iPhone 12 Vergleich

Der große iPhone 12 Vergleich – Alle Unterschiede zwischen den 2021er iPhone 12 Modellen

Mit gleich 4 aktuellen iPhones auf dem Markt stellt sich so mancher sicherlich die Frage: Welche Unterschiede gibt es zwischen den 4 iPhone 12 Modellen? Um es kurz zu machen, die Modelle iPhone 12, iPhone 12 Mini, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max unterscheiden sich auf den ersten Blick in der Größe und in der Verarbeitung.

Die aktuelle 12er Modellreihe des iPhones verspricht den Nutzern jede Menge Abwechslung. Hierdurch gelingt es Apple ein iPhone für jedes Bedürfnis anbieten zu können, egal ob der Nutzer ein platzsparendes Smartphone sucht oder ein besonders großes Gerät. 

Auch bei den Kamera Systemen hat man die Wahl zwischen einer Dual- und einer Triple Kamera. Zudem sind auch die Materialien der Modelle unterschiedlich. Während die „einfachen“ Modelle 12 und 12 Mini auf hochglänzendes Aluminium setzten, rahmt Apple seine Pro Modelle in matt lackierten Edelstahl ein.

In diesem Review darfst Du darauf vertrauen, dass wir unsere ehrliche Meinung, basierend auf unabhängiger Recherche äußern. Insbesondere bei Apple Produkten nennen viele andere Vergleichsportale nur die Vorzüge der jeweiligen Geräte. Wir scheuen uns nicht, die Kehrseite der Goldmedaille zu nennen, sofern es eine gibt.

Im folgenden iPhone Vergleich bieten wir Dir einen detaillierten Überblick zu den einzelnen Komponenten der jeweiligen Modelle. Wir haben uns für Dich zum Beispiel die Kamerasysteme und die Prozessorleistungen, sowie die Akkulaufzeiten und das Design genauer betrachtet.

Unser iPhone Vergleich verschafft Dir einen detaillierten Überblick, der keine Fragen mehr offen lässt.


Ausstattungsoptionen (Speicher)

Apple Anhänger wissen seit jeher, dass vor dem Kauf eines neuen iPhones eine grundlegende Frage zu beantworten ist: Wie viel internen Speicher soll mein Gerät haben? Denn anders als bei anderen Top Smartphones lässt sich der interne Speicher eines iPhones nicht durch den Einsatz einer microSD Speicherkarte erweitern.

iPhone 12 und iPhone 12 Mini

Beim iPhone 12 sowie beim iPhone 12 Mini hast Du die Möglichkeit zwischen einem internen Speicher von 64, 128 oder 256 Gigabyte zu wählen. Es empfiehlt sich zu wissen wie viel Speicherplatz Du in Zukunft benötigen wirst. Wie bereits erwähnt lässt sich der Speicher im Nachhinein nicht mehr aufstocken.

Solltest Du dennoch im Laufe der Nutzungsdauer mehr Platz zum Ablegen Deiner Dateien benötigen, kannst Du Dir über ein monatliches Abo Speicherplatz auf den Servern der Apple Cloud reservieren.

iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max

Die beiden aktuellen Flaggschiffe aus Cupertino, das iPhone 12 Pro und das iPhone 12 Pro Max unterscheiden sich auch bei der Kapazität des Speichers von den beiden Basic Modellen. Eine 64 Gigabyte Version macht angesichts der Möglichkeit Fotos im hochauflösenden RAW Dateiformat zu erstellen keinen Sinn.

Deshalb geht es bei den Pro Modellen mit einem Speicherplatz von 128 Gigabyte los. Auch nach oben hin wird dem Kunden durch eine 512 Gigabyte Variante ein Mehrwert zu den einfachen 12er Modellen geboten. Dazwischen ist selbstverständlich noch eine 256 Gigabyte Variante erhältlich.


Design und Verarbeitung

Beim Design verfolgt Apple seit Jahren eine ähnliche klare Linie die zu gefallen weiß. Im Vergleich zu den 11er Modellen sind die aktuellen iPhones etwas kantiger geworden und erinnern an das beliebte Design des iPhone 5s.

Lediglich der Wunsch nach farbenfrohen Top Modellen wurde in der Vergangenheit immer lauter. So kommen sowohl das iPhone 12 als auch das iPhone 12 Mini in 5 Farben daher. Von schlichtem Weiß und Schwarz bis zu poppigen Varianten in Rot, Grün oder Blau.

