Apple Pencil 1 und 2 - Unterschiede und Vergleich

Apple Pencil 1 und 2: Unterschiede und Vergleich der beiden iPad Stifte

Seit März 2019 unterstützen alle aktuellen iPad-Modelle den Apple Pencil 2, doch es gibt einige deutliche Unterschiede zwischen Apple Pencil 1 und 2. Wenn Du Apples beliebtes Tablet zum Zeichnen, Notizen erstellen, Bildbearbeitung oder andere kreative Aufgaben nutzen möchtest, solltest Du einen Apple Pencil verwenden. Die iPad Stifte von Apple gehören zu den besten Eingabestiften auf dem Markt. Nicht umsonst ist das neue iPad Pro 12,9 ganz vorne, wenn es um die besten Tablets mit Stift geht. 

Es gibt zwei Versionen des Apple Pencil. Ursprünglich wurde die erste Generation im Jahre 2015 veröffentlicht und ist heute noch im Handel erhältlich. Etwa drei Jahre später, Ende 2018 würde die zweite Generation des Apple Pencils veröffentlicht und ist somit die aktuelle Variante dieser Produktreihe. 

Nun gut, aber für welche der beiden Stifte solltest Du dich entscheiden? Diese Frage möchten wir mit diesem Artikel gerne vollständig beantworten. Dabei widmen wir uns den technischen Unterschieden, der Kompatibilität mit den iPad-Modellen und welcher Stift für die High End Flaggschiffe iPad Pro 12,9” und 11” am besten geeignet ist. 

Wieso solltest Du gerade uns bei dieser Entscheidung vertrauen? Die Frage ist berechtigt und wir können sie reinen Gewissens damit beantworten, dass wir in unzähligen Artikeln zu Smartphones und Tablets die Qualität und Seriosität unserer Artikel bewiesen haben. Dazu gehört, dass wir ausschließlich auf Primär-Quellen zurückgreifen, also Expertenmeinungen, Fachartikel und echte Labortests.

Es ist unser Anspruch, die Produkte unserer Artikel sachlich und vor Allem fundiert zu bewerten und dabei in Relation zum aktuellen Thema zu setzen. Das heißt ein Tablet kann zwar hervorragend als Tablet mit Stift agieren, aber wenn Du es als Tablet mit Tastatur verwendest, gnadenlos durchfallen. Dieses harte Urteil fällen wir täglich, damit wir deine Frage präzise beantworten können. 



Unterschiede Apple Pencil 1 und 2

Die Unterschiede zwischen dem Apple Pencil 1 und 2 sind teilweise eklatant. Andere Eigenschaften wie das sofortige Pairing, nahtlose Integration mit den iPad- und iOS-Apps, überdurchschnittliche Druckempfindlichkeit beim Zeichnen und das fast “echte” Gefühl auf Papier zu zeichnen, findest Du bei beiden Stiften. Wir möchten uns doch in diesem Teil den Unterschieden zwischen beiden Stifte etwas näher widmen.   

Doppeltippen

Der Apple Pencil 2 verfügt über eine Doppeltipp-Funktion, sodass Du in bestimmten Apps schnell zweimal auf den unteren Teil des Stifts drücken kannst, um zum vorherigen Werkzeug zurückzukehren, das Du verwendet hast. Diese Doppeltipp-Funktion kann auch so eingestellt werden, dass die Farbpalette angezeigt oder der Radierer aktiviert wird.

Aufladen

Sobald Du deinen Apple Pencil mit deinem iPad gekoppelt hast, ist er startbereit. Möchtest Du ihn aufladen, stecke deinen Apple Pencil einfach in den Lightning Anschluss deines iPads (Pencil 1) oder befestige ihn auf dem Magnetstreifen (für den Pencil 2) und der Stift wird aufgeladen. 

Der originale Apple Pencil (1) wird auch noch mit einem Adapter geliefert, mit dem Du ihn bei Bedarf an dein iPad-Ladegerät anschließen kannst. Das ist durch das Wireless Charging bei der zweiten Generation nicht mehr notwendig.

Preise

Der neueste Apple Pencil 2 ist naturgemäß durch die Aktualität etwas teurer, doch dafür erhältst Du einige Zusatzfunktionen, die Du in der ersten Generation nicht findest. 

Aufbewahrung / Befestigung

Ein großer Unterschied zwischen Apple Pencil 1 und 2 liegt in der Aufbewahrung. Apple hat einige iPad-Hüllen mit einem Aufbewahrungsfach hergestellt, die gut genug funktionieren, aber insgesamt sehr groß und unhandlich sind. Während der erste Apple Pencil noch keinen magnetischen Clip besitzt, kannst Du den Apple Pencil 2 ganz einfach an der Seite des iPads befestigen. Dabei hält der Apple Pencil 2 magnetisch am Gehäuse. Zusätzlich wird er dort kabellos aufgeladen. 

