Smartphones bis 250 Euro

Die besten Smartphones bis 250 Euro in 2021

Einen optimalen Kompromiss zwischen Low-Budget und Mittelklasse kannst Du mit Smartphones bis 250 Euro machen. Wenn das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, kannst Du in dieser Preisklasse ein gutes Smartphone für vergleichsweise wenig Geld erhalten.

Wir von Purdroid sind spezialisiert darauf, für jedes Nutzerverhalten, jede Preisklasse und jeden Wunsch das passende Smartphone zu finden. So auch, wenn Du auf der Suche nach einem Handy bis 250 Euro bist. Dabei suchen wir Hersteller- und Werbeversprechen-Unabhängig und vertrauen nur seriösen Experten-Meinungen, Fachartikeln und Tests.

Übrigens: Wir können Dir jetzt schon versprechen, dass sich in unserem Artikel auch das ein oder andere Smartphone bis 250 Euro mit guter Kamera findet!

Das beste Komplettpaket eines Handys bis 250 Euro bietet für uns das Xiaomi Mi 10T Lite. Das Preis-/Leistungsverhältnis des Mi 10T Lite ist optimal: Riesiger Akku, schneller Prozessor, helles und schnelles IPS-Display, Top-Kamera und vieles mehr!

Du willst mehr als nur unsere Top-Platzierung kennenlernen? Im nachfolgenden Artikel listen wir Dir die besten Smartphones bis 250 Euro auf und gehen dabei auf die wesentlichen Merkmale der Geräte ein. Dazu gehören die Verarbeitung, das Design, die Kamera, die Akkulaufzeit, der Prozessor und alles, was das Smartphone noch so mitbringt.

Unsere Empfehlung
Xiaomi Mi 10T Lite

Leistungsstark in die Zukunft

Mit einem 6 Gigabyte starken Arbeitsspeicher lässt das Smartphone unter Anderem Apps, Bilder und Videos ohne Verzögerungen über das 120 Hz Display flimmern. Dank verbautem 5G Modem wird das Smartphone auch in Zukunft noch maßgebend in der 300 € Preisklasse sein.

Preis prüfen

Dass Du auch ein hervorragendes Handy bis 250 Euro auf dem Markt finden kannst, wird am ehesten durch das Xiaomi Mi 10T Lite bewiesen, denn es bietet Dir neben dem hochwertigen Design und dem großen Akku auch ein schnelles 120 Hz-Display. Damit Du auch ein schnelles Software-Erlebnis genießen kannst, erwartet dich ein Qualcomm Snapdragon 750G Prozessor, der zusammen mit 6 GB Arbeitsspeicher so richtig auf Touren kommt. Die Akkulaufzeit des Mi 10T Lite beträgt bei regulärem Nutzungsverhalten gute 1,5 Tage.

Der Verfolger
Xiaomi Poco X3 Pro

Mega schneller Prozessor

Das Xiaomi Poco X3 Pro verfügt über einen rasend schnellen Qualcomm Snapdragon 860 Chipsatz, der bis vor kurzem nur in der obersten Preisklasse zu finden war. Daneben erhältst Du ein farbintensives und robustes 6,67-Zoll-LCD-Display.

Preis prüfen

Ein großes Display bei guter Akkulaufzeit mit schneller System Performance – das ist für 250 Euro nicht machbar, oder? Falsch, denn mit dem Xiaomi Poco X3 Pro erhältst Du ein 6,67 Zoll IPS Display mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz und einer starken Auflösung von 2400 x 1080 Pixeln. Damit diese hochwertige Komponente auch ausreichend geschützt wird, ist sie von Corning Gorilla Glass 6 umgeben. Auch im Ganzen ist das Gerät IP53 zertifiziert und so gegen Spritzwasser und Regentropfen geschützt.

Auch gut
OnePlus NORD N10 5G

Wenn Klassik auf Moderne trifft

Neben einem altbewährten 3,5 mm Klinkenanschluss orientieren sich die Ingenieure in Shenzhen auch an der Zukunft. Denn neben den klassischen Tugenden finden sich im OnePlus Nord N10 5G auch ein modernes 5G-Modem und ein hochwertiges 90 Hz LED-Display.

Preis prüfen

Das 6,49 Zoll große LCD-Display des OnePlus Nord N10 5G wirkt schier unendlich, denn es wird nur von einem kleinen Kameraausschnitt unterbrochen. Daneben unterstützt das Gerät den neuesten Mobilfunkstandard 5G in den gängigen Frequenzbereichen. Bei einer durchgehenden Nutzung von Wifi und verbundenen Dauersurfen hält der Akku des OnePlus Nord N10 5G mit eingeschaltetem Display sagenhafte 12 Stunden durch. Das sorgt dafür, dass Du dich lange an dem Gerät samt seiner 64 Megapixel Hauptkamera und dem 8 MP-Ultraweitwinkelobjektiv erfreuen kannst.

Auch gut
Xiaomi Poco X3 NFC

Unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis

Auch wenn das relativ hohe Gewicht von 215 Gramm gewöhnungsbedürftig ist, kann das Poco X3 NFC von Xiaomi auf ganzer Linie Punkten. Extrem lange Akkulaufzeit, gestochen scharfe Bilder dank 64 Megapixel Kamera und ein moderner Snapdragon Prozessor machen einfach nur Spaß.

Preis prüfen

Trotz der niedrigen Preisklasse als Smartphone unter 250 Euro fühlt sich das Poco X3 NFC robust und luxuriös an. Das Gerät hat einen Metallrahmen, eine Schicht Gorilla Glass 5 über dem Bildschirm und eine Kunststoffrückseite. Das hört sich vielleicht erstmal etwas billig an, das Gerät fühlt sich aber robust an und zieht nicht so schnell Kratzer an wie Glas. Das vielleicht coolste Feature des Poco X3 NFC ist der 120-Hz-Bildschirm. Der LCD-Bildschirm ist 6,67 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2400 x 1080 Pixeln, was für scharfe Bilder sorgt.

Auch gut
Motorola Moto G30

High End Einsteigerklasse zum fairen Preis

Mit dem Motorola Moto G30 hat der Hersteller aus Illinois ein Gerät auf den Markt gebracht, welches über eine solide Hardware verfügt. In dieser Preisklasse wird es schwer ein besser ausgestattetes Smartphone zu erwerben.

Preis prüfen

Mit den Moto-G-Smartphones zeigt Motorola seit Jahren, dass ein gutes Android-Handy nicht viel kosten muss. Das Moto G30 hat einen Snapdragon 662 Prozessor, dieser ist leistungsstark, energieeffizient und liefert eine gute Leistung. Das Smartphone führt die meisten Apps und Spiele flüssig aus und fühlt sich im täglichen Gebrauch angenehm und flüssig an, auch wenn Du Multitasking betreibst. Das Motorola Moto G30 hat einen Akku von 5000 mAh und dieser hält bei normalen Nutzungsverhalten gut und gerne 2 Tage durch.

Wenn du mehr willst
Oppo Reno4 Z 5G

Viel Arbeitsspeicher für wenig Geld

Mit dem Oppo Reno4 Z 5G erhältst Du ein flottes 120 Hz-Display mit 6,57 Zoll Größe, das eine starke Auflösung von 2400 x 1080 Pixeln bietet. Aber damit nicht genug, denn mit dem MediaTek Dimensity 800 mit 8 GB RAM ist das Reno4 zudem zügig unterwegs.

Preis prüfen

Das Oppo Reno4 Z 5G verwendet einen MediaTek Dimensity 800-Chipsatz, der sogar Unterstützung für das neue 5G-Netzwerk enthält. Der 4000mAh Akku verspricht eine lange Betriebszeit, was in der Praxis bedeutet, dass man ihn einen Tag intensiv nutzen kann, bevor er wieder aufgeladen werden muss. Wenn Du das Handy „normal“ verwendest, kannst Du es möglicherweise zwei bis teilweise sogar drei Tage lang verwenden. Dieses Smartphone bis 250 Euro verfügt über sehr große 8 GB Arbeitsspeicher, sodass Du viele Apps gleichzeitig öffnen kannst, ohne dass sie irgendwann geschlossen werden.

Sehr günstig
Samsung Galaxy A21s

Solides Einsteiger-Smartphone mit guter Ausstattung

Neben den High-End und Mittelklasse Geräten punktet Samsung mit dem Galaxy A21 auch im niedrigen Preissegment mit einer guten Performance. Pluspunkte bekommt das Gerät für eine hervorragende Akkulaufzeit und einen 8-Kern Prozessor, zudem liegt das Handy mit Größe und Gewicht gut in der Hand.

Preis prüfen

Das Samsung Galaxy A21s ist wirklich ein Gerät für die einfache, alltägliche Smartphone-Nutzung. Kommunikation, Social Media, Navigation, Musik, Fotos hier und da – Du kennst es und es funktioniert mit dem A21s hervorragend. Das Galaxy A21s passt in diesem Jahr in Bezug auf Design und Verarbeitungsqualität gut zum Rest der A-Serie. Und daran gibt es nichts auszusetzen: Stabile Kunststoffmaterialien mit angenehm abgerundeten Kanten lassen es gut in der Hand liegen. Es ist das günstigste unserer Handys bis 250 Euro und bietet trotzdem alles, was du in deinen Alltag benötigst.



Purdroid GIF transparent

Warum du uns vertrauen kannst

Purdroid ist für alle da – dies zeigt sich auch darin, dass wir für alle Preisklassen und für jeden Anspruch auf die Suche nach den besten Geräten gehen. Ganz egal, ob Billig Handy bis 100€, Handys bis 200 Euro, Mittelklasse Smartphones oder auch High End Smartphones, wir haben uns durch den riesigen Markt an Smartphones vorbei an Marketing-Bla bla gekämpft und haben die objektiv besten Smartphones gefunden. 

Damit Du Dir auch sicher sein kannst, dass unsere Expertise fundiert ist und es sich hier nicht um eine weitere Seite handelt, die Dir ein möglichst teures Handy andreht, haben wir für uns eine Strategie zur Erstellung von hochwertigen Artikeln entwickelt. Diese beginnt bei einer maßgeschneiderten und wasserdichten Recherche auf Grundlage von Expertenmeinungen, Fachartikeln und Labortests. Im Anschluss setzen wir die gefunden Informationen mit dem Leseranspruch und dem Hauptthema in Einklang und bereiten diese auf unsere ganz eigene Art mit unserem eigenen übersichtlichen und hoffentlich hilfreichen Stil auf.


Für wen ein 250 Euro Smartphone gedacht ist

Noch vor einigen Jahren konnte man bei einem Smartphone unter 250 Euro nicht viel erwarten. Entweder, Du musstest auf dem Gebrauchtmarkt nach einem bereits benutzten Smartphone suchen und somit ohne Garantie und mit Gebrauchsspuren zufrieden sein oder die Neugeräte hatten einige große Kompromisse mit denen sie behaftet waren. Heutzutage stellt die Preisklasse von Handys bis 250 Euro eine der beliebtesten Smartphone Segmente dar.

Das zeigt auch, dass der chinesische Hersteller Xiaomi nunmehr den größten Marktanteil (Europa) an verkauften Smartphones (25,3 Prozent) zwischen April und Juni 2021 erreichen konnte, so eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Strategy Analytics. Das zeigt, dass die Preisklasse bis 250 Euro für Jedermann geeignet ist. Gerade für Menschen, die möglichst viel Technik für wenig Geld erhalten möchten, stellt die 250 Euro-Marke genau diesen Maßstab her. 

Alles darunter könnte mit teils großen Kompromissen verbunden sein, sodass Du Dir hier genau im Klaren sein solltest, was Du möchtest und was nicht. Wir haben uns dennoch in der Vergangenheit mit den Billig-Handys unter 100€ beschäftigt und sind auch in diesem niedrigen Segment fündig geworden. Schau dir also diesen Artikel an, wenn du noch weniger ausgeben willst. Ansonsten zeigen wir dir jetzt, wie wir die Smartphones bis 250 Euro ausgewählt haben.


Das sind unsere Auswahl- und Bewertungskriterien

Um unsere angekündigte, saubere Arbeit zu untermauern, haben wir bei der Auswahl der Smartphones bis 250 Euro bestimmte Kriterien festgelegt, die ein Gerät erreichen muss. Welche das sind, erfährst Du im nachfolgenden Teil: 

Schwächen < Stärken

Gerade in der Preisklasse von Smartphones bis 250 Euro ist es wichtig, die eigenen Ansprüche an das Handy genau zu kennen. Wenn ein günstiges Gerät beispielsweise den Kompromiss mitbringt, nicht 5G-fähig zu sein und Du darauf aber auch gar keinen Wert legst, spielt dieser Nachteil keine Rolle für dich und Du kannst dich an den restlichen Stärken des Geräts noch mehr erfreuen. Wir haben darauf geachtet, dass die ausgewählten Geräte nur Kompromisse mitbringen, die zu “verkraften” sind und zwar durch wesentliche Stärken, die für bestimmte Käufergruppen wichtig sind wie beispielsweise eine lange Akkulaufzeit.

Geschwindigkeit

Wenn Du gerne Spiele spielst (hier gibt’s Gaming Handys) oder viele Apps gleichzeitig nutzt, ist die Geschwindigkeit deines Smartphones sehr wichtig. Das ist hauptsächlich davon abhängig, ob im Handy ein leistungsstarker Prozessor steckt. Wichtig ist auch der Arbeitsspeicher: Je größer er ist, desto mehr Aufgaben kann das Smartphone gleichzeitig erledigen. Wir setzen voraus, dass das Handy grundsätzlich eine flüssige System Performance aufweist. Mindestens 4 GB RAM und Apples iOS oder Googles Android als Betriebssystem sind für uns Pflicht.

Akkulaufzeit

Du möchtest nicht den ganzen Tag von Steckdose zu Steckdose hüpfen? Dann ist es wichtig, dass dein Smartphone einen guten Akku hat. Die Akkulaufzeit eines Mobiltelefons hängt stark davon ab, wie Du es verwendest. Prüfe auch, ob ein Gerät über eine Schnellladefunktion verfügt oder für kabelloses Laden geeignet ist. Unser Bewertungskriterium besteht darin, dass dein Smartphone bis 250 Euro bei einem durchschnittlichem Nutzungsverhalten mindestens einen Tag lang durchhält.

Display

Wir erwarten bei Handys bis 250 Euro nicht zwingend ein Super-Retina-XR-Display á la iPhone 13, doch auch qualitative Displays mit einer schnellen Bildwiederholrate und perfekten Ablesbarkeit bei (fast) allen Lichtverhältnissen sind längst in der günstigen Preisklasse angekommen. Aus diesem Grund sollte eine hohe Bildwiederholrate vorhanden sein. Alternativ reichen auch 60 Hz, wenn die restliche Qualität des Displays es ausgleicht (Auflösung, Helligkeit, Kontraste usw.) Daneben muss das Display eine gute Auflösung besitzen (wir empfehlen Full HD). Voraussetzung ist, dass Du die Inhalte scharf und ansehnlich betrachten kannst.

Verarbeitung

Seien wir ehrlich, billige Telefone waren nicht immer die schönsten. Früher war es ein bisschen schlimmer als jetzt. Doch auch dieser Punkt hat sich durch das Große Angebot an günstigen Handys und den damit verbundenen Konkurrenzkampf gewandelt. Du solltest daher genau hinschauen, aus welchem Material das Handy besteht und ob es gegen Kratzer und Wasserspritzer geschützt ist. Letzteres stellt für uns eine Grundvoraussetzung dar, ebenso wie robustes Material, dass eine Nutzung von mindestens 2-3 Jahren aushält.

Kameras

Wer regelmäßig schöne Bilder mit seinem Smartphone schießen möchte, muss auf viele komplizierte Vorgaben achten. Um Dir zu helfen, haben wir alle die technischen Angaben, aber auch reale Tests und eigene Erfahrungen ausgewertet und verständlich aufbereitet. So siehst Du auf einen Blick, ob die Kamera deinen Anforderungen entspricht. Wir setzen voraus, dass die geschossenen Bilder und gedrehten Videos möglichst scharf und auch bei schlechten Lichtverhältnissen ohne große Verschwommenheit entstehen.


Unsere Empfehlung: Xiaomi Mi 10T Lite

Das Xiaomi Mi 10T Lite ist ein weiterer Preis-/Leistungskracher von Xiaomi in der Klasse der Smartphones bis 250 Euro. Nicht nur ist es sehr gut verarbeitet und hat ein tolles Äußeres, es hat auch richtig viel moderne Hardware drin!

Für uns ist das große Highlight dieses Smartphones das IPS Display mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz. Dadurch wirken Bewegungen wie Scrollen, extrem flüssig. So macht die Bedienung des Smartphones noch mehr Spaß!

Um überhaupt so viele Bilder die Sekunde liefern zu können, hat das Mi 10T Lite einen schnell Snapdragon Prozessor des Typs 750G verbaut. Dieser ist so modern, dass er bereits ein 5G Modem integriert hat! Kombiniert hat Xiaomi den Prozessor mit üppigen 6 GB Arbeitsspeicher.

Im Gegensatz zu den heute schon fast üblichen Fingerabdrucksensoren im Display oder alternativ ganz Oldschool auf der Rückseite, hat Xiaomi beim Mi 10T Lite der Sensor im Power-Button verbaut. Clever!

Das Xiaomi Mi 10T Lite kann Dual-SIM. Doch es handelt sich um einen Hybrid Slot. Das heißt, wenn du eine microSD-Karte einlegst, verlierst du die Möglichkeit eine zweite SIM-Karte einzulegen.

Sollte dir der Speicher von 64 GB also nicht reichen, weil du viele Fotos und Videos machst, dann greif besser zum Mi 10T Lite mit 128 GB.

Pro & Contra

  • Flüssiges 120 Hz IPS-Display mit sehr guter Helligkeit
  • Hochwertig verarbeitetes und schickes Gehäuse
  • Sehr schneller Snapdragon Prozessor mit viel Arbeitsspeicher (6 GB)
  • Gute Fotoqualität bei Tageslicht und auch bei Dunkelheit
  • Sehr lange Akkulaufzeiten (mind. 2 Tage) und kurze Ladezeit
  • Zukunftsfähig dank 5G Modem
  • Stereo-Lautsprecher und eingebauter FM-Radio Empfänger
  • Klinkenanschluss und Speichererweiterung per microSD-Karte
  • Rutschig durch Glasrückseite, deshalb Hülle empfehlenswert
  • Relativ hohes Gewicht (215 g)
Unsere Empfehlung
Xiaomi Mi 10T Lite

Leistungsstark in die Zukunft

Mit einem 6 Gigabyte starken Arbeitsspeicher lässt das Smartphone unter Anderem Apps, Bilder und Videos ohne Verzögerungen über das 120 Hz Display flimmern. Dank verbautem 5G Modem wird das Smartphone auch in Zukunft noch maßgebend in der 300 € Preisklasse sein.

Preis prüfen

Zubehörtipps für das Mi 10T Lite


Der Verfolger: Xiaomi Poco X3 Pro

Für wen es gedacht ist: Wer im günstigen Preissegment einen Hauch von High End genießen möchte, der sollte sich mit dem Xiaomi Poco X3 Pro anfreunden können.

Warum wir es empfehlen: Xiaomi verwendet beim X3 Pro ein 6,67-Zoll-LCD-Panel mit Full-HD+-Auflösung und 120 Hz Bildwiederholfrequenz. Dieser wird durch Gorilla Glass 6 vor Rissen, Kratzern und anderen Beschädigungen geschützt. Abgesehen davon, dass der 6,67-Zoll-Bildschirm des Poco X3 Pro blitzschnell (120 Hz!!) ist, bietet das LCD-Panel auch überraschend schöne Farben mit relativ geringer Farbverschiebung (Blickwinkelstabilität), wenn man den Bildschirm aus einem anderen Blickwinkel betrachtet.

Das chinesische Unternehmen verwendet beim Xiaomi Poco X3 Pro einen Chipsatz der Snapdragon 800-Serie, der 2019 in High-End-Handys mit höheren Taktraten eingesetzt wurde. Mit dem High-End-Chipsatz, dem Qualcomm Snapdragon 860 ist das Poco X3 Pro deutlich schneller als direkte Konkurrenten in diesem Preissegment. Vom Surfen im Internet über das Ausführen von (graphisch anspruchsvollen) Spielen bis hin zur alltäglichen Mediennutzung: Alles fühlt sich unglaublich flüssig an. 

Ein weiteres Highlight ist der gut funktionierende Fingerabdrucksensor des Xiaomi Smartphones. In einschlägigen Tests wurde kaum ein Entsperrversuch verpasst, während einige High-End-Telefone heutzutage Fingerabdruckscanner anbieten, die um ein Vielfaches weniger genau sind und mehrere Versuche zum Scannen deines Fingers erfordern.

Das Gerät läuft auf dem Betriebssystem Android 11, über dem die Xiaomi eigene MIUI 12-Oberfläche gestülpt ist. Darüber hinaus ist auf Poco-Smartphones ein bestimmtes Theme vorinstalliert. Viele Einstellungen lassen sich nach Belieben anpassen, auch ein dunkles Theme ist vorhanden. 

Schwächen, aber kein Dealbreaker: Die Software läuft flüssig, allerdings wird an verschiedenen Stellen Werbung eingeblendet, die man nicht immer deaktivieren kann.

Pro & Contra

  • High End Prozessor
  • Präziser Fingerabdrucksensor
  • 120 Hz Display
  • Robuste Verarbeitung
  • Günstiger Preis
  • Teilweise Werbung in der Software
Der Verfolger
Xiaomi Poco X3 Pro

Mega schneller Prozessor

Das Xiaomi Poco X3 Pro verfügt über einen rasend schnellen Qualcomm Snapdragon 860 Chipsatz, der bis vor kurzem nur in der obersten Preisklasse zu finden war. Daneben erhältst Du ein farbintensives und robustes 6,67-Zoll-LCD-Display.

Preis prüfen

Zubehörtipps für das Poco X3 Pro


Auch gut: OnePlus Nord N10 5G

Mit dem OnePlus NORD N10 5G greift OnePlus die günstigere Mittelklasse an. Denn im Gegensatz zum normalen NORD ist das N10 50€ günstiger, bei leicht abgespeckten Spezifikationen. Trotzdem bleibt das Gesamtpaket so attraktiv, wie wir es eben von OnePlus gewohnt sind.

Für unter 250€ bekommst du beim N10 5G bereits ein 90 Hz Display, was schon ein Highlight in dieser Preisklasse ist! Leider ist das Display nur mittelmäßig hell. Hier musst du also im Gegensatz zum normalen NORD die ersten Abstriche machen. Außerdem ist es ein LCD-Display und kein AMOLED, was wir nicht als Nachteil sehen, da es absolut Geschmacksache ist, was man lieber hat.

Reichlich Arbeitsspeicher (6 GB) und schnellen internen UFS-Speicher (128 GB) gibt’s auch beim kleinen NORD N10, doch musst du beim SoC bzw. Prozessor abstriche machen. Statt einem Snapdragon 765 aus der Oberklasse hat das kleinere NORD „nur“ einen Snapdragon 690 verbaut. Der stammt aus der Mittelklasse, reicht aber völlig aus für alles was man heutzutage so mit seinem Smartphone macht. Die restlichen Spezifikationen sind fast gleich.

Die Kameras bzw. deren Fotos, etwas was vielen Smartphone Nutzern heutzutage sehr wichtig ist, sind beim OnePlus NORD N10 momentan leider nur mittelmäßig. Momentan, weil da mit Updates noch nachgebessert werden kann, denn andere Phones mit dem gleichen Sensor machen bessere Fotos. Kann also sein, dass die Kameras noch besser werden.

Schön für alle Musikliebhaber ist, dass das OnePlus NORD N10 5G eine Klinkenbuchse hat. Etwas, was bei OnePlus und vielen weiteren Herstellern in der oberen Mittel- und High End Klasse immer seltener wird.

Das N10 5G kommt bereits mit Android 11 daher und es hat die neue OxygenOS Oberfläche von OnePlus. Dadurch bekommst du ein Android was wirklich sehr nah an purem Stock Android ist.

Pro & Contra

  • Android 11 mit der Möglichkeit über eine Custom-ROM Stock Android zu installieren
  • 90 Hz Display
  • Viel Arbeitsspeicher (6 GB) und interner Speicher (128 GB)
  • Genug Leistung für alle Aufgaben
  • 5G-Modem
  • Klinkenbuchse
  • Tolles Preis-/Leistungsverhältnis
  • Gut verarbeitetes Gehäuse…
  • …das allerdings nur eine Kunststoffrückseite hat
  • Nur mittelmäßig helles Display
  • Fotoqualität der Kameras nur mittelmäßig
Auch gut
OnePlus NORD N10 5G

Wenn Klassik auf Moderne trifft

Neben einem altbewährten 3,5 mm Klinkenanschluss orientieren sich die Ingenieure in Shenzhen auch an der Zukunft. Denn neben den klassischen Tugenden finden sich im OnePlus Nord N10 5G auch ein modernes 5G-Modem und ein hochwertiges 90 Hz LED-Display.

Preis prüfen

Zubehörtipps für das Nord N10 5G


Auch gut: Xiaomi Poco X3 NFC

Das Poco X3 NFC von Xiaomi ist DER Preis-/Leistungskracher bei den Smartphones bis 200€!

Es ist vollgepackt mit Technik, die man sonst eher in der Mittelklasse findet, zu einem Preis von weit unter 250 Euro. Du kriegst beim Poco X3 NFC ein modernes Display mit 120 Hz und einer Full-HD+ Auflösung. Das ist noch sehr selten in dieser Preisklasse.

Die weiteren Highlights sind der sehr große Akku (5160 mAh) der für wirklich lange Laufzeiten sorgt, der Top-aktuelle und schnelle Prozessor (Snapdragon 732G) und eine 64 Megapixel! Kamera, die echt tolle Fotos macht.

Das Poco X3 NFC muss sich also noch nicht mal für doppelt so teuren Konkurrenten aus der Mittelklasse verstecken!

Querfinanziert wird die Hardware aber leider durch zahlreiche Apps von Drittanbietern wie Facebook und eBay, die auf dem Gerät vorinstalliert ist. Das ist schade, aber die meisten dieser Apps nutzt man ja eh.

Das Poco X3 NFC gibt es auch in einer teureren Variante mit 128 GB internem Speicher, falls du viel Platz für Videos und Musik benötigst. Bedenke aber, dass du die hier empfohlene 64 GB Version problemlos mit einer microSD-Karte erweitern kannst!

Pro & Contra

  • Phantastisches Preis-Leistungsverhältnis!
  • Aktuelles Android 10 mit Xiaomis MIUI 11 Oberfläche (Update auf Android 11 sehr wahrscheinlich)
  • Sehr moderne Hardware inkl. aktuellem Snapdragon Prozessor führt zu guter Leistung und Zukunftssicherheit
  • Kameras mit 64 Megapixel machen ordentliche Fotos
  • Sehr gute Akkulaufzeiten (2-3 Tage sind gar kein Problem)
  • Modernes Display mit 120 Hz Bildwiederholrate lässt Inhalte extrem flüssig wirken
  • Klinkenanschluss für Kopfhörer
  • Speichererweiterung mit microSD-Karte möglich
  • Vorinstallierte Drittanbieter-Apps (Bloatware)
  • Relativ schwer (215 g)
Auch gut
Xiaomi Poco X3 NFC

Unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis

Auch wenn das relativ hohe Gewicht von 215 Gramm gewöhnungsbedürftig ist, kann das Poco X3 NFC von Xiaomi auf ganzer Linie Punkten. Extrem lange Akkulaufzeit, gestochen scharfe Bilder dank 64 Megapixel Kamera und ein moderner Snapdragon Prozessor machen einfach nur Spaß.

Preis prüfen

Zubehörtipps für das Poco X3 NFC


Auch gut: Motorola Moto G30

Nahezu identisch zum günstigeren Moto G10 kommt das bessere Motorola Moto G30 daher. Zumindest optisch fällt eine Unterscheidung der beiden Modelle des amerikanischen Herstellers schwer. Auch bei manchen Hardware Komponenten setzt Motorola auf das gleiche Pferd.

So ist im Moto G30 derselbe langatmige 5000 mAh Akku verbaut wie im Schwestermodell. Das Display löst mit 1600 x 720 Pixeln auf und verfügt über eine Bildwiederholungsrate von 90 Hz. Das sorgt für flüssiges Spielen und Videostreaming.

Um die Abläufe auf den Bildschirm zu bringen, bedarf es eines starken Prozessors (Snapdragon 662) und ausreichend Arbeitsspeicher. Mit dem 8 Kern Prozessor der in der oberen Mittelklasse anzusiedeln ist und einem Arbeitsspeicher der 6 Gigabyte groß ist, performt das Motorola Moto G30 im Alltag hervorragend.

Auf 128 Gigabyte integriertem Speicher finden neben diversen Apps viele Fotos und Videos Platz. Um diese anzufertigen, stehen dem Nutzer 3 Linsen zur Verfügung. Hinter diesen verstecken sich, neben dem 64 Megapixel Hauptsensor eine 8 Megapixel Ultraweitwinkel-Kamera und ein 2 Megapixel Tiefensensor zur Erstellung schöner Porträtfotos.

Alle Kameras des Triple Systems knipsen Bilder mit einer hohen Schärfe und mit satten Farben. An der Geräte-Vorderseite löst eine 13 Megapixel Selfie Kamera aus. Leider kann diese nicht zur Gesichtserkennung genutzt werden um das Gerät zu entsperren. Hier setzt Motorola auf einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite.

Pro & Contra

  • Stock Android 11.0 mit Motorolas zuverlässiger Updateversorgung
  • Schneller Prozessor
  • Viel Arbeitsspeicher
  • Gute Kameras
  • 90 Hz Display
  • Lange Akkulaufzeit
  • Niedrige Display-Helligkeit
  • Kein 5G
Auch gut
Motorola Moto G30

High End Einsteigerklasse zum fairen Preis

Mit dem Motorola Moto G30 hat der Hersteller aus Illinois ein Gerät auf den Markt gebracht, welches über eine solide Hardware verfügt. In dieser Preisklasse wird es schwer ein besser ausgestattetes Smartphone zu erwerben.

Preis prüfen

Zubehörtipps für das Moto G30


Wenn du mehr willst: Oppo Reno4 Z 5G

Für wen es gedacht ist: Das Oppo Reno4 Z 5G ist für alle, die möglichst viel Technik für bis zu 250 Euro haben möchten. Wer nicht an eine Marke gebunden ist, der kann sich hier definitiv viel Technik, Ausstattungen und Funktionen holen, anders als teilweise bei bekannteren Herstellern. 

Warum wir es empfehlen: Vom Design her unterscheidet sich das Oppo Reno4 Z deutlich von den anderen Geräten der Reno 4-Serie. Auf der Vorderseite finden wir einen 6,57-Zoll-Bildschirm mit Full-HD+-Auflösung. Es handelt sich um ein LTPS-LCD-Panel mit einer sehr schnellen Bildwiederholfrequenz von 120 Hz. In Bezug auf die Helligkeit ist das Oppo Reno4 Z gut aufgestellt, denn an sonnigen Tagen bleibt die Helligkeit und Ablesbarkeit optimal und abends kannst Du die Helligkeit angenehm niedrig regeln. 

Oppo hat das Reno4 Z 5G mit einer Quad-Kamera im X-Setup auf der Rückseite ausgestattet. Es wirkt so etwas verspielter als untereinander oder auf einer quadratischen Insel. Von den vier Objektiven sind zwei 2 Megapixel Monochrom Sensoren. Darüber hinaus gibt es eine 48-MP-Hauptkamera und ein 8-MP-Weitwinkelobjektiv. Die damit aufgenommenen Bilder sind gut ausgeleuchtet und weisen eine gute Qualität auf. 

Oppo hat sich beim Reno4 Z für einen Chipsatz von MediaTek entschieden. Es handelt sich um den MT6873V oder Dimensity 800 Octa-Core-Chipsatz von MediaTek. Dieser wird von 8 GB RAM unterstützt. Obwohl es sich um ein Mittelklasse-Smartphone handelt, liefert die Kombination ein leistungsstarkes Smartphone, dass für alle Spiele und Anwendungen gewappnet ist.

Du erhältst zudem eine ordentliche Akkukapazität von 4000mAh, die aufgrund des energiesparenden Verbrauchsverhalten des Geräts bis zu 1,5 Tage intensiver Nutzung standhält. Solltest Du es wirklich drauf anlegen, dann kannst Du dich an einer Bildschirmzeit von 7-8 Stunden (Wifi-Websurfing) erfreuen, ohne das Gerät aufladen zu müssen.

Schwächen, aber kein Dealbreaker: Du erhältst zwar eine große Menge (128 GB) an internen Speicher, dieser ist jedoch nicht per microSD-Karte erweiterbar.

Pro & Contra

  • Gute Akkulaufzeit
  • Schneller Prozessor
  • Gute Kameras
  • Helles 120 Hz-Display
  • Günstiger Preis
  • Speicherplatz nicht erweiterbar
Wenn du mehr willst
Oppo Reno4 Z 5G

Viel Arbeitsspeicher für wenig Geld

Mit dem Oppo Reno4 Z 5G erhältst Du ein flottes 120 Hz-Display mit 6,57 Zoll Größe, das eine starke Auflösung von 2400 x 1080 Pixeln bietet. Aber damit nicht genug, denn mit dem MediaTek Dimensity 800 mit 8 GB RAM ist das Reno4 zudem zügig unterwegs.

Preis prüfen

Zubehörtipps für das Reno4 Z 5G


Sehr günstig: Samsung Galaxy A21s

Mit dem Samsung Galaxy A21s bekommst Du ein Smartphone mit einem mehr als fairen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vorne ist die Frontkamera in einem Loch (Punch-Hole) untergebracht, hinten gibt es sogar vier Kameralinsen. Die Quad-Kamera auf der Rückseite liefert eine vernünftige Bildqualität. Auf der Rückseite befindet sich auch ein Fingerabdrucksensor.

Das LC-Display ist mit 6,50 Zoll recht groß, die Auflösung mit 1.600 x 720 Pixeln gerade noch okay. Die Konkurrenz ist aber trotzdem meist schärfer. Die CPU ist ausreichend schnell, mehr Leistung hätte aber trotzdem nicht geschadet.

Auf eine lange Akkulaufzeit und auf brauche Lautsprecher musst Du ebenfalls nicht verzichten.

Ein Nachteil des Galaxy A21s ist, dass der Prozessor nicht sehr energieeffizient arbeitet. Das wird aber durch den riesigen 5000 mAh Akku mehr als ausgeglichen!

Pro & Contra

  • Das Erscheinungsbild ist modern, die Verarbeitung nur mittelmäßig (unsaubere Materialübergänge)
  • Eine aktuelle Android-Version (Android 11) mit Samsungs OneUI ist drauf
  • Die Leistung ist auf den Preis bezogen ausreichend
  • Der riesige Akku sorgt für tolle Laufzeiten
  • Die Kameras leisten für ein Smartphone unter 250€ einen brauchbaren Dienst
  • Das Display ist eher mittelmäßig einzustufen. Kein OLED und die Auflösung ist auch gering
  • Es ist leider Bloatware (Werbe-Apps) drauf
Sehr günstig
Samsung Galaxy A21s

Solides Einsteiger-Smartphone mit guter Ausstattung

Neben den High-End und Mittelklasse Geräten punktet Samsung mit dem Galaxy A21 auch im niedrigen Preissegment mit einer guten Performance. Pluspunkte bekommt das Gerät für eine hervorragende Akkulaufzeit und einen 8-Kern Prozessor, zudem liegt das Handy mit Größe und Gewicht gut in der Hand.

Preis prüfen

Zubehörtipps für das Galaxy A21s


Die erweiterte Konkurrenz

Die Preisklasse von Smartphones bis 250 Euro bietet eine riesige Vielfalt an Modellen aller Hersteller. Bei unserer Suche nach den besten Geräten, sind wir auch einigen Handys bis 250 Euro begegnet, die wir Euch nicht vorenthalten möchten, welche aber mit Kompromissen verbunden sind.

Xiaomi Redmi Note 10S

Das Xiaomi Redmi Note 10S sieht auf den ersten Blick wie ein Samsung-Handy aus. Das meinen wir aber positiv. Der Bildschirm hat ein kleines Bildschirmloch (Punch Hole) für die Selfie-Kamera, das sich auch genau in der Mitte befindet. Es ist ein AMOLED-Panel mit farbenfrohem Display und bekannt für seine tiefen Schwarztöne. Angetrieben wird das Redmi Note 10S von einem MediaTek Helio G95 mit 6 bis 8 GB RAM. Diese Kombination sorgt für eine angenehme und ausreichende Leistung. Andere Geräte konnten uns jedoch Preis-Leistungs-technisch noch mehr überzeugen.

Samsung Galaxy A22 5G

Das Samsung Galaxy A22 5G kommt mit einem 6,6 Zoll großen Bildschirm daher, was für ein Smartphone dieser Preisklasse recht groß ist. Unter der Plastikhaube steckt ein Dimensity 700 Chipsatz von MediaTek. Alle Aufgaben werden ordentlich erledigt und er ist sicher nicht langsam, aber auch kein Überflieger. Die Akkukapazität des A22 5G beträgt 5000 mAh. Das ist durchaus beachtlich und das merkt man im täglichen Gebrauch. Bei sehr intensiver Nutzung hat man am Ende des Tages immer noch etwa 25 Prozent Akku übrig.

Samsung Galaxy A12

Das Samsung Galaxy A12 ist kein besonders schnelles Samsung Smartphone. Die Hardware ist aber leistungsstark genug für alle täglichen Aktivitäten, aber vor allem: energieeffizient. In Kombination mit dem großen Akku – 5000 mAh sind beachtlich – musst  Du dir nie Gedanken machen, ob Du es bis zum Ende deines langen Tages schaffst. Außerdem: Die Kameras des Galaxy A12 machen im Normalfall (Tageslicht) hervorragende Fotos. Die Makrokamera ist eine Spielerei und aufgrund der zu geringen Auflösung nicht sehr brauchbar.

Nokia G20

Das Nokia G20 verfügt über einen HD+ 6,52 Zoll Bildschirm und hat eine Auflösung von “nur” 720 x 1600 Pixel. Auf den ersten Blick erkennt man aber nicht, dass es sich nur um einen HD+ Bildschirm handelt. Der Bildschirmtyp ist übrigens ein IPS-LCD. Obwohl der Bildschirm nicht die höchste Auflösung hat, ist das Ansehen von Filmen, Serien und YouTube Videos  in Ordnung. Mit dem MediaTek Helio G35 bekommst Du einen Prozessor, der grundlegende Aufgaben solide erledigt.

Nokia G10

Ein hochwertiges 6,5-Zoll-LCD mit Teardrop-Notch für die Kamera dominiert die Vorderseite des Nokia G10. Das G10 wird von einem MediaTek Helio G25 Prozessor zusammen mit 3 GB RAM angetrieben. Es gibt 32 GB Speicher, davon sind etwa 23 GB ab Werk verfügbar. Mit einer microSD-Karte kannst Du bis zu 512 GB externen Speicher hinzufügen. Leider sind selbst einfache Aufgaben für das G10 teilweise ein Kampf. Beim Öffnen einer App oder beim Scrollen durch Twitter gibt es spürbare Verzögerungen.

Nokia 5.4

Das Nokia 5.4 zeichnet sich durch die neue Designsprache des ursprünglich finnischen Herstellers aus, wie wir sie auch bei anderen Geräten sehen. Auf der Vorderseite befindet sich ein 6,39 Zoll großes Display mit HD+ Auflösung. Es unterstützt Dual-SIM mit zwei Nano-SIM-Karten. Das Nokia 5.4 ist mit vier Kameras zum Aufnehmen von Fotos ausgestattet. Leider besitzt keine der Kameras eine Zoom-Funktion. Die damit gemachten Fotos sind teils sehr dunkel, zeigen viel Rauschen und sind an vielen Stellen unscharf. Falls du ein richtig gutes Fotohandy suchst, musst du ein anderes Gerät kaufen.

Gigaset GS4

Gigaset hat deutsche Wurzeln und ist logischerweise sehr stolz darauf. Das Gigaset GS4 hat daher den Stempel „Made in Germany“ erhalten. Da alles im eigenen Haus konzipiert und entwickelt wird, hat das Gerät ein einzigartiges Design. Der Akku des GS4 hat eine Kapazität von 4300 mAh. Dank der leistungsstarken und dennoch energieeffizienten Hardware musst Du dir keine Sorgen um das Aufladen machen. Das “deutsche Handy” ist zwar ein netter Gedanke, aber kommt noch nicht an die großen Marken heran. Dafür bieten Hersteller wie Xiaomi, Oppo und OnePlus einfach mehr fürs Geld.

Huawei P40 Lite

Das Huawei P40 Lite läuft auf Android 10, wird von Huawei mit der eigenen EMUI 10-Oberfläche geliefert und ist leider aufgrund des Handelskriegs nicht mit dem Google Play Store, sondern mit Huaweis eigener AppGallery ausgestattet. Obwohl das Gerät im Namen die Bezeichnung “Lite trägt, gilt dies nicht für den Bildschirm des P40 Lite: Das Display ist nicht weniger als 6,4 Zoll groß und der scharfe Full-HD-LCD-Bildschirm ist bei allen Lichtverhältnissen gut ablesbar. Daneben wirft der Hersteller fünf Kameras und einen starken Prozessor in die Waagschale.


Der Aufstieg chinesischer Marken wie Huawei, OnePlus, Oppo und Xiaomi

Die jüngste Diskussion um Huawei und deren fehlende Erlaubnis Google Dienste zu nutzen, hat die Aufmerksamkeit auf ein Phänomen gelenkt: den kometenhaften Aufstieg der chinesischen Smartphone-Hersteller. Neben Huawei wollen auch Marken wie OnePlus, Oppo und Xiaomi von etablierten Marken wie Apple und Samsung weglocken. Und das scheinen sie ganz gut zu können.

Seien wir ganz ehrlich. Das aktuelle Smartphone ist eigentlich komplett ausentwickelt. Wo die Entwicklung vor einigen Jahren noch sehr rasant war, kann man heute mit einem günstigen Handy bis 250 Euro genauso gut Online-Banking und WhatsApp nutzen oder YouTube-Videos anschauen wie auf dem teuersten Flaggschiff Smartphone. Der Bildschirm ist etwas weniger scharf und Du kannst weniger schöne Bilder aufnehmen, aber das ist normalerweise für die meisten Menschen kein Problem. Selbst diese Kompromisse sind kein Zwang, wie das Xiaomi Mi 10T Lite beweist.

120hz unter 350€...aber: Xiaomi Mi10T lite (review)

Samsung und Apple sind seit Jahren die beiden größten Player, wenn es um Smartphones geht. Obwohl beide Hersteller ausgezeichnete Telefone herstellen, sind auch die Preise weiter gestiegen. Jedes neue Spitzengerät wurde immer teurer. 2011 erschien das damalige Topmodell Samsung Galaxy S II für 599 Euro im Handel. Bei den neuesten Smartphones von heute bezahlst Du bei beiden Marken schnell das Doppelte. 

Huawei war vor einigen Jahren der erste chinesische Hersteller, der den Wechsel in die westliche Welt vollzogen hat. Das Unternehmen verfolgte eine aggressive Strategie, indem es Smartphones zu einem viel niedrigeren Preis als seine Konkurrenten auf den Markt brachte. Und diese Geräte erwiesen sich als genauso gut, wenn nicht sogar besser als die Top-Geräte der etablierten Marken. Markantes Design, einzigartige Features und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis machen es für die etablierten Unternehmen zu einem Konkurrenzprodukt.

Die Verbraucher reagierten zunächst etwas zurückhaltend auf die Marke mit dem seltsamen Namen. Vorurteile spielten zum großen Teil eine Rolle. Das Etikett „Made in China“ bedeutete früher Schrott und schlechte Kopien. Und dann war da plötzlich Huawei mit hochwertigen Smartphones. Der Wechsel bei den Verbrauchern dauerte daher eine Weile. 

Zwar ist Huawei schon lange kein Preiskämpfer mehr, doch fast jeder chinesische Hersteller verfolgt anfangs die gleiche Strategie. Die ersten Geräte auf dem westlichen Markt bieten fast die gleichen Möglichkeiten wie die Top-Geräte etablierter Marken. Die chinesischen Hersteller fügen dazu einige Besonderheiten hinzu, bringen das Gerät dann aber deutlich günstiger auf den Markt. Sie werden auch als sogenannte „Flaggschiff-Killer“ bezeichnet. OnePlus verfolgte beispielsweise die gleiche Strategie mit den ersten Geräten.

Auch andere chinesische Marken haben kürzlich den Wechsel in die westliche Welt vollzogen. Xiaomi macht das mit der gleichen Strategie wie Huawei und OnePlus. Der Hersteller setzt auf günstige Geräte mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Mittlerweile darf sich Xiaomi sogar als der größte Smartphone-Hersteller der Welt bezeichnen!

Die besten Xiaomi Smartphones 2021: Testsieger & Vergleich!

Der große Vorteil daran ist, dass wir Verbraucher davon profitieren können. Das bedeutet, wenn wir uns frei von den Vorurteilen machen und uns rein auf die Fakten und Spezifikationen verlassen, dann können wir mit Marken wie Xiaomi, Huawei und Co. genauso gute, wenn nicht sogar teilweise bessere Handys bis 250 Euro finden.


Quellen

Weitere Artikel zum Thema