Durch eine Glasrückseite wird den Geräten ein schöner Glanz verliehen. Der Aluminiumrahmen ist mattiert und fügt die gläserne Rückseite nahtlos mit der, durch Keramik geschützten Vorderseite zusammen.

Die beiden Pro Modelle (12 Pro und 12 Pro Max) kommen in gediegenen Farben wie Silber, Graphit, Gold und Pazifikblau daher. Die Geräterückseite wird durch extrem robustes mattes Glas geschützt. Durch eine feine Struktur im Glas, liegen die beiden 12 Pro Modelle sicher in der Hand und fühlen sich sehr hochwertig an.

iPhone 12 Pro Farben und Design
Alle Farben der 12 Pro (Max) Modelle: Silber, Pazifikblau, Gold und Graphit

Das iPhone 12 Pro und das iPhone 12 Pro Max werden durch einen sehr stabilen, auf Hochglanz polierten Edelstahlrahmen zusammengehalten. Auch bei den beiden Pro Modellen kommt ein neuartiger Überzug aus Keramik zum Einsatz, um das empfindliche Retina Display vor Beschädigungen zu schützen.

Da Keramik über eine außergewöhnliche Härte verfügt und dadurch besonders kratzfest ist, verwenden Smartphone Hersteller es immer häufiger um ihre Geräte zu schützen.

Den Schutz seiner Geräte hat Apple sich auf die Fahne geschrieben und verspricht seinen Kunden, dass die 12er iPhones über den besten Schutz vor eindringendem Wasser und Staub verfügen. Somit sind sie nach IP68 klassifiziert. Viele Tests bestätigen, dass Apple seine Versprechen diesbezüglich halten kann.

Wenn Dein Alltag  allerdings ein noch stabileres Gerät fordert, dann solltest Du Dich nach einem Outdoor-Handy oder Outdoor-Smartphone umsehen. Denn auch wenn die Apple Geräte sehr stabil sind, für die Baustelle sind sie allemal zu schade.


Display

iPhone 12 Display Vergleich

Zunächst möchten wir Dir die Gemeinsamkeiten aller vier iPhone 12 Displays nennen: Die Bildschirme aller aktuellen Apple Smartphones verfügen über den größtmöglichen Farbraum, sind HDR fähig und haben durch OLED einen enorm hohen Kontrast von 2.000.000:1. Zudem sind alle vier mit einer Fett abweisenden Beschichtung überzogen.

iPhone 12

Das iPhone 12 ist der aktuelle Verkaufsschlager von Apple. Mit seinem 6,1 Zoll messenden Super OLED Display verfügt es über eine gute Größe für einen alltagstauglichen Begleiter. Die Auflösung beträgt 2532 x 1170 Pixel bei 460 ppi. Diese Werte machen das Gerät zu einem wahren Augenschmeichler.

Das Panel ist besonders Blickwinkelstabil und verspricht durch einen integrierten Umgebungslichtsensor eine punktgenaue Anpassung an die Beleuchtung des Umfelds. Mit einer maximalen Helligkeit von bis zu 1200 Nits (NIT ist die Einheit in der die Leuchtdichte gemessen wird) kann der Bildschirm des iPhone 12 auch in der prallen Sonne problemlos abgelesen werden.

iPhone 12 Mini

Das kleinste iPhone der Firmengeschichte, das iPhone 12 Mini, löst mit 2340 x 1080 Pixel bei 476 ppi nur geringfügig niedriger auf, als seine größeren Brüder. Mit seinem 5,4 Zoll Super OLED Display ist es aber bedeutend kleiner. Die Abweichung der Auflösung ist unserer Meinung nach nur auf dem Papier zu sehen und fällt im Gebrauch nicht auf.

Die Blickwinkelstabilität und die intensiven Farben hat es mit dem größeren Modell ebenso gemein, wie die hervorragende Ausleuchtung. 

iPhone 12 Pro

Wie zuvor erwähnt sind geringfügige Abweichungen bei der Pixeldichte für den Benutzer kaum wahrnehmbar. Deswegen vertraut Apple auf die herausragenden Werte des einfachen 12er Modells und verbaut auch beim iPhone 12 Pro ein 6,1 Zoll Super OLED Display mit einer identischer Pixeldichte von 460 ppi bei einer Auflösung von 2532 x 1170 Pixeln.

Lediglich die typische Helligkeit wächst im iPhone 12 Pro auf 800 Nits heran. Zum Vergleich, in den einfachen 12er Modellen beträgt die typische Helligkeit 625 Nits. Nach oben hin stößt die Ausleuchtung auch in den Pro Modellen bei 1200 Nits an ihre Grenzen.

iPhone 12 Pro Max

Apple legt beim aktuellen Top Modell, dem iPhone 12 Pro Max nochmal eine ganze Schippe drauf. Mit einer Auflösung von 2778 x 1284 bei einer Pixeldichte von 458 ppi löst das überdimensionierte 6,7 OLED Display brillant auf.

Selbstverständlich stimmen auch hier alle weiteren Parameter und nur der Vollständigkeit halber möchten wir die enorme Blickwinkelstabilität, sowie die satten Farben und die vorbildliche Ausleuchtung des Bildschirms erwähnen.


iPhone 12 Größenvergleich

iPhone 12 Vergleich
Von links nach rechts: iPhone 12, iPhone 12 Pro Max, iPhone 12 Mini

Purdroid bittet zum Größenvergleich, ab jetzt zählen nur nackte Zahlen. Also, arbeiten wir uns durch, es geht von klein nach groß.

iPhone 12 Mini

Mit Maßen von 131,5 x 64,2 x 7,4 mm (HxBxT) ist das iPhone 12 Mini das kleinste, je dagewesene iPhone des amerikanischen Herstellers. Es ist nicht nur besonders kompakt, denn mit gerade einmal 133 Gramm ist das iPhone 12 Mini auch ein echtes Fliegengewicht.

Du willst ein noch kleineres Smartphone haben und bist bereit Abstriche bei der Leistung zu machen? Dann schau doch mal in unser Review zu den Mini Handys und Smartphones bis 4 Zoll vorbei.

iPhone 12

Das aktuell beliebteste Modell von Apple, das iPhone 12 verfügt mit 146,7 x 71,5 x 7,4 mm (HxBxT) über äußerst alltagstaugliche Maße und ist weder zu groß noch zu klein.

Mit 162 Gramm ist es nur minimal schwerer als das kleinere Modell und liegt sehr angenehm in der Hand.

iPhone 12 Pro

Kommen wir nun in die Schwergewichtsklasse. Denn bei gleichen Maßen wie das „normale“ iPhone 12 Non-Pro (146,7 x 71,5 x 7,4 mm (HxBxT)), bringt es das iPhone 12 Pro auf 187 Gramm Kampfgewicht.

Dieser Gewichtszuwachs ist dem zu einem großen Teil dem Edelstahlrahmen geschuldet. Durch das Strukturglas auf der Rückseite liegt es trotz höherem Gewicht aber sehr angenehm in der Hand.

iPhone 12 Pro Max

Du magst also die großen Geräte? Dann ist das iPhone 12 Pro Max mit 160,8 x 78,1 x 7,4 mm (HxBxT)  genau das richtige Smartphone für Dich.

Nicht nur mit seiner Größe erinnert es eher an ein Mini Tablet als an ein Smartphone, denn mit stolzen 226 Gramm ist es nur 73,4 Gramm leichter als ein iPad Mini.

Maße aller iPhone 12 Modelle

Hier nochmal auf einen Blick die Maße der aktuellen iPhone 12 Modelle:

iPhone 12 ModellMaße (HxBxT)
iPhone 12 Mini131,5 x 64,2 x 7,4 mm
iPhone 12146,7 x 71,5 x 7,4 mm
iPhone 12 Pro146,7 x 71,5 x 7,4 mm
iPhone 12 Pro Max160,8 x 78,1 x 7,4 mm

Kameras

iPhone 12 Größenvergleich

Durch die Kameras unterscheiden sich die jeweiligen iPhone 12 Modelle, neben der Größe auch optisch voneinander. Während die Pro Geräte über ein Triple Kamera System verfügen, müssen sich die Nutzer der einfachen 12er iPhones mit einer Dual Kamera begnügen.

Wie sich die Kameras der einzelnen Modelle noch unterscheiden erklären wir Dir in den folgenden Abschnitten.

iPhone 12 und iPhone 12 Mini

Die beiden Grundgeräte der 12er iPhone Reihe teilen sich dasselbe Kamerasystem mit „nur“ zwei Linsen. Hinter diesen sind ein Weitwinkel- und ein Ultraweitwinkelobjektiv mit jeweils 12 Megapixeln zu finden. 

Dass die Anzahl der Pixel nicht maßgebend ist, haben wir bereits mehrfach erwähnt. Wenn Du mehr über die Hintergründe der Smartphone gestützten Fotografie erfahren möchtest, dann findest Du in unserem Artikel zur besten Handykamera 2021 nicht nur die verschiedenen iPhone 12 Modelle, sondern auch die wichtigsten Informationen zu Smartphone Kameras.

Das Ultraweitwinkel-Objektiv hat ein 120° Sichtfeld und ist mit einer Offenblende von f/2,4 in der Lage sehr viele Bildinformationen einzufangen und sie auf den Sensor zu übertragen.  Sowohl bei guten bis hin zu überbelichteten Umgebungslicht gelingt es der Ultraweitwinkel-Kamera detailreiche und scharfe Bilder zu schießen.

Bei Dämmerung und Dunkelheit greift die Hardware der Kameras auf die Unterstützung der intelligenten Software zurück. Diese greift sowohl beim Ultraweitwinkel- als auch beim einfachen Weitwinkelobjektiv.

Dieses kann eine Offenblende mit einer Lichtstärke von bis zu  f/1.6 vorweisen. Eine so großer Wert sorgt nicht nur für detailreiche Bilder, sondern auch für besonders schöne Bookeh Effekte bei der Porträtfotografie.

Natürlich lassen sich auch Bewegtbilder in Form von Videos mit dem iPhone 12 (Mini) einfangen. Und diese haben durchaus Kino-Charakter. Die Auflösung der jeweiligen Videos lässt sich an die Plattform der Veröffentlichung anpassen. Einfache Social Media Clips lassen sich, Speicherplatz und Datenvolumen sparend mit 720p in HD bei 30fps aufnehmen. 

Für eine bessere Auflösung kannst Du entweder zum 1080p Full HD oder direkt zum Ultra HD 4K Format mit jeweils bis zu 60 fps greifen. Dank eines optischen Bildstabilisators können auch actionreiche Szenen ohne Ruckeln aufgezeichnet werden. Auf Features wie Zeitrafferaufnahmen oder Videos in Zeitlupe muss man mit den „einfachen“ iPhones nicht verzichten.

Die Frontkamera löst ebenfalls mit 12 Megapixeln auf. Neben der biometrischen Entsperrung des iPhones ist sie auch für tolle Selfies zu gebrauchen. Durch ihre fortschrittliche Software muss die Frontkamera sich nicht verstecken. Selbst Porträtaufnahmen mit einer professionellen Hintergrundunschärfe können sich sehen lassen.


iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max

iPhone 12 Kamera
Kamera Modul vom iPhone 12 Pro (Max)

Auch bei den iPhone 12 Pro Modellen ist die Zwölf die dominierende Zahl. So überrascht es wenig, dass die drei Objektive der Triple Kamera mit jeweils 12 Megapixeln auflösen. Angesichts der Megapixel und den Werten der Offenblende unterscheidet sich das iPhone 12 Pro (Max) nicht von den günstigeren Basis Modellen 12 und 12 Mini.  

Allerdings verfügen die Pro Modelle über ein weiteres Objektiv an der Geräterückseite. Mit dem Telezoom Objektiv gelingt es Dir weit entfernte Gegenstände abzulichten. Dies wird durch eine Kombination von einem 4fach optischen Zoom mit einem 10 fachen Digitalzoom beim iPhone 12 Pro ermöglicht.

Mit dem 12 Pro Max kommst Du sogar noch näher heran, denn hier unterstützt Dich ein 5 facher optischer Zoom und ein 12 facher digitaler Zoom beim Fotografieren.

Das Teleobjektiv hat mit f/2.0 ebenfalls eine sehr lichtstarke Offenblende, beim Max Modell ist die maximale Offenblende auf f/2.2 limitiert. Dennoch gelingen mit beiden Modellen scharfe und detaillierte Aufnahmen von weit entfernten Objekten. Neben der zoomstarken Telekamera verfügen beide iPhone 12 Pro Modelle über ein weiteres Feature was es von iPhone 12 und iPhone 12 Mini unterscheidet.

