GPS Tracker finden: Was muss ein guter GPS Tracker können?

GPS Tracker finden

Heute tauchen wir in die Welt der GPS-Tracker ein und zeigen dir, wie du den richtigen GPS Tracker für dich finden kannst. Ob du deinen verlorenen Schlüsselbund wiederfinden willst, sicherstellen möchtest, dass dein Auto nicht gestohlen wird, oder einfach nur wissen möchtest, wo sich deine Lieben befinden – GPS Tracker sind wahre Alltagshelden. 

Aber was genau ist ein GPS Tracker und worauf solltest du achten, um den richtigen zu finden? Lass uns das gemeinsam herausfinden!


Was ist ein GPS Tracker?

GPS steht für „Global Positioning System“ – ein weltweites Navigationssystem, das mithilfe von Satelliten die Position eines Objekts auf der Erde bestimmen kann. Ein GPS Tracker ist ein kleines Gerät, das dieses System nutzt, um seinen Standort zu ermitteln und weiterzugeben. Denk dabei an eine Art elektronischen Spürhund, den du überallhin mitnehmen kannst.


Wichtige Merkmale eines guten GPS Trackers

Nun gehen wir ans Eingemachte, worauf solltest du bei der Wahl eines GPS Trackers achten?

1. Genauigkeit

Der wohl wichtigste Punkt: Wie genau kann das Gerät den Standort bestimmen? Die Genauigkeit eines GPS Trackers variiert, aber ein guter Tracker sollte die Position bis auf wenige Meter genau bestimmen können, unabhängig vom Akkustand und von der Vegetation.

2. Akkulaufzeit

Niemand möchte einen Tracker, der ständig aufgeladen werden muss. Je nach Einsatzgebiet sind Modelle mit langer Akkulaufzeit (manchmal bis zu mehreren Wochen) unerlässlich. Wichtig ist aber auch, dass der Akkustand per SMS oder App übertragen werden kann, damit du jederzeit weißt, wann die nächste Aufladung nötig ist.

3. Größe und Design

Je nachdem, was du orten möchtest, kann die Größe entscheidend sein. Für Haustiere oder als Schlüsselanhänger sind kleinere, unauffällige Tracker ideal, während für Autos auch größere Modelle infrage kommen können.

4. Wasserdichtigkeit

Für Outdoor-Aktivitäten oder die Verfolgung von Haustieren ist es wichtig, dass der Tracker wasserfest ist. Achte auf die Angabe der IP-Klassifizierung, die dir sagt, wie gut das Gerät gegen Eindringen von Wasser (und Staub) geschützt ist.

5. Zusätzliche Funktionen

Moderne GPS Tracker bieten oft zusätzliche Features wie Geofencing (ein virtueller Zaun, der dich alarmiert, wenn der Tracker einen bestimmten Bereich verlässt oder betritt), Bewegungsalarme oder sogar Geschwindigkeitswarnungen. Auch App-Support ist heutzutage eine Funktion, die immer mehr GPS Tracker bieten.

6. Benutzerfreundlichkeit

Ein guter GPS Tracker sollte einfach zu bedienen sein. Dies beinhaltet eine verständliche Anleitung, eine einfache Einrichtung und idealerweise eine benutzerfreundliche App für dein Smartphone. Wie einfach die Bedienung ist, kannst du anhand der Bedienungsanleitung oder eines Testberichtes herausfinden.

7. Kosten

Neben dem Anschaffungspreis können weitere Kosten für Abonnements oder Datennutzung anfallen. Vergleiche also nicht nur die Anschaffungskosten, sondern berücksichtige auch eventuelle laufende Kosten. Gute GPS Tracker kommen mit einem Abo-Modell daher, was allerdings eine gute Geräte- und Servicequalität garantiert.

8. Zuverlässigkeit und Support

Informiere dich über die Zuverlässigkeit des Geräts und den Kundenservice des Herstellers. Online-Bewertungen und Erfahrungsberichte können hier sehr aufschlussreich sein. Billigmodelle können während des Trackings abstürzen und du weißt dann nicht mehr die aktuelle Position.


Wie wählt man den richtigen GPS Tracker aus?

GPS Tracker finden

Ok, du weißt jetzt, was ein guter GPS Tracker alles können muss. Doch wie wählst du nun den richtigen GPS Tracker aus? 

Schritt 1: Bestimme den Verwendungszweck

Überlege dir genau, wofür du den Tracker einsetzen möchtest. Für Haustiere? Für dein Auto? Oder vielleicht für Outdoor-Aktivitäten? Je nach Anwendungsbereich variieren die Anforderungen.

Schritt 2: Vergleiche die Funktionen

Sobald du weißt, was du brauchst, vergleiche die Funktionen verschiedener Modelle. Achte besonders auf Akkulaufzeit, Genauigkeit und zusätzliche Features.

Schritt 3: Lies Bewertungen und Testberichte

Nichts ist aufschlussreicher als die Erfahrungen anderer Nutzer. Lies Online-Bewertungen und Testberichte, um einen Eindruck von der Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit zu bekommen. 

Wichtig ist aber darauf zu echten, dass es sich um echte Bewertungen von echten Nutzern handelt. Bei Testberichten findest du heraus, dass das Gerät wirklich getestet wurde, wenn Bilder und/oder Videos des Gerätes in Aktion gezeigt werden.

Schritt 4: Beachte das Preis-Leistungs-Verhältnis

Der teuerste Tracker ist nicht immer der beste. Vergleiche Preise und Leistungen, um das beste Angebot für deine Bedürfnisse zu finden. Unsere Erfahrung ist aber, dass billige Tracker oft schlechter sind als Markengeräte. Nicht umsonst gibt es das Sprichwort “Wer billig kauft, kauft zweimal”.

Bonus: Wir haben bereits einige GPS Tracker getestet

Im Rahmen unseres Tests von GPS Trackern für Kinder konnten wir bereits einige GPS Tracker testen. Vielleicht ist einer der folgenden GPS Tracker ja für dich der richtige?


Fazit

Ein GPS Tracker kann ein unglaublich nützliches Werkzeug sein, wenn er richtig ausgewählt wird. Achte auf die oben genannten Merkmale, um ein Modell zu finden, das deinen Anforderungen entspricht. Und denk daran: Technologie ist dazu da, unser Leben einfacher und sicherer zu machen – also nutze sie weise.

Wir hoffen, dieser Ratgeber hilft dir dabei, den perfekten GPS Tracker zu finden!


Adam

Adam

Hi! Ich bin Adam, der Gründer und Betreiber von Purdroid. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, dir immer die aktuell beste Technik zu empfehlen. Außerdem testen wir leidenschaftlich gerne Smartphones, Tablets, Radios und vieles mehr.

Weitere interessante Artikel zum Thema

Schreibe einen Kommentar