Die 8 besten Nokia Smartphones in 2021

Nokia Smartphones

Hier findest du die aktuell besten Nokia Smartphones. Wir haben für dich eine Liste zusammengestellt, die alle Preisbereiche abdeckt.

So findest du hier Einsteiger Smartphones wie das Nokia 3.4, das für etwas mehr als 100€ ein preiswertes und zuverlässiges Smartphone für all die ist, die einfach nicht so viel für ein Handy ausgeben möchten oder können.

Möchtest du etwas mehr investieren und benötigst mehr Leistung, bietet sich ein schnelles Mittelklasse Gerät wie das Nokia 7.2 an. Dieses ist zwar schon etwas älter, aber in der Variante mit 128 GB internem Speicher und 6 GB Arbeitsspeicher, ist es gut gerüstet für die Zukunft.

Wenn du dagegen das Beste vom Besten haben willst, dann gibt es bei Nokia nur eine Wahl: Das Nokia 8.3 5G! Es ist das mit Abstand schnellste und am besten ausgestattete Nokia Smartphone auf dem Markt.

Das sind die besten Nokia Smartphones

Und hier ist nun unsere Liste der aktuell besten Nokia Smartphones:

  1. Nokia 8.3 5G (High End Empfehlung)
  2. Nokia 7.2 (Mittelklasse Empfehlung)
  3. Nokia 6.2
  4. Nokia 5.4
  5. Nokia 4.2
  6. Nokia 3.4 (Einsteiger Empfehlung)
  7. Nokia 2.4
  8. Nokia 1.3 (mit Android Go)

Nokia hat sich seit seiner Abkehr von Microsoft und Windows Phone verpflichtet, nur noch Smartphones mit Android One herauszubringen. Nokia zählt zu den Pionieren des Mobilfunkgerätes und der Android One Phones. Auch bei den hierzulande wenig verbreiteten Android Go Smartphones mischen sie mit (siehe das Nokia 1.3).

Deshalb haben alle Nokia Smartphones, die du in dieser Auflistung finden kannst, entweder Android One oder Android Go installiert! Das garantiert dir ein sauberes und schnelles Android sowie regelmäßige Android-Updates.

Was die Versorgung mit Updates angeht, zählt Nokia nämlich zu den zuverlässigsten Herstellern im Android Sektor. Natürlich hast du bei Android One Phones sowieso schon Version-Updates und Sicherheitsupdates für 2 bzw. 3 Jahre garantiert. Doch hinzu kommt, dass Nokia auf Zack ist und die Updates nach Freigabe von Google schnell verteilt.

Diese Tatsache wurde auch in einer Studie bestätigt. Diese Studie findest du hier.

Die Android One Smartphones von Nokia sind neben den hochwertigen Gehäusen, besonders für ihre gute Kameraqualität bekannt. Eine der wenigen Veränderungen am Android One System ist bei Nokia Phones die spezielle Kamera App, die noch mehr aus dem Sensor und dem Objektiv herausholt.

Interessant ist auch Nokias Partnerschaft mit Zeiss, die nun schon seit vielen Jahren besteht. Schon zu Nokia Lumia Zeiten haben beide zusammengearbeitet, um Smartphones mit großartigen Kameras zu bauen.


#1 Nokia 8.3 5G

Meine Güte, wie lange haben wir nur auf ein High End Smartphone mit Android One gewartet? Gefühlt 5 Jahre, oder? Das letzte Android One Smartphone, was man als High End bezeichnen konnte, war das Nokia 9 PureView.

Doch das hat sich nun glücklicherweise mit dem Nokia 8.3 5G geändert!

Das Top-Modell von Nokia hat einen modernen Snapdragon 765G verbaut, welcher bereits über ein 5G-Modem verfügt. So bist du bestens gerüstet für die Zukunft. Die Geschwindigkeit des 765G ist sehr gut, er gehört unserer Meinung nach zur unteren Ober-/High End Klasse.

Zusammen mit den riesigen 8 GB RAM, ist das Nokia 8.3 5G auf jeden Fall ein sauschnelles Android One Phone. „Wurde auch Zeit!“, denken sich sicher eingefleischte Android One Fans. Zum Gesamtpaket passt auch, dass Nokia den großen 128 GB internen Speicher in der schnellen UFS-Variante verbaut.

Und auch sonst ist das meiste super beim Nokia 8.3 5G: Angefangen beim scharfen und sehr hellen Full-HD IPS Display, über den großen 4500 mAh Akku mit langen Laufzeiten, bis hin zu der bei High End Phones nur noch selten anzutreffenden Klinkenbuchse und der Speichererweiterung.

Schade ist nur, dass die Kameras nicht High End sind, trotz 4 Linsen. Die Probleme mit der Schärfe stehen eher einem Mittelklasse Phone und sollten bei einem Oberklasse Smartphone nicht sein.

Doch das sind eben so Dinge, mit denen Android One Fans leben müssen, denn das 8.3 5G ist eben das einzige in seiner Klasse.

Pro

  • Android One 11.0 mit garantierten Sicherheitsupdates bis Mitte 2023
  • Hochwertiges Gehäuse mit tollem Farbeffekt auf der Rückseite
  • Sehr helles und scharfes IPS-Display mit Punch-Hole
  • Sehr schneller Snapdragon 765G mit riesigen 8 GB RAM
  • Zukunftssicher durch eingebautes 5G-Modem
  • Klinkenanschluss und Speichererweiterung
  • Echtes Dual-SIM (Triple Slot)
  • 64 MP Kamera macht gute Fotos,…

Contra

  • …für ein High End Phone könnten sie aber noch besser sein
  • Ein 90 Hz Display wäre in dieser Preisklasse schön gewesen
  • Mit 227 g relativ schwer
High-End Empfehlung
Nokia 8.3 5G

2.4 GHz-Prozessor für eine Top-Performance

Der finnische Hersteller bringt ein 6,81 Zoll großes Leistungspaket auf den Markt, dass mit den führenden Geräten mithalten kann. Das 8.3 5G verspricht einen rasend schnellen 5G-Upload von glasklaren Bildern und Videos der 64-Megapixel-Kamera – die nächste Story ruft!

Preis prüfen

Zubehörtipps für das Nokia 8.3 5G


#2 Nokia 7.2

Nokia in der Mittelklasse nachgelegt und das missglückte 7.1 verbessert. Herausgekommen ist das Nokia 7.2. Dieses hat nun eine mehr Akkukapazität, mehr Speicher und verbesserte Kameras bekommen. Jetzt kann es endlich überzeugen, besonders im Hinblick auf das gute Preis-/Leistungsverhältnis.

Das Nokia 7.2 ist eine unserer Empfehlungen in Sachen Android One, denn es hat alles was man braucht:

  • Sehr schnell dank großem Arbeitsspeicher (bis zu 6 GB!)
  • Edles Design und hochwertiges Gehäuse
  • Perfektes Display
  • Gute Akkulaufzeit
  • Zuverlässige Updates von Nokia
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Nokia verbaut im 7.2 den Snapdragon 660. Dieser ist für die Mittelklasse ausreichend schnell, aber mittlerweile schon etwas betagt. Für ein Smartphone aus dem Jahr 2019 war das nicht mehr zeitgemäß. Da wollte Nokia Geld sparen, aber trotzdem den Preis nicht senken.

Im Hinblick auf spätere Updates ist ein SoC aus dem Jahr 2016 nicht die beste Wahl. Natürlich hast du die Android One Update-Garantie, aber wir vermuten stark, dass du ein Android 11 Update beim Nokia 7.2 vergessen kannst.

Sonst haben wir nichts auszusetzen. Das Display ist gut, die Kameras auch. Die Akkulaufzeit ist ebenfalls ordentlich. Einen ganzen Tag intensiver Nutzung schaffst du mit dem Nokia 7.2.

Positiv finden wir neben dem Triple Slot für echtes Dual-SIM + SD-Karte auch, dass wir die Wahl zwischen zwei Speichergrößen und zwei RAM-Größen haben.

Pro

  • Android One 10.0 mit garantierten Sicherheitsupdates bis Mitte 2022
  • Update auf Android 11 kommt spätestens im 2. Quartal 2021
  • Helles und scharfes IPS-Display
  • Benachrichtigungs-LED im Power-Button
  • Gute Front- und Hauptkameras
  • Gute Gesamtleistung durch Mittelklasse-SoC und 4 GB RAM
  • Klinkenanschluss und Speichererweiterung
  • Echtes Dual-SIM (Triple Slot)

Contra

  • Der Snapdragon 660 war schon zum Release etwas veraltet
  • Großer 64 GB Speicher, der leider nur eMMC statt UFS hat
Mittelklasse Empfehlung
Nokia 7.2 6 GB RAM

Das Mittelklassegerät überzeugt bei Nacht

Sind die Bilder der 48-Megapixel bei Tag bereits traumhaft schön, so überzeugt der finnische Hersteller Nokia mit einer starken Foto- und Videoqualität bei Nacht. Daneben gibt es ein 6,3 Zoll-Full-HD Display mit 128 GB-Speicherplatz – das Nachtleben ruft nach neuen Aufnahmen des Nokia 7.2.

Preis prüfen

Zubehörtipps für das Nokia 7.2


#3 Nokia 6.2

Nokia hat beim Nokia 6.2 gleichermaßen auf einen attraktiven Preis geachtet, aber auch einen Blick für die technischen Daten behalten, die nicht zu schlecht oder zu gut sind, sodass das 6.2 genau in die untere Mittelklasse passt und eine gute Alternative zum Nokia 7.2 ist.

Das Design ist für diese Preisklasse richtig schick. Mit dem runden Kamera-Bump erinnert es sehr an ein Motorola Moto Z. Das Nokia besteht fast rundherum aus Glas, genau genommen aus dem stabilen und bekannten Corning Gorilla Glas der 3. Generation.

Das Display ist hoch aufgelöst und für diese Preisklasse sehr hell. Es hat zwar rundherum einen dünnen Rand, aber das Display-Gehäuse-Verhältnis ist mit ca. 80 % immer noch sehr gut für ein Mittelklasse Phone.

Während das Nokia 6.2 immer mit dem Snapdragon 636 kommt, der keine Bäume ausreißt, aber trotzdem völlig ausreicht, hast du beim internen Speicher und RAM die Wahl zwischen zwei Varianten:

  • 3 GB RAM und 32 GB Speicher
  • 4 GB RAM und 64 GB Speicher

Wir empfehlen die Version mit 4 GB RAM und 64 GB internem Speicher. Denn wenn du ein paar Spiele speilen willst und auch Fotos und Videos aufnehmen magst, können 32 GB schnell voll werden. Man kann das Nokia zwar mit einer microSD Karte erweitern, aber der interne Speicher ist von der Geschwindigkeit her schneller.

Das merkst du bei Appstarts und beim Speichern von gerade geschossenen Fotos. Auf der microSD Karte würden wir empfehlen eher Dinge wie Musik zu speichern.

Pro

  • Android One 10.0 mit garantierten Sicherheitsupdates bis Mitte 2022
  • Update auf Android 11 garantiert
  • Schickes Gehäuse mit viel Glas und Metall (gleich wie Nokia 7.2)
  • Sehr gutes und helles IPS-Display mit HDR und hoher Auflösung
  • Benachrichtigungs-LED im Power-Button
  • Gut ausbalancierte Hardware mit Einstiges-SoC, aber großen 4 GB RAM und 64 GB internem Speicher
  • Gute Akkulaufzeit
  • Klinkenanschluss und Speichererweiterung
  • Echtes Dual-SIM (Triple Slot)

Contra

  • Front- und Hauptkamera machen nur durchschnittlich gute Fotos
  • Prozessor etwas schwach auf der Brust
Nokia 6.2

Mit Sicherheit ein gutes Smartphone

Das Mittelklasse-Smartphone verspricht Sicherheitsupdates im monatlichen Rhythmus für die ersten drei Jahre. Außerdem bietet es eine 16-Megapixel-Kamera, Autofokus, Bluetooth und alles was das Herz begehrt.

Preis prüfen

Zubehörtipps für das Nokia 6.2


#4 Nokia 5.4

Das Nokia 5.4 ist ein perfektes Beispiel dafür, wie Nokia sich für Käufer mit einem mittleren Budget attraktiv macht. Der Hersteller setzt nicht auf die neuesten Prozessoren, sondern auf Technik die sich bereits in der Vergangenheit bewährt hat.

So steckt ein 8 kerniger Prozessor im Geräteinneren der von 4 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt wird. Der Vorgänger konnte mit einem aktuelleren Prozessor nicht überzeugen, deshalb setzt Nokia beim 5.4 auf einen älteren Prozessor der eine flüssigere Performance verspricht.

Der 6,39 Zoll große Bildschirm verfügt über eine Pixeldichte 269 PPI und hat eine Bildwiederholungsrate von 60 Hz. Entsperrt wird dieser mithilfe eines Fingerabdrucksensors auf der Geräterückseite.

Bei anderen Stock Android Einsteiger Smartphones fallen einem oft die breiten Ränder und eine große Notch negativ ins Auge. Nokia setzt beim 5.4 auf möglichst schmale Display-Ränder und versenkt seine Frontkamera in einer speziellen Einkerbung im Bildschirm. Die Frontkamera knipst, dank 16 Megapixel, passable Selbstporträts. 

An der Geräterückseite finden sich in einem schicken Ring die Kameralinsen. Hier findest Du unter anderem die 48 Megapixel Hauptkamera, die vor allem bei guten Lichtverhältnissen überzeugen kann. Das liegt an einer lichtstarken Offenblende von f/1.8. Bei eintretender Dämmerung ist aber ein deutliches Bildrauschen zu vernehmen.

Auch die Ultraweitwinkel Kamera kann mit ihren 5 Megapixeln nur bei optimalen Bedingungen überzeugen. Das Quad Kamera System wird durch eine Makro Linse und einen Tiefensensor komplettiert.

Mit 4000 mAh Strom im Akku bringt das Nokia 5.4 den Nutzer solide durch den Tag. An den Ruf des Marathon Akkus aus vergangenen Tagen kommt es damit aber nicht heran. Mehr Datenspeicher als Stromspeicher wird dem Kunden mit 128 Gigabyte geboten. Dieser kann durch eine MicroSD Speicherkarte um bis zu 512 Gigabyte aufgestockt werden.

Pro

  • Android One 10.0 mit garantierten Sicherheitsupdates bis Ende 2023
  • Update auf Android 11 garantiert
  • Durch Android One Software Updates garantiert
  • Viel interner Speicher (128 GB)
  • Schönes Design
  • Dual SIM

Contra

  • Die Kameras haben Schwächen
  • Lange Akku-Ladezeiten
Nokia 5.4

Solide Leistung mit Update Garantie

Der große Pluspunkt des Nokia 5.4 ist sein Betriebssystem, was es für mindestens 3 Jahre auf dem neuesten Stand hält. Für einen günstigen Preis erhält der Käufer einen soliden Allrounder mit nur wenigen Schwächen.

Preis prüfen

Zubehörtipps für das Nokia 5.4


#5 Nokia 4.2

Für weniger als 150€ kriegt man mit dem Nokia 4.2 ein Smartphone in einem modernen Design ohne echte Schwäche. Das ist in dieser Preisklasse schon eine Ansage und führt zu einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis.

Neben dem IPS Display mit moderner Tropfen-Notch, einem Snapdragon SoC der oberen Einsteigerklasse und guten 3 GB Arbeitsspeicher in Verbindung mit 32 GB internem Speicher, kommen hier auch Freunde der Benachrichtigungs-LED auf ihre Kosten!

