Nubert nuGo! ONE Test: High End Klang zum Mitnehmen!

Nubert nuGo! ONE Test

Der renommierte deutsche Lautsprecherhersteller Nubert bewirbt seinen ersten mobilen Lautsprecher, den nuGo! ONE, mit dem verheißungsvollen Slogan „HiFi-Sound mobil“. Diese Aussage setzt hohe Erwartungen, insbesondere wenn man den Preis von 285 Euro betrachtet. Bei diesem Preisniveau ist klar, dass der nuGo! ONE, der zudem ein DAB+ Radio ist, eine entsprechende Leistung erbringen muss. 

Wie sich der kleine Lautsprecher im ausführlichen Nubert nuGo! ONE Test geschlagen hat, erfährst du im folgenden detaillierten Testbericht!

Nubert nuGo! ONE

Besseren Klang gibt es bei dieser Größe nicht!

Pro:
  • Hervorragender Klang
  • Schickes Design und sehr gute Verarbeitung
  • Lange Akkulaufzeit
  • Helles IPS-Display
  • Moderne Bluetooth Codecs
  • AUX-Eingang und digitaler optischer Ausgang
Contra:
  • Keine Coveranzeige im DAB-Modus
  • Relativ langer Start (kein echter Standby-Modus)
Preis prüfen

Videotest

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.



Ausstattung und Funktionen

  • Stereo-Sound
  • 2x 6,6 cm Breitband Lautsprecher
  • Passivmembranen auf Vorder- und Rückseite für Basswiedergabe
  • Untere Grenzfrequenz von 55 Hz
  • 2 x 20 Watt RMS und 2 x 36 Watt Maximal
  • DAB+, FM HD und Bluetooth Streaming
  • Bluetooth Codecs: aptX, aptX HD, AAC und SBC
  • 2,9” IPS-Farbdisplay
  • Teleskopantenne auf Rückseite
  • AUX-Eingang
  • Digitaler optischer Ausgang
  • Hochleistungsakku mit 35,5 Wh
  • IPX5 zertifiziert

Der Nubert nuGo! ONE bietet Stereo-Sound, der durch zwei 6,6 cm Breitbandlautsprecher realisiert wird. Für eine eindrucksvolle Basswiedergabe sind Passivmembranen auf der Vorder- und Rückseite verbaut, welche die Wiedergabe sehr tiefer Töne bis zu einer unteren Grenzfrequenz von 55 Hz ermöglichen. Die Leistung des eingebauten Verstärkers beträgt 2 × 20 Watt RMS, mit einer maximalen Ausgangsleistung von 2 × 36 Watt, was für einen Lautsprecher dieser Größe bemerkenswert ist.

Nubert nuGo! ONE Test

Neben der hochwertigen Audioausgabe unterstützt der nuGo! ONE moderne Übertragungsstandards wie DAB+ und FM HD für den Radioempfang sowie Bluetooth-Streaming. Hierbei werden aktuelle Bluetooth-Codecs wie aptX, aptX HD, AAC und SBC unterstützt, was eine flexible und qualitativ hochwertige Musikübertragung von verschiedenen Geräten ermöglicht. 

Ein besonderes Highlight ist das 2,9 Zoll große IPS-Farbdisplay auf der Vorderseite, das eine klare und deutliche Anzeige bietet. Eine Teleskopantenne auf der Rückseite unterstützt den exzellenten Radioempfang, während AUX-Eingang und ein digitaler optischer Ausgang für weitere Anschlussmöglichkeiten sorgen.

Nubert nuGo! ONE Test

Die Stromversorgung erfolgt über einen Hochleistungsakku mit 35,5 Wh, der eine beeindruckende Akkulaufzeit von bis zu 24 Stunden ermöglicht, was den nuGo! ONE zum idealen Begleiter für lange Tage oder Reisen macht.

Zudem ist er IPX5 zertifiziert, was ihn gegen Spritzwasser schützt und somit auch für den Einsatz im Freien prädestiniert. Alle Anschlüsse sind sorgfältig hinter einer Gummiklappe auf der Rückseite verborgen, was den Schutz vor Feuchtigkeit und Staub weiter erhöht.

Nubert nuGo! ONE Test

Lieferumfang/Unboxing

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Design und Verarbeitung

Im Bereich Design und Verarbeitung besticht der Nubert nuGo! ONE durch seine ansprechende Optik und hochwertige Materialwahl. Ein besonderes Merkmal ist das oben angebrachte Display, welches, zusammen mit dem grau melierten Akustikstoff, der rundum das Gerät läuft, ein ästhetisches Erscheinungsbild schafft. 

Nubert nuGo! ONE Test

Der Stoff ist von hoher Qualität und fügt sich nahtlos in jedes Wohnzimmer ein, nicht zuletzt wegen seiner feinen Textur, die sich angenehm von der raueren Oberfläche anderer Lautsprechermarken wie zum Beispiel JBL abhebt.

Nubert nuGo! ONE Test
Nubert nuGo! ONE Test

Die Oberseite des Lautsprechers präsentiert sich in einer glänzenden Optik, deren Material – sei es Glas oder eine Art von Klavierlack – eine edle Anmutung verleiht. 

