Smartwatch LTE

Smartwatch LTE 2021: Diese 4G Watches sind immer online!

Eine Smartwatch mit LTE nutzt eine 4G-Verbindung, welche ein schnelles mobiles Internet aufbaut. Die deutlich kürzeren Funkwellen ermöglichen es dabei, eine starke Bandbreite zu etablieren. Erst mit LTE war es bspw. möglich, die meisten weißen Flecken in ländlichen Regionen aufzuheben. 

Mittlerweile konkurrieren sehr viele Marken um die Gunst von uns Konsumenten. Das Team von Purdroid hat nachgeschaut, welche LTE-Smartwatches angesagt sind und warum. Am meisten begeistert waren wir dabei von der Apple Watch Series 7. Doch auch andere Uhren sind empfehlenswert und wir erklären warum.

Unsere Empfehlung
Apple Watch Series 7 (GPS + Cellular)

Das beste Gesamtpaket

Mit der Apple Watch Series 7 bekommst Du eine technisch versierte Smartwatch mit einem hellen und großen OLED-Display sowie vielen hilfreichen Funktionen. Mit der innovativen EKG Funktion hast Du deine Gesundheit noch intensiver im Blick.

Preis prüfen

Wir empfehlen nicht durchweg nur Apple-Produkte. Wenngleich deren Qualität häufig sehr hoch ansetzt und uns zufriedenstellt. So erging es uns auch bei der Apple Watch Series 7. Diese verbindet dich nicht einfach nur mit deinen Messengern und ermöglicht das Telefonieren. Sie versteht sich ebenso als steter Begleiter für deine Gesundheit. Besonders innovativ ist hierbei die aufwändige Messung deines Blutsauerstoffgehalts. Hinzu kommen das integrierte EKG sowie die Überwachung deiner Schlafqualität. Somit will die Apples Watch mehr sein als nur eine Smartwatch mit LTE.

Der Verfolger
Samsung Galaxy Watch4 (LTE)

Spannendes Betriebssystem und viel Technik

Das strahlende AMOLED-Display kommt im robusten Corning Gorilla DX+ Glas daher und ist bis zu 50 Meter wasserdicht. Die Funktionsvielfalt reicht von gängigen Google-Diensten bis hin zu EKG Herzfrequenzmessung.

Preis prüfen

Samsung ist Apple stets dicht auf den Fersen – so auch bei der Produktgruppe der Smartwatches. Käufer haben hierbei die Wahl zwischen einer Bluetooth- und 4G-Variante. Neben ihren regulären Funktionen (Uhrzeit, Messenger), möchte die Samsung Galaxy Watch4 dein Fitness-Buddy sein. Dabei kannst du nicht nur deine persönlichen Fitness-Fortschritte erfassen, sondern zugleich Challenges mit der Familie und Freunden starten. 

Zudem überwacht die LTE-Smartwatch deinen Schlaf sowie die Blutsauerstoffsättigung (SpO). Gewisse erfolge werden optisch dargestellt, sodass du dich motiviert fühlst, weiter an deiner Fitness zu arbeiten.

Auch gut
Apple Watch SE (GPS + Cellular)

Starkes Einstiegsmodell

Die Apple Watch SE hält eine große Auswahl an Funktionen wie Schlaf-Tracking, GPS, Kompass und Herzfrequenzmessung bereit. Ergänzend kommen spannende Telefonfunktionen hinzu, sodass Du nun noch besser erreichbar bist.

Preis prüfen

Mit der Apple Watch SE senken wir das Preisniveau ein wenig. Dennoch hat die Smartwatch einiges zu bieten. Lass deine Herzfrequenz messen und erfahre, wie viel Kalorien du heute verbrannt hast. Verbessere deine Schlaf- und Erholungsphase, um die ideale Work-Life-Balance zu finden. Tracke mit dieser LTE Watch deine Workouts und integriere die Watch SE in den Rest deiner Apple-Produkte. Und sollte deine Gesundheit einmal Achterbahn fahren, wird dich die Apple Watch SE entsprechend warnen.

Auch gut
TicWatch Pro 3 LTE

Viel Platz für jede Menge Funktionen

Die TicWatch Pro 3 LTE und ihr hochauflösendes 1,4-Zoll Retina AMOLED-Display können guten Gewissens als High End eingestuft werden. Du erhältst präzise Sensoren inkl. GPS, die mit Hilfe der vielseitigen Software und spannenden Trainingsmodi dein Leben bereichern.

