Tastenhandy

Die besten Tastenhandys im Jahr 2022

Tastenhandys sind eine interessante und immer noch beliebte Alternative zu Smartphones. Im Gegensatz zu letzteren, haben Tastenhandys einige Vorteile zu bieten, bei denen moderne Smartphones nicht mithalten können. Ein Tastenhandy lässt sich durch die Tasten auch bei nassen Fingern problemlos bedienen, es ist robust, einfach zu bedienen und hat eine extrem lange Akkulaufzeit.

Dabei müssen Tastenhandys gar nicht alt sein und wenig Funktionen haben. Auch heute noch werden moderne Tastenhandys produziert. Der führende Hersteller von Tastenhandys ist Nokia. Unsere Top-Empfehlung ist das Nokia 3310, welches dem bekannten Kult-Handy nachempfunden ist, nur dass es vollkommen überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht wurde.

Unsere Empfehlung
Nokia 3310

DAS Kult Handy kehrt zurück

Das 3310 ist zurück und überzeugt auch heute noch mit den damals beliebten Vorteilen: Robustheit, lange Akkulaufzeit und dem Spieleklassischer Snake.

Preis prüfen

Das Nokia 3310 stellt die Wiederauferstehung des Kult-Handys „Nokia 3310“ dar und ist das beste Tastenhandy auf dem Markt. 17 Jahre hat es gedauert, bis endlich der Nachfolger des beliebten 3310 auf den Markt kam. Herausgekommen ist ein modernes Tastenhandy mit einem kleinen 2,4 Zoll Farbdisplay und einer ordentlichen Auflösung von 240 x 320 Pixeln, was zu einer guten Schärfe führt. 

Auf der Rückseite gibt es eine 2 Megapixel Kamera mit LED-Blitz. Das 3310 kann außerdem Radio und MP3s abspielen (über Bluetooth 2.1 oder den Kopfhöreranschluss) und glänzt mit einer sehr langen Akkulaufzeit von fast 1 Monat im Standby.

Der Verfolger
Nokia 8000 4G

Elegantes Tastenhandy

Tastenhandys können auch schick sein! Das beweist das Nokia 8000 4G mit seinem glänzenden und sehr edel wirkenden Gehäuse.

Preis prüfen

Dicht auf den Fersen ist dem 3310 das Nokia 8000 4G. Bei diesem sehr schick und modern aussehenden Tastenhandy hast du die Wahl zwischen 4 Farbe: Schwarz, Weiß, Gold und Blau. Es hat einen modernen Prozessor verbaut, den man aus günstigen Smartphones kennt (Snapdragon 210). Dazu hat es sogar 512 MB Arbeitsspeicher und 4 GB internen Speicher. Beides zeigt, dass es sich hier um ein modernes Tastenhandy handelt, was mit Smartphones mithalten will.

Im Vergleich zum 3310 ist das Display ein gutes Stück größer (2,8 Zoll), was die Bedienung erleichtert. Auf der Rückseite hat es sogar eine 2 Megapixel Kamera für Schnappschüsse aller Art. Dadurch, dass Nokia KaiOS einsetzt, das Nokia eigene Betriebssystem für Tastenhandys, kannst du auf dem 8000 4G WhatsApp und Facebook nutzen. Wie der Name schon sagt, unterstützt das Handy auch das 4G Netz, also LTE. So bist du auch für die Zukunft gut aufgestellt.

Sehr günstig
Nokia 150

Modernes Tastenhandy von Nokia

Trotz seiner klassischen Form überzeugt das Nokia 150 mit modernen Funktionen wie MP3 und einem eingebauten FM-Radio. Das Kult-Spiel Snake ist natürlich auch vorinstalliert.

Preis prüfen

Tastenhandys sind im Vergleich zu Smartphones eh schon günstig, doch wenn du es so richtig günstig haben willst, ist das Nokia 150 unsere Empfehlung bei Tastenhandys. Das nur rund 81 Gramm leichte Feature-Phone verfügt über ein Farbdisplay mit 2,4 Zoll Diagonale und einer guten Auflösung von 320 x 240 Pixeln. Der Akku hält sehr lange und lässt sich sogar entnehmen, sodass du ihn jederzeit gegen einen neuen erneuern kannst, falls er nicht mehr so lange hält wie am Anfang.

Wenn du willst, kannst du mit dem Nokia 150 auch Musik hören. Das geht zum einen über den eingebauten MP3-Player. Die MP3s speicherst du einfach auf einer microSD-Karte, die du in das Gerät stecken kannst. Oder du hörst Radio über den eingebauten FM-Radio-Empfänger. Verbinden kannst du deine Kopfhörer entweder per Kabel (3,5 mm Klinke) oder per Bluetooth 3.0. Das Nokia 150 hat außerdem eine VGA-Kamera verbaut, von deren Fotos du aber nicht zu viel erwarten solltest.

Modernes Klapphandy
Nokia 2720 Flip

Das modernste Klapphandy auf dem Markt

Das Nokia 2720 Flip sieht nicht nur futuristisch aus, es ist sogar das modernste Klapphandy was es gibt. Das kleine und kompakte Handy unterstützt moderne Apps wie WhatsApp, Facebook und Google Maps.

Preis prüfen

Die 90ern sind zurück, nur in einer komplett überarbeiteten Variante! Was wir meinen? Na die Neuauflage des Klapphandys Nokia 2720 Flip. Es erinnert an das erste Nokia 2720, sieht aber trotzdem deutlich moderner aus. Modern ist es nicht nur außen, sondern auch was die Funktionen angeht. Das 2720 Flip läuft mit Nokias KaiOS und unterstützt deshalb moderne Apps wie WhatsApp, Facebook, YouTube und Co. Selbst den Google Assistenten unterstützt es! Bei diesem Tastenhandy musst du also nicht auf moderne Apps verzichten.

Das Nokia 2720 Flip hat 2 Displays verbaut. Auf der Rückseite ein 1,3 Zoll großes Display um Benachrichtigungen und Anrufer abzulesen und wenn du es aufklappst hat es innen ein 2,8 Zoll großes Farbdisplay mit einer guten Schärfe, schönen Farben und einer hohen Helligkeit. Neben LTE und VoLTE unterstützt das Nokia WLAN, Bluetooth 4.1 und GPS. Du siehst, dass du es hier mit einem äußerst modernen Klapphandy zu tun hast, was sich vor keinem Smartphone verstecken muss.

Robust und sicher
Caterpillar CAT B40

Extrem robust und keimresistent

Für einen attraktiven Preis bekommst du mit dem Caterpillar CAT B40 ein sehr robustes und keimresistentes Outdoor- und Tastenhandy, das zudem mit einer langen Akkulaufzeit und guten Lautsprechern punktet.

Preis prüfen

Wenn du ein extrem robustes Tastenhandy haben willst, welches auch mal herunterfallen können soll, ohne gleich kaputtzugehen, dann empfehlen wir das CAT B40 von Caterpillar. Hier handelt es sich um ein echtes Outdoor Handy, welches durch seine zahlreichen Zertifizierungen (IP69 und Militär-Zertifizierung) gegen alle Schandtaten und Unfälle gewappnet ist. Durch eine spezielle Beschichtung mit Silberionen, bietet es antimikrobiellen Schutz.

Das Feature-Phone unterstützt LTE und VoLTE und kommt mit allerlei praktischen Funktionen daher. So ist eine sehr helle Taschenlampe mit 100 Lumen eingebaut, modernes Bluetooth 5.0 und sogar die gute alte Klinke für kabelgebundene Kopfhörer. Obwohl es sich um ein „einfaches“ Tastenhandy handelt, hat das CAT B40 bereits einen USB-Typ-C Anschluss. Das 157 Gramm schwere Tastenhandy hat ein 2,4 Zoll großes Display und eine 2 Megapixel Kamera. Den internen Speicher kannst du per Speicherkarte erweitern.



Purdroid GIF transparent

Warum du uns vertrauen kannst

Wenn es um Handys geht, kennen wir uns aus. Wir haben bereits so einige Artikel zu Tastenhandys und Klapphandys geschrieben. Nur um einige zu nennen, empfehlen wir dir unsere Ratgeber zu Tastenhandys mit WhatsApp, Klapphandys und zu den besten Tastenhandys von Nokia. Denn wie du anhand unserer Empfehlungen sehen kannst, ist Nokia auch heute noch die Nr. 1 bei den modernen Tastenhandys.

Wie wir die Tastenhandys bewerten und auswählen erfährst du gleich, da es uns wichtig ist, dass du weißt, wie wir arbeiten. Um dich gut beraten zu können und dir nur die besten Tastenhandys empfehlen zu können, recherchieren wir so lange, bis wir denken, dass wir alle Testberichte zu den infrage kommenden Modellen gefunden haben. Wenn es sich ergibt, dann testen wir die Handys auch selbst. Schaffen wir das nicht, so vertrauen wir nur seriösen Quellen, die Erfahrung haben und die Geräte auch selbst getestet haben.


Das sind unsere Auswahl- und Bewertungskriterien

Nun erklären wir dir, wie wir die empfohlenen Tastenhandys auswählen und bewerten. Das Handy muss in allen diesen Bewertungskriterien gut abschneiden, um eine Empfehlung bekommen zu können. Es gibt zwar noch mehr Kriterien, wie Preis, Bedienung, etc., aber wir möchten hier nur auf die wichtigsten eingehen. Die anderen ziehen wir natürlich auch bei der Auswahl in Betracht.

Software und Apps

Auch ein Tastenhandy hat ein Betriebssystem, also eine Software, die auf dem Gerät installiert ist. Natürlich können die meisten Tastenhandys nicht so viel wie ein modernes Smartphone, da die Architektur und Art des Betriebssystems völlig unterschiedlich ist. Uns ist hier aber wichtig, dass die gegebenen Funktionen alle reibungslos funktionieren und es keine Abstürze oder dergleichen gibt. Wenn das Handy moderne Apps wie WhatsApp und Facebook unterstützt, bekommt es natürlich von uns einen dicken Pluspunkt.

Verarbeitung und Tastatur

Bei der Verarbeitung geht es um die Qualität des gesamten Tastenhandys. Wir schauen uns das Gehäuse an und auch die Tastatur. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Handy gut in der Hand anfühlt, es also keine scharfen Kanten hat und keine übermäßigen Spaltmaße. Bei der Tastatur kommt es darauf an, wie gut sich die Tasten erfühlen und drücken lassen, also wie gut der Druckpunkt ist. Das bestimmt nämlich, wie präzise und schnell man mit der Tastatur tippen kann.

Akkulaufzeit

Natürlich haben Tastenhandys eine deutlich bessere Akkulaufzeit als Smartphones. Aber es gibt auch welche, die gar nicht mal so lange halten, wie man denkt. Wir schauen in Tests deshalb danach, wie lange der Akku in Wirklichkeit hält. Wenn er 1 Woche bei durchschnittlicher Nutzung hält, dann sind wir zufrieden. Noch besser sind natürlich mehrere Wochen, so wie es früher der Fall war. 

Das ist aber zugegeben heute nur noch selten möglich, da moderne Smartphones mehr Strom verbrauchen als früher, durch LTE, Bluetooth, Farbdisplay, WhatsApp usw.

Display

Die Displays von Tastenhandys sind bauartbedingt eher klein. Es ist also wichtig, dass der Hersteller seine Benutzeroberfläche so designt, dass man auch auf kleinen Displays alles gut erkennt. Doch das ist auch von der Schärfe, vom Kontrast und von der Helligkeit abhängig. Wir bewerten deshalb auch diese Eigenschaften des Displays und ob es mit der Konkurrenz mithalten kann. Wenn ein Tastenhandy trotz seiner kleinen Gehäusegröße ein großes Display verbaut hat, dann gibt es einen Pluspunkt.


Unsere Top-Empfehlungen bei Tastenhandys

  1. Nokia 3310
  2. Nokia 3310

    DAS Kult Handy kehrt zurück

    Das 3310 ist zurück und überzeugt auch heute noch mit den damals beliebten Vorteilen: Robustheit, lange Akkulaufzeit und dem Spieleklassischer Snake.

    Preis prüfen
  3. Nokia 8000 4G
  4. Nokia 8000 4G

    Elegantes Tastenhandy

    Tastenhandys können auch schick sein! Das beweist das Nokia 8000 4G mit seinem glänzenden und sehr edel wirkenden Gehäuse.

    Preis prüfen
  5. Nokia 150
  6. Nokia 150

    Modernes Tastenhandy von Nokia

    Trotz seiner klassischen Form überzeugt das Nokia 150 mit modernen Funktionen wie MP3 und einem eingebauten FM-Radio. Das Kult-Spiel Snake ist natürlich auch vorinstalliert.

    Preis prüfen
  7. Nokia 2720 Flip
  8. Nokia 2720 Flip

    Das modernste Klapphandy auf dem Markt

    Das Nokia 2720 Flip sieht nicht nur futuristisch aus, es ist sogar das modernste Klapphandy was es gibt. Das kleine und kompakte Handy unterstützt moderne Apps wie WhatsApp, Facebook und Google Maps.

    Preis prüfen
  9. Caterpillar CAT B40
  10. Caterpillar CAT B40

    Extrem robust und keimresistent

    Für einen attraktiven Preis bekommst du mit dem Caterpillar CAT B40 ein sehr robustes und keimresistentes Outdoor- und Tastenhandy, das zudem mit einer langen Akkulaufzeit und guten Lautsprechern punktet.

    Preis prüfen

Die erweiterte Konkurrenz

Auch die folgenden Tastenhandys sind gut, sie haben es aber aufgrund verschiedener Gründe nicht ganz zu einer Top-Empfehlung geschafft. Entweder weil die anderen einfach noch besser sind, oder weil sie eine Macke/einen Nachteil haben, den nicht jeder akzeptieren würde.

Emporia TOUCHsmart

Wenn du ein Tastenhandy brauchst, das einen älteren Familienangehörigen oder Freund unterstützen soll, oder sogar dich selbst, dann erfüllt dieses Senioren Klapphandy seine Aufgabe sehr gut. Abgesehen von der Platzierung der Kamera, an die man sich gewöhnen kann, bietet das Emporia TOUCHsmart alle Funktionen, die man von einem Mobiltelefon erwartet. Es macht das Leben leicht und wird durch einfache Anleitungen (Handbücher) unterstützt. Die Tischladestation ist eine großartige Ergänzung, mit der das Klapphand einfach angedockt und sogar während des Ladevorgangs verwendet werden kann.

Nokia 230

Das Nokia 230 überzeugt durch eine erstaunlich gute und robuste Gehäusequalität, die auch Stürze verzeiht. Das Design ist trotzdem schlank und schick. Nokias 230 läuft schnell und hängt sich auch im Betrieb nicht auf. Der Akku hält sehr lange. Bei intensiver Nutzung kommst du 4 Tage mit einer Akkuladung aus, als Wenig-Nutzer knackst du sogar die 7 Tage! Insgesamt ist es einfach ein zuverlässiges Tastenhandy, welches dich nicht im Stich lassen wird.

Nokia 105

Sein sehr niedriger Preis ist das wichtigste Merkmal des Nokia 105. Daher gibt es zwei Käufergruppen für ein so günstiges Tastenhandy: diejenigen, die über ein sehr geringes Budget verfügen und diejenigen, die neben dem Smartphone ein Wegwerfhandy mit guter Akkulaufzeit suchen, mit dem sie einfach nur telefonieren können. Als Zweithandy ist das 105 ideal für Kinder, Outdoor-Typen und Senioren.

Alcatel 3088

Das Alcatel 3088 ist ein 4G-Handy, mit dem man nicht nur anrufen und SMS senden kann, man kann sogar sein Google-Konto einrichten und so Zugang herstellen zu Gmail, Google Kalender und YouTube. Selbst Google Maps unterstützt das 3088 von Alcatel. Es handelt sich hier natürlich nur um abgespeckte Versionen dieser Apps, aber trotzdem handelt es sich hier um ein modernes Tastenhandy, was so einiges auf dem Kasten hat.

Doro Primo 368

Beim Doro Primo 368 handelt es sich um ein modernes Seniorenhandy von Doro. Dank der großen Taste fällt die Bedienung allen Altersgruppen sehr leicht und wie es sich für ein Seniorenhandy gehört, verfügt das Primo 368 über eine Notruftaste auf der Geräterückseite. Auch wenn es für ältere Menschen ausgelegt ist, kann es auch von jüngeren Tastenhandy-Fans genutzt werden. Denn trotzdem hat es praktische Funktionen wie FM-Radio, eine Taschenlampe und eine Kamera an Bord. Von der Fotoqualität solltest du allerdings nicht zu viel erwarten.


Warum ein Tastenhandy? 7 Vorteile von Tastenhandys

Nokia Tastenhandys

Da du nach einem Tastenhandy suchst, werden dir sicherlich schon einige Vorteile bekannt sein.

Doch für all die, die sich noch unsicher sind, ob ein Tastenhandy wirklich das richtige für sie ist, listen wir jetzt die größten Vorteile dieser Art von Mobiltelefonen auf:

Einfache Bedienung durch Tasten

Tastenhandys werden nicht über einen Touchscreen gesteuert, sondern über echte physische Tasten. Das macht die Bedienung sehr einfach, da man fühlen kann, wo man als Nächstes drückt. Auch bei schlechten Augen sind Tastenhandys deshalb die idealen Mobiltelefone.

Einfache Bedienung durch logische Struktur

Die einfache Bedienung von Tastenhandys kommt aber auch durch die spezielle Struktur des Betriebssystems zustande, die diese Handys haben. Tastenhandys haben meist ein sehr logisch aufgebautes und simples Betriebssystem.

Es ist so kaum möglich sich in den Untiefen der Optionen und Menüs zu verlieren, wie es bei Smartphones der Fall ist. Ideal also auch für Senioren, bei denen diese Art der Handys besonders beliebt sind.

Lange Akkulaufzeit

Tastenhandys haben eine sehr lange Akkulaufzeit, verglichen mit Smartphones. 1 Woche Nutzung ohne nachzuladen ist bei einem Tastenhandy keine Seltenheit.
Das kommt durch das kleine Display zustande, was zudem meist nicht so hoch aufgelöst ist. Aber auch das einfach aufgebaute Betriebssystem führt zu langen Laufzeiten bei Handys mit Tasten.

Wechselbarer Akku

Wie man es von den alten Tastenhandys gewohnt ist (sogar die meisten Smartphones hatten anfangs wechselbare Akkus!), sind bei vielen Modellen auch heute noch die Akkus wechselbar. Einfach die Klappe auf der Rückseite abheben, Akku wechseln, fertig: Das Handy ist wieder bei 100 %! Schneller kann man sein Handy nicht aufladen!

Aber auch in Sachen Haltbarkeit und Ressourcenschonung ist ein wechselbarer Akku ein Segen: Denn statt nach ein paar Jahren das Gerät wegzuschmeißen, weil es der Akku nicht mehr so lange macht, kannst du dir bei einem Tastenhandy einfach einen neuen Akku kaufen und es kann die nächsten Jahre weiter genutzt werden.

Robust

Tastenhandys sind sehr robust. Und damit meinen wir noch nicht mal die speziellen Outdoor Tastenhandys, die hier noch einen draufsetzen. Auch die ganz normalen Modelle sind schon deutlich widerstandsfähiger als die meisten Smartphones.

Die Displays dieser Handys bestehen größtenteils aus Kunststoff, sodass sie nicht so schnell brechen wie Glasdisplays bei Smartphones. Hinzu kommt bei Handys mit Tasten der Einsatz von robustem Kunststoff, der ebenfalls mehr aushält und verzeiht als viele andere Materialien.

Weniger Ablenkung und Stress

Moderne Tastenhandys besitzen zwar die Möglichkeit Facebook und WhatsApp zu installieren. Aber trotzdem sind diese Art der Handys deutlich minimalistischer und dadurch „stiller“ als Smartphones. Es blinkt nicht dauernd etwas auf, es bimmelt nicht ganze Zeit eine App und will deine Aufmerksamkeit. Das erzeugt Stress und treibt viele Menschen in die Smartphonesucht.

Tastenhandys sind ruhiger. Sie sichern dir einfach die Erreichbarkeit, egal ob per Telefon, SMS oder WhatsApp. Der ganze andere, moderne Kram, fällt weg.

Günstig

Ein wichtiger Punkt warum viele Menschen Tastenhandys kaufen ist der Preis. Selbst die billigsten Smartphones unter 100 Euro sind nicht so günstig wie ein günstiges Tastenhandy.

Es gibt Tastenhandys bereits ab unter 20 Euro, wie das Nokia 105, von Markenherstellern! Da kann kein Smartphone mithalten. Besonders wenn man bedenkt, dass Tastenhandys zudem noch mindestens 3-mal so lange halten.


Du willst ein Tastenhandy kaufen? 6 Dinge auf die du achten musst!

Die vielen Vorteile haben dich also überzeugