Outdoor Handy

Die besten Outdoor Handys in 2022: Robuste Outdoor Smartphones für den harten Einsatz

Wenn du ein stabiles und robustes Smartphone suchst, das auch Stürze aus hohen Höhen und Tauchgänge überleben kann, dann brauchst du ein Outdoor Handy. Damit ein Smartphone die Bezeichnung Outdoor tragen darf, muss es nach unserer Meinung mehr können, als nur robust auszusehen. Wir achten in diesem Artikel darauf, dass das Gerät mindestens IP68 und nach der Militärnorm MIL-STD-810 zertifiziert ist.

Dabei haben wir uns von der Optik der Geräte nicht täuschen lassen, denn ein Haufen Metallapplikationen machen noch kein Outdoor Smartphone. Unser Gesamtsieger ist das Samsung Galaxy Xcover Pro, welches ein modernes Smartphone ist, was trotzdem alle Anforderungen an ein robustes Outdoor Handy erfüllt.

Unsere Empfehlung
Samsung Galaxy Xcover Pro

Outdoor Smartphone mit guter Kamera

Samsungs Outdoor Flaggschiff Xcover Pro zeigt, dass Samsung seine moderne Technik auch in Outdoor Smartphones verbauen kann. Ein Full-HD Display und die sehr gute 25 Megapixel Kamera zeigen das eindrucksvoll. Hinzu kommt das für Outdoor Handys sehr wichtige GPS, was hier schnell und zuverlässig funktioniert.

Preis prüfen

Anders als bei den anderen hier empfohlenen Smartphones, sieht man es dem Samsung Galaxy Xcover Pro auf den ersten Blick nicht an, dass es ein echtes Outdoor Handy ist. Doch hinter dem modernen Aussehen steckt ein nach IP68 und MIL-STD-810G Norm zertifiziertes Outdoor Smartphone. Somit ist es Wasser- und staubdicht und überlebt Stürze aus großen Höhen problemlos. Trotzdem verfügt es über ein fast randloses und sehr helles IPS Display, welches 6,3 Zoll groß ist und eine sehr hohe Auflösung von 2340 x 1080 Pixeln hat. 

Das hier vieles anders ist, als bei herkömmlichen Outdoor Handys sieht man auch an den verbauten Komponenten. Samsung verbaut einen Exynos 9611 Prozessor, der in Verbindung mit 4 GB Arbeitsspeicher und schnellem internen Speicher (64 GB, UFS 2.0) zu einer schnellen Gesamtperformance führt. Der Akku ist 4050 mAh groß und wechselbar, eine Seltenheit heutzutage. Unüblich für ein Outdoor Handy ist auch die Kameraqualität, denn die 25 Megapixel Dual-Kamera macht wirklich gute Fotos. Weitere Highlights sind die frei belegbaren Tasten, der 3,5 mm Klinkenanschluss und das eingebaute FM-Radio.

Der Verfolger
Caterpillar CAT S42 H+

Mit Silberionen gegen Mikroben

Die im CAT S42 H+ verwendeten Silberpartikel haben antimikrobielle Eigenschaften und schützen dich so vor Bakterien und Keimen. Das nach IP69 und Militärnorm zertifizierte Outdoor Smartphone hält zudem sehr viel aus.

Preis prüfen

Die große Besonderheit des CAT S42 H+ Edition des Baumaschinenherstellers Caterpillar, ist der umfassende antimikrobielle Schutz. Das wird dadurch erreicht, weil das Smartphone mit Silberionen ausgestattet ist, welche das Handy und dich vor Mikroben schützen. Das CAT S42 H+ ist wasser- und staubdicht, da es nach IP69 und der Militärnorm MIL-STD-810H zertifiziert ist. Die Technik ist in einem robusten und abwaschbaren Gehäuse untergebracht, welches jedem der auf den Outdoor Look steht, gefallen sollte.

Caterpillar setzt auf einen Prozessor von MediaTek, nämlich den Helio A20. Dieser ist klar in der Einsteigerklasse verortet und deshalb nicht der allerschnellste. Immerhin hat das Smartphone 3 GB Arbeitsspeicher spendiert bekommen, was für die Alltagsnutzung zu ausreichender Leistung führt. Der interne Speicher ist 32 GB groß und kann per microSD-Karte vergrößert werden. Der Akku ist 4200 mAh groß und hält locker 2 Tage durch. Die Schwachstelle des Smartphones ist die Kamera, deren Fotos nur eine mäßige Qualität haben. Ansehen kannst du die Fotos auf einem 5,5 Zoll großen IPS Display mit HD+ Auflösung und ordentlicher Helligkeit.