Preis prüfen

Nicht alle Hersteller aus China haben bei uns bereits eine große Bekanntheit erlangt. Dies beweist die TicWatch Pro 3 von Mobvoi. Das Dual Layer Display der zweiten Generation zeigt dir mehr als nur die Uhrzeit an. Je nach gewähltem Modus, beträgt die Akkulaufzeit der LTE Smartwatch bis zu 45 Tage. Das integrierte GPS in Verbindung mit den Fitnessmodi, unterstützt einen aktiven Lebensstil. Und obwohl Mobvoi die TicWatch Pro 3 als sein “Flaggschiff-Modell” bezeichnet, kann sich das Preis-Leistungs-Verhältnis sehen lassen.

Sehr günstig
Samsung Galaxy Watch Active2 (LTE)

Die beste Fitnessuhr von Samsung

Die Samsung Galaxy Watch Active2 überzeugt mit einem modernen und komfortablen Design und jeder Menge Technik. Mit dem integrierten Musikplayer wirst Du im Alltag unterhalten, mit der großen Vielfalt an Messdaten kannst Du deine Gesundheitsdaten dabei stets im Blick behalten.

Preis prüfen

Nun kann sich aber nicht jeder eine LTE Watch für 300 Euro oder mehr leisten. Das musst du auch nicht, denn die Samsung Galaxy Watch Active2 stellt eine preiswerte Alternative dar. Dies gilt für die Variante aus Aluminium, weil das Modell aus Stainless Steel etwa doppelt so teuer ist. Unter dem Gehäuse verstecken sich Funktionen zur Pulsmessung und Überwachung deiner sportlichen Aktivitäten. Dank LTE-Empfänger entfällt die Notwendigkeit zur Verbindung mit einem Smartphone. Dafür ist lediglich eine aktive eSIM-Karte einzulegen.



Purdroid GIF transparent

Warum du uns vertrauen kannst

Wir sind Nerds mit Leib und Seele. Alles was mit Technik zu tun hat, wollen wir uns im Detail anschauen. Als damals der 4G-Standard (respektive LTE) auf den Markt kam, waren wir sofort begeistert. Denn der Sprung zum vorherigen UMTS war enorm. Das rasante mobile Internet, gepaart mit einer vielseitigen Smartwatch, stellt momentan eine der höchstentwickelten Technologien im Alltag dar.

Bevor wir über LTE Watches recherchiert und geschrieben haben, gingen auf Purdroid bereits ähnliche Artikel online. Darunter Tablets mit LTE-Empfänger, die besten Smartwatches fürs iPhone sowie Fitness Tracker mit GPS. Der 4G-Mobilfunkstandard war uns also nicht neu, als dieser Ratgeber entstand, schließlich haben wir uns ja auch schon mit 5G Handys beschäftigt.

Als dritten Aspekt möchten wir anführen, dass bei uns keine Produktempfehlung einfach so entsteht. Wir recherchieren nicht nur auf den Webseiten der Hersteller. Erst wenn wir hinreichend echte Testberichte (siehe unsere Quellenangaben) finden konnten, wird eine LTE Smartwatch interessant für uns. Ebenso beziehen wir YouTube Reviews und andere private Erfahrungsberichte mit ein. Sodass ein umfassendes Bild für unsere Redaktion entsteht, welche Produkte wir wirklich mit gutem Gewissen empfehlen können.


Warum du eine Smartwatch mit LTE brauchst

LTE Watch

Mit dem heutigen Stand, stellt LTE (nach 5G) immer noch die zweitbeste Option dar, um mobil im Internet zu surfen. Wenn deine Smartwatch den Mobilfunkstandard empfangen kann, bist du nicht zwingend auf dein Smartphone angewiesen. Eine mögliche Synchronisierung von Daten kann später oder direkt über das LTE-Netzwerk erfolgen.

Wie viel Smartwatch es sein darf, hängt von deinen persönlichen Vorstellungen ab. Manche bleiben bei ihrer klassischen Analog- oder Digitaluhr. Andere möchten gern auf moderne Funktionen am Handgelenk zugreifen. Sei es das Abrufen von Messenger-Nachrichten, Bildern und Videos oder um mit seiner Armbanduhr zu telefonieren.

Viele Smartwatches fungieren zugleich als Fitness Tracker. Sie zeichnen die Pulsfrequenz auf, messen den Sauerstoffgehalt in deinem Blut und erfassen deinen Laufwege via GPS. Darüber hinaus kannst du Wettervorhersagen und weitere nützliche Features verwenden. 

