Seniorenhandys mit WhatsApp

Die besten Seniorenhandys mit WhatsApp im Jahr 2022

Mit einem Seniorenhandy mit WhatsApp bleiben ältere Menschen problemlos mit ihren Lieben in Kontakt, ohne auf komplizierte Technik setzen zu müssen. WhatsApp lässt sich relativ einfach bedienen und ist der Nr. 1 Messenger auf der Welt, sodass er Jung und Alt vereint. 

Über WhatsApp können Senioren mit Ihren Kindern und Enkeln nicht nur Nachrichten austauschen, sondern auch Bilder, Videos und Dokumente. Wir haben uns zahlreiche WhatsApp fähige Seniorenhandys angeschaut und dabei das Emporia Smart 5 zur Top-Empfehlung gekürt. Dieses ist bereits das beste Senioren Smartphone und für uns auch das beste Seniorenhandy mit WhatsApp.

Unsere Empfehlung
Emporia Smart.5

Das beste Senioren Smartphone

Das Emporia Smart 5 ist obwohl es ein Senioren Smartphone mit leichter Bedienung ist, trotzdem ein modernes Mittelklasse Smartphone, welches sich nicht vor "normalen" Smartphones verstecken muss.

Preis prüfen

Das Emporia Smart 5 ist Seniorenhandy mit WhatsApp und Senioren Smartphone in einem. Es hat ein großes 5,5 Zoll Display, womit es jedes normale Handy in den Schatten stellt. Das erleichtert die Bedienung und das Tauschen von Bildern und Videos macht mehr Spaß. Das Display hat eine Auflösung von 1440 x 720 Pixeln und kann auch in der Sonne dank hoher Helligkeit gut abgelesen werden.

Auch von der Leistung dieses Gerätes sind wir angetan. Es ist schnell genug, um jegliche Apps damit zu nutzen und auch das Surfen im Internet klappt problemlos. Der Akku hält im Alltag ca. 1,5 bis 2 Tage durch. Wie man es von einem Seniorenhandy erwartet, hat das Emporia Smart 5 einen Notfallknopf und es ist mit Hörgeräten kompatibel.

Der Verfolger
Emporia TOUCHsmart

Handy und Smartphone in einem

Das TOUCHsmart ist eine Mischung aus Seniorenhandy und Smartphone. Du kannst es über den Touchscreen oder über die ergonomische Tastatur (mit WhatsApp Taste!) bedienen. 

Preis prüfen

Damit du schnell in WhatsApp reinkommst, hat das Emporia TOUCHsmart sogar eine spezielle WhatsApp Taste in der Tastatur. Die Tasten sind schön groß und dadurch einfach zu treffen. Auch die Benutzeroberfläche ist gut gemacht, sodass jeder damit klarkommen sollte. Das Klapphandy ist schön kompakt und lässt sich durch das Zusammenklappen noch kleiner machen, was ein großer Vorteil im Vergleich zum Smart 5 ist.

Natürlich verfügt auch das Emporia TOUCHsmart über eine Notruftaste, über die man bei Bedarf schnell Hilfe holen kann. Interessant und selten für ein Klapphandy ist der Touchscreen. Dieser ermöglicht es, das Gerät über die Tastatur oder über das Display zu bedienen. Das TOUCHsmart ist also ein Hybrid aus Handy und Smartphone. Für Sicherheit sorgt die IP54 Zertifizierung mit Schutz vor Spritzwasser.

Sehr günstig
Doro 7030

Hörgeräte kompatibel

Doro achtet beim 7030 darauf, dass das Handy mit Hörgeräten kompatibel ist, sodass keine störenden Geräusche eingefangen werden können.

Preis prüfen

Wenn du ein Seniorenhandy mit WhatsApp suchst, aber nicht viel Geld ausgeben magst, dann ist das Doro 7030 unsere Empfehlung. Das Klapphandy ist schön kompakt und passt so in jede Hosentasche. Mit 124 Gramm ist es sogar sehr leicht. Dass es sich trotzdem um ein modernes Handy handelt, siehst du daran, dass es 4G (LTE), WLAN und GPS unterstützt.

Natürlich kann das Doro 7030 auch bei den Senioren Funktionen mithalten. Es hat die obligatorische Notruftaste verbaut. Zudem sorgt die sehr lange Akkulaufzeit für zusätzliche Sicherheit. Ist der Akku defekt, kann er ganz einfach selbst ausgetauscht werden. Um die Bedienung zu vereinfachen hat Doro große Tasten verbaut, die zudem über eine Hintergrundbeleuchtung verfügen, so trifft man auch im Dunkeln jede Taste ohne Probleme.

Auch gut
Emporia Smart.3

Günstiges Einsteiger Smartphone für Senioren

Das beliebte Smart.3 von Emporia ist ein echtes Smartphone, was aber trotzdem zahlreiche Funktionen für Senioren beherrscht. So lässt es sich durch Gesten steuern und hat natürlichen einen SOS-Knopf. Doch auch schöne Fotos machen kann es, wofür die gute 13 Megapixel Kamera auf der Rückseite sorgt.

Preis prüfen

Das Emporia Smart 3 ist der Vorgänger des Smart 5 und immer noch ein super Senioren Smartphone. Im Gegensatz zum Smart 5 ist es kompakter, da es mit 5 Zoll ein kleineres Display hat. Die Auflösung beträgt 1440 x 720 Pixel, also HD. Auch das Smart 3 kann mal etwas nass werden, ohne kaputtzugehen, da es eine IP54 Zertifizierung besitzt.

Durch die großen Tasten und die einfach und übersichtlich gehaltene Benutzeroberfläche ist das Smart 3 einfach zu bedienen. Auf der Rückseite verfügt es natürlich über eine Notruftaste.



Purdroid GIF transparent

Warum du uns vertrauen kannst

Dass wir uns mit Seniorenhandys auskennen erkennst du an den zahlreichen Ratgeber die wir in diesem Bereich geschrieben haben:

Du siehst also, dass wir uns nicht nur mit Smartphones auskennen, sondern auch mit den einfacher gehaltenen Handys. 

Um Geräte richtig einschätzen zu können, prüfen wir sie anhand spezieller Bewertungskriterien, die du weiter unten nachlesen kannst. Dazu recherchieren wir alle Tests und Erfahrungen im Internet und werten diese aus. Hinzu kommt, dass wir einige Geräte auch selbst testen, wie du in unserer Testberichte Kategorie sehen kannst.

So stellen wir sicher, dass wir nur Seniorenhandys mit WhatsApp empfehlen, die gut, zuverlässig und sicher sind.


Für wen ein Seniorenhandy mit WhatsApp gedacht ist

Seniorenhandy mit WhatsApp

Ein Seniorenhandy mit WhatsApp ist für diejenigen gedacht, die ein einfach zu bedienendes Seniorenhandy haben möchten, welches trotzdem moderne Funktionen wie WhatsApp mitbringt. Ein normales Smartphone könnte man zwar auch nehmen, doch diese sind für Senioren kompliziert zu bedienen und würden nach unserer Erfahrung dann nicht mehr genutzt werden. Zudem fehlt einem normalen Smartphone die wichtige Notruftaste.

Seniorenhandys sind speziell für die Bedürfnisse von älteren Menschen ausgelegt. Große Tasten ermöglichen die einfache und treffsichere Bedienung und die Displays verfügen über eine große Schriftart, sodass man sie auch mit schlechten Augen noch gut ablesen kann. Natürlich haben diese Handys auch eine Notruftaste verbaut und sind mit Hörgeräten kompatibel, damit es nicht zu Störgeräuschen kommt.


Das sind unsere Auswahl- und Bewertungskriterien

Jetzt möchten wir dir zeigen, anhand welcher Kriterien wir Seniorenhandys mit WhatsApp bewerten und am Ende auswählen. Fällt das Handy in einem dieser Bereiche durch, bekommt es von uns keine Empfehlung.

WhatsApp

Bei einem Artikel über die besten Seniorenhandys mit WhatsApp ist natürlich das wichtigste Kriterium, dass das Handy überhaupt WhatsApp unterstützt. Wir achten also darauf, ob WhatsApp vorhanden ist und ob es auch heute noch funktioniert und mit dem WhatsApp auf modernen Smartphones kompatibel ist. Einen Pluspunkt gibt es, wenn das Seniorenhandy über eine spezielle WhatsApp Taste verfügt, was gar nicht mal so selten ist.

Einfache Bedienung (Eignung für Senioren)

Ein Seniorenhandy sollte einfach zu bedienen sein. Damit meinen wir die Benutzeroberfläche bzw. das Betriebssystem, welches nicht verschachtelt sein sollte. Auch ist es wichtig, dass die Tasten groß sind und dass auch das Display nicht zu klein ist.

Notruftaste

Essenziell ist für uns die Notruftaste. Wenn das Seniorenhandy keine hat, bekommt es auch keine Empfehlung. Das ist einfach die wichtigste Funktion in einem Seniorenhandy, da sie Leben retten kann, weshalb wir hier so rigoros vorgehen. Nur über eine Notruftaste kann im Falle eines Notfalls schnell Hilfe gerufen werden und man muss nicht erstmal mühsam eine Nummer wählen.

Akkulaufzeit

Wenn der Akku nach einem Tag schlapp macht, wäre das zu gefährlich, da Senioren oft vergessen, das Handy regelmäßig zu laden. Uns ist deshalb wichtig, dass das Handy mehrere Tage ohne nachladen auskommt, sodass man es nur ab und zu mal auf die Ladestation stecken braucht.

Verwendete Technik

Insgesamt achten wir auf die verbaute Technik des Seniorenhandys mit WhatsApp und schauen, ob das Handy schnell genug ist, oder ob es langsam läuft und so die Bedienung keinen Spaß macht. Genauso achten wir aber auch auf die Qualität des Displays, also wie hell dieses werden kann und wie scharf es ist. Natürlich ist auch die Qualität der Tasten wichtig und wie die allgemeine Verarbeitungsqualität ist.


Unsere Top-Empfehlungen bei Seniorenhandys mit WhatsApp

  1. Emporia Smart.5
  2. Emporia Smart.5

    Das beste Senioren Smartphone

    Das Emporia Smart 5 ist obwohl es ein Senioren Smartphone mit leichter Bedienung ist, trotzdem ein modernes Mittelklasse Smartphone, welches sich nicht vor "normalen" Smartphones verstecken muss.

    Preis prüfen
  3. Emporia TOUCHsmart
  4. Emporia TOUCHsmart

    Handy und Smartphone in einem

    Das TOUCHsmart ist eine Mischung aus Seniorenhandy und Smartphone. Du kannst es über den Touchscreen oder über die ergonomische Tastatur (mit WhatsApp Taste!) bedienen. 

    Preis prüfen
  5. Doro 7030
  6. Doro 7030

    Hörgeräte kompatibel

    Doro achtet beim 7030 darauf, dass das Handy mit Hörgeräten kompatibel ist, sodass keine störenden Geräusche eingefangen werden können.

    Preis prüfen
  7. Emporia Smart.3
  8. Emporia Smart.3

    Günstiges Einsteiger Smartphone für Senioren

    Das beliebte Smart.3 von Emporia ist ein echtes Smartphone, was aber trotzdem zahlreiche Funktionen für Senioren beherrscht. So lässt es sich durch Gesten steuern und hat natürlichen einen SOS-Knopf. Doch auch schöne Fotos machen kann es, wofür die gute 13 Megapixel Kamera auf der Rückseite sorgt.

    Preis prüfen

Die erweiterte Konkurrenz

Nicht alle der von uns untersuchten Seniorenhandys mit WhatsApp haben eine uneingeschränkte Empfehlung bekommen. Manche, wie die folgenden Modelle, sind zwar sehr gute Handys, aber haben die eine oder andere Macke, weswegen es Geschmackssache ist, oder sie für einen infrage kommen oder nicht. WhatsApp können sie aber alle!

Doro 8080

In Anbetracht des Preises hätten wir erwartet, dass das Doro 8080 ein bisschen mehr Leistung unter der Haube hat. Zugegeben, Senioren stören sich daran nicht allzu sehr, aber es gibt andere leistungsstärkere Geräte für deutlich weniger. Wenn du einen älteren Verwandten hast, der den Sprung in die Smartphone-Welt wagen will, ist das 8080 eine gute Wahl.

Das Doro 8080 ist ein sinnvolles Upgrade gegenüber seinem Vorgänger, dem 8040, und die preislichen Bedenken werden durch die Unterstützung von Familienmitgliedern, die Notruffunktionen und das schicke und dennoch robuste Design weitgehend ausgeglichen.

Doro 8050

Die meisten Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen oder schlechtem Gehör werden von Doro gehört haben, und im Laufe der Jahre haben wir so einige Doro Seniorenhandys erfolgreich empfohlen. Äußerlich sieht das Doro 8050 aus wie jedes andere aktuelle Smartphone aus, sodass es keinem älteren Menschen peinlich sein muss, es zu benutzen. Die Dinge auf dem Startbildschirm sind von Anfang an in größeren Abständen angeordnet, sodass man sich besser darauf konzentrieren kann.

Das Doro 8050 ist in der Lage, die gleichen Dinge zu tun, die ein teureres Smartphone tun kann, nur vielleicht etwas langsamer. Der Bildschirm ist scharf und klar, zeigt aber weniger Informationen an, als moderne Smartphones mit hoher Full-HD-Auflösung.

Emporia Smart 3 Mini

Das Emporia Smart 3 Mini ist eine kleinere Version des günstigen und einfachen Android-Smartphones von Emporia. Es hat einen 4,95-Zoll-Bildschirm und eine kleinere Grundfläche, da es keine physische Home-Taste gibt. Außerdem verfügt es über die gleichen großen Bildschirmsymbole, die einen schnellen Zugriff auf Dialer, Nachrichten, Kamera und Benachrichtigungen ermöglichen. Selbstverständlich unterstützt es auch WhatsApp und hat eine Notruftaste.

Gigaset GS195LS

Das Highlight des Gigaset GS195LS ist das riesige Display. Dieses ist 6,2 Zoll groß und hat zudem mit 2246 x 1080 Pixeln eine sehr hohe Auflösung. Das muss man natürlich mögen, da es für ein Seniorenhandy schon sehr groß ist. Dafür macht es natürlich mehr Spaß Bilder und Videos darauf anzusehen. Selbstverständlich hat es WhatsApp installiert. Dieses läuft auch flüssig, da die verbaute Hardware schnell ist.

Der Nachteil des Gigaset GS195LS ist die nicht ganz so einfache Bedienung, weswegen wir es eher technisch vorgebildeten Senioren empfehlen.

Doro 7080

Das Doro 7080 ist ein sehr einfaches Handy, das für ältere Menschen gedacht ist. Es ist kein Smartphone und hat keinen Touchscreen und bringt trotzdem moderne Funktionen wie WhatsApp mit. Das Gerät wird mit einer Ladestation geliefert, die viel einfacher zu bedienen ist als der winzige USB-Ladestecker.

Die leicht zugängliche Notruftaste auf der Rückseite des Telefons, mit der man einen Verwandten anrufen kann, wenn man z. B. gestürzt ist, ist ein eindeutiger Pluspunkt, ebenso wie das eingebaute GPS, falls ein Betreuer das Kind finden sollte.

Doro 730X

Das Doro 730X ermöglicht den Zugriff auf WhatsApp und Facebook über WLAN oder das 4G-Netz (LTE), ideal um mit den Lieben auf einfache Weise in Kontakt zu bleiben. Man kann auch einen Videoanruf in WhatsApp starten, dank der eingebauten Frontkamera. Dank des großen 2,8-Zoll-Bildschirms und der gut angeordneten großen Tasten ist es sehr einfach zu bedienen.

Die Notruftaste befindet sich auf der Rückseite des Doro 730X und alarmiert bei Betätigung alle Notfallkontakte und zeigt den aktuellen Standort des Doro-Nutzers an.


Das Problem mit der Notruffunktion von Seniorenhandys mit WhatsApp

Das Problem an der eingebauten Notruffunktion in Seniorenhandys ist ihre Zuverlässigkeit und wie der Hersteller sie implementiert hat! Im Normalfall legt man bis zu 5 Notrufkontakte fest, die beim Drücken der SOS-Taste nacheinander abtelefoniert werden. Bis einer der Kontakte ran geht. Danach wird dieser Prozess beendet. Das heißt, wenn der 2. Kontakt den Notruf angenommen hat, werden die restlichen Nummern auf der eingespeicherten Liste nicht mehr benachrichtigt.

Ein weiteres Problem vieler Seniorenhandys mit WhatsApp ist außerdem, dass die Notruffunktion nur darauf achtet, ob jemand dran geht oder nicht. Wenn jetzt aber der Anrufbeantworter bzw. die Mailbox vom Handy den Ruf annimmt, ist der Notruf beendet. Zu diesem Zeitpunkt hat noch keine nahestehende Person Notiz von ihm genommen. 

Gelöst wurde dieses Problem von einigen Herstellern durch eine Verbesserung der Notruffunktion:

  • Viele Seniorenhandys senden zusätzlich zum Anruf eine Notruf-SMS. Manchmal sogar mit GPS-Koordinaten, falls das Modell GPS unterstützt.
  • Doch die eigentliche Lösung des Problems ist, dass der Angerufene den Notruf aktiv bestätigen muss! Zum Beispiel kommt eine Ansage wie: „Drücken Sie zum Bestätigen des Notrufs die Taste 0.“ Da ein Anrufbeantworter dies nicht kann, gilt der Notruf dann nicht als bestätigt und das Handy ruft weiterhin die anderen Nummern in der Liste an. Das macht es so lange, bis jemand ran geht!

Renommierte Hersteller bieten mittlerweile die Konfiguration der Notruffunktion an, um dieses Problem zu beheben:

Notruffunktion Doro 6040
Sehr gut konfigurierbare Notruffunktion beim Doro 6040 (Quelle: Doro Website https://www.doro.com/globalassets/inriver/resources/manual_doro_6040_de_v20r19627.pdf)

Quellen

Weitere Artikel zum Thema