Smartwatch mit SIM 2023: Die besten Smartwatches mit Telefonfunktion

Smartwatch mit SIM

Eine Smartwatch mit SIM macht dich unabhängig vom Smartphone. Denn mit ihr bist du nicht auf eine Bluetooth-Verbindung zum Handy angewiesen, sondern hast über das LTE oder 5G Netz Zugriff auf das Internet. So kannst du Nachrichten und Telefonanrufe über die Uhr empfangen und beantworten, auch wenn du mal das Smartphone zu Hause lässt. Ja, du hast richtig gelesen, durch die SIM-Karte oder eSIM bekommst du eine Smartwatch mit Telefonfunktion.

Du kannst dir sicher denken, dass die durchgehende Mobilfunkverbindung den Akku der Uhr stärker belastet als bei einer normalen Smartwatch. Wir haben deshalb bei der Bewertung und Auswahl der Geräte darauf geachtet, dass die Akkulaufzeit mindestens einen Tag beträgt, damit man trotz Internetverbindung immer zuverlässig durch den Tag kommt.

Unsere Top-Empfehlung bekommt deshalb die beste Smartwatch auf dem Markt, nämlich die Cellular-Version der Apple Watch Series 9. Dank intelligentem Akkumanagement hält sie mind. einen Tag und kann zum Telefonieren genutzt werden.

Unsere Empfehlung
  • Description:

    Exzellente Akkulaufzeiten, mehr Performance und ein noch hellerer Bildschirm

  • Pro:
    • Sehr helles Display
    • Starke Performance
    • Mehr Privatsphäre
    • Sehr gute Akkulaufzeiten
    • Genaueres Auffinden
Der Verfolger
  • Description:

    Die beste Samsung Smartwatch hat jetzt Wear OS 4

  • Pro:
    • Viele Apps und Funktionen
    • Wear OS 4.0
    • EKG und Blutdruckmessung
    • Kratzfestes Saphirglas
    • Sehr gutes OLED Display
    • Schnelllade-Funktion
Robuste Galaxy Watch
  • Description:

    Samsung Smartwatch mit Titangehäuse und langer Akkulaufzeit

  • Pro:
    • Viele Apps und Funktionen
    • EKG und Blutdruckmessung
    • Kratzfestes Saphirglas
    • Robustes Titangehäuse
    • Sehr gutes OLED Display
    • Gute Akkulaufzeit und Schnelllade-Funktion
Beste Smartwatch Allgemein
  • Description:

    Sehr helles Display und präzises Fitness-Tracking

  • Pro:
    • Günstigerer Preis als beim Vorgänger
    • Sehr gute Performance
    • Intuitive Bedienung dank watchOS 10
    • Extrem helles Display
    • Fitness-Tracking ist sehr genau
    • Sehr robust
Der Geheimtipp
  • Description:

    Wear OS Smartwatch mit langer Akkulaufzeit

  • Pro:
    • Wird Update auf WearOS 3.0 erhalten
    • Sehr schneller Prozessor
    • Genaues GPS
    • Tolles AMOLED Display
    • Zweites FSTN-Display …
    • … sorgt für Akkulaufzeiten von bis zu 3 Tagen
Günstigste Apple Watch
  • Description:

    Das Apple Watch Einstiegsmodell

  • Pro:
    • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Gleicher Prozessor wie bei der teureren Series 8
    • Sehr genaues GPS
    • Genaue Herzfrequenzmessung
    • Viele Funktionen des großen Bruders
    • eSIM (Telefonieren möglich)
Lange Akkulaufzeit
  • Description:

    Voll ausgestattete High End Smartwatch mit guter Akkulaufzeit

  • Pro:
    • Hochwertiges und helles AMOLED Display
    • EKG-Analyse und viele weitere Sensoren
    • Viele Funktionen
    • Gute Akkulaufzeit
    • Telefonie möglich dank eSIM
    • Gehäuse aus Titan
    • IP68-Zertifizierung
Unsere Empfehlung
Description:

Exzellente Akkulaufzeiten, mehr Performance und ein noch hellerer Bildschirm

Pro:
  • Sehr helles Display
  • Starke Performance
  • Mehr Privatsphäre
  • Sehr gute Akkulaufzeiten
  • Genaueres Auffinden
Der Verfolger
Description:

Die beste Samsung Smartwatch hat jetzt Wear OS 4

Pro:
  • Viele Apps und Funktionen
  • Wear OS 4.0
  • EKG und Blutdruckmessung
  • Kratzfestes Saphirglas
  • Sehr gutes OLED Display
  • Schnelllade-Funktion
Robuste Galaxy Watch
Description:

Samsung Smartwatch mit Titangehäuse und langer Akkulaufzeit

Pro:
  • Viele Apps und Funktionen
  • EKG und Blutdruckmessung
  • Kratzfestes Saphirglas
  • Robustes Titangehäuse
  • Sehr gutes OLED Display
  • Gute Akkulaufzeit und Schnelllade-Funktion
Beste Smartwatch Allgemein
Description:

Sehr helles Display und präzises Fitness-Tracking

Pro:
  • Günstigerer Preis als beim Vorgänger
  • Sehr gute Performance
  • Intuitive Bedienung dank watchOS 10
  • Extrem helles Display
  • Fitness-Tracking ist sehr genau
  • Sehr robust
Der Geheimtipp
Description:

Wear OS Smartwatch mit langer Akkulaufzeit

Pro:
  • Wird Update auf WearOS 3.0 erhalten
  • Sehr schneller Prozessor
  • Genaues GPS
  • Tolles AMOLED Display
  • Zweites FSTN-Display …
  • … sorgt für Akkulaufzeiten von bis zu 3 Tagen
Günstigste Apple Watch
Description:

Das Apple Watch Einstiegsmodell

Pro:
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Gleicher Prozessor wie bei der teureren Series 8
  • Sehr genaues GPS
  • Genaue Herzfrequenzmessung
  • Viele Funktionen des großen Bruders
  • eSIM (Telefonieren möglich)
Lange Akkulaufzeit
Description:

Voll ausgestattete High End Smartwatch mit guter Akkulaufzeit

Pro:
  • Hochwertiges und helles AMOLED Display
  • EKG-Analyse und viele weitere Sensoren
  • Viele Funktionen
  • Gute Akkulaufzeit
  • Telefonie möglich dank eSIM
  • Gehäuse aus Titan
  • IP68-Zertifizierung

Unsere Empfehlung: Apple Watch Series 9

Die Apple Watch Series 9 unterscheidet sich designtechnisch kaum vom Vorgänger. Die Leistung hat sich allerdings erheblich verbessert. Das liegt daran, dass ein neuer Prozessor verbaut ist, der S9 SiP. Anfragen werden nun deutlich schneller verarbeitet als zuvor. Zusätzlich dazu kannst du dich auf mehr Privatsphäre freuen, da Standard-Anfragen (zum Beispiel Erinnerungen oder Timer) jetzt direkt auf der Uhr verarbeitet werden, wenn keine Daten aus dem Internet benötigt werden.

Auch beim zur Verfügung stehenden Speicherplatz gibt es Verbesserungen. Während der Vorgänger lediglich auf einen Speicher in Höhe von 32 GB kam, bringt die Apple Watch Series 9 nun 64 GB Speicherplatz mit. Der Bildschirm leuchtet mit bis zu 2.000 Nits, sodass die Inhalte auch bei starker Sonneneinstrahlung ohne Probleme abgelesen werden können. Eine Neuerung besteht darin, dass sich die Helligkeit des Displays automatisch bis auf einen Nit reduziert, wenn du “Schlafen” auf deinem mit der Watch synchronisierten iPhone einstellst.

Das wirkt sich positiv auf die Akkulaufzeit aus. Grundsätzlich glänzt die Apple Watch Series 9 mit sehr guten Laufzeiten. Der Akku hält locker 24 Stunden lang durch. Je nach Nutzungsart sogar noch etwas länger. Auch wenn vieles im Vergleich zur Series 8 gleich geblieben ist, gibt es doch ein tolles neues Feature. Wer sein iPhone verlegt hat, kann dieses mithilfe der neuen Apple Watch ganz einfach wiederfinden. Dabei unterstützt die Uhr dich bei der Suche mit Animationen, welche die Entfernung und die Richtung vorgeben.

In der Cellular-Version unterstützt die Apple Watch die Verknüpfung mit einer eSIM, durch die du sie unabhängig vom Smartphone nutzen und sie somit zu einer Smartwatch mit Telefonfunktion machen kannst. Sie unterstützt das LTE und das UMTS Netz, ist also auch in der 9. Generation leider noch nicht 5G-ready. Ohne verbundenes iPhone kannst du mit ihr Nachrichten empfangen und Telefonate führen. Über die Walkie-Talkie-Funktion können Apple-Watch-Nutzer untereinander schnell und einfach kommunizieren.

Unsere Empfehlung
Apple Watch Series 9 (GPS + Cellular)

Exzellente Akkulaufzeiten, mehr Performance und ein noch hellerer Bildschirm

Pro:
  • Sehr helles Display
  • Starke Performance
  • Mehr Privatsphäre
  • Sehr gute Akkulaufzeiten
  • Genaueres Auffinden
Contra:
  • Nicht allzu viele Neuerungen gegenüber dem Vorgänger
  • Genaueres Auffinden nur mit iPhone 15 möglich
Preis prüfen

Der Verfolger: Samsung Galaxy Watch6

Mit der Samsung Galaxy Watch6 bekommst du beste Android-Smartwatch auf dem Markt. Dank der Kooperation mit Google setzt diese Samsung Smartwatch auf Wear OS. Als Bonus darf Samsung zudem das neue Wear OS 4.0 eine Zeit lang exklusiv nutzen. Anders als andere Wear OS Uhren, ist die Galaxy Watch6 nur mit Android Smartphones kompatibel, nicht mit dem iPhone.

Genauso wie die Apple Watch gibt es auch die Galaxy Watch6 in einer LTE-Variante, die die Uhr zu einer Smartwatch mit SIM macht. Denn durch eine eSIM kannst du sie mit einer eigenen Internetverbindung ausstatten und musst sie so nicht immer mit dem Smartphone verbunden haben. Du kannst mit ihr telefonieren, Nachrichten empfangen und auf diese antworten, unabhängig vom Smartphone.

Seit der Galaxy Watch4 unterstützen Galaxy Watches die EKG-Funktion und sind so nun auch im Gesundheitsbereich eine echte Apple Watch Alternative. Außerdem kann sie den Blutdruck messen, sowie die maximale Sauerstoffaufnahme (VO2max). Samsung verbaut in der neuen Watch6 ein sehr helles und scharfes Super AMOLED Display, das von kratzfestem Saphirglas geschützt wird. Neben zahlreichen Fitness- und Sportfunktionen, kann die Watch6 auch deinen Schlaf tracken.

Die Galaxy Watch6 gibt es in einer sportlichen (40 oder 44 mm) und einer klassisch designten Classic-Variante (43 oder 47 mm). Letztere hat ein größeres sowie robusteres Edelstahlgehäuse, während die normale Variante auf Aluminium setzt. Ansonsten sind die Watch6 und Watch6 Classic identisch, was die Funktionen angeht.

Tipp: Da die Neuerungen im Vergleich zum Vorgänger, der Galaxy Watch5, sehr gering sind, lohnt es sich, sich auch mal diese Samsung Smartwatch anzuschauen, denn die Watch5 ist nun sehr günstig zu haben. Du kannst also ein echtes Schnäppchen machen, wenn du den Vorgänger kaufst.

Der Verfolger
Samsung Galaxy Watch6 LTE

Die beste Samsung Smartwatch hat jetzt Wear OS 4

Pro:
  • Viele Apps und Funktionen
  • Wear OS 4.0
  • EKG und Blutdruckmessung
  • Kratzfestes Saphirglas
  • Sehr gutes OLED Display
  • Schnelllade-Funktion
Contra:
  • Wenig Neuerungen zum Vorgänger
Preis prüfen
Der Verfolger
Samsung Galaxy Watch6 Classic LTE

Moderne Samsung Smartwatch in klassischem Uhren-Design

Pro:
  • Wear OS 4.0
  • Viele Apps und Funktionen
  • EKG und Blutdruckmessung
  • Kratzfestes Saphirglas und Edelstahl-Gehäuse
  • Sehr gutes OLED Display
  • Schnelllade-Funktion
Contra:
  • Wenig Neuerungen zum Vorgänger
Preis prüfen

Robuste Galaxy Watch: Samsung Galaxy Watch5 Pro

Die Samsung Galaxy Watch5 Pro ist die erste Pro-Smartwatch von Samsung und zudem die widerstandsfähigste Smartwatch mit SIM, die Samsung bisher gebaut hat. Anders als die Watch6 hat die Watch5 Pro ein robustes, aber trotzdem leichtes Titangehäuse. Das Display wird von kratzfestem Saphirglas geschützt. Beim Display handelt es sich um das gleiche 1,4″ OLED wie bei der normalen Watch5.

Durch die Ausrichtung der Uhr an Abenteurer und Sportler, ist das Gehäuse der Watch5 Pro etwas größer als bei der normalen Watch5, es ist ein 45 mm großes Gehäuse. Wie gesagt ist das Display selbst gleich groß, sodass etwas mehr Rand vorhanden ist, was die Uhr und das Display vor Schäden schützt. Das Gewicht beträgt 46,5 g und ist höher als bei der Watch6 (33,3 g). Trotzdem ist auch die Watch5 Pro sehr leicht für eine Sportuhr.

Der Akku ist mit 590 mAh deutlich größer als bei der Watch6 (425 mAh). Das sorgt dafür, dass das Pro-Modell für eine Galaxy Watch sehr lange Akkulaufzeiten von ca. 2 Tagen erreichen kann. Bei aktiviertem Routentracking sind 20 Stunden drin, was selbst Extremsportlern reichen sollte. In der LTE Variante mit eSIM ist die Akkulaufzeit natürlich etwas geringer, aber auch hier kommt man immer problemlos durch den Tag.

Die restlichen Funktionen der Uhr sind alle identisch zur Watch6, wie EKG, Blutdruck- und Herzfrequenzmessung, usw. Die Galaxy Watch5 Pro kommt mit Wear OS 3.5 und ist somit kompatibel mit allen Android Smartphones. Um alle Funktionen nutzen zu können, ist aber ein Samsung Smartphone zu empfehlen, da man sonst zum Beispiel die EKG-Funktion nur über Umwege aktivieren kann.

Robuste Galaxy Watch
Samsung Galaxy Watch5 Pro LTE

Samsung Smartwatch mit Titangehäuse und langer Akkulaufzeit

Pro:
  • Viele Apps und Funktionen
  • EKG und Blutdruckmessung
  • Kratzfestes Saphirglas
  • Robustes Titangehäuse
  • Sehr gutes OLED Display
  • Gute Akkulaufzeit und Schnelllade-Funktion
Contra:
  • Größer und schwerer als die normale Galaxy Watch5
Preis prüfen

Beste Smartwatch Allgemein: Apple Watch Ultra 2

Mit der Apple Watch Ultra 2 hat Apple den Nachfolger der Watch Ultra auf den Markt gebracht, der sich designtechnisch nicht verändert hat, dafür aber Verbesserungen bei der Hardware mit sich bringt. Das Gerät kann mit einem sehr hellen Display überzeugen, das auf bis zu 3.000 Nits kommt. Somit können die Inhalte auch bei starkem Sonnenschein noch gut abgelesen werden.

Die Helligkeit lässt sich auf 1 Nit herunterregeln, sodass der Bildschirm nachts dunkler ist und weniger blendet. Ein verbauter Lichtsensor sorgt dafür, dass der Nachtmodus automatisch aktiviert werden kann. Bei der Watch Ultra 2 kommt watchOS 10 als Betriebssystem zum Einsatz. Die Uhr kann unkompliziert bedient werden. Der integrierte S9-Chip sorgt dafür, dass mehr Prozesse lokal ausgeführt werden können, was sich positiv auf die Geschwindigkeit auswirkt.

Siri-Anfragen werden schneller beantwortet, sodass du Zeit sparst. Du kannst Siri jetzt auch Fragen zu Gesundheitsaspekten stellen und so zum Beispiel Daten zum Schlaf der vergangenen Nacht erhalten. Im Stromsparmodus soll die Watch Ultra 2 eine Laufzeit von 72 Stunden erreichen können. Ansonsten soll die Uhr bis zu 36 Stunden durchhalten, sodass du dir keine Sorgen machen musst, dass dir unterwegs der Akku versagt.

Gegenüber dem Vorgänger verdoppelt sich die Speicherkapazität auf 64 GB. Apple bringt diese Uhr zu einem günstigeren Preis auf den Markt, sodass sich ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt. Da die Watch Ultra 2 immer ein 4G Mobilfunkmodem verbaut hat, ist sie eine Smartwatch mit SIM und Telefonfunktion.

Beste Smartwatch Allgemein
Apple Watch Ultra 2

Sehr helles Display und präzises Fitness-Tracking

Pro:
  • Günstigerer Preis als beim Vorgänger
  • Sehr gute Performance
  • Intuitive Bedienung dank watchOS 10
  • Extrem helles Display
  • Fitness-Tracking ist sehr genau
  • Sehr robust
Contra:
  • Hebt sich designtechnisch nicht vom Vorgänger ab
Preis prüfen

Der Geheimtipp: TicWatch Pro 3 Ultra

Unter eingefleischten Wear OS Fans, gilt die TicWatch Pro 3 Ultra als beste Wear OS Smartwatch. Sie zählt zudem zu den besten Smartwatches auf dem Markt. Im Gegensatz zur Galaxy Watch6 ist sie aber viel offener, was die Kompatibilität angeht, da sie voll mit dem iPhone kompatibel ist. Zudem ist sie bekannt für ihre für Wear OS Smartwatch Verhältnisse sehr gute Akkulaufzeit von bis zu 3 Tagen, trotz Always-On-Display und LTE-Verbindung. 

Das erreicht der Hersteller Mobvoi dadurch, dass die TicWatch über dem AMOLED Display ein zweites stromsparendes FSTN Display verbaut hat. Dieses kann man im normalen Modus nicht sehen, es hilft aber im Standby die Akkulaufzeit stark zu verlängern. Wie gesagt, ist die Akkulaufzeit auch bei der LTE-Variante sehr gut. Die Smartwatch verfügt dann über die Möglichkeit sie mit einer eSIM zu verknüpfen, was dann Telefonieren und Nachrichten empfangen ohne Smartphone ermöglicht.

Die TicWatch Pro 3 Ultra hat ein extrem robustes und nach Militärstandard MIL-STD-810G getestetes Gehäuse. Zudem ist sie dank IP68-Zertifizierung wasserdicht. Sie setzt auf einen modernen und sehr schnellen Snapdragon Wear 4100 Prozessor und hat 8 GB internen Speicher. Du kannst also deine Musik auf die Uhr kopieren und Offline hören.

Zwar hat die Pro 3 Ultra noch Wear OS 2 installiert, doch sie wird im Laufe dieses Jahres das neue Wear OS 3 als Update erhalten. Die TicWatch Pro 3 Ultra ist ein echter Geheimtipp unter den Smartwatches mit SIM.

Hinweis: Mittlerweile ist mit der TicWatch Pro 5 der aktualisierte Nachfolger auf dem Markt. Leider gibt es noch keine Variante mit Mobilfunkmodem, sodass die TicWatch Pro 3 Ultra weiter unsere Empfehlung bei den Smartwatches mit SIM ist, wenn es eine Uhr von Mobvoi sein soll.

Der Geheimtipp
TicWatch Pro 3 Ultra (4G/LTE)

Wear OS Smartwatch mit langer Akkulaufzeit

Pro:
  • Wird Update auf WearOS 3.0 erhalten
  • Sehr schneller Prozessor
  • Genaues GPS
  • Tolles AMOLED Display
  • Zweites FSTN-Display …
  • … sorgt für Akkulaufzeiten von bis zu 3 Tagen
Contra:
  • Wenig Neuerungen zum Vorgänger
Preis prüfen
Der Nachfolger
TicWatch Pro 5

Moderne Wear OS Smartwatch mit sehr langer Akkulaufzeit

Pro:
  • Aktuelles WearOS 3.5
  • Viele Apps und Funktionen
  • Aktueller und schneller Snapdragon Wear Prozessor
  • Hochwertiges AMOLED Display
  • Zweites FSTN-Display...
  • … sorgt für lange Akkulaufzeiten von über 3 Tagen
Contra:
  • Kein drahtloses Laden
  • Nur eine Farbe verfügbar
Preis prüfen

Günstigste Apple Watch: Apple Watch SE

Die Apple Watch SE ist die günstige Alternative zur Series 9 und trotzdem eine der besten Smartwatches für iPhones. Wie den großen Bruder gibt es auch die Watch SE in einer Cellular-Variante, was sie zu einer Smartwatch mit SIM macht. Sobald du sie mit einer eSIM verknüpfst, kannst du Nachrichten empfangen, navigieren und telefonieren, auch ohne ein verbundenes iPhone!

Auch die Apple Watch SE hat die praktische digitale Krone (Digital Crown) mit dem sehr guten Vibrationsmotor, die beide die Bedienung einfacher machen. Im Vergleich zur Series 4 ist das Display bei der Watch SE 30 % größer. Verzichten musst du bei der Watch SE auf das Always-On-Display der Series 9. Das bedeutet, dass sich das Display der SE erst aktiviert, wenn du deine Hand drehst, um es anzuschauen.

Sie kann deine Herzfrequenz aufzeichnen, wenn du willst, 24h am Tag. Das macht sie sehr genau und zuverlässig. Da es sich hier nicht um den allerneuesten Sensor handelt, musst du bei der SE auf die EKG-Funktion und auf die Messung des Blutsauerstoffs verzichten. Wenn es um die Fitnessfunktionen geht, ist die Watch SE wieder ganz in ihrem Element. Du kannst deine Trainings messen und bist sicher bei Stürzen, dank der eingebauten Sturzerkennung.

Günstigste Apple Watch
Apple Watch SE (GPS + Cellular)

Das Apple Watch Einstiegsmodell

Pro:
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Gleicher Prozessor wie bei der teureren Series 8
  • Sehr genaues GPS
  • Genaue Herzfrequenzmessung
  • Viele Funktionen des großen Bruders
  • eSIM (Telefonieren möglich)
Contra:
  • Akkulaufzeit maximal 1,5 Tage
Preis prüfen

Lange Akkulaufzeit: Huawei Watch 4 Pro

Die Huawei Watch 4 Pro ist die beste Smartwatch von Huawei und unterstützt von Haus aus LTE. Es gibt also nicht wie bei den meisten anderen Smartwatches eine spezielle LTE-Variante, da jede Huawei Watch 4 Pro eSIM unterstützt. Über die Uhr kannst du telefonieren und ohne Smartphone Benachrichtigungen und Nachrichten erhalten sowie beantworten. 

Die Uhr kann deine Herzfrequenz und deine Blutsauerstoffsättigung (SpO2) messen, was ein 24/7 Gesundheitsmanagement ermöglicht. Sie hat mehr als 100 Sport-Modi, sodass jeder seinen Sport tracken kann. Ein Highlight der Huawei Watch 4 Pro ist die gute Akkulaufzeit für eine Uhr mit diesem Funktionsumfang. Mit allen aktivierten Funktionen (inkl. LTE) hält der Akku der Huawei Watch 4 Pro bis zu 3 Tage durch, sogar wenn das Always-on-Display aktiviert ist!

Die Huawei Watch 4 Pro überzeugt durch ein klassisches und trotzdem modernes Design und ist in verschiedenen Farb- und Armbandvarianten erhältlich, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Ein Highlight ist auch das große (1,5 Zoll) und fast randlose AMOLED-Display, das hell, scharf und farbenfroh ist. On top gibt es GPS, 50 Meter Wasserdichtigkeit und eine 24-monatige Herstellergarantie!

Lange Akkulaufzeit
Huawei Watch 4 Pro

Voll ausgestattete High End Smartwatch mit guter Akkulaufzeit

Pro:
  • Hochwertiges und helles AMOLED Display
  • EKG-Analyse und viele weitere Sensoren
  • Viele Funktionen
  • Gute Akkulaufzeit
  • Telefonie möglich dank eSIM
  • Gehäuse aus Titan
  • IP68-Zertifizierung
Contra:
  • Relativ teuer
Preis prüfen

Die erweiterte Konkurrenz

Bevor wir einen Ratgeber wie diesen schreiben, werden erst einmal alle infrage kommenden Smartwatches mit Telefonfunktion herausgesucht. Dann treffen wir eine Auswahl, gemäß unserer speziellen Bewertungskriterien (dazu erfährst du weiter unten mehr). Weshalb aber die folgenden Smartwatches mit SIM keinesfalls schlecht sind.

Fossil Gen 6

Die Fossil Gen 6 ist wie keine andere Wear OS Smartwatch für Nutzer geeignet, die eine moderne, aber auch elegante und schick aussehende Smartwatch haben möchten. Trotzdem hat sie technisch einiges zu bieten und ist auf der Höhe der Zeit. Mit der Gen 6 hat die Fossil-Uhr nun den neuen und sehr schnellen Snapdragon Wear 4100+ Prozessor verbaut, den auch schon die TicWatch Pro 3 Ultra nutzt. Dank 8 GB Speicher kannst du viele MP3s auf die Uhr laden und Offline Musik hören.

Das 1,28 Zoll große AMOLED Display der Fossil Gen 6 hat eine hohe Auflösung und ist somit sehr scharf (326 ppi). Die Gen 6 ist auch ein echter Fitnesstracker, da sie die Herzfrequenz, deine Sauerstoffsättigung (SpO2), Schritte und den Schlaf tracken kann. Dank Schnellladefunktion, ist die Uhr in 30 Minuten von 0 auf 80 % wieder aufgeladen. Die Akkulaufzeit entspricht der anderer Wear OS Smartwatches, du kannst also mit ca. 1,5 Tagen Laufzeit rechnen.

Die Fossil Gen 6 gibt es nicht als Smartwatch mit SIM. Trotzdem handelt es sich um eine Smartwatch mit Telefonfunktion, da sie ein Mikrofon sowie einen Lautsprecher eingebaut hat und du mit ihr telefonieren kannst. Das ist selten, da die meisten Wear OS Uhr ohne SIM keine Telefonie unterstützen. Allerdings muss sie dafür per Bluetooth mit einem Smartphone verbunden sein, was der Haken an der Sache ist.

Google Pixel Watch 2

Die Google Pixel Watch 2 ist mit einem AMOLED-Display ausgestattet, das eine Pixeldichte von 320 ppi erreicht. Dementsprechend werden Inhalte scharf dargestellt. Die maximale Helligkeit beträgt 1.000 Nits, sodass die Inhalte des Bildschirms auch bei Sonnenschein gut abgelesen werden können. Das Gehäuse besteht aus Alu, während das Display von Corning Gorilla Glas 5 geschützt wird, sodass es gut vor Kratzern geschützt ist.

Im Inneren werkelt ein Snapdragon-Prozessor. Dieser sorgt dafür, dass das Betriebssystem WearOS 4.0 flüssig läuft. Google plant seiner Pixel Watch 2 drei Jahre lang Software-Updates zu spendieren, sodass die Uhr lange auf dem aktuellen Stand bleibt. Auf diesem Gerät steht dir ein Speicher in Höhe von 32 GB zur Verfügung, sodass du ausreichend Platz für deine Anwendungen hast. Die Uhr hat einige Sensoren und ermöglicht so Stressmessungen und Achtsamkeitsfeatures.

Mit an Bord sind zudem ein Hauttemperatursensor, ein Herzfrequenz-Sensor und eine EKG-Funktion. Die Kapazität des Akkus hat sich gegenüber dem Vorgänger von 294 auf 306 mAh verbessert. Damit soll sich die Laufzeit bei aktiviertem Always-On-Display auf 24 Stunden belaufen. Vollständig aufgeladen ist die Uhr in 80 Minuten. Bereits nach 45 Minuten sind 80 % der Akkukapazität erreicht. Mit lediglich 31 Gramm ist die Uhr sehr leicht.

Die Google Pixel Watch 2 gibt es wie den Vorgänger in einer WLAN- und in einer LTE-Variante mit Mobilfunkmodem.

Huawei Watch 3

Mit einem 46 mm großen Display (1,4 Zoll AMOLED), bietet die Huawei Watch 3 einen guten Überblick. Für schmale Handgelenke ist sie damit jedoch etwas groß. Dafür hält der Akku bis zu 14 Tage durch, bevor er eine Aufladung benötigt. Apps lassen sich direkt mit der Smartwatch installieren, statt sie über das Smartphone einrichten zu müssen. Telefonieren und das Abrufen von Nachrichten ist dank eSIM-Funktion ebenso möglich. 

Die Huawei Watch 3 hat außerdem zahlreiche Fitness- und Gesundheitsfunktionen, wie die Herzfrequenz- und Blutsauerstoffmessung (SpO2) sowie einen Hauttemperaturdetektor. Dank über 100 Sport-Modi kann sie nahezu jede beliebte Sportart tracken und ist damit auch gut als Sportuhr nutzbar.

Samsung Galaxy Watch Active2

Nicht jeder kann sich eine Smartwatch mit SIM für 300 Euro oder mehr leisten. Das musst du aber auch nicht, denn die Galaxy Watch Active2 von Samsung stellt eine preiswerte Alternative dar. Dies gilt für die Variante aus Aluminium, weil das Modell aus Stainless Steel etwa doppelt so teuer ist. Zwar ist die Watch Active2 nicht mehr die neueste Smartwatch, aber sie ist immer noch gut. Unter dem Gehäuse verstecken sich Funktionen zur Pulsmessung und Überwachung deiner sportlichen Aktivitäten. 

Dank LTE-Empfänger entfällt die Notwendigkeit zur Verbindung mit einem Smartphone. Dafür ist lediglich eine aktive eSIM-Karte einzulegen. Aber auch ohne LTE-Verbindung kannst du mit der Galaxy Watch Active2 telefonieren, dafür brauchst du dann aber eine Bluetooth-Verbindung zum Smartphone oder musst mit einem WLAN verbunden sein.


Das sind unsere Auswahl- und Bewertungskriterien

Uns ist es wichtig, dass unsere Leser jede Produktempfehlung transparent nachvollziehen können. Weshalb du nun erfährst, nach welchen Kriterien wir entschieden haben, welche Smartwatch mit SIM kaufenswert ist.

Telefon und SIM-Funktion

Bei einem Artikel über Smartwatches mit SIM und Telefonfunktion ist es klar, dass dies das wichtigste Kriterium für uns ist. Wir gucken deshalb, dass die Smartwatch eine eSIM oder SIM unterstützt. Zudem muss mindestens das LTE bzw. 4G-Netz unterstützt werden und das Mobilfunkmodem abwärtskompatibel zu den älteren Netzen UMTS und 2G kompatibel sein.

Für die Telefonfunktion muss die Uhr über Mikrofone und Lautsprecher verfügen. Hinzu muss die Funktion ordentlich in der Software integriert sein. Wichtig ist hier auch die Qualität. Klar, darf man nicht eine Sprachqualität wie beim Smartphone erwarten, da der Platz für gute Mikrofone und Lautsprecher in einer Smartwatch begrenzt ist, aber es sollte ausreichend gut sein, sodass man einander versteht.

Weitere Funktionen und Sensoren

Mittlerweile verfügen moderne Smartwatches über eine Vielzahl von Fitness- und Gesundheitsfunktionen. Wir achten darauf, dass die Uhr Grundfunktionen wie die Herzfrequenzmessung, Schlaftracking und Schritte zählen beherrscht. Auch Benachrichtigungen muss sie vom Smartphone synchronisieren und anzeigen können. Wenn die Uhr auch Funktionen wie die Blutsauerstoffmessung (SpO2) und ein EKG beherrscht, gibt es Pluspunkte.

Das Aufzeichnen von vielen Daten bringt allerdings nur etwas, wenn diese Daten valide sind. Wir prüfen deshalb, wie genau die Daten der Sensoren sind und orientieren uns dabei an der besten verfügbaren Smartwatch auf dem Markt, nämlich der Apple Watch. Eine Abweichung zur Realität ist total normal, aber sie sollte nur maximal 10 % betragen. Wenn die Abweichung höher ist, bekommt die Smartwatch mit SIM keine Empfehlung von uns.

Design und Verarbeitung

Eine Smartwatch tragen wir den ganzen Tag am Arm, viele schlafen sogar mit der Uhr, um den eigenen Schlaf überwachen zu können. Dementsprechend ist es sehr wichtig, dass sich die Uhr angenehm am Handgelenk anfühlt. Das Gehäuse darf keine scharfen Kanten haben und auch keine Hautirritationen auslösen. Genauso ist es bei dem mitgelieferten Armband, was ebenfalls keine allergischen Reaktionen auslösen darf.

Wir erwarten auch, dass die Smartwatch ein gut ausbalanciertes Gewicht hat. Sie darf nicht zu leicht und nicht zu schwer sein, damit sie sich hochwertig und nicht billig anfühlt, ohne dabei einen schweren Arm zu machen. Da Uhren immer auch eine Modeaccessoire sind, muss die Uhr natürlich ein ansprechendes Design haben und darf nicht billig aussehen.

Display

Die meisten der hier empfohlenen Smartwatches mit SIM verfügen über eine Displaygröße zwischen 40 und 46 mm und über ein AMOLED Display. Auch wenn ein größeres Display die Ablesbarkeit verbessert, ist ebenso das Handgelenk des Nutzers zu beachten. Daher sollte ein Hersteller im besten Falle zwei Größen seiner Uhr anbieten, um schmale sowie breite Handgelenke zu berücksichtigen.

Unabhängig von der Größe sollte das Display von hoher Qualität sein. Das heißt, es sollte scharf sein, eine hohe maximale Helligkeit haben, die Farben realistisch darstellen und eine gute Blickwinkelstabilität besitzen. Auch eine Beständigkeit gegen Kratzer muss vorhanden sein, am besten natürlich durch ein kratzfestes Saphirglas.

Akkulaufzeit 

Aktuell setzen Smartwatches noch auf das 4G bzw. LTE-Netz. Die „Long Term Evolution“ (kurz LTE) setzt auf starke, kurzwellige Funkfrequenzen. Stets damit verbunden zu sein, zieht kräftig am Akku. Daher ist es wichtig, dass Hersteller konkrete Angaben machen, wie lange die Energie in der Smartwatch ausreicht. Wobei es sich dabei immer um die maximal mögliche Nutzungszeit handelt. In der Realität fällt diese meist kürzer sowie individuell aus. Wir prüfen deshalb, wie lange der Akku in der Praxis mit aktiviertem Mobilfunkempfang hält.

Jeder nutzt eine Smartwatch nach seinen Vorstellungen. Falls du sehr viele Apps im Hintergrund laufen lassen möchtest, viel telefonierst und per GPS navigierst, muss der Akku entsprechend leistungsstark sein. Ohne Energiesparmodus schaffen es gute Modelle auf bis zu 3 Tage und mehr. Wir haben einen Pluspunkt vergeben, wenn die Smartwatch über eine Schnellladefunktion verfügt. Smartwatches mit langer Akkulaufzeit findest du übrigens in diesem Artikel.


Für wen eine Smartwatch mit SIM gedacht ist

Eine Smartwatch mit SIM eignet sich besonders für Menschen, die gerne mal ohne das Smartphone aus dem Haus gehen wollen. Mit einer Smartwatch mit Telefonfunktion sind sie trotzdem immer erreichbar. 

Beliebt sind diese Smartwatches besonders bei Sportler. Man muss beim Joggen oder Wandern nicht immer noch irgendwo das Smartphone hinklemmen, sondern kann sich komplett frei bewegen, nur mit Kleidung, Wasser und der Uhr. Smartphones sind mittlerweile sehr groß und nicht jeder hat Lust sich eine spezielle Smartphone-Hülle für den Arm zu besorgen. Das sieht nicht nur komisch aus, sondern stört auch bei der Bewegung.

Smartwatch mit SIM

Im Alltag hat man jedoch meistens sowieso das Smartphone dabei (außer man ist jemand, der bewusst kein Smartphone besitzt), da reicht dann auch eine normale Smartwatch, ohne SIM und Telefonfunktion. Suchst du eine Smartwatch mit SIM, weil es dich nervt immer das große Smartphone mitzuschleppen, kannst du dir mal unseren Artikel zu kleinen Smartphones durchlesen. Vielleicht findest du hier das passende Smartphone.


WhatsApp Nutzung bei einer Smartwatch mit SIM

Obwohl man WhatsApp Nachrichten auf einer Smartwatch empfangen und beantworten kann, braucht man trotzdem ein zweites Gerät, wie ein Smartphone, auf dem ebenfalls WhatsApp installiert ist. Auch bei einer Smartwatch mit SIM und Telefonfunktion, brauchst du also eine Verbindung zum Smartphone, damit WhatsApp Nachrichten empfangen werden können. 

Eine Standalone WhatsApp App, die nur auf der Uhr läuft, vollkommen unabhängig vom Smartphone, gibt es leider offiziell noch nicht. Zwar gibt es WhatsApp Apps von Drittanbietern, also nicht von Facebook bzw. Meta, aber da würden wir dir empfehlen, die Finger von zu lassen, da du nicht weißt, wohin deine sensiblen Daten übertragen werden und wie sicher diese Apps sind.


Purdroid GIF transparent

Warum du uns vertrauen kannst

Wir sind Nerds mit Leib und Seele. Alles, was mit Technik zu tun hat, wollen wir uns im Detail anschauen. Als die ersten Smartwatches mit SIM auf den Markt kamen, waren wir sofort begeistert. Eine Telefonfunktion sowie schnelles mobiles 4G bzw. LTE Netz in einer Smartwatch, gepaart mit Fitness- und Gesundheitsfunktionen, stellen momentan eine der höchstentwickelten Technologien im Alltag dar. Natürlich gibt es bereits das 5G-Netz, doch das hat bei Smartwatches mit SIM leider noch keinen Einzug gehalten, weshalb wir hier öfter von LTE sprechen.

Bevor wir über Smartwatches mit Telefonfunktion recherchiert und geschrieben haben, gingen bei Purdroid bereits ähnliche Artikel online. Darunter über Smartwatches mit LTE, Tablets mit LTE-Empfänger, die besten Smartwatches fürs iPhone sowie über Fitness Tracker mit GPS. Der 4G-Mobilfunkstandard war uns also nicht neu, als dieser Ratgeber entstand, schließlich haben wir uns ja auch schon mit 5G Handys beschäftigt.

Bei uns werden Smartwatches nicht einfach so empfohlen. Wir recherchieren nicht nur auf den Webseiten der Hersteller. Nein, erst wenn wir hinreichend echte Testberichte (siehe unsere Quellenangaben und unsere eigenen Tests) finden konnten, wird eine Smartwatch mit SIM interessant für uns. Ebenso beziehen wir YouTube Reviews und andere private Erfahrungsberichte mit ein. Sodass ein umfassendes Bild für unsere Redaktion entsteht, welche Produkte wir wirklich mit gutem Gewissen empfehlen können.


Adam

Adam

Hi! Ich bin Adam, der Gründer und Betreiber von Purdroid. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, dir immer die aktuell beste Technik zu empfehlen. Außerdem testen wir leidenschaftlich gerne Smartphones, Tablets, Radios und vieles mehr.

Weitere interessante Artikel zum Thema

Schreibe einen Kommentar