Es stellt sich also weniger die Frage, ob du eine LTE Watch benötigst, sondern wie sie ausgestattet sein sollte. Weshalb wir bewusst sehr unterschiedliche Modelle ausgewählt haben, damit du sie mit deinen Vorstellen abgleichen kannst.


Das sind unsere Auswahl- und Bewertungskriterien

Dem Team von Purdroid ist es wichtig, dass unsere Leser jede Produktempfehlung transparent nachvollziehen können. Weshalb du nun erfährst, nach welchen Kriterien wir entschieden haben, welche LTE Smartwatch kaufenswert ist.

Gehäuse & Armband

Die Technik im Inneren einer Smartwatch sollte angemessen geschützt sein. Ein wasserdichtes oder zumindest wasserfestes Gehäuse ist dabei Pflicht! Als Materialien verwenden Hersteller hierbei meistens hochwertigen Kunststoff, Aluminium oder Edelstahl. 

Das Armband besteht meistens aus Silikon oder Nylon. Damit bleibt es leicht und flexibel, um durchweg komfortabel getragen werden zu können. Manchmal werden sie auch einfach nur als “Sportarmband” bezeichnet und meinen damit dasselbe. Edelstahl oder andere Materialien kommen eher selten zum Einsatz. Neben der Funktionalität, spielt hier für manchen die Optik eine Rolle. Von Vorteil ist es da, wenn die Marke verschiedene Armbänder anbietet oder diese zumindest mit Produkten von Drittanbietern austauschbar sind.

Funktionsumfang

Ursprünglich sollte eine Smartwatch nur als verlängerter Arm deines Smartphones dienen. Um bspw. Messenger-Nachrichten abzurufen und zum Telefonieren mit Freunden.

Mittlerweile verfügen sie über eine Vielzahl von Funktionen. Daraus lassen sich die immensen Preisunterschiede ableiten. Nachfolgend listen wir dir ein paar beliebte Features auf. Du musst für dich entscheiden, welche davon wirklich wichtig für dich sind.

Pulsmessung: Sensoren an deinem Handgelenk messen deinen Puls bzw. die Herzfrequenz. Sollte es zu Unregelmäßigkeiten kommen, warnt dich deine LTE Watch. Ansonsten hilft die Pulsmessung Sportlern dabei, ihre Fortschritte beim Training zu optimieren.

Schlafqualität: Wie lange hält deine Tiefschlafphase an? Kommt es während deiner nächtlichen Erholung zu Störungen? Viele Smartwatches überwachen und analysieren deinen Schlaf. 

Blutsauerstoff: Optische Sensoren und LEDs leuchten in deine Haut hinein. Abhängig von der erzielten Resonanz, kann die Smartwatch den Gehalt an Sauerstoff in deinem Blut messen.

Weitere nützliche Funktionen sind:

  • Verschiedene Sportmodi zur bessere Analyse deiner Aktivitäten
  • Integriertes GPS, welches deine Bewegungsprofile aufzeichnet
  • Kompatibilität mit diversen Gesundheits-Apps
  • Musik hören (über Lautsprecher und/oder Bluetooth-Kopfhörer)
  • Wettervorhersage
  • Schritte und verbrannte Kalorien zählen

Display

Die meisten Smartwatches mit LTE verfügen über eine Displaygröße zwischen 40 und 46 mm. Wenngleich ein höherer Durchmesser die Ablesbarkeit verbessert, ist ebenso das Handgelenk des Anwenders zu beachten. Daher sollte ein Hersteller zwei bis drei Größen anbieten, um schmale sowie sehr breite Unterarme zu berücksichtigen.

Unabhängig von der Größe, sollten alle Zahlen und Buchstaben deutlich ablesbar sein. Oftmals lässt sich die Darstellung individuell anpassen. Ein Touchdisplay ist kein Muss, steigert jedoch den Anwendungskomfort. 

Wasserdicht / Wasserfest

In aller Regel verfügen Smartwatches mit LTE über ein paar Sportfunktionen. Da ist es nur richtig, wenn diese wasserdicht oder zumindest wasserfest sind. Denn wenn du schwitzt, schwimmst oder unter die Dusche gehst, musst du deine intelligente Uhr nicht ablegen. Ferner kann ein spezieller Tauchmodus vorhanden sein. Dieser verschließt alle Öffnungen, sodass du mit deiner Smartwatch gefahrlos schwimmen und tauchen kannst. 