Denn das Nokia 4.2 hat im seitlichen Power Button eine Status-LED verbaut. Etwas, was sehr selten ist heutzutage.

Pro

  • Android One 10.0 mit garantierten Sicherheitsupdates bis Anfang 2022
  • Update auf Android 11 garantiert
  • Benachrichtigungs-LED im Power-Button
  • Gutes IPS-Display mit HD+ Auflösung
  • Kameras machen ordentliche Fotos
  • Ausreichende Leistung des Einsteiger-Prozessors
  • Speichererweiterung und Klinkenstecker an Bord
  • Echtes Dual-SIM (Triple Slot)

Contra

  • Display nur mittelmäßig hell
  • Prozessor könnte etwas schneller sein
Nokia 4.2

Gläserne Vollkommenheit in der Einsteigerklasse

Ganz besonders hochwertig erscheint das Nokia 4.2 durch die gläserne Rückseite und bietet zudem einen zügigen Prozessor, Android-Betriebssystem und ein leistungsstarkes Ladegerät – starkes Einsteiger-Gerät.

Preis prüfen

Zubehörtipps für das Nokia 4.2


#6 Nokia 3.4

Das 3.4 von Nokia hat ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis, d.h. du bekommst hier für weit unter 200€ ein echt tolles Android One Smartphone.

Im Gegensatz zu seinem kleinen Bruder, dem Nokia 2.4, hat das 3.4 von allem etwas mehr spendiert bekommen:

  • Es hat 64 GB internen Speicher
  • Gute 3 GB RAM
  • Einen schnellen Snapdragon 460 von Qualcomm und
  • eine völlig ausreichende Triple-Kamera

Schade ist beim 3.4 nur, dass es noch ein HD+ und kein Full-HD Display hat. Bei manch anderen Smartphones unter 200€ kriegt man da mehr. Im Vergleich zu seinem kleinen Bruder ist auch der Akku etwas kleiner (4000 vs. 4500 mAh), aber dafür hat das Nokia 3.4 bereits einen USB Typ-C Anschluss!

Das Nokia 3.4 gibt es in 3 richtig schicken Farben, die alle mal was anderes sind, als der übliche Schwarz/Weiße Einheitsbrei. Da sollte für jeden Geschmack was dabei sein.

Pro

  • Android One 10.0 mit garantierten Sicherheitsupdates bis Ende 2023
  • Update auf Android 11 garantiert
  • Solides und schickes Kunststoffgehäuse in 3 Farbvarianten
  • Helles IPS-Display im modernen 20:9 Format mit Punch-Hole
  • Snapdragon liefert ausreichend Leistung
  • Gute Akkulaufzeit durch 4000 mAh Akku
  • Der Preisklasse entsprechend ausreichende Fotoqualität
  • Speichererweiterung und Klinkenstecker
  • Echtes Dual-SIM (Triple Slot)

Contra

  • Full-HD Auflösung hätte es schon sein dürfen
  • Der kleine Bruder (Nokia 2.4) hat einen größeren Akku (4000 vs. 4500 mAh)
Einsteiger Empfehlung
Nokia 3.4

Breites Leistungsspektrum für schmales Geld

Das Nokia 3.4 bringt neben dem günstigen Preis ein großes 6,4 Zoll Display in Full-HD, einen Fingerabdrucksensor und das beliebte Betriebssystem Android One mit dauerhafter Softwareunterstützung mit. Das Einsteigermodell überzeugt auch Profis.

Preis prüfen

Zubehörtipps für das Nokia 3.4


#7 Nokia 2.4

Nokia rundet sein Portfolio nach unten hin sehr gut ab und hat mit dem Nokia 2.4 ein sehr empfehlenswertes Smartphone für all die im Portfolio, die weniger als 150€ für ein Handy ausgeben wollen.

Bei diesem Smartphone musst du auf gar nicht so viel verzichten, wie bei Geräten aus der 100€ Klasse sonst üblich. Bei Nokias 2.4 bekommst du für knapp über 100€ ein modernes IPS-Display mit Tropfen-Notch, 32 GB internen Speicher, 2GB RAM und einen wirklich großen Akku mit 4500 mAh.

Echtes Dual-SIM und eine Klinkenbuchse sind auch dabei. Ein sehr gutes Gesamtpaket für diesen Preis also!

Natürlich muss der Hersteller bei einem solch guten Preis irgendwo sparen. Das hat Nokia vor allem beim mitgelieferten Netzteil getan, welches nur 5 Watt Power hat. Das Laden dauert so fast 3 Stunden.

Dass das Nokia 2.4 noch Micro-USB als Anschluss hat ist zwar schade, aber bei diesem Preis lässt sich das verschmerzen.

Pro

  • Android One 10.0 mit garantierten Sicherheitsupdates bis Ende 2023
  • Update auf Android 11 garantiert
  • Solides und schickes Kunststoffgehäuse in 3 Farbvarianten
  • Helles IPS-Display im modernen 20:9 Format mit Tropfen-Notch
  • Sehr gute Akkulaufzeit
  • Trotz Single-Kamera ordentliche Fotoqualität
  • Speichererweiterung und Klinkenstecker
  • Echtes Dual-SIM (Triple Slot)
  • Leistung des Prozessors reicht für alltägliches (Whatsapp, Browser, Fotos) aus…

Contra

  • …für aufwändige Spiele ist er aber zu schwach
  • Etwas lange Ladezeit durch schwaches mitgeliefertes Netzteil
  • Micro-USB Anschluss
Nokia 2.4

Technologie zum Niedrigpreis

Das Einsteiger-Smartphone Nokia 2.4 kann sich sehen lassen: 6,5 Zoll großes HD+ Display bei solider technischer Ausstattung für wenig Geld – ein guter Start in die Smartphone-Welt.

Preis prüfen

Zubehörtipps für das Nokia 2.4


#8 Nokia 1.3

Ein günstiges Smartphone für unter 100 € und ohne Vertrag, mit diesen Eigenschaften punktet das Nokia 1.3!

Es bietet mit seinen 5,71 Zoll ein recht großes Display, trotzdem ist es im Vergleich zu vielen anderen noch sehr handlich. Dank 155 g kann auch nicht von viel Gewicht gesprochen werden.

Das Gehäuse besteht zwar „nur“ aus Kunststoff, dafür kannst Du allerdings die Rückseite abnehmen, den Akku wechseln und es werden keine Fingerabdrücke magisch angezogen.

Auf der Rückseite sitzt eine 8-Megapixel-Kamera, außerdem gibt es eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse und einen Google Assistant Button (finde ich sehr praktisch). Intern gibt es 16 GB Speicher, es ist Android 10 Go vorinstalliert und eine Entsperrung via Gesicht kannst Du auch durchführen.

Pro

  • Das Design ist modern und die Verarbeitung für unter 100 € zufriedenstellend
  • Android 10 ist in der Go-Version vorinstalliert, für ein billiges Handy dieser Art erfreulich aktuell
  • Wird auch ein Update auf Android 11 erhalten (bis Ende 1. Quartal 2021)
  • Der Bildschirm ist angenehm groß und bietet viel Platz für Inhalte
  • Die Leistung/Geschwindigkeit ist für so ein günstiges Smartphone gut und akzeptabel
  • Dank üppiger Batterie und energiearmer Hardware stimmt die Akkulaufzeit

Contra

  • Die Display-Auflösung ist nicht allzu hoch, aber trotzdem ausreichend
  • Mit 8 Megapixeln sind nicht mehr als Schnappschüsse drin
Mit Android Go
Nokia 1.3

Hochwertige Haptik

Das finnische Nokia 1.3 setzt auf ein 5,7 Zoll Display in HD+ Qualität und liegt dank seines Gewichts von 155 Gramm gut in der Hand.

Preis prüfen

Zubehörtipps für das Nokia 1.3


Weitere Smartphone Bestenlisten