scharfe Display.

Zubehörtipps – Blackview A60


Welche Android Go Version brauche ich?

Wie du anhand der obigen Empfehlungen sehen kannst, haben die Android Go Smartphones die ich empfehle, 3 verschiedene Android (Go) Versionen. Diese sind zu folgenden Zeitpunkten auf den Markt gekommen (dieser Zeitpunkt wird in der Fachsprache auch als “Release” bezeichnet):

  • Android Go 10.0, Release September 2019
  • Android Go 9.0 (Pie), Release August 2018
  • Android Go 8.1 (Oreo), Release Dezember 2017

Das heißt also, dass ein Android Go Smartphone welches schon Version 10 hat, fast 2 Jahre jünger ist, als eins was mit Version 8.1 daherkommt. Dadurch bekommt es auch noch länger Updates und ist so länger aktuell.

Normalerweise werden auf Purdroid.de nur Smartphones empfohlen, die die aktuell oder zumindest vorletzte Android Version haben. Doch bei Android Go ist das anders. Das liegt vor allem am Preis und an der Menge der Smartphones.

Hier die Gründe, warum ich auch empfehlenswerte Android Go Smartphones mit einer älteren Android Version zeige:

  • Die eingebauten Sicherheitsfunktionen von Google (z.B. Play Protect, siehe unten bei “Vorteile von Android Go”) sorgen auch unabhängig von der installierten Android Version für ein Smartphone, was keine schadhaften Apps installiert hat.
  • Viele Hersteller pflegen auch weit nach Release ihre Geräte. Es gibt einige Android Go 8.1 Geräte die erst Ende 2018 auf den Markt kamen. Diese sind also noch gar nicht so alt.
  • Es gibt nicht viele Android Go Smartphones in Deutschland, da es primär für Entwicklungsländer entwickelt wurde und bevorzugt dort vertrieben wird. Wenn du dir zusätzlich auch Android Go 8.1 Handys anguckst, hast du eine größere Auswahl.
  • Die Hersteller bringen allgemein wenige Android Go Smartphones auf den Markt. So ist das Nokia 1.3 das erste Android Go 10.0 Smartphones was in Deutschland auf den Markt kommt. Auch hier erhälst du mit Android 8.1 Phones eine größere Auswahl.

Trotzdem empfehle ich lieber ein Smartphone zu nehmen, was mindestens Android 9.0 hat, wenn du das Handy mindestens 2 Jahre nutzen willst.


Sind China Handys mit Android Go schlechter als Geräte von bekannten Herstellern?

Nein, absolut nicht. Natürlich gibt es viele China Hersteller die ein Smartphone nach dem anderen auf den Markt schmeißen, ohne sich danach noch um Updates und Fehlerbeseitigung für die vorherigen Geräte zu kümmern.

Aber Smartphones mit Fehlern, die das Gerät unbedienbar machen oder die dich dauernd nerven würden, würde ich niemals empfehlen. Du findest hier deshalb nur Android Go Smartphones die “fertig” sind, das heißt sie sind zu Ende entwickelt und haben keine großen Bugs bzw. Fehler.

Aber natürlich ist die Wahrscheinlichkeit bei einem Android Go Smartphone von Nokia höher, dass du dort noch in 2 Jahren Updates bekommst. Doch wenn das Smartphone gut läuft und du es normal verwendest, brauchst du keine regelmäßigen Updates.

Dir nur solche Smartphones zu empfehlen, ist mein Anspruch.



Was ist Android Go?

Google hat Android Go Ende 2017 auf den Markt gebracht um pures Android auch auf sehr günstige Handys mit schwacher Hardware zu bringen. Android Go Smartphones werden deshalb primär in Entwicklungs- und Schwellenländern verkauft, da die dortige Bevölkerung geringe Einkommen hat und die Handys deshalb günstiger sein müssen. Aber auch bei uns in Deutschland kriegt man mittlerweile einige Android Go Handys.

Android Go ist optimiert für Smartphones die nur 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB internen Speicher haben. Natürlich gibt es auch Android Go Smartphones die mehr Arbeitsspeicher oder mehr internen Speicher haben.

Die aktuellsten Android Go Version ist 10.0. Diese ist im September 2019 herausgekommen. Eines der ersten Android 10.0 (Go) Smartphones in Europa ist das Nokia 1.3. Dieses ist übrigens auch meine Empfehlung bei den Android Go Smartphones.


Vorteile von Android Go

Hier alle Vorteile von Android Go auf einen Blick:

  • Sehr Günstig: Android Go Smartphones sind extrem günstig und es ist meine Empfehlung, wenn du ein Smartphone unter 100€ suchst. Die günstigeren Lizenzgebühren die die Hersteller im Vergleich zu Android One an Google zahlen müssen, ermöglichen es ebenfalls, dass Android Go Smartphones sehr günstig verkauft werden können.
  • Mehr Speicher: Die Apps die auf Android Go Smartphones installiert sind, sind deutlich kleiner. Das wird möglich gemacht, indem Google viele App-Funktionen in die Cloud auslagert. Das Ergebnis ist, dass ein Android Go Smartphone mit 8 GB internem Speicher doppelt so viel freien Speicher hat, wie ein normales Android Smartphone. Eine geringe Appgröße beschleunigt außerdem die Startzeit der Apps, was bei günstigen und leistungsschwächeren Handys viel bringt.
  • Bessere Leistung: Wie zuvor gesagt, starten Apps bei Android Go schneller, da die meisten Daten der App in der Cloud liegen. So muss das Smartphone beim Starten der App nicht so viele Daten laden. So merkt man den manchmal langsameren Speicher von Low Budget Handys nicht. Zu den optimierten Apps zählen Google Maps, die Galerie App (Gallery Go), Google Assistant Go und die die Google Suchapp “Google Go”.
  • Geringer Datenverbrauch: Nicht nur der Datenverbrauch der Apps und des gesamten Android Systems ist durch Android Go geringer, auch der Datenverbrauch über Mobilfunk ist kleiner. Das kommt dadurch zustande, dass Google einen Data-Manager eingebaut hat, der den Datenverbrauch überwacht und bei Bedarf z.B. Hintergrunddaten reduziert. Der Chrome Browser hat ebenfalls eine Funktion eingebaut, die den Verbrauch überwacht. Außerdem schlägt die Playstore App besonders Apps vor, die wenig Daten verbrauchen oder auf dem internen Speicher einnehmen.

    Diese Funktionen sind wichtig, weil besonders in Entwicklungsländer die Netze oft nicht gut ausgebaut sind und/oder die Tarife wenig Inklusivvolumen für Daten beinhalten.
  • Sicherheit: Mit Android Go bekommen auch sehr günstige Handys Sicherheitsfunktionen, die sonst nur das “große” Android (One) hat. So haben alle Android Go Smartphones die Sicherheitsfunktion “Play Protect” im Play Store eingebaut. Diese Funktion scannt die installierten Apps wie ein Virenscanner und sucht nach Schadprogrammen. Dazu braucht es keine Datenverbindung, diese Funktion klappt auch wenn du offline bist.

Solls etwas mehr sein?

Du willst vielleicht doch lieber ein Smartphone aus der Einsteigerklasse? Dann schau dir doch die Kaufberatung für Einsteiger Smartphones an:


Stock Android Online-Kaufberater

Du bist dir noch immer unsicher, welches Smartphone du nehmen sollst? Dann probier mal den Online-Kaufberater von Purdroid.de!

Stock Android und Android One Online-Kaufberater

Schreibe einen Kommentar