Akku-Laufzeit & Ladezeit

Die “Long Term Evolution” (kurz LTE) setzt auf starke, kurzwellige Funkfrequenzen. Stets damit verbunden zu sein, zieht kräftig am Akku. Daher ist es wichtig, dass Hersteller konkrete Angaben machen, wie lange die Energie in der Smartwatch ausreicht. Wobei es sich dabei immer um die maximal mögliche Nutzungszeit handelt. In der Realität fällt diese etwa kürzer sowie individuell aus. 

Denn jeder nutzt eine Smartwatch nach seinen Vorstellungen. Falls du sehr viele Apps im Hintergrund laufen lassen möchtest, sollte der Akku entsprechend leistungsstark sein. Ohne Energiesparmodus schaffen es gute Modelle auf bis zu 3 Tage und mehr. Wir haben einen Pluspunkt vergeben, wenn die Smartwatch über eine Schnellladefunktion verfügt.

Smartwatches mit langer Akkulaufzeit findest du in diesem Artikel.

Design

Bei unseren Bewertungen lassen wir das Design nicht direkt mit einfließen. Es handelt sich hierbei um einen subjektiv wahrgenommenen Aspekt. Jedoch gibt es einen kleinen Pluspunkt von uns, wenn das Modell in verschiedenen Farben angeboten wird. Bei einer Smartwatch mit LED zählten wir dazu auch unterschiedliche Materialien sowie Armbänder (sofern verfügbar).


Unsere Empfehlung: Apple Watch Series 7

Für wen sie gedacht ist: Die Apple Watch Series 7 ist für alle etwas, die nach der besten Smartwatch auf dem derzeitigen Markt suchen. Als perfekte Ergänzung zu deinem iPhone begleitet sie dich den ganzen Tag – und, wenn wir sagen den ganzen Tag, dann meinen wir den ganzen Tag. Tanken, Zugfahren, Fliegen, Sport und die meisten anderen Lebensbereiche werden von der Apple Watch Series 7 an deinem Handgelenk unterstützt.

Warum wir sie empfehlen: Äußerlich bleibt Apple mit der Watch Series 7 ihrer Linie treu und fügt neue Farben und ein robustes Aluminiumgehäuse hinzu. Auch das Display ist entsprechend stabil und geschützt vor äußerlichen Einflüssen mit Ion-X-Glas bzw. Saphirglas (Edelstahl-Version). Im Vergleich zum Vorgänger (Series 6), ist das Display der Series 7 nun 20 % größer, was die Ablesbarkeit und Nutzung deutlich erleichtert.

Dank der Photodioden auf der Rückseite ist es der Apple Watch Series 7 möglich, deine Sauerstoffsättigung im Blut zu schätzen, deine Herzfrequenz sowie deinen Herzrhythmus zu dokumentieren. Außerdem erkennt die Smartwatch wenn Du einschläfst und beginnt die Schlafüberwachung. So hast Du die verschiedenen Schlafphasen und deine Erholung im Blick, um sie wenn möglich zu optimieren.

Die Series 7 kann dich bei über 80 verschiedenen Sportarten unterstützen. Die Vielfalt beginnt beim Gehen, Laufen und Radfahren und endet auch nicht beim Boxen oder Krafttraining. Dabei macht sie sich die eigenen Fähigkeiten wie GPS, Höhenmesser, Herzfrequenzmesser und Kalorienverbrauch-Berechnung zu nutze, um dein Training effektiv zu tracken.

Die Wasserdichtigkeit bis 50 Meter wird durch eine entsprechende ISO-Zertifizierung (ISO 22810:2010) gewährleistet. Mit NFC und Apple Pay-Funktion kannst Du also ganz einfach in der nächsten Poolbar kontaktlos bezahlen. 

Die vorinstallierten Apps bieten Dir unmengen an Möglichkeiten, um den Techniknerd in Dir ausleben zu können. Du möchtest deine iPhone-Kamera per Remote von der Uhr aus steuern? Kein Problem. Das Betriebssystem watchOS ist übersichtlich konzipiert und so gestaltet, dass Du mühelos damit zurecht kommst. Auch die Verwendung anderer Apple Produkte funktioniert reibungslos. 

Schwächen, aber kein Dealbreaker: Du kannst die Apple Watch Series 7 nur mit einem Apple-Produkt einrichten. Wer hat etwas anderes erwartet?

Pro & Contra

  • Helles Display
  • 20 % größeres Display im Vergleich zum Vorgänger
  • Offline-Musik
  • Induktive Ladung
  • Telefonie per Bluetooth
  • Vielfältige App-Auswahl
  • Auch für Sport geeignet
  • Mit LTE Modem
  • Edelstahl und sogar Titan Versionen erhältlich
  • Einrichtung nur mit iPhone möglich
Unsere Empfehlung
Apple Watch Series 7 (GPS + Cellular)

Das beste Gesamtpaket

Mit der Apple Watch Series 7 bekommst Du eine technisch versierte Smartwatch mit einem hellen und großen OLED-Display sowie vielen hilfreichen Funktionen. Mit der innovativen EKG Funktion hast Du deine Gesundheit noch intensiver im Blick.

Preis prüfen

Zubehörtipps für die Apple Watch Series 7


Der Verfolger: Samsung Galaxy Watch4

Für wen sie gedacht ist: Die Samsung Galaxy Watch4 ist für Android-Nutzer konzipiert, die herausragende Gesundheitssensoren und ein intuitives Betriebssystem erleben möchten.

Warum wir sie empfehlen: Samsung hat sich bei der Watch4 von Tizen als Betriebssystem verabschiedet und ist auf Wear OS umgestiegen. Es ist die erste Smartwatch mit der dritten Version dieser Software, mit Samsungs eigenen Designs obendrauf.

Samsungs Uhr ist mit viel Samsung-Software ausgestattet, die speziell für diese Uhr entwickelt wurde, aber auch einige spezifische Google-Funktionen werden jetzt unterstützt. Die Uhr ist mit dem Google Play Store ausgestattet und auch Google Maps ist standardmäßig installiert.

Wichtig bei einer Smartwatch ist die Akkulaufzeit. Die Akkulaufzeit der Galaxy Watch 4 beträgt bei normaler/aktiver Nutzung ohne GPS bis zu 40 Stunden. Zusätzlich gibt es eine Smart-Funktion am Ende der Akkuleistung. Ist sie fast leer, wechselt die Watch4 in einen Energiesparmodus, der die Uhr etwa 12 Stunden lang am Leben hält. Praktisch für das Büro oder wenn Du unterwegs bist und nicht mit einer schwarzen Uhr dasitzen möchtest.

Daneben hält die Galaxy Watch 4 viele Funktionen und Messdaten wie optische Herzfrequenz, Körperanalyse, Blutdruckmessung, Sturzerkennung SpO2 und einen Beschleunigungsmesser bereit.

Auch zum Schwimmen ist die Galaxy Watch 4 mit einer Wasserdichtigkeit von 50 Metern (IP68) geeignet. Die Uhr verfügt zudem über einen AMOLED-Bildschirm für eine kristallklare Darstellung mit den schönsten Farben. Das Display hat eine Auflösung von 360 x 360 und wird durch die Corning Gorilla DX+ Technologie geschützt.

Schwächen, aber kein Dealbreaker: Die Samsung Galaxy Watch4 ist leider nicht mit iPhones kompatibel. Als Apple-Besitzer wirst Du aber ohnehin eine Apple Watch bevorzugen, oder?

Pro & Contra

  • Viele Sensoren
  • EKG
  • Kristallklares AMOLED-Display
  • Gute Akkulaufzeit
  • Google Play Store
  • Mit LTE Modem
  • Nicht mit iPhones kompatibel
Der Verfolger
Samsung Galaxy Watch4 (LTE)

Spannendes Betriebssystem und viel Technik

Das strahlende AMOLED-Display kommt im robusten Corning Gorilla DX+ Glas daher und ist bis zu 50 Meter wasserdicht. Die Funktionsvielfalt reicht von gängigen Google-Diensten bis hin zu EKG Herzfrequenzmessung.

Preis prüfen

Zubehörtipps für die Galaxy Watch4


Auch gut: Apple Watch SE

Für wen sie gedacht ist: Wenn Du auf der Suche nach einer (Einsteiger-) Smartwatch mit möglichst starken Preis-Leistungs-Verhältnis bist und dafür nicht auf wesentliche High-End Funktionen verzichten möchtest, dann ist die Apple Watch SE definitiv etwas für Dich.

Warum wir sie empfehlen: Mit der Apple Watch SE hat Apple seine Smartwatch einem breiteren Publikum zugänglich gemacht. Die Uhr ist zwar ein günstigeres Modell als die Apple Watch Series 7, verfügt aber trotzdem über die wichtigsten Funktionen der Apple Watch, wie beispielsweise die Sturzerkennung. Auch die Apple Watch SE ist dank S5-Chip deutlich schneller als ihr Vorgänger die Series 3.

Der integrierte Herzfrequenzsensor misst deine Herzfrequenz über dein Handgelenk.

Dank des GPS-Sensors zeigt die Smartwatch deine Geschwindigkeit, zurückgelegte Strecke und Route an. Die Smartwatch ist wasserdicht, sodass Du sie auch beim Schwimmen tragen kannst. Mit dem integrierten GPS und dem Kompass bleibt dein Standort immer im Blick. 

Die Apple Watch SE hat einen weniger dicken schwarzen Rahmen um den Bildschirm, sodass alle deine Nachrichten leicht zu lesen sind, da dadurch der Bildschirm größer wird. 

Mit der Einführung von watchOS 7 erhältst Du auch mehr Möglichkeiten, deine Fitness in der Workouts-App zu verfolgen. Tanz und Cooldown werden um Laufen, Gehen, Radfahren, Yoga und mehr erweitert. Mit diesen neuen Optionen wird dein Kalorienverbrauch sinken und der Weg zu einem gesünderen und fitteren Leben ist geebnet.

Die Möglichkeit, den Schlaf auf der Apple Watch SE zu verfolgen, ist ein nettes Feature – ja, es kommt mit dem Upgrade auf watchOS 7 aber auf die meisten Uhren im Sortiment, aber der länger anhaltende Akku der SE ist hier hilfreich. So kannst Du problemlos bis zum Morgen durchkommen, um das Schlaf-Tracking zu erfassen. 

Schwächen, aber kein Dealbreaker: Im Gegensatz zur Apple Watch Series 7 verfügt die Apple Watch SE nicht über ein Always-On-Display. Stattdessen wird der Bildschirm komplett schwarz, wenn Du die Uhr nicht verwendest. Dafür spart das Akku und du kannst dein Handgelenk einfach heben, um schnell die Uhrzeit oder deine Nachrichten zu sehen.

Pro & Contra

  • GPS und Kompass
  • LTE Modem
  • Sturzerkennung
  • Leistungsstark
  • Glasklares Display
  • Gute Akkulaufzeit
  • Viele Sensoren (inklusive Gyrosensor, Sturzerkennung und Höhenmesser)
  • Kein Always-on-Display
Auch gut
Apple Watch SE (GPS + Cellular)

Starkes Einstiegsmodell

Die Apple Watch SE hält eine große Auswahl an Funktionen wie Schlaf-Tracking, GPS, Kompass und Herzfrequenzmessung bereit. Ergänzend kommen spannende Telefonfunktionen hinzu, sodass Du nun noch besser erreichbar bist.

Preis prüfen

Zubehörtipps für die Apple Watch SE


Auch gut: TicWatch Pro 3

Für wen sie gedacht ist: Wenn Du eine große Wear OS-Smartwatch suchst, die sich durch Größe und Gewicht wie eine traditionelle analoge Armbanduhr anfühlt, und dabei nützliche smarte Funktionen und viel Leistung bietet, dann bist Du mit der TicWatch Pro 3 LTE bestens bedient.

Warum wir sie empfehlen: Begonnen beim Wear OS-Betriebssystem, welches hier in Verbindung mit der TicWatch-Software gebracht wird, lassen sich viele Apps und Funktionen frei nach belieben nutzen und installieren. Die von Mobvoi (Hersteller der TicWatch) entwickelte Mobvoi-App läuft dabei vollkommen autark, ohne auf dein Smartphone zugreifen zu müssen. Tatsächlich benötigst Du nach dem Einrichten der TicWatch Pro 3 nur noch die Mobvoi-Anwendung, um weitere Apps zu installieren oder deine Aktivitätsdaten vollständig anzeigen zu können. 

Gängige Apps wie Google Translate, Google Pay, Google Kalender oder die Taschenlampe sind in gewohnter Manier bereits installiert und können per Schnellzugriff gestartet werden. Auch kannst Du dank Wear OS selbstverständlich den Google Play Store nutzen und eine Reihe von Drittanbieteranwendungen wie Spotify, Shazam oder was auch immer verwenden. 

Darüber hinaus behält die Ticwatch Pro 3 LTE präzise Schlaf- und Herzfrequenz-Funktionen bereit, die während deines Trainings oder anderen Aktivitäten dazu genutzt werden, um deine Gesundheits- und Leistungsdaten zu erheben. Sollte deine Herzfrequenz einmal zu hoch sein oder auch die Messung deiner Blutsauerstoffsättigung ungewöhnliche Werte erreichen, benachrichtigt dich die Uhr. Dies soll dich ermutigen, eine Pause einzulegen oder Atemübungen durchzuführen, um deinen Energiehaushalt zu stabilisieren.