In beiden Pro Modellen kommt ein sogenannter LiDAR Scanner zum Einsatz. Durch diese, für die Raumfahrt entwickelte Technik, gelingt es dem iPhone binnen Sekundenbruchteilen ein Tiefenprofil des Raumes zu erstellen.

Hierdurch lassen sich zum einen auch bei Dunkelheit perfekte Porträts schießen, zum anderen unterstützt diese Technik den Autofokus. Das volle Potenzial dieser Technologie zeigt sich jedoch erst in Verbindung mit der sogenannten Augmented Reality (AR).

Im Wesentlichen unterscheiden sich die Videoaufnahmen der Pro Modelle nicht von denen der Grundmodelle. Lediglich der Zoombereich ist dank des Teleobjektivs ausgeweitet. Bei den HDR Dolby Vision Aufnahmen mit den Pro Modellen kannst Du auf 60 fps anstatt auf 30 fps bei den Grundmodellen setzen.

Bei der Frontkamera setzt Apple sowohl bei den Pro Modellen als auch bei den einfachen 12er Geräten auf dasselbe Pferd.


Leistung

iPhone 12 Modelle

Mit den neuen A14 Chips, die Apple erstmals in den iPhone 12 Modellen verbaut, setzt der amerikanische Technik Gigant neue Maßstäbe was Taktraten betrifft. Der Prozessor ist aktuell der schnellste, der in einem Smartphone verbaut ist. Beim Arbeitsspeicher setzt Apple jedoch nicht auf Masse.

Betrachtet man sich die Flaggschiff Modelle anderer Hersteller fällt einem gleich das Wettrüsten in Sachen Arbeitsspeicher ins Auge. Während Huawei, Samsung, Xiaomi und Co bis zu 12 Gigabyte RAM in ihre Smartphones stopfen, wird der Apple Prozessor von gerade einmal 4 Gigabyte Arbeitsspeicher in den Basis-Modellen unterstützt.

Bei den beiden Pro Modellen finden sich immerhin schon 6 Gigabyte Arbeitsspeicher. Diese sind für die neue LiDAR Technologie auch zwingend notwendig. 

Da alle Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt werden und das iOS Betriebssystem auf die entsprechende Hardware ausgelegt ist, bedarf es keinen übermäßig großen Arbeitsspeicher. Diese Einsparung wirkt sich unter anderem positiv auf die Akkulaufzeit aus.


5G und Dual-SIM

Mit den iPhone 12 Modellen ist auch Apple endlich bereit für die Zukunft. Dank des verbauten 5G Modems in allen aktuellen Apple Geräten, kannst Du Dich auf die rasante Verbindung des 5G Netzes freuen.

Wenn Du Dein Gerät für private und geschäftliche Zwecke nutzen möchtest, empfiehlt sich für Dich das Dual-SIM System. Es finden sich in allen Preisklassen Geräte in die eine zweite SIM Karte eingeschoben werden kann.

Ab dem iPhone XS bietet Apple seinen Nutzern ebenfalls an zwei Tarife gleichzeitig zu nutzen. Allerdings verfügen die Geräte nicht über einen zweiten SIM Karten Slot. Um eine zweite Nummer im iPhone nutzen zu können, stellt Apple eine eSIM Funktion in seinen Smartphones zur Verfügung.

Durch diese Funktion kannst Du ohne eine physische Nano SIM Karte eine zweite Telefonnummer mit einem eigenen Tarif auf Deinem iPhone nutzen. Diese Funktion ist nicht nur hilfreich um private und geschäftliche Gespräche auf einem Gerät zu führen, sie macht auch Sinn wenn Du viel reist. Durch die eSIM kannst Du einen lokalen Mobiltarif auf Deinem Smartphone nutzen.

Neben den vielen Vorteilen der Dual-SIM Funktion findet sich ein kleiner Nachteil. Leider ist es derzeit nicht möglich auf das 5G Netz zuzugreifen, wenn beide SIM Karten aktiviert sind. Solltest Du Wert auf eine besonders schnelle Datenverbindung legen, musst Du die Dual-SIM Funktion also ausschalten.


