Kleine Smartwatch

Kleine Smartwatch 2022: Das sind die kleinsten Smartwatches!

Eine kleine Smartwatch kaufen zu wollen, dieser Wunsch ist für uns absolut nachvollziehbar. Denn nicht jeder möchte eine Uhr mit immens großem Durchmesser am Handgelenk tragen. Bei vielen Menschen sieht dies optisch wenig ansprechend aus. Zudem sich das höhere Gewicht stets bemerkbar macht.

Zum Glück haben viele Hersteller darauf reagiert, bspw. bei der Apple Watch SE. Wir haben uns umgesehen, welche die kleinste Smartwatch ist und welche Modelle generell empfehlenswert sind.

Unsere Empfehlung
Apple Watch SE (40 mm)

Das Apple Watch Einstiegsmodell

Trotz des günstigen Preises bietet auch die günstige Apple Watch SE viele innovative Funktionen des großen Bruders aus der Series 7. Schlaftracking, GPS und Herzfrequenzmessung sind nur einige der Features der Watch SE.

Preis prüfen

Mit gerade einmal 40 mm im Durchmesser, zählt die Apple Watch SE zu den kleinsten ihrer Art. Trotzdem steckt sie voller Features, welche den Kaufpreis rechtfertigen. Das integrierte GPS behält deine Schritte im Auge und zeichnet alle Wegstrecken auf. Auf Wunsch misst die kleine Smartwatch deine Herzfrequenz konstant und informiert über Unregelmäßigkeiten.

Ein integrierter Aktivitätstracker motiviert dich zu mehr Bewegung. Mehrere vorinstallierte Sportmodi sammeln zusätzliche Daten über deine Workouts, welche du später auswerten kannst. Neben den ganzen Funktionen für deine Gesundheit, kannst du aber auch Anrufe entgegennehmen sowie SMS und Push-Nachrichten empfangen.

Der Verfolger
Samsung Galaxy Watch4 (42 mm)

Samsung Smartwatch mit Wear OS

Samsungs Top-Smartwatch setzt erstmals auf das neue Wear OS 3 von Google. Dadurch bist du freier was die App Auswahl angeht. Hinzu kommt ein tolles AMOLED Display mit robustem Gorilla Glass und zahlreichen innovativen Funktionen wie die EKG Messung.

Preis prüfen

Eine 42 mm kleine Smartwatch, welche deinen aktiven Lebensstil aufzeichnet und dich zu mehr Bewegung motiviert. Und wenn du magst, kannst du sogar in einen freundschaftlichen Wettkampf mit deiner Familie und Kollegen treten. Integrierte Challenges erhöhen den Spaßfaktor zusätzlich.

Doch die Samsung Galaxy Watch4 will mehr als nur ein Fitness Tracker sein. Sie misst deine Körperzusammensetzung, bestimmt den Blutdruck und führt ein EKG durch. Selbst im Schlaf wacht die kleine Smartwatch über dich und liefert Daten, wie gut du dich erholst. Inklusive einer Analyse, welche Sauerstoffsättigung in deinem Blut besteht. Die grundlegenden Funktionen der Watch4 kannst du dank Wear OS mit diversen Apps erweitern.

Auch gut
Withings ScanWatch (38 mm)

Die beste Hybrid Smartwatch

Die Withings ScanWatch ist die beste Hybrid Smartwatch auf dem Markt. Sie sieht nicht nur zeitlos schick aus, sondern überzeugt auch bei ihren Smartwatch Funktionen. EKG, Herzfrequenz- und SpO2-Messung sind nur einige der innovativen Funktionen. Das alles mit einer Akkulaufzeit von bis zu 30 Tagen!

Preis prüfen

Für sehr schmale Handgelenke bietet die Withings ScanWatch eine Version mit nur 38 mm. Alternativ wird sie auch mit 42 mm verkauft. In beiden Modellen sind dieselben Funktionen integriert. Unter anderem ein Oximeter zur Bestimmung des Blutsauerstoffs und eine Herzfrequenzmessung. Die stete Überwachung von Herz und Atmung warnt dich rechtzeitig vor Störungen.

Das bis zu 50 m wasserdichte Gehäuse verbirgt einen GPS-Empfänger sowie Höhenmesser. Auf diese Weise kannst du deine sportlichen Aktivitäten sehr genau erfassen. Kombiniere die Smartwatch mit Google Fit, Apple Health und ähnlichen Apps, um noch bessere Analysen zu erhalten.

Auch gut
Fitbit Versa 3

Schicke Sport-Smartwatch

Fitbit hat mit der Versa 3 die Versa-Serie sinnvoll verbessert. Das nun eingebaute GPS ermöglicht zahlreiche Tracking Möglichkeiten und die hervorragende Akkulaufzeit sorgt dafür, dass du draußen lange unterwegs sein kannst.

Preis prüfen

Auch die Fitbit Versa 3 möchte dazu beitragen, dass du mehr Sport treibst und gesünder lebst. Was sie unter anderem durch eine kontinuierliche Herzfrequenzmessung erreicht. Dank der Aktivzonenminuten erkennst du, wie viel und effizient du dich bewegt hast. Bspw. beim Laufen oder Radfahren. Währenddessen gibt dir die Schlafaufzeichnung Informationen darüber, wie gut du dich nachts erholst.

Per Sprachassistent kannst du Amazon Alexa steuern, um Erinnerungen einzutragen oder das Wetter zu checken. Das 43 mm große Gehäuse verbirgt ebenso einen GPS-Empfänger, um deine zurückgelegten Wegstrecken zu erfassen.

Auch gut
Garmin Vivoactive 4S

Schlanke und schicke Fitnessuhr

Die Vivoactive 4S ist speziell für schmale Handgelenke konzipiert. Trotzdem hat sie alle Funktionen wie die große Vivoactive 4 an Bord, wie das präzise GPS, Wasserdichtigkeit, eine lange Akkulaufzeit und 20 Sport-Apps.

Preis prüfen

Die nur 40 mm große und 40 g schwere Garmin Vivoactive 4S verfügt über ein besonderes Feature. Es sind ihre animierten Sportübungen. Sie erscheinen auf dem Display, sodass du sie nachahmen kannst. Hierfür sind 20 Sport-Apps und 40 Trainingspläne vorinstalliert, um deine Workouts abwechslungsreich zu gestalten.

Hinzu kommen die Messungen für Herzfrequenz und Blutsauerstoff. Zwei wichtige Indikatoren für deine Gesundheit und um dein Training effizienter zu machen. Ebenso dabei sind Garmin Pay sowie Garmin Music. Für eine individuelle Note sorgen die diversen Display-Designs sowie die schnell austauschbaren Quick-Change-Armbänder.

Wenn du mehr willst
Apple Watch Series 7 (41 mm)

Die beste Smartwatch

Apple baut die beste Smartwatch und hat sie mit der Series 7 nochmal verbessert. Das nun um 20 % vergrößerte Display bietet mehr Einblick in Nachrichten und Daten. In Verbindung mit der innovativen und sehr genauen EKG Funktion, bietet die Apple Watch das beste Gesamtpaket auf dem Markt.

Preis prüfen

Bei der Apple Watch Series 7 kannst du zwischen 41 und 45 mm wählen. Der Hersteller gibt dazu entsprechende Empfehlungen, was deinen Handgelenksumfang betrifft. Neben dem integrierten GPS, ist mit dieser Smartwatch das Annehmen von Anrufen möglich. Reagiere auf Textnachrichten und genieße ein knapp 20 % größeres Display als bei der Series 6

Das bruchsichere Glas und das IP6X-Gehäuse machen die Watch Series 7 zu einer sehr robusten Smartwatch. Unter der Haube steckt ein EKG, welches dir eine Herzfrequenzmessung ermöglicht. Sollte etwas nicht stimmen, wird dich die Uhr darüber informieren. Weitere Funktionen dieser Smartwatch unterstützen dich beim Training, damit du schneller Fortschritte erzielst. Selbstverständlich erhältst du auch Benachrichtigungen aus deinen Messengern sowie anderen Apps.

Sehr günstig
Fossil Gen 5E (Herren)

Elegante Smartwatch mit viel Ausstattung

Trotz ihres schicken Aussehens und des Understatements, ist die Fossil Gen 5E eine moderne Smartwatch mit zahlreichen Funktionen und viel Leistung.