Der Snapdragon 4100-Chipsatz verspricht nicht nur eine flüssige System Performance, sondern er ist zudem auch energiesparend konzipiert. Somit kannst du im Smart-Modus ganze 3 Tage lang ohne Aufladen durchkommen. Für Hartgesottene gibt es den sogenannten Essential-Modus, bei dem das Gerät bis zu 45 Tage ohne Aufladen betrieben werden kann. Hier beschränkt sich der Funktionsumfang auf das Wesentliche, also Uhrzeit, Datum, Herzfrequenz, Schlaf und Schritte.

Schwächen, aber kein Dealbreaker: Auf Grund ihrer Größe und ihres Gewichts, liegt sie spürbar am Handgelenk und ist damit nicht unbedingt etwas für Dich, wenn Du nach einer kleinen und leichten LTE Watch suchst, die Du trägst, ohne es zu merken.

Pro & Contra

  • Sparsamer und leistungsstarker Chipsatz
  • Gute Akkulaufzeit und zusätzlich Essential-Modus
  • Verbindung aus Wear OS und Hersteller-Software gut umgesetzt
  • Viele Gesundheitsfunktionen
  • Kontaktloses zahlen (NFC)
  • Mit LTE
  • Größe und Gewicht
Auch gut
TicWatch Pro 3 LTE

Viel Platz für jede Menge Funktionen

Die TicWatch Pro 3 LTE und ihr hochauflösendes 1,4-Zoll Retina AMOLED-Display können guten Gewissens als High End eingestuft werden. Du erhältst präzise Sensoren inkl. GPS, die mit Hilfe der vielseitigen Software und spannenden Trainingsmodi dein Leben bereichern.

Preis prüfen

Zubehörtipps für die TicWatch Pro 3


Sehr günstig: Samsung Galaxy Watch Active2

Für wen sie gedacht ist: Du möchtest die derzeit beste Samsung Fitness Uhr auf den Markt mit dem besten Gesamtpaket? Dann erhältst Du mit der Samsung Galaxy Watch Active2 moderne Technik im hochwertigen Design.

Warum wir sie empfehlen: Mit feinen und minimalistischen Linien fällt als erstes das moderne Design der Uhr auf. Der randlose Bildschirm wird maximal ausgenutzt. Es ist ein 1,4 Zoll-AMOLED-Bildschirm mit einer hervorragenden Auflösung von 360 x 360 Pixeln verbaut. Das Gorilla Glass von Corning schützt das Display vor äußerlichen Beschädigungen. 

Die Galaxy Watch Active2 verfügt über einen eigenständigen Musikplayer, mit dem Du überall Musik hören kannst, ohne dein Telefon mitzunehmen. Du kannst die Uhr sowohl mit meinem Telefon als auch mit einem Audiogerät koppeln, sodass Du während des Musikhörens ständig Benachrichtigungen erhältst.

Im Bereich der Leistung punktet die Galaxy Watch Active2 mit einem schnellen Exynos 9110 Dual-Core-Chipsatz, der mit 768 MB (Wifi-Modelle) oder wahlweise 1,5 GB RAM (LTE-Modelle) ausgestattet ist. Damit kannst Du die Fitness-Apps und -Funktionen der Watch Active 2 zügig und ohne Verzögerungen nutzen. Daneben bietet dir die Uhr 39 Trainings-Modi wie Laufen, Gehen, Radfahren oder Schwimmen.

Wer jetzt denkt, dass die ganze Technik und vor Allem das leucht- und farbstarke Display zu Lasten der Akkulaufzeit geht, der sei eines besseren belehrt. Verwendest Du die Uhr mit Standardeinstellungen im Alltag, dann hält sie 48 Stunden durch, ohne aufgeladen werden zu müssen.

Schwächen, aber kein Dealbreaker: Die Samsung Galaxy Watch Active2 bietet nur wenige Apps von Drittanbietern an, was bei der riesigen Funktionsvielfalt aber wenig ins Gewicht fällt.

Pro & Contra

  • Innovative Navigation mit Lünette
  • Gute Akkulaufzeit
  • Modernes Design
  • Schneller Prozessor
  • Eigenständiger Musikplayer
  • LTE Modem
  • Wenige Apps von Drittanbietern
Sehr günstig
Samsung Galaxy Watch Active2 (LTE)

Die beste Fitnessuhr von Samsung

Die Samsung Galaxy Watch Active2 überzeugt mit einem modernen und komfortablen Design und jeder Menge Technik. Mit dem integrierten Musikplayer wirst Du im Alltag unterhalten, mit der großen Vielfalt an Messdaten kannst Du deine Gesundheitsdaten dabei stets im Blick behalten.