Nubert nuGo! ONE Test

Dort befinden sich das Display, ein multifunktionaler Button sowie ein Lautstärkeregler aus Aluminium, der nicht nur visuell ansprechend ist, sondern auch haptisch durch seine kühle, metallische Oberfläche überzeugt. Der Regler bietet zudem eine präzise Abstufung der Lautstärke und lässt sich auch drücken, was die Bedienung intuitiv und angenehm gestaltet.

Nubert nuGo! ONE Test

Auf der Rückseite sind die Anschlüsse des Lautsprechers hinter einer Gummiklappe verborgen, was dem IPX5-Zertifikat für Spritzwasserschutz gerecht wird und den nuGo! ONE auch für den Einsatz im Freien qualifiziert. Zudem ist eine Teleskopantenne integriert, die den Empfang verbessert, allerdings in der Praxis so gut funktioniert, dass sie meistens eingefahren bleiben kann.

Nubert nuGo! ONE Test

Die Unterseite des Lautsprechers ist mit einem rutschfesten Standfuß ausgestattet, der für einen sicheren Stand sorgt und verhindert, dass der Lautsprecher bei hohen Lautstärken verrutscht.


Klangtest: nuGo! ONE im Soundcheck

Der Nubert nuGo! ONE bietet einen außerordentlich guten Klang, der die Erwartungen an eine Marke wie Nubert voll erfüllt. Bei einem Preis von 285 Euro liefert der nuGo! ONE einen Klang, der in seiner Größenklasse als unglaublich bezeichnet werden kann, insbesondere wenn man bedenkt, dass der Lautsprecher über einen eingebauten Akku verfügt. 

Der Slogan „HiFi-Sound mobil“ trifft auf dieses Gerät absolut zu, da es auch für Audiophile interessant ist, dank einer sehr guten Auflösung von Mitten und Höhen. Der Bassbereich wird ebenfalls vollständig wiedergegeben, er ist jederzeit deutlich hör- und wahrnehmbar. 

Dies ist besonders beeindruckend, da die untere Grenzfrequenz von 55 Hz erreicht wird, was zeigt, dass auch sehr tiefe Bässe von diesem kompakten Lautsprecher wiedergegeben werden können. Interessanterweise musste ich im Test den Bass sogar auf -2 im Equalizer einstellen, da er sonst etwas zu dominant ist, das ist aber natürlich auch Geschmackssache.

Nubert nuGo! ONE Test

Der nuGo! ONE kann in Bezug auf den Klang mit Kompaktanlagen im Preisbereich von bis zu 300 Euro mithalten, was eine beeindruckende Leistung für einen mobilen Lautsprecher darstellt. 

Trotz dieser hervorragenden Klangqualität gibt es einen kleinen Wermutstropfen: Die Maximallautstärke ist gut, erreicht aber nicht die Spitzenwerte einiger Konkurrenten wie zum Beispiel des JBL Charge 5 oder Xtreme 3. Trotzdem kann der nuGo! ONE eine beachtliche Lautstärke erreichen und dabei im Vergleich zu den genannten Konkurrenzprodukten noch immer sehr gut klingen, ohne dass die Qualität des Klangs bei hoher Lautstärke leidet.


Akkulaufzeit

Laut Herstellerangaben soll der Hochleistungsakku, der eine Kapazität von 35,5 Wattstunden aufweist, eine Laufzeit von bis zu 24 Stunden ermöglichen. Diese Angabe variiert auf der Webseite zwischen „bis zu 24 Stunden“ und „über 24 Stunden“. 

Im praktischen Test habe ich eine Akkulaufzeit von 20,5 Stunden ermittelt. Diese Messung erfolgte bei einem Lautstärkepegel von -20 dB, was über dem mittleren Lautstärkeniveau liegt. In der Regel habe ich den Lautsprecher bei einem Pegel von -30 bis -40 dB genutzt, was darauf hindeutet. Somit kann die vom Hersteller versprochene Laufzeit von 24 Stunden in der Praxis durchaus erreicht werden. 

Nubert nuGo! ONE Test

Das Aufladen des Akkus gestaltet sich zudem als sehr effizient: Von 0 auf 100 Prozent lädt der nuGo! ONE in knapp über 2 Stunden auf. Dies unterstreicht die hohe Leistungsfähigkeit des Akkus und sorgt dafür, dass der Lautsprecher schnell wieder einsatzbereit ist und lange Laufzeiten bei hervorragender Soundqualität bietet.

Nubert nuGo! ONE Test

Anleitung und Bedienung

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Nutzung in der Praxis

In der Praxis zeigt sich der Nubert nuGo! ONE als ein äußerst zuverlässiges Gerät, das in der Handhabung durchweg überzeugt. Der Empfang über DAB+, UKW und Bluetooth ist hervorragend, wobei die integrierte Teleskopantenne auf der Rückseite des Lautsprechers in den meisten Fällen eingefahren bleiben kann, ohne dass die Qualität des Empfangs darunter leidet. 

Nubert nuGo! ONE Test

Das verbaute Display bietet eine hohe Helligkeit und ausgezeichnete Blickwinkelstabilität, was es ermöglicht, Informationen auch aus seitlichen Perspektiven gut abzulesen. Lediglich die Schärfe des Displays könnte für noch anspruchsvollere Betrachter etwas verbessert werden.

Nubert nuGo! ONE Test

Ein Bereich, in dem der nuGo! ONE noch Raum für Verbesserungen bietet, ist die Bedienung. Der Lautsprecher verfügt nur über zwei physische Bedienelemente, was in manchen Situationen, wie beim Wechseln des Senders oder der Einstellung des Equalizers, etwas umständlich sein kann. Insbesondere der Zugang zu bestimmten Funktionen oder Einstellungen könnte durch die Hinzufügung 1-2 zusätzlicher Tasten erleichtert und beschleunigt werden.

Ein weiterer Punkt, der ausbaufähig ist, betrifft den Startvorgang des Geräts. Vom Einschalten bis zum ersten hörbaren Ton (im DAB-Modus) vergehen ganze 22 Sekunden – eine Wartezeit. Ein Standby-Modus, der eine schnellere Nutzung des Lautsprechers ermöglichen würde, wäre hier eine denkbare Lösung. 

Nubert nuGo! ONE Test

Überraschenderweise bietet der nuGo! ONE trotz seines hochwertigen IPS-Farbdisplays keine Coveranzeige im DAB+ Modus. Diese Funktion wäre besonders ansprechend und würde den Nutzwert des Displays weiter steigern.

Nubert nuGo! ONE Test

Zusätzlich ist die Lautsprecherbasis nuBase NB-ONE, die für einen Aufpreis von 15 Euro erhältlich ist, eine wertvolle Ergänzung, die nicht nur die Sichtbarkeit des Displays verbessert, sondern auch den Klang durch die Ausrichtung des Lautsprechers optimiert. Diese Basis macht es möglich, das Gerät so zu positionieren, dass sowohl die Bedienung erleichtert wird als auch der Klang seinen vollen Raum entfalten kann.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Fazit Nubert nuGo! ONE Test

Gesamtwertung 9,5/10

Der nuGo! ONE ist ein beeindruckendes Gerät, das seinen Slogan „HiFi-Sound mobil“ voll und ganz erfüllt. Die Klangqualität ist hervorragend, mit fein aufgelösten Mitten und Höhen, die den Lautsprecher größer klingen lassen, als er tatsächlich ist. Dies gilt auch für den Bass, der dank der eingebauten Passivradiatoren sehr potent und tief reicht, was eine außergewöhnliche Leistung für einen mobilen Lautsprecher dieser Größe darstellt. Der nuGo! ONE kann beim Klang durchaus mit Kompaktanlagen im Preisbereich von bis zu 300 Euro mithalten.

Die hochwertige Verarbeitung und das ansprechende Design unterstreichen den qualitativen Anspruch von Nubert. Dank seiner kompakten Abmessungen ist der Lautsprecher zudem gut transportabel und eignet sich perfekt für den Einsatz unterwegs oder auf der Terrasse.

Besonders lobenswert ist auch das helle, qualitativ hochwertige IPS-Display, das zusammen mit der Unterstützung für DAB+, FM HD und modernes Bluetooth-Streaming (inklusive vieler aktueller Codecs) eine vielseitige Nutzung ermöglicht. Ein weiterer Pluspunkt ist der leistungsfähige Akku, der in der Praxis eine Laufzeit von über 20 Stunden ermöglicht und sich zudem schnell wieder aufladen lässt. 

Dennoch gibt es Raum für Verbesserungen. Die Bedienung könnte durch das Hinzufügen zusätzlicher Tasten vereinfacht werden, und die lange Startzeit bis zum ersten Ton ist ein kleiner Kritikpunkt. Zudem wäre eine Coveranzeige im DAB+ Modus eine willkommene Ergänzung, um das Potenzial des hochwertigen Displays voll auszuschöpfen.

Insgesamt bietet der Nubert nuGo! ONE jedoch eine herausragende Kombination aus Klangqualität, Design und Funktionalität, die ihn zu einer exzellenten Wahl für anspruchsvolle Nutzer macht, die auch unterwegs nicht auf hochwertigen Sound verzichten möchten.

Nubert nuGo! ONE

Besseren Klang gibt es bei dieser Größe nicht!

Pro:
  • Hervorragender Klang
  • Schickes Design und sehr gute Verarbeitung
  • Lange Akkulaufzeit
  • Helles IPS-Display
  • Moderne Bluetooth Codecs
  • AUX-Eingang und digitaler optischer Ausgang
Contra:
  • Keine Coveranzeige im DAB-Modus
  • Relativ langer Start (kein echter Standby-Modus)
Preis prüfen

Picture of Adam

Adam

Hi! Ich bin Adam, der Gründer und Betreiber von Purdroid. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, dir immer die aktuell beste Technik zu empfehlen. Außerdem testen wir leidenschaftlich gerne Smartphones, Tablets, Radios und vieles mehr.

Weitere interessante Artikel zum Thema

Schreibe einen Kommentar