Preis prüfen

Wer zum ersten Mal eine Smartwatch kauft, möchte vielleicht nicht zu viel Geld ausgeben. Mit der Fossil Smartwatch Gen 5E genießt du einen günstigen Preis und trotzdem viele nützliche Funktionen. So kannst du, dank integriertem Mikrofon und Lautsprecher, direkt über die Uhr telefonieren. Der integrierte Speicher von 4 GB bietet genügend Platz für deine Musik.

Das Gehäuse misst 42 mm und kratzt damit am oberen Ende unter den kleinen Smartwatches. Wähle aus Dutzenden von Zifferblättern und verwende eine Vielzahl von Apps. Bspw. für dein Fitness Training, Transaktionen oder Social Media. Während du keine Nachrichten verpasst, werden deine gelaufenen Schritte gezählt sowie dein Puls gemessen. Zusätzlich bietet die günstige Smartwatch auch noch eine Schlafüberwachung.



Purdroid GIF transparent

Warum du uns vertrauen kannst

Das Team von Purdroid besteht nicht gerade aus extrem breit gebauten Männern mit kräftigen Unterarmen. Wir können es also verstehen, wenn du nach einer kleinen Smartwatch suchst. Doch deshalb allein kannst du uns nur bedingt vertrauen.

Aussagekräftiger sind hingegen unsere veröffentlichten Ratgeber über Damen-Sportuhren, Smartwatches für Damen sowie Kinder-Smartwatches. In beiden gehen wir darauf ein, warum ein geringer Durchmesser entscheidend ist. 

Hinzu kommt unsere aufwändige Herangehensweise, wenn wir einen Artikel wie diesen hier schreiben. Es wäre ein Leichtes für uns, einfach nur die Angaben der Hersteller zu übernehmen. Doch wir grenzen uns bewusst von den simplen Produktvergleichen im Netz ab. Stattdessen testen wir selbst (Unsere Testberichte) und tragen die Erkenntnisse von Erfahrungsberichten zusammen. Komprimiert auf die wesentlichen Informationen, welche für deine Kaufentscheidung relevant sind.


Für wen eine kleine Smartwatch gedacht ist

Wie oft hast du schon eine schicke Smartwatch entdeckt, nur um dann festzustellen, dass sie an dir einfach viel zu groß aussieht? In den Anfängen gab es tatsächlich nur solche Uhren mit immensem Durchmesser zu kaufen. Schmale Handgelenke, wie sie Damen und Jugendliche meistens besitzen, wurden dabei nicht bedacht. 

Zum Glück haben die Hersteller auf die Kritik und den Bedarf reagiert. Sie legten mit kleineren Versionen ihrer Verkaufsschlager nach. Bei Neuerscheinungen gehört es heute fast schon zum Standard, dass eine Smartwatch in zwei Größen angeboten wird. Denn neben der Optik, spielt auch der Tragekomfort eine wichtige Rolle.


Das sind unsere Auswahl- und Bewertungskriterien

Uns ist es wichtig, dass du nachvollziehen kannst, wie unsere Bewertungen entstehen. Wir legen uns für jeden Beitrag eine Handvoll Kriterien fest. Nach diesen vergleichen wir die verfügbaren Smartwatches und stellen aus ihnen eine Liste zusammen. Weshalb du bei Purdroid nicht immer nur die ganz teuren Modelle als Top-Empfehlung finden wirst.

Größe / Durchmesser

In diesem Ratgeber dreht sich alles um kleine Smartwatches. Folglich haben wir erst einmal aussortiert, welche Varianten einen zu großen Durchmesser besitzen. Bei unseren Infotexten findest du jeweils die angebotene Größe. In den meisten Fällen wird es ein Wert zwischen 38 und 42 mm sein. Kleiner werden Smartwatches meistens nicht hergestellt.

Gemeint ist hiermit der Display Durchmesser, sodass du mit einem Lineal die reale Größe einschätzen kannst. Wenngleich ein größeres Display die Lesbarkeit verbessert, musst du dir keine Gedanken machen. Dank hochauflösenden Darstellungen, solltest du auch bei kleinen Smartwatches alles bestens erkennen.

Funktionen

Die cleveren Uhren können dich mit einer Fülle an Informationen und Funktionen versorgen. Wir reißen diese hier nur kurz an:

  • Anzeigen von Push-Nachrichten
  • Wettervorhersage
  • Pulsmessung
  • Analyse vom Blutsauerstoff
  • Körpertemperatur messen
  • Stresslevel erkennen
  • Schlafüberwachung
  • Fitness-Programme bzw. Sportmodi
  • Schritte zählen + geschätzter Kalorienverbrauch
  • u.v.m.

Kaum eine Smartwatch deckt alle Funktionen ab. Doch mit jedem weiteren Feature steigt der Preis. Weshalb du ausreichend vergleichen solltest, was relevant für dich ist und worauf verzichtet werden kann.

Display

Es ist ein Trugschluss, dass kleine Smartphones weniger gute Displays zu bieten haben. Die Darstellung erfolgt eben nur auf einem geringeren Durchmesser. In aller Regel ist eine Touch-Funktion integriert. Alternativ erfolgt die Bedienung über eine Lünette und/oder Knöpfe am Gehäuse. Das Display sollte mit einer robusten Glasscheibe abgedeckt sein. Ganz gleich wie kratzfest es beworben wird: Wir empfehlen dazu immer eine passende Panzerglas-Folie. 

Akkulaufzeit

Wir mussten feststellen, dass die Akkulaufzeit von Smartwatches stark variiert. Bei manchen sind es nur zwei bis drei Tage, andere halten über zwei Wochen durch. Dies hängt zum einem vom verbauten Akku ab, zum anderen von deiner Nutzungsintensität. Wenn du mehr darüber erfahren willst, lies dir unseren Ratgeber zu Smartwatches mit langer Akkulaufzeit durch.

Ein leistungsstarker Akku gilt als wichtiges Kaufargument und ist ebenso ein Preistreiber. Es kommt ganz darauf an, wie unabhängig du mit deiner Smartwatch sein möchtest. Die meisten Nutzer haben stets eine Steckdose in der Nähe. Wer jedoch viel unterwegs ist, sollte über mehr Power nachdenken.

Bluetooth / LTE / 5G

Großen Einfluss auf den Preis einer Smartwatch nehmen die Verbindungsmöglichkeiten. Günstige Modelle verlassen sich ausschließlich auf Bluetooth. Hierbei ist also stets die Nähe zu deinem Smartphone gefragt, um Nachrichten abrufen zu können. Ebenso lassen sich darüber Telefonate nur dann führen, wenn dein Handy nicht zu weit entfernt liegt.

Anders sieht es da mit einem 4G- oder 5G-Empfänger aus. Viele Smartwatches werden heutzutage mit einer dieser Optionen verkauft. Dafür benötigst du eine separate SIM-Karte mit entsprechendem Vertrag. Jedoch bist du dann vollkommen unabhängig und kannst dein Mobilgerät daheim lassen. Dieser Vorteil macht sich vor allem beim Sport bemerkbar.

Design

Wenn wir Produkte vergleichen, spielt die Optik für uns keine Rolle. Wir bewerten nichts, was einem rein subjektiven Empfinden unterliegt. Jedoch betrachten wir es positiv, wenn Hersteller verschiedene Designs zum Kauf anbieten. Dasselbe gilt für austauschbare Armbänder bzw. wenn seitens der Marke gleich mehrere Optionen zur Auswahl stehen.


Die erweiterte Konkurrenz

Bevor wir Produkte empfehlen, recherchiert die Redaktion immer eine Vielzahl von potentiellen Kandidaten. Kleine Smartwatches gibt es mittlerweile einige auf dem Markt. So kam es dazu, dass wir Entscheidungen treffen mussten. Die nachfolgenden Modelle haben es zwar nicht in unsere Empfehlungsliste geschafft, doch wir wollen sie dennoch erwähnen. Denn auch sie sind ihr Geld wert.

Amazfit GTS 2 Mini

Wie ihr Name es bereits suggeriert, handelt es sich hierbei um eine kleine Smartwatch, welche ihrer großen Schwester in nichts nachsteht. Ihr 1,55 Zoll großes Display verfügt über die AMOLED-Technologie und zeigt alle Daten in Farbe an. Mit ihrem superleichten Aufbau (nur 19,5 g) und einer Akkulaufzeit von 14 Tagen, bietet die Amazfit GTS 2 Mini viel für wenig Geld. Hinzu kommen 70 Sportmodi und eine Reihe von Funktionen für deine Gesundheit sowie Fitness. Inklusive einer Blutsauerstoff-Messung (SpO2) und einer 24-Stunden-Herzfrequenzüberwachung. 

Amazfit Bip S Lite

Diese kleine Smartwatch misst beim Display nur 1,28 Zoll und bietet dir 150 Zifferblätter zur Auswahl. Unter dem Gehäuse stecken ein Herzfrequenzmesser, ein Schlafmonitor sowie eine Musiksteuerung. Für den Sport sind 8 Modi vorinstalliert und vom Akku der Amazfit Bip S Lite kannst du bis zu 30 Tage Laufzeit erwarten. Beim Kauf wählst du aus drei verschiedenen Designs (Schwarz, Blau, Pink) und das alles zu einem sehr guten Preis.

Samsung Galaxy Watch Active2

Die kleine Version der Samsung Galaxy Watch Active2 ist gerade einmal 40 mm im Durchmesser groß. Sie arbeitet mit einem Bluetooth-Empfänger, um sich mit deinem Smartphone zu verbinden. 

Der Fitness Tracker aus Aluminium ist bis zu 5 atm wasserdicht, was einem Äquivalent von 50 m Wassertiefe entspricht. 7 verschiedene Aktivitäten kann die kleine Smartwatch von allein erkennen und dir dafür individuelle Daten liefern. Nebenbei erfährst du deinen aktuellen Puls sowie Stresslevel. Samsung bietet die Active2 in diversen Ausführungen, optisch und technisch, an.

Skagen Falster 3

Das nur 42 mm große Gehäuse der Skagen Falster 3 besteht aus Edelstahl. Darauf sitzt ein robustes Mineralglas. Wie viele andere Smartwatches, kann auch sie deine Herzfrequenz und diverse Aktivitäten tracken. Für den günstigen Preis ist sogar GPS vorhanden und du kannst Anrufe entgegennehmen. Sie ist mit allen Mobilgeräten kompatibel, welche mindestens Android 6.0 bzw. iOS 12.0 verwenden. Der größte Schwachpunkt für uns war jedoch die Akkulaufzeit. Bei halbwegs regulärer Nutzung wirst du die Falster 3 einmal pro Tag aufladen müssen. Andernfalls musst du dich mit dem Energiesparmodus einschränken.

Mehr zur Skagen Falster 3 erfährst du in unserem Testbericht.


Was macht eine kleine Smartwatch aus?

In erster Linie geht es um den Display-Durchmesser. Die Angabe in Millimeter bezeichnet dabei das gesamte sehbare Display. Zwar besteht für kleine Smartwatches keine fixe Definition, aber du darfst von ca. 40 mm ausgehen. Alles darüber ist schon nicht mehr so richtig klein und kompakt.

Kleine Smartwatches richten sich an Menschen mit schmalen Handgelenken. Mit der geringeren Größe geht auch ein gewisser Gewichtsverlust einher. Sodass die Smartwatch leichter zu tragen ist.

Mittlerweile bieten viele Hersteller ihre regulären Modelle in einer kleineren Version an, um diesem Bedarf gerecht zu werden. Du musst lediglich vergleichen, ob kleine Smartwatches denselben Funktionsumfang wie ihre großen Schwestern besitzen. Bedingt durch die geringere Baugröße, kommt es vor, dass hier abgespeckt wird. Meist ist es aber nur der Akku der kleiner ist, da logischerweise im Gehäuse weniger Platz ist.


Welche Smartwatch-Größe passt zu meinem Handgelenk?

Ähnlich wie bei unserer Kleidung, können wir Smartwatches in mehrere Größen einteilen. Alles über 46 mm gilt dabei als XL-Modell, während alles von 35-40 mm als Medium-Size verkauft wird. Etwas kniffelig ist dabei die Übertragung auf die Größe deines Handgelenks. Hersteller empfehlen hierbei, dessen Umfang zu messen und danach zu entscheiden.

Du kannst dich grob an diesen Zahlen orientieren (die erste Zahl steht für den Display Durchmesser, die zweite für deinen Handgelenksumfang):

  • > 46 mm = >18 cm (XL)
  • 41-46 mm = 17-19 cm Umfang (L)
  • 35-40 mm = 15-17 cm (M)
  • <15 cm (S)
Wie messe ich mein Handgelenk richtig?

Quellen

Weitere Artikel zum Thema