Design und Ergonomie

Die beiden Apple-Pencil-Modelle sind grob gesagt sehr ähnlich im Design, jedoch mit ein paar kleinen aber feinen Optimierungen. Beide iPad Stifte von Apple haben einen Durchmesser von 8,9 mm. Der Apple Pencil 1 ist jedoch eher kreisförmig, wohingegen der Apple Pencil 2 mit flachen Kanten designt ist. 

Die flache Kante sorgt dafür, dass ein zu schnelles Wegrollen vermieden wird. Beim Apple Pencil 1 bekämpfte man dieses “Problem” noch mit etwas mehr Gewicht, was aber kein narrensicheres System war. 


Kompatibilität der beiden Apple Pencils

Kompatibilität der beiden Apple Pencils
Unterschiede und Kompatibilität der beiden Apple Pencils (Quelle: Apple.com)

Kompatibilität Apple Pencil 1

Wenn wir jedoch darüber sprechen, zwischen welchem ​​Apple Pencil Du dich entscheidest, diskutieren wir letztendlich auch darüber, für welches iPad Du dich entscheiden wirst, da jedes iPad-Modell nur eine der beiden Pencil-Optionen unterstützt. Unseren großen iPad Vergleich findest Du übrigens hier. Den Apple Pencil 1 kannst Du mit folgenden iPad-Modellen verwenden:

  • iPad (6. bis 8. Generation)
  • iPad mini (5. Generation)
  • iPad Air (3. Generation)
  • iPad Pro 12,9″ (1. und 2. Generation)
  • iPad Pro 10,5″
  • iPad Pro 9,7″

Kompatibilität Apple Pencil 2

Sollen es doch lieber Wireless Charging, flache Kanten und andere neue Funktionen sein? Dann schau Dir unsere Liste an, welche iPad-Modelle Du mit der zweiten Apple Pencil Generation verwenden kannst: 

  • iPad Air (ab 4. Generation)
  • iPad Pro 12,9″ (ab 3. Generation)
  • iPad Pro 11″ (ab 1. Generation)

Der richtige Stift für das iPad Pro

Das iPad Pro besitzt seit jeher die höchste Hardware-Ausstattung und Qualität. Für High End Fans zählt daher nur die neueste Technik. Aus diesem Grund zählt ab der 3. Generation des iPad Pros nur noch der Apple Pencil 2. Besitzt Du noch eine ältere Pro-Version oder bist auf der Suche danach, dann ist der Apple Pencil 1 der richtige Stift für Dich. 

Apple Pencil (2. Generation)

Echtes Schreib- und Zeichengefühl

Der Apple Pencil 2 ist etwas kantiger und erinnert damit an einen klassischen Bleistift. Außerdem lässt er sich per induktiver Lademöglichkeit aufladen.

Preis prüfen
Apple Pencil (1. Generation)

Malen, Zeichnen, Steuern und mehr!

So nutzt Du dein iPad mit Stift – der Apple Pencil 1 ist optimal, um auf deinem Tablet gute Zeichen- und Schreib-Apps zu nutzen. Auch Bildbearbeitung, 3D-Konstruktionen und die Steuerung von iOS sind mit dem Stift möglich.

Preis prüfen

Zusammenfassung

Ganz gleich, ob Du dich für den Apple Pencil 1 oder Apple Pencil 2 entscheidest, du kannst Dich auf die gewohnt gute Qualität des kalifornischen Herstellers verlassen. Beide Stifte können sogar gleichzeitig mit deinen Fingern verwendet werden. Die App “Notes” ist ein gutes Beispiel dafür: Berühre beim Zeichnen in Notes zwei Finger nach unten, und Du erhalten ein Lineal, mit dem Du mit dem Apple Pencil gerade Linien zeichnen kannst.

Es liegt also an Dir, ob Du dich für den eher rundförmigen Stift der ersten Generation entscheidest oder doch lieber flachkantig unterwegs bist. Der Vorteil ist, dass die neueste Generation noch einige Funktionen mehr wie beispielsweise kabelloses Laden bereithält. So oder so, die iPad Stifte von Apple gehören zu den besten Eingabestiften, die Du derzeit für Tablets findest. 

Möchtest Du dich noch mehr mit dem Thema Tablet mit Stift widmen oder die besten Apple Pencil Alternativen finden? Dann schau in unseren passenden Artikel dazu. 


Quellen

Weitere Artikel zum Thema