Sehr günstig
Oukitel WP5 Pro

Günstiges Outdoor Handy mit Riesen-Akku

Mit dem riesigen 8000 mAh Akku hält das WP5 Pro von Oukitel 1 Woche durch, bis du es wieder laden musst. Das ist rekordverdächtig gut für ein Smartphone, welches zudem sehr günstig ist!

Preis prüfen

Wenn du zwar ein Outdoor Smartphone haben willst, aber dein Budget klein ist, dann empfehlen wir dir das Oukitel WP5 Pro. Dieses Outdoor Handy zeigt, dass man auch für kleines Geld ein extrem robustes Smartphone bekommen kann. Das nach IP69 und MIL-STD-810G zertifizierte Gerät hat als ein Highlight einen extrem großen Akku mit einer Kapazität von 8000 mAh! Bei durchschnittlicher Nutzung hält er 6-7 Tage aus, was für ein Smartphone unglaublich gut ist.

Oukitel verbaut ein 5,5 Zoll großes Display, welches von Corning Gorilla Glass 5 geschützt wird. Die Auflösung beträgt 1440 x 720 Pixeln (HD+) und ist der Preisklasse entsprechend. Für Leistung sorgt ein Octa-Core-Prozessor von MediaTek, welcher in Verbindung mit 4 GB Arbeitsspeicher zu ausreichender Leistung führt. Deine Daten kannst du auf einem 64 GB großen internen Speicher speichern. Toll finden wir, dass das WP5 Pro auf pures Android setzt, auch als Stock Android bezeichnet. 

Extrem klein
Cubot Kingkong Mini 2

Klein und robust

Das Cubot Kingkong Mini 2 soll eigentlich ein Outdoor Smartphone sein, doch durch seine extrem kleine Größe ist es auch eine Empfehlung für alle die ein günstiges kleines Smartphone suchen.

Preis prüfen

Wenn du ein extrem kompaktes und leichtes Outdoor Handy haben willst, dann ist das Kingkong Mini 2 von Cubot dein Gerät! Durch das robust gebaute Gehäuse und die Rundumlaufende Gummierung ist das Display gut vor Stürzen geschützt und das Smartphone liegt gut in der Hand. Wichtig zu erwähnen ist, dass das Kingkong Mini 2 anders als die anderen hier genannten Outdoor Smartphones keine IP-Zertifizierung hat. Du solltest also vorsichtig sein in Kontakt mit Wasser, auch wenn Cubot es als Wasserdicht bewirbt. 

Der Akku mag mit 3000 mAh klein wirken, doch bezogen auf die kleine Größe des Gerätes, ist der Akku sehr groß. 2 Tage kommst du mit dem Kingkong Mini 2 immer hin, wenn du es selten nutzt, kannst du auch 3 Tage schaffen. Das Handy ist so klein, weil ein 4 Zoll großes IPS Display verbaut ist. Dieses hat zwar nur 1080 x 540 Pixeln, dank des kleinen Displays entspricht dies aber einer ordentlichen Pixeldichte von 302 ppi, was bedeutet, dass das Display immer schön scharf wirkt. Zudem hat das Display auch eine hohe Helligkeit, sodass du das Handy auch im Sommer gut nutzen kannst.

Tastenhandy
Caterpillar CAT B40

Extrem robust und keimresistent

Für einen attraktiven Preis bekommst du mit dem Caterpillar CAT B40 ein sehr robustes und keimresistentes Outdoor- und Tastenhandy, das zudem mit einer langen Akkulaufzeit und guten Lautsprechern punktet.

Preis prüfen

Genauso wie das weiter oben empfohlene Smartphone CAT S42 H+, ist auch das Caterpillar CAT B40 mit Silberpartikeln ausgestattet, welche antimikrobiellen Schutz bieten. Anders als bei dem großen Bruder handelt es sich hier aber um ein klassisches Tastenhandy. Wenn du also gar nicht die ganzen Funktionen eines Smartphones benötigst, sondern einfach nur ein einfaches Handy haben willst, mit dem du telefonieren und SMS senden kannst, dann bist du beim B40 genau richtig.