Akkukapazität und Akkulaufzeit

Zugegeben, Apples iPhones hatten nie den Ruf über besonders langatmige Akkus zu verfügen. Vielleicht ist das der Grund dafür, dass der Hersteller seit den 11er Pro Modellen auf die Kritik seiner Anhänger reagierte und ordentlich am Energiemanagement gefeilt hat.

iPhone 12 Mini

Mit dem iPhone 12 Mini zeigt der kalifornische Megakonzern der Technikwelt, dass es neben Akkukapazität vor allem auf ein gutes Energiemanagement ankommt. Denn mit gerade einmal 2226 mAh Fassungsvermögen scheint der Akku des High End Gerätes auf den ersten Blick nahezu lachhaft klein zu sein.

Doch das täuscht! Denn für ein normales Nutzungsverhalten steht das iPhone 12 Mini einen ganzen Tag lang zur Verfügung. Vielnutzer sollten allerdings eine Powerbank zur Verfügung haben. Denn intensives Streaming, Gaming und Websurfing zehren sehr an den Kräften des Winzlings.

Wenn der Akku einmal schlapp macht, kann er entweder über ein 20 Watt Schnellladegerät, auf einer 15 Watt MagSafe Ladefläche oder einer 7,5 Watt Induktionsfläche geladen werden. Am Kabel ist das Gerät von 0 auf 100% Akkukapazität binnen anderthalb Stunden. 

iPhone 12

Mit nur 2815 mAh ist der Akku des iPhone 12 nur unwesentlich größer als der im iPhone 12 Mini. Zudem ist er im Vergleich zum Vorgängermodell, dem iPhone 11, noch einmal ordentlich geschrumpft. 

Der Grund hierfür ist der äußerst sparsame Bionic A14 Prozessor von Apple. Vier der sechs Kerne befassen sich mit dem Energiemanagement und können ordentlich Strom einsparen. Hierdurch gelingt es dem iPhone 12 trotz rund 300mAh weniger Strom im Akku so lange durchzuhalten wie sein Vorgänger. 

Unabhängige Tests bescheinigen dem iPhone 12 Laufzeiten von bis zu 15 Stunden und 45 Minuten bei einer abwechslungsreichen Nutzung der Funktionen. Geladen wird, wie bei den anderen Geräten auch mittels Schnellladegerät, Qi Induktion oder MagSafe Zubehör.

iPhone 12 Pro

Wer darauf gehofft hat mit dem Aufstieg in die Pro Liga ein Gerät mit mehr Akkulaufzeit zu erwerben, der wird vom iPhone 12 Pro enttäuscht sein. Denn im Pro Modell steckt derselbe 2815 mAh Akku wie im Basis iPhone 12.

Dennoch gelingt es dem iPhone 12 Pro seine Konkurrenz im High End Segment zu übertrumpfen. Unter den direkten Konkurrenten befinden sich z.B. das Samsung Galaxy Note20 Ultra mit einem 4500 mAh fassenden Stromspeicher. Dies ist der Beweis dafür, wie effizient die neuen Apple SoC Prozessoren arbeiten!

iPhone 12 Pro Max

3678 mAh ist die maximale Akkukapazität die dem Nutzer derzeit in einem iPhone zur Verfügung steht. Um diese Kapazität in Anspruch nehmen zu können, muss er zum iPhone 12 Pro Max greifen.

Angesichts der wuchtigen Maße dieses Gerätes werden viele Nutzer vor die Wahl gestellt ob sie einen großen Akku oder ein alltagstauglich dimensioniertes Gerät bevorzugen.

Wenn Du Dich jetzt im Zwiespalt siehst, weil Du vor der Größe des iPhone 12 Pro Max zurückschreckst, aber Wert auf einen ausdauernden Akku legst, können wir Dich beruhigen.

Zwar verspricht der Hersteller einen enormen Zuwachs an Nutzungsdauer, in der Realität sieht das allerdings anders aus.

Tests haben ergeben, dass das iPhone 12 Pro Max bei einer alltäglichen Benutzung es auf eine Laufzeit von 16 Stunden bringt. Das ist ein sehr guter Wert, jedoch kommt das kompaktere iPhone 12 Pro auch auf 15 Stunden und 45 Minuten.

Demnach sollte die Akkuleistung allein nicht entscheidend sein für den Griff zum großen iPhone 12 Pro Max. Weiter unten im Text erläutern wir für Dich, für wen sich welches Modell am besten eignet.


