Apple Watch Schlafanalyse

Apple Watch Schlafanalyse – Alle Infos und Tipps für Apps & Co

Ganz gleich, ob Du unter Schlafstörungen leidest oder einfach die bestmögliche Erholung aus deinem Schlaf holen möchtest, mit der Apple Watch Schlafanalyse erhältst Du einen detaillierten Einblick in deinen Schlafrhythmus. Deutschland ist Müde – so zumindest eine repräsentative Studie der Krankenkasse DAK. Etwa 66 Prozent aller Arbeitnehmer zwischen 35 und 65 Jahren und damit ca. 34 Millionen Menschen in Deutschland schlafen schlecht, jeder zehnte Arbeitnehmer leidet unter einer krankhaften Schlafstörung.

Natürlich kannst Du mit der Apple Watch Schlafanalyse App keine Krankheit heilen, aber Du behältst die Kontrolle über deine nächtlichen Schlummerpausen. Vielleicht ist dein Energielevel besser, wenn Du früher aufstehst oder Du solltest doch lieber länger Schlafen und Du weißt es nicht. Es gibt mehrere Apps, um dein Schlafmuster mit der Apple Watch zu messen und Dir Verbesserungsvorschläge zu machen. Diese Apps helfen Dir, deine regelmäßige Routine einzuhalten, damit Du deine Schlafziele erreichst.

Wenn Du deine Apple Watch nachts trägst, kannst Du deine Herzfrequenz überwachen und der Beschleunigungsmesser in der Smartwatch erkennt die feinsten Atembewegungen, sodass Du sehen kannst, ob Du wach bist oder schläfst. Alle Daten werden verarbeitet und in die iOS Health-App synchronisiert. Morgens kannst Du deine Schlafanalyse einsehen und sehen, wie lange Du geschlafen hast und wie oft Du wach warst.

Die für uns beste Smartwatch auf dem Markt, die Apple Watch Series 6, aber auch alle anderen Uhren mit watchOS 7 können mit der hauseigenen Schlaff-App von Apple genutzt werden. Wir zeigen Dir, wie Du die Funktion einrichtest und verwendest. Darüber hinaus möchten wir Dir einige weitere Apple Watch Schlafanalyse Apps vorstellen. Aber ist eine Schlafanalyse mit der Apple Watch wirklich zuverlässig? Lies’ weiter und finde alles dazu heraus.



Warum du uns vertrauen kannst

Wir schlafen nie, zumindest nicht wenn es um die neuesten Technik-Themen auf dem Markt geht. Das bedeutet, dass wir bei der Erstellung unserer Beiträge stets mit wachsamen Augen nach den bestmöglichen Produkten und Recherchequellen ausschau halten. Zugegeben, durch die jahrelange Erfahrung fällt es uns immer leichter, einen seriösen Fachartikel oder einen Expertentest von einem nichtssagenden Copy-Paste-Beitrag zu unterscheiden. 

Sind die nötigen Informationen einmal zusammengetragen, fügen wir noch unsere eigene Expertise der technikbegeisterten Redakteure hinzu und nun kommen wir der Sache näher. Unser Ziel ist es, ein Thema oder eine Fragestellung möglichst fundiert, faktenbasiert, transparent und objektiv zu beleuchten, um Themen wie  Apple iPhone oder Samsung, Apple iPad vs. Samsung Galaxy Tab oder unseren großen iPhone Vergleich mit guter und redaktioneller Arbeit zu behandeln.


Apples eigene Sleep-App

Seit watchOS 7 ist es möglich, deinen Schlaf auf der Apple Watch selbst zu messen. Die neue Sleep-App zeigt deine Schlafenszeit und Weckzeit an. Durch das Festlegen von Schlafplänen kannst Du deine Schlafziele leichter erreichen. Auf diese Weise weißt Du genau, dass Du genug Schlaf bekommst. Die App misst, wie lange Du schläfst, aber auch, wie lange Du im Bett liegst und nicht schläfst. Die Uhr misst dies, indem sie deine Aktivität auf deinem iPhone oder deiner Apple Watch misst.