Obwohl es ein Tastenhandy ist, kann es mit einigen modernen Technologien aufwarten. So unterstützt es das 4G Netz (LTE) und hat auch Bluetooth 5.0 verbaut. Wie es sich für ein Outdoor Handy gehört, ist es wasser- und staubdicht nach IP69 und MIL SPEC 810H. Der Akku hält im Standby unglaubliche 30 Tage durch und bei täglicher Nutzung locker 1 Woche. Zudem gibt es eine mit 100 Lumen sehr helle Taschenlampe und eine 2 Megapixel Kamera, die zugegeben nur für Schnappschüsse gut ist.

Auch gut
Samsung Galaxy Xcover 5

Outdoor Handy mit 5 Jahren Updategarantie

Samsung möchte, dass du das Xcover 5 lange nutzen kannst und so versprechen sie, dass das Gerät bis ins Jahr 2026 Sicherheitsupdates erhalten wird. Eine absolute Seltenheit bei Android Smartphones.

Preis prüfen

Wer ein modernes Outdoor Handy haben möchte, das auch mit normalen Smartphones mithalten kann, aber dem unsere Top-Empfehlung von Samsung zu teuer ist, für den gibt es mit dem kleinen Bruder des Xcover Pro, dem Galaxy Xcover 5, jetzt eine tolle Alternative. Ähnlich wie das Xcover Pro kommt auch das Xcover 5 mit einem modernen Aussehen daher. Trotzdem hat es alle wichtigen Zertifizierungen an Bord (IP68 und MIL-STD-810G), sodass es gegen Wasser, Staub und Stürze geschützt ist.

Die Leistung ist dank des Samsung Exynos 850 Prozessors gut. Auch bei der Menge des Arbeitsspeichers (4 GB) und des internen Speichers (64 GB) gibt es nichts zu meckern. Das Display ist 5,3 Zoll groß, sodass es sich hier um ein relativ kompaktes Outdoor Smartphone handelt. Die Auflösung ist mit 1480 x 720 Pixeln voll in Ordnung, genauso wie die Helligkeit von ca. 500 Nits. Toll ist auch, dass der 3000 mAh Akku einfach wechselbar ist und dass Samsung bereits das neueste Android 11 installiert. Zudem gibt Samsung eine Updategarantie bis 2026, was sich auf die Sicherheitsupdates bezieht. Stark!



Purdroid GIF transparent

Warum du uns vertrauen kannst

Wir sind zwar Technik Nerds, die viel vor dem Computer und kleineren Smartphone- und Handy-Bildschirmen sitzen, doch trotzdem gehen wir regelmäßig raus in die Natur, sodass wir wissen, was für Anforderungen an ein Outdoor Handy gestellt werden müssen. Wie wir die Geräte bewerten kannst du weiter unten nachlesen. In der Vergangenheit haben wir uns bereits mit Outdoor Tablets, wasserdichten Smartphones und mit CAT Handys beschäftigt. Du siehst, wir wissen worüber wir sprechen, wenn es um Outdoor Themen geht.

Bevor wir ein Handy empfehlen, prüfen wir es auf Herz und Nieren. Entweder wir können es selbst testen (unsere Testberichte findest du hier), oder wir recherchieren nach allen verfügbaren Tests von Magazinen, Reviewern und Testlaboren und bilden uns daraus eine fundierte Meinung. Dabei beziehen wir die Informationen nur von anerkannten Experten, die Ahnung von den Geräten haben und eine gute Reputation haben. Du kannst dir also sicher sein, dass wir dir keinen Schrott empfehlen werden.


Für wen ein Outdoor Handy gedacht ist

Outdoor

Ein Outdoor Handy ist extrem robust und hält mehr aus als ein normales Smartphone. Die hier empfohlenen Geräte sind gegen Stürze, Wasser und Staub geschützt. Dies setzen die Hersteller durch besonders stark geschützte Gehäuse um, die zudem nach außen gegen Wasser und Staub abgedichtet wird. Geprüft wird dies, durch bekannte Zertifizierungen wie die IP-Zertifizierung und die Militärnorm.