Preise

Jedem ist klar, dass Apple nicht nur technische Güter vertreibt. Die Telefone des Technik Giganten sind sowohl smarte Alltagsbegleiter als auch ein Lifestyle Accessoire. Doch in erster Linie sind sie eins, durchdachte und effiziente Ingenieurskunst.

Zusammen mit einem perfekten Marketing ist es Apple gelungen zu einem der wertvollsten Unternehmen an der Börse heranzuwachsen.

Wir sind der Meinung, dass die Apple Geräte nicht günstig sind. Aber das was Du für Dein Geld bekommst ist es durchaus wert.

ModellSpeicherUVPAktueller Preis
iPhone 12 Mini64 GB799€Amazon
iPhone 12 Mini128 GB849€Amazon
iPhone 12 Mini256 GB969€Amazon
iPhone 1264 GB899€Amazon
iPhone 12128 GB949€Amazon
iPhone 12256 GB1069€Amazon
iPhone 12 Pro128 GB1149€Amazon
iPhone 12 Pro256 GB1269€Amazon
iPhone 12 Pro512 GB1499€Amazon
iPhone 12 Pro Max128 GB1249€Amazon
iPhone 12 Pro Max256 GB1369€Amazon
iPhone 12 Pro Max512 GB1599€Amazon

Lohnt sich ein Upgrade von iPhone 12 auf 12 Pro?

Wenn Du bereits ein iPhone 12 hast, bist Du im Besitz des aktuell schnellsten Smartphones auf dem Markt. Wie Du bereits gelesen hast, stecken in den Pro Modellen dieselben Prozessoren wie in den beiden einfachen 12er iPhones.

Warum solltest Du also upgraden? In unseren Augen sprechen nicht viele Faktoren für ein Upgrade auf die kostenintensiven Pro Modelle. Ein Umstieg vom iPhone 12 auf ein iPhone 12 Pro ergibt nur Sinn, wenn Du Wert auf eine Telezoom Linse an Deinem Telefon legst oder AR-Spiele besonders flüssig spielen willst.

Die Augmented Reality Funktionen der Pros sind dank des LiDAR Scanners ausgereifter als bei den normalen 12er iPhones. Der YouTuber Felixba hat sich in seinem Video zu den beiden iPhone 12 Typen einmal genauer mit der Frage beschäftigt, wann ein Upgrade sinnvoll ist. Du wirst feststellen, dass er zu vielen Dingen unsere Meinung teilt:

Bevor Du rund 200 € mehr in das Pro Modell investierst, solltest Du noch einmal genauesten darüber nachdenken welche Funktionen Dir in Deinem Alltag besonders wichtig sind. Hierbei kann Dir der anschließende Text bestimmt helfen.


Für wen ist welches iPhone 12 am besten geeignet?

Mit der 12er Reihe verfolgt Apple das Ziel ein iPhone für jeden Anspruch bereitzustellen. Da Apple seit jeher nahezu perfekte Allrounder Smartphones anbietet, sind es wie so oft die Details die den Unterschied machen.

iPhone 12 Mini

Das kleinste iPhone mit dem schnellsten Prozessor der je in einem Smartphone steckte. Klingt das verlockend? Dann ist das iPhone 12 Mini die beste Wahl für Dich. Mit seinen kompakten Maßen von gerade einmal 131,5 x 64,2 x 7,4 mm (HxBxT) ist es quasi überall zu verstauen. 

Das iPhone 12 Mini ist ideal für Dich geeignet, wenn Du ein Gerät wünschst, was leicht zu verstauen ist, dabei aber nicht auf Leistung verzichten willst. Allerdings sollten Deine Tage nicht zu lang sein. Denn mit einem vergleichsweise winzigen Akku hält das kleine iPhone nicht so lange durch wie die großen 12er Modelle.

Apple iPhone 12 Mini

Das kleinste High-End Smartphone auf dem Markt

Dieses Smartphone ist sehr kompakt und erfreut dennoch mit der aktuellsten Technik. Ausgestattet mit einem hochauflösendem und randlosen Full-HD+ Display und den aktuell schnellsten Apple Prozessor ist das Smartphone klein, aber oho.

Preis prüfen

iPhone 12 

Das „normale“ iPhone 12 ist ein wahrer Allrounder. Kein Wunder, dass es aktuell das beliebteste Apple Gerät ist. Die Kombination von viel Leistung, einer hervorragenden Kamera einem tollen Display und einer guten Laufzeit machen das Gerät für nahezu jede Zielgruppe attraktiv.