Einrichtung der Apple Watch Sleep-App

Zunächst musst Du die Sleep App entsprechend einrichten, bevor Du sie verwenden kannst. Dazu musst Du die “Apple Watch App” auf deinem iPhone öffnen und zum Unterpunkt “Meine Uhr” und dann “Schlafen” navigieren. Tippe anschließend auf “Schlaf in der Health-App konfigurieren” und aktiviere die Option.

Im folgenden wirst Du einige Informationen abgefragt, die zur Konfiguration der App notwendig sind. Du solltest Dir also Gedanken darüber machen, welches Schlafziel Du hast. Also wie viele Stunden und Minuten pro Nacht Du schlafen möchtest. Anschließend kannst du einen Zeitplan für deinen Schlaf erstellen und festlegen wann Du ins Bett gehen und wann Du aufstehen möchtest.

Verwenden der Apple Watch Sleep-App

Nachdem Du die Schlaffunktion eingerichtet hast, kannst Du diese nach Zeitplan nutzen. Wenn Du die obigen Schritte befolgt hast, wird die Sleep-App automatisch aktiviert, sobald die festgelegte Zeit erreicht ist. Du kannst die gesammelten Daten deines Schlafs nachträglich über die AppleHealth App einsehen. Die Grafiken zeigen, wann Du schlafen gegangen und wann Du aufgestanden bist. Durch Antippen eines Balkens siehst Du die Zeiten und dank der Highlights kannst Du deinen Schlafrhythmus auf einen Blick erkennen.

Wenn Dir das zu sehr vorgeplant ist, kannst Du die App auch jeweils manuell nutzen, ohne festgelegte Zeiten. Aktiviere dazu die Systemsteuerung auf der Apple Watch und tippe auf das Bettsymbol. Die Schlaffunktion wird sofort aktiviert und deine Aktivität wird überwacht. Wenn Du wieder aufwachst, kannst Du die Aufzeichnung deines Schlafs auf die gleiche Weise deaktivieren.


Apple Watch Schlafanalyse – Weitere Apps

Bevor mit dem Update des Betriebssystems watchOS Version 7 eingeführt wurde, mussten Nutzer eine Drittanbieter-App verwenden, um die Schlafaktivitäten zu messen. Nicht zuletzt deswegen haben sich einige weitere Anwendungen etabliert, die wir Dir gerne im nachfolgenden kurz vorstellen möchten:

Pillow

Pillow verwendet eine Kombination aus Bewegung, Geräuschen und Herzfrequenz, um zu bestimmen, wie gut Du schläfst. Die Daten erscheinen dann in einem schönen und klaren Diagramm. Anfangs musste man die Messung manuell starten und beim Einschlafen stoppen, aber das ist nicht mehr nötig: Es kann auch automatisch erfolgen. 

Pillow hat ein ruhiges und feines Design und ist neben dem iPhone auch für die Apple Watch erhältlich. Wenn Du deine Apple Watch nacht trägst, wird dein Schlafrhythmus besonders genau gemessen. Dank der Sensoren in der Uhr weiß die App besser, wenn Du dich bewegst und wann Du tief oder leicht schläfst. Die App funktioniert auch, indem Du dein iPhone auf die Matratze legst. Dass dies nicht ganz zuverlässig ist, versteht sich von selbst.

Du kannst Pillow kostenlos herunterladen und verwenden. Darüber hinaus kannst Du mit einem Premium-Abonnement zusätzliche Funktionen wie das Erstellen von Schlafnotizen, das Aufzeichnen deiner Herzfrequenz und Informationen zu deinen Schlaftrends freischalten.

Sleep++

Die App Sleep++  kann mit der Apple Watch und sogar über eine spezielle iMessage- App für iOS verwendet werden. Dabei nutzt die Sleep++ App die Bewegungssensoren deiner Apple Watch, um die Qualität und Dauer deines Schlafs zu messen. Detaillierte Anzeigen können mit einem In-App-Kauf gekauft werden. 