Outdoor Smartphones sind deshalb ideal geeignet für alle, die gerne draußen in der Natur unterwegs sind, um zu wandern, Fahrrad zu fahren etc. Du kannst Deinen Aktivitäten und Hobby nachgehen, ohne Dir Sorgen machen zu müssen, dass Dein Smartphone mal nass werden könnte, oder dass es Dir aus der Tasche auf einen Stein fallen könnte. 

Bei langen Wanderungen, die sich über mehrere Tage erstrecken, spielen Outdoor Smartphones durch ihre langen Akkulaufzeiten einen weiteren Vorteil aus. Du musst also nicht unbedingt eine Powerbank mitnehmen oder dir Gedanken darüber machen, wo das nächste Stück Zivilisation ist, um das Handy wieder aufladen zu können. Deine Powerbank ist einfach ein 2. Akku, da bei vielen Outdoor Handys der Akku wechselbar ist.

Auch im Alltag ist ein Outdoor Handy praktisch, zum Beispiel wenn man im Sommer ins Schwimmbad geht. Hier muss man das Handy dann nicht mehr in den Spind einschließen oder es auf der Decke lassen. Durch den Schutz vor Wasser und Stürzen kannst du es also einfach mit ins Wasser nehmen. Praktisch ist das auch im Urlaub, wenn du einen Strandurlaub machst oder dein teures Smartphone lieber Zuhause lassen möchtest, und das Outdoor Handy als Zweithandy nutzt.

Aber auch für ganz normale Menschen kann ein Outdoor Smartphone sinnvoll sein, denn mit einem solchen Handy muss man sich nicht dauernd Gedanken um sein teures iPhone oder Android Smartphone machen und dauernd übervorsichtig sein, damit es nicht runterfällt und man die Spiderman-App bekommt.


Das sind unsere Auswahl- und Bewertungskriterien

Jetzt zeigen wir dir, anhand welcher Kriterien wir die empfohlenen Smartphones bewertet und daraufhin ausgewählt haben. Smartphones, die diese Kriterien nicht erfüllen, kommen für eine Empfehlung also gar nicht erst infrage.

Verarbeitung

Wer hätte es gedacht, aber die Verarbeitung ist bei einem Outdoor Smartphone das allererste was wir prüfen. Wir schauen, wie robust es ist, welche Kunststoffe und welches Gummi eingesetzt wurde. Liegt das Handy gut in der Hand, auch wenn es nass ist? Wir möchten, dass ein Outdoor Handy nicht nur robust ist, sondern sich trotzdem gut anfühlt, ohne Spaltmaße oder ein knarzendes Gehäuse.

Zertifizierungen

Viele günstige Outdoor Handys sehen zwar robust aus, da der Hersteller die Optik eines solchen Handys nachahmt, doch in Wirklichkeit hält es nicht viel aus. Wir schauen deshalb nach, welche Zertifizierungen das Gerät hat. Mindestens IP68 und die Militärnorm MIL-STD-810 sollte es schon haben, auch wenn wir beim Kingkong Mini 2 eine Ausnahme gemacht haben, um auch ein extrem kleines Outdoor Smartphone empfehlen zu können.

Leistung

Meist sind Outdoor Handys nicht für ihre Schnelligkeit bekannt. Das ist auch nicht weiter schlimm, da an diese Geräte andere Anforderungen gestellt werden, wie Robustheit und Zuverlässigkeit. Trotzdem erwarten wir, dass der Hersteller genug internen Speicher einbaut (mindestens 32 GB, besser 64 GB) und dass der Arbeitsspeicher groß genug ist (mindestens 3 GB, besser 4 GB), damit die Alltagsnutzung flüssig abläuft. 

Der verbaute Prozessor muss zum Preis des Gerätes passen. Ein 500 Euro Outdoor Smartphone sollte natürlich einen deutlich schnelleren Prozessor haben, als ein 200 Euro Gerät. Das Preis-Leistungs-Verhältnis muss einfach passen.

Display

An das Display eines Outdoor Handys sind andere Anforderungen gestellt, als bei herkömmlichen Smartphones. So muss das Display gut geschützt gegen Kratzer und Gewalteinwirkung sein, sodass es Stürze aus hoher Höhe überstehen kann, ohne zu brechen. Die maximale Helligkeit muss hoch genug sein, damit man das Handy auch draußen in der Sonne nutzen kann. Bei der Auflösung erwarten wir ein Display mit einer Pixeldichte von ca. 300 ppi, damit die Anzeige scharf wirkt.

Akkulaufzeit

Genauso wie beim Display wird auch von der Akkulaufzeit und dem verbauten Akku eines Outdoor Handys mehr erwartet, also bei normalen Smartphones. Da viele Nutzer mit einem solchen Gerät auch mal 2-3 Tage ohne Strom unterwegs sein möchten, muss der Akku groß genug sein. Die Akkukapazität ist dabei abhängig von der Gehäusegröße, weshalb wir auf die realen Laufzeiten gucken. 2 Tage muss das Gerät mindestens aushalten, besser sind 3 Tage oder mehr.

Zusätzliche Funktionen

Wenn das Handy zusätzliche Funktionen wie ein eingebautes FM-Radio, ein Barometer oder eine Wärmebildkamera mitbringt, dann gibt es Pluspunkte. Mindestvoraussetzung ist das aber nicht, da die meisten Nutzer solche Funktionen gar nicht benötigen, da bei ihnen die Robustheit den größten Stellenwert bei einem Outdoor Handy hat.


Unsere Top-Empfehlungen bei Outdoor Handys

  1. Samsung Galaxy Xcover Pro
  2. Samsung Galaxy Xcover Pro

    Outdoor Smartphone mit guter Kamera

    Samsungs Outdoor Flaggschiff Xcover Pro zeigt, dass Samsung seine moderne Technik auch in Outdoor Smartphones verbauen kann. Ein Full-HD Display und die sehr gute 25 Megapixel Kamera zeigen das eindrucksvoll. Hinzu kommt das für Outdoor Handys sehr wichtige GPS, was hier schnell und zuverlässig funktioniert.

    Preis prüfen
  3. Caterpillar CAT S42 H+
  4. Caterpillar CAT S42 H+

    Mit Silberionen gegen Mikroben

    Die im CAT S42 H+ verwendeten Silberpartikel haben antimikrobielle Eigenschaften und schützen dich so vor Bakterien und Keimen. Das nach IP69 und Militärnorm zertifizierte Outdoor Smartphone hält zudem sehr viel aus.

    Preis prüfen
  5. Oukitel WP5 Pro
  6. Oukitel WP5 Pro

    Günstiges Outdoor Handy mit Riesen-Akku

    Mit dem riesigen 8000 mAh Akku hält das WP5 Pro von Oukitel 1 Woche durch, bis du es wieder laden musst. Das ist rekordverdächtig gut für ein Smartphone, welches zudem sehr günstig ist!

    Preis prüfen
  7. Cubot Kingkong Mini 2
  8. Cubot Kingkong Mini 2

    Klein und robust

    Das Cubot Kingkong Mini 2 soll eigentlich ein Outdoor Smartphone sein, doch durch seine extrem kleine Größe ist es auch eine Empfehlung für alle die ein günstiges kleines Smartphone suchen.

    Preis prüfen
  9. Caterpillar CAT B40
  10. Caterpillar CAT B40

    Extrem robust und keimresistent

    Für einen attraktiven Preis bekommst du mit dem Caterpillar CAT B40 ein sehr robustes und keimresistentes Outdoor- und Tastenhandy, das zudem mit einer langen Akkulaufzeit und guten Lautsprechern punktet.

    Preis prüfen
  11. Samsung Galaxy Xcover 5
  12. Samsung Galaxy Xcover 5

    Outdoor Handy mit 5 Jahren Updategarantie

    Samsung möchte, dass du das Xcover 5 lange nutzen kannst und so versprechen sie, dass das Gerät bis ins Jahr 2026 Sicherheitsupdates erhalten wird. Eine absolute Seltenheit bei Android Smartphones.

    Preis prüfen

Die erweiterte Konkurrenz

Die nun folgenden Outdoor Smartphones sind ebenfalls empfehlenswert, haben es aber nicht ganz zu einer Top-Empfehlung gebracht. Vorenthalten wollen wir dir diese Geräte aber trotzdem nicht.

Caterpillar CAT S62 Pro

Das hervorstechendste Merkmal des CAT S62 Pro von Caterpillar ist die Wärmebildkamera von FLIR, die den Preis um ein gutes Stück in die Höhe treibt. Wenn du diese Funktion gar nicht brauchst, solltest du das CAT S62 Pro nicht kaufen. Das CAT S62 Pro ist sehr stabil und robust gebaut und fühlt sich an, als würde es eine Menge aushalten, und sieht dabei auch noch gut aus. Aber ansonsten bietet es eine mittelmäßige Leistung, eine durchschnittliche Kamera und eine unterdurchschnittliche Akkulaufzeit.

Zu diesem Preis findest du anderswo Outdoor Handys mit einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis. Dieses Smartphone ist also nicht für jedermann geeignet, aber für diejenigen, die eine hochwertige FLIR-Kamera haben wollen, ist das CAT S62 Pro eine hervorragende Wahl.

Doogee S96 Pro

Das Doogee S96 Pro bietet dank eines sehr attraktiven Preises, einer einzigartigen Nachtsichtkamera und einer ausgewogenen Mischung aus schnellem UFS Speicher (128 GB), reichlich Arbeitsspeicher (8 GB) und einem praktischen, soliden Design ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Einziger Wermutstropfen ist für uns die niedrige Auflösung des Displays (1520 x 720 Pixel, also HD+), aber das dürfte für viele Nutzer kaum ein Problem darstellen.

Gigaset GX290 Plus

Mit dem GX290 Plus hat Gigaset das GX290 überarbeitet, das besonders hohen Belastungen standhalten soll und sich damit an Outdoor- und Baustellennutzer richtet. Das GX290 Plus verfügt über 4 GB Arbeitsspeicher, und der interne Speicher ist 64 GB groß. Bei anderen Aspekten wie dem SoC, der Kamera oder dem Akku gibt es keine Änderungen zum Vorgänger, und auch die IP68-Zertifizierung wurde vom GX290 übernommen. Insgesamt ist das GX290 Plus ein gutes Outdoor Handy, für alle, die gerne ein Smartphone eines deutschen Herstellers haben möchten.

Land Rover Explore

Das Land Rover Explore ist eines der schickesten Outdoor Handys, die es gibt. Es ist keine Schönheit im Vergleich zu gewöhnlichen Smartphones, aber durch den Verzicht auf die gummiartigen Teile, die viele Outdoor Smartphones haben, wirkt es weniger, als gehöre es auf eine Baustelle. Sinnvolle Software-Extras und das mitgelieferte Adventure Pack machen das Explore zum idealen Begleiter bei Outdoor-Abenteuern. Allerdings ist die Akkulaufzeit ohne dieses Paket nur unterdurchschnittlich, was nicht unserer Definition eines Outdoor Handys entspricht.

Motorola Defy (2021)

Das Motorola Defy ist die Wiederauferstehung einer fast vergessenen Untermarke für robuste Motorola Handys. Das ursprüngliche Defy aus dem Jahr 2010 zeichnete sich durch sein ungewöhnlich robustes Äußeres aus, und auch die Neuauflage 2021 kann hier mithalten. Es verpackt die Komponenten eines Einsteiger-Smartphones in ein robustes Gehäuse, das nach Militärstandard (MIL-STD-810G) zertifiziert ist. Mit einem HD+ Display, einem Snapdragon 662 Prozessor, einer hochauflösenden 48 MP Hauptkamera und einem großen 5000 mAh-Akku ist es ein ordentliches Outdoor Smartphone.

Nokia XR20

Beim Nokia XR20 bekommst du eine Updateversorgung, die an Apples iPhones erinnert. Denn Nokia verspricht nämlich das Stock Android Smartphone 4 Jahre lang mit Updates zu versorgen! Für zusätzliche Sicherheit sorgt das stabile Gehäuse, welches auch gar nicht so wuchtig daher kommt wie bei anderen Outdoor Smartphones. Dazu gibt’s eine gute Akkulaufzeit, einen hellen Bildschirm und durch den Snapdragon 480 5G in Verbindung mit starken 6 GB Arbeitsspeicher eine ansprechende Systemleistung. Schade ist nur, dass es auf dem XR20 Drittanbieter Apps gibt, die man aber zum Glück einfach und schnell entfernen kann.

Ulefone Armor 11T 5G

Das Ulefone Armor 11T 5G Outdoor Handy zeichnet sich nicht nur durch eine solide und robuste Bauweise mit flachen Kanten und abgerundeten Ecken sowie IP68/IP69-Schutz aus, sondern auch durch ein Android 11-basiertes Betriebssystem und 5G-Konnektivität dank des MediaTek Dimensity 800-Prozessors. Die integrierte FLIR-Wärmebildkamera mit MSX-Technologie kann Objekte in der Umgebung erkennen und Wärmebilder auf Basis der Temperaturunterschiede erstellen.


IP-Zertifizierung und Militärnorm: Schutzklassen erklärt

Outdoor Handy Militärstandard

Bei der Auswahl deines Outdoor Handys solltest du darauf achten, dass das Handy auch wirklich für den Outdoor Einsatz geeignet ist. Es sollte deshalb getestet und geprüft bzw. zertifiziert worden sein. So vermeidest du, dass du ein Handy kaufst, welches nach Outdoor aussieht, aber beim ersten Herunterfallen oder beim ersten Wasserkontakt, den Geist aufgibt.

Es gibt deshalb 2 besonders bekannte Zertifizierung auf die du achten solltest. Eine davon sollte das Outdoor Handy auf jeden Fall haben, am besten aber beide.

IP-Schutzklassen

Die IP Schutzklassen sind sicher die bekanntesten Zertifizierungen bei Smartphones, da nicht nur Outdoor Handys, sondern auch ganz normale Smartphone wie iPhones und normale Android Smartphones (Samsung Galaxy, Google Pixel, etc.) oft eine IP-Zertifizierung haben, wenn sie staub- und wasserdicht sind.

IP steht dabei für „International Protection“. Die erste Zahl hinter IP steht für den Schutz gegen Fremdkörper oder Stürze und die zweite Zahl für den Schutzumfang gegen Feuchtigkeit bzw. Wasser.

Das sind die 3 bekanntesten IP-Schutzklassen, die du in Outdoor Handys finden wirst:

IP-CodeSchutz gegen Fremdkörper und BerührungSchutz gegen Wasser
IP67staubdicht, vollständiger Schutz gegen BerührungSchutz gegen zeitweiliges Untertauchen
IP68staubdicht, vollständiger Schutz gegen BerührungSchutz gegen dauerndes Untertauchen, meist bis 1 Meter Wassertiefe
IP69staubdicht, vollständiger Schutz gegen BerührungSchutz gegen Untertauchen und Wasser unter hohem Druck

Ein Outdoor Handy was IP69 zertifiziert ist, ist also besser geschützt, also eines mit IP67 oder IP68 Zertifizierung.

Militärnorm MIL-STD-810

Die Militärnorm MIL-STD-810 ist eine amerikanische Norm, nach der Ausrüstung auf ihre militärische Eignung getestet wird. Wenn also dein Outdoor Handy diese Norm erfüllt, könnte es theoretisch auch im harten militärischen Einsatz genutzt werden. Klar wirst du das wahrscheinlich nicht machen wollen, aber du kannst dir vorstellen, wie robust das Handy sein muss, um auch im Militär eingesetzt zu werden.

Der Buchstabe hinter der Zahl 810 steht für die Aktualität bzw. die Version der Norm. So findest du hier Outdoor Handys, die nach MIL-STD-810G spezifiziert sind und welche, die MIL-STD-810H erfüllen.

Die Norm wird alle paar Jahre aktualisiert und so steigt dann auch der Buchstabe an. Ein im Alphabet späterer Buchstabe steht dann für die aktuellere Norm. Die Norm MIL-STD-810H ist also aktueller (gültig seit Januar 2019) als MIL-STD-810G (seit April 2014). Die Änderungen sind aber nur marginal, von daher musst du dich nicht drauf versteifen, unbedingt ein Handy mit der aktuellsten Militärnorm zu bekommen.

Einen Nachteil hat dieser Norm aber: Sie schreibt den Herstellern nicht vor, dass sie die Tests auch wirklich durchgeführt haben! Man muss hier also dem Hersteller vertrauen, dass er auch wirklich die notwendigen Tests durchgeführt hat und die Norm nicht einfach nur als Marketing-Werkzeug an sein Smartphone bzw. die Verpackung schreibt. Deshalb ist es am besten, wenn das Outdoor Handy IP- UND Militärnorm-zertifiziert ist.


Quellen

Weitere Artikel zum Thema