Deshalb können auch wir Dir eine uneingeschränkte Empfehlung für das iPhone 12 aussprechen.

Apple iPhone 12

Retro-Design trifft modernste Technik

Die reguläre Ausführung der 12er Serie des iPhones kann durch das edle Retro-Design nicht nur alteingesessene Fans begeistert, sondern überzeugt mit einem sehr farbgetreuen OLED-Display, scharfen Kamerabildern sowie umfassenden Zusatzfunktionen und Zubehör.

Preis prüfen

iPhone 12 Pro

Das kompaktere der beiden Pro Modelle, das iPhone 12 Pro kommt in einem eleganten Materialmix aus hochglänzendem Edelstahl, mattiertem Strukturglas und extrem harter Keramik daher. Die inneren Werte des iPhone 12 Pro sind nahezu identisch zu den einfachen 12er Modellen.

Für anspruchsvolle Arbeitsabläufe stellt Apple seinem Pro Modell allerdings 2 Gigabyte Arbeitsspeicher mehr zur Verfügung. Durch eine zusätzliche Telezoom Linse an der Geräterückseite, empfiehlt sich das iPhone 12 Pro besonders für Freunde der Fotografie.

Fotografen werden ebenfalls von dem LiDAR Sensor profitieren können, der es ermöglicht auch im Nachtmodus Porträts mit einer tollen Hintergrundunschärfe zu knipsen. Zusätzlich zu den Fotografen werden durch den LiDAR Sensor auch Nutzer angesprochen, die gerne in Augmented Reality Spielwelten eintauchen.

Apple iPhone 12 Pro

Sehr hohes Arbeitstempo und edles Design

Das iPhone 12 Pro ist ein 5G-Smartphone aus dem Hause Apple mit einem beeindruckenden Prozessor, sehr guten Kamera und einem hochwertigen OLED-Display bei beeindruckender Helligkeit. Abgerundet wird das Profil durch innovative Ideen wie das Magnetsystem auf der Rückseite.

Preis prüfen

iPhone 12 Pro Max

Wer für sein Geld buchstäblich was in der Hand halten will, der greift zum 160,8 x 78,1 x 7,4 mm (HxBxT) messenden iPhone 12 Pro Max. Da Apple in all seinen 12er iPhones denselben Prozessor verbaut, kann das Max nur mit einem größeren Akku und dem 6,7 Zoll OLED Display auftrumpfen. Ansonsten sind die Funktionen identisch mit denen des 12 Pro.

Das große Smartphone ist besonders gut für Dich geeignet, wenn Du viel von unterwegs arbeitest. Hier verschafft Dir der große Bildschirm einfach mehr Überblick über Deine aktuellen Projekte.

Kurz gesagt, ist das iPhone 12 Pro Max das perfekte Business Smartphone.

Apple iPhone 12 Pro Max

Mehr High-End geht nicht

Mit dem iPhone 12 Pro Max liefert die ehemalige Garagenfirma Apple den Maßstab für High-End Smartphones ab. Maximale Prozessorleistung und Unmengen an technischen Finessen werden umformt von einem edlen Gehäuse und Design.

Preis prüfen

Zusammenfassung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es Apple wieder einmal gelungen ist seine Fans zu überzeugen. Mit den innovativen Bionic A14 Chips hat der kalifornische Hersteller den Smartphone Markt wieder einmal auf den Kopf gestellt.

Gleichzeitig wirft er hierdurch aber die Frage auf, warum man den schnellsten Prozessor auf dem Markt mit einem 60 Hz Bildschirm kombiniert, wo doch die High End Konkurrenz schon 90 oder sogar 120 Hz bietet? Die Antwort bleiben die schlauen Köpfe in Cupertino ihren Fans schuldig.

Die neue Form in Erinnerung an das erfolgreiche iPhone 5 weiß wirklich zu gefallen und bringt trotz alter Formen frischen Wind in die Designs auf dem Markt. Mit besonders widerständigen Materialien ist es Apple gelungen seine empfindliche Technik durch einen unscheinbaren Panzer zu schützen.

Um es auf den Punkt zu bringen, die Apple iPhone 12 Modelle sind ein voller Erfolg mit nur wenigen Schwächen.

Weitere Artikel zum Thema