Dabei misst Die Anwendungen den leichten und tiefen Schlaf, wie unruhig Du bist und wie oft Du dich wirfst und drehst. Wenn Du morgens aufwachst, gibt Dir die App ein sofortiges Feedback. Du kannst auch deine Schlafdaten mit der Health-App und anderen Apps synchronisieren.

Ab Version 2.0 wurde ein neuer Nacht-Detailbildschirm hinzugefügt, auf dem Du eine klare Erklärung deiner Schlafqualität findest. Du siehst sofort, wann Du gut geschlafen hast und wann Du unruhig warst. Der Hauptvorteil von Sleep++ ist seine Einfachheit. Es sind nicht allzu viele Funktionen darin enthalten, sodass sich auch weniger erfahrene Nutzer zurechtfinden. Ein Start- und ein Stoppknopf, das ist alles was Du brauchst. 

Autosleep

AutoSleep ist eine App, mit der Du deine Schlafaktivitäten auf zwei Arten messen kannst. Die erste besteht darin, deine Apple Watch nachts eingeschaltet zu lassen. Du siehst dann jeden Morgen eine Reihe von Statistiken, einschließlich einer Grafik der Schlafqualität und der verschiedenen Schlafzyklen. Du kannst auch sehen, wie viele Minuten Du wach warst, ob Du ruhig geschlafen hast und wie hoch deine durchschnittliche Herzfrequenz war. 

Wenn Du die Apple Watch nicht im Bett tragen möchtest, gibt es auch eine alternative Lösung, die zweite Variante. Du kannst den Schlaf auch messen, indem Du deine Apple Watch vor dem Schlafengehen auf das Ladegerät legst. Sobald Du morgens dein iPhone oder deine Apple Watch in die Hand nimmst, berechnet AutoSleep die Schlafdauer. Du erhältst hier jedoch weniger Daten, da nur die Länge des Schlafs dokumentiert wird.

Der Vorteil von AutoSleep ist, wie der Name schon sagt, dass es automatisch funktioniert. Du musst also nicht manuell angeben, dass Du im Bett bist. AutoSleep ist auch im Vergleich zu anderen Anwendungen sehr präzise. Du kannst die Empfindlichkeit anpassen, damit die Messungen noch besser werden.


Ist die Messung deines Schlafs mit einer Apple Watch zuverlässig?

Die Messung des Schlafs mit einer App auf einem Smartphone wird viel kritisiert. Der Grund ist, dass sie wenig Informationen über dein Schlafverhalten liefern. Solche Apps funktionieren so, dass Du dein Telefon unter dein Kopfkissen oder an eine andere Stelle im Bett legst. Eine Erkennung, die über Bewegungssensoren deines Telefons erfolgt, registriert nicht, ob Du dich im Schlaf körperlich bewegst, sondern nur die Bewegungen, die dein Telefon vom Bett aus erkennt. Man kann also sagen, dass diese Messungen zu Recht unter Kritik stehen.

Die Einführung der Apple Watch hat dies geändert. Über die Smartwatch stehen Dir viele weitere Funktionalitäten zur Verfügung, die Dir Einblicke in die Messung deines Schlafes geben. Die Apple Watch ist mit einem eingebauten Pulsmesser ausgestattet, der deine Höhen und Tiefen jederzeit registrieren kann, was für viele Aktivitäten von Vorteil ist. 

Einige Apps sind genauer als andere, aber diese Messungen sind nie 100% zuverlässig. Schlafspezialisten warnen davor, dass wir diese Daten kritisch betrachten müssen. Eine spezielle Schlafstudie wird mit Elektroden gemessen, die an deinem Schädel angebracht sind und eine Vielzahl von Reizen auswerten. 

Diese Anwendungen können jedoch auch nützlich sein. Durch die lange Nutzung einer Apple Watch kannst Du deinen Schlaf positiv beeinflussen. So kann eine Verlegung des Schlafzeitpunktes und ein Wecker zur richtigen Zeit dein Energielevel wesentlich beeinflussen. Vielleicht kannst Du auch durch Schlafmeditation besser schlafen. Um diese und weitere Erkenntnisse zu erhalten, ist die Verwendung der Apple Watch Schlafanalyse definitiv nützlich, eine ärztliche Behandlung oder Analyse ersetzt sie jedoch nicht.


Das macht Apples Konkurrenz

Wir wären nicht Purdroid, wenn wir nicht auch empfehlenswerte Alternativen unter die Lupe nehmen würden. Solltest Du noch gänzlich unentschlossen sein, welche Smartwatch Du kaufen möchtest, dann legen wir Dir unseren Artikel zu den besten Smartwatches ans Herz. Geht es Dir speziell um das Thema Schlafanalyse, stellen wir Dir nachfolgend kurz vor, was die Apple-Konkurrenz in diesem Bereich leistet.

Samsung Health

Samsung Fitness Uhr

Wenn die App mit einem tragbaren Gerät wie einer Samsung Galaxy Watch4 oder Fitbit verbunden ist, kann Samsung Health deine Schlafmuster basierend auf Zeit und Aktivität sowie Bewegungen, die Du während des Schlafs machst, genau verfolgen. Wenn Du jedoch keine Smartwatch oder kein Fitnessband besitzt, kann die App deine Schlaf- und Wachzeiten trotzdem verfolgen, indem Du dein Smartphone auf die Matratze legst beim Schlafen, obwohl der Vorgang etwas ungenauer und aufwendiger sein kann. 

Während deines Schlafes kann mit einer entsprechend ausgestatteten Smartwatch wie der Galaxy Watch4, dauerhaft dein Sauerstoffgehalt im Blut überwacht werden. Damit ist eine statistisch unterlegte Bewertung deines Wohlbefindens möglich. Besonders ist auch, dass die App über eine Schnarcherkennung verfügt, bei der die Geräusche während des Schlafes aufgezeichnet werden und in Datenform für dich aufbereitet werden.

Garmin Connect App

Garmin Fitnessuhren

Auch der amerikanische Wearable-Konzern Garmin unterstützt dich dabei, eine erweiterte Schlafüberwachung mit der hauseigenen Garmin Connect App vorzunehmen. Hier benötigst Du eine Garmin Uhr (hier findest Du die besten) und die Connect App. Auf Geräten wie der Garmin Instinct oder der Garmin Fenix 6X Pro findest Du die sogenannte “Advanced Sleep Monitoring”-Funktion, kurz ASM. 

Die Uhr überwacht automatisch deinen Schlaf und dokumentiert dabei alles rund um deinen Schlaf sowie deine Bewegungen währenddessen. Die Messdaten des integrierten Herzfrequenzmesser und dem Bewegungsmesser kombiniert die App zu verwendbaren Schlafdaten. Mit Hilfe dieser Informationen kannst Du feststellen, wann Du in der Nacht wach bist, wann Du schläfst und welche Schlafphase Du wann durchläufst.


Zusammenfassung

Durch das Tracking und die Analyse der Schlafdaten ist es möglich, deinen Körper noch besser zu verstehen. Du kannst sehen, wie sich der Schlaf beispielsweise auf deine sportlichen Aktivitäten und deine Leistung auswirkt. Denn hartes Training ist wichtig, aber genug Ruhe vielleicht noch mehr! Deswegen findest Du die Schlaffunktion in fast jeder Fitnessuhr.

Natürlich gehört Apple wie in fast jedem Bereich der Unterhaltungselektronik zu den Global Playern. Die Apple Watch Schlafanalyse ist präzise und uns gefällt die sehr gute Synchronisation mit der hauseigenen Schlaf-App und anderen Apple-Geräten wie dem iPhone oder iPad

Grundsätzlich kann eine Schlafanalyse mit einer Smartwatch deinen Schlaf und damit auch deine Erholung sowie dein Energielevel maßgebend verbessern. Ein Ersatz für eine ärztliche Untersuchung oder Behandlung stellt jedoch keine der Uhren dar.


Quellen

Weitere Artikel zum Thema