Preis prüfen

Zubehörtipps für die Galaxy Watch Active2


Die erweiterte Konkurrenz

Bevor wir einen Ratgeber wie diesen schreiben, werden erst einmal alle in Frage kommenden Modelle herausgesucht. Dann treffen wir eine Auswahl, gemäß der genannten Bewertungskriterien. Weshalb aber die anderen Smartwatches mit LTE keinesfalls schlecht sind. Deshalb folgt nun unsere erweiterte Konkurrenz, welche wir als ebenso kaufenswert erachten.

Fossil Gen 5 LTE

Auch der Traditionshersteller Fossil hat erkannt, dass er ein paar Uhren im modernen Design anbieten sollte. Die Fossil Gen der 5. Generation arbeitet mit einem LTE-Empfänger und macht sich somit vom Smartphone unabhängig. Es gibt sie in mehreren Ausführungen zu kaufen. Dadurch variieren der Funktionsumfang und das Aussehen der smarten Uhr. Mit dabei sind stets ein Touchscreen und die wesentlichen Funktionen. 

Wie sich jedoch herausstellte, gilt der Akku als größter Schwachpunkt. Wenn du deine LTE Watch intensiv nutzen möchtest, wirst du hier einen Unterschied zu Modellen anderer Marken bemerken.

Huawei Watch 3

Mit einem 46 mm großen Display, bietet die Huawei Watch 3 einen guten Überblick. Für schmale Handgelenke gilt sie damit jedoch als überdimensioniert. Dafür hält der Akku bis zu 14 Tage durch, bevor er eine Aufladung benötigt. Apps lassen sich direkt mit der Smartwatch installieren, statt sie über das Smartphone einrichten zu müssen. Telefonieren und das Abrufen von Nachrichten ist ebenso möglich. Doch auch hier verspricht der Hersteller mehr, als der Akku tatsächlich leistet.

OPPO Watch LTE

Oppo hatten wir bis dato nicht wirklich auf unserem Technik-Radar. Der chinesischer Hersteller brachte mit seiner OPPO Watch LTE eine durchaus brauchbare Smartwatch auf den Markt. Über den Sprachassistenten lassen sich diverse Apps ohne das Touchdisplay nutzen. Zudem gibt OPPO mit maximal 30 Stunden eine realistische Akkulaufzeit an. Dank der Schnellladefunktion ist dieser nach nicht einmal einer Stunde zudem wieder aufgeladen.

Jedoch fehlt es ihr an Kleinigkeiten, bspw. einer Erkennung von Aktivitäten. Zudem sind lediglich 5 Sportmodi vorhanden und es ist keine Erweiterung möglich.


LTE und der Einfluss auf die Akkulaufzeit

Smartwatch mit LTE

Die kurzwellige LTE-Technologie ermöglicht es, überall mobiles Internet zu empfangen. Jedoch ist sie relativ stromintensiv. Der Akku deiner Smartwatch wird umso mehr belastet, desto schlechter der Empfang ist. Dasselbe gilt für die Netzabdeckung. Beides veranlasst den LTE-Empfänger zu mehr Arbeit. Was sich in einem schneller entladenen Akku widerspiegelt.

Unser Tipp: Schalte das LTE immer aus, wenn du es nicht benötigst. Bspw. nachts oder wenn dich Messenger-Nachrichten nicht sofort erreichen müssen. Sport Funktionen und viele andere Features sind nicht auf eine dauerhafte LTE-Verbindung angewiesen.


WhatsApp Nutzung mit einer LTE Smartwatch

Seniorenhandys mit WhatsApp

Der Urgedanke einer Smartwatch mit LTE ist, dass du mit ihr Nachrichten von WhatsApp und anderen Messenger-Diensten empfängst. Wobei die meisten Uhren lediglich die Nachricht darstellen. Bei manchen kannst du aber ebenso mit einem Emoji oder gar einer kompletten Nachricht antworten. Was dazu führt, dass du dein Handy nicht stets griffbereit haben musst.

WhatsApp selbst ist damit vollständig kompatibel. Sollte dir das Schreiben mit der Smartwatch wichtig sein, gilt es auf diese Funktion zu achten. Vermutlich wirst du dazu noch eine Speicherkarte benötigen. Damit sich Bilder und Videos direkt auf der LTE Watch abspeichern lassen. Erfahre mehr zu diesem Thema in unserem Beitrag über Smartwatches mit WhatsApp.


Quellen

Weitere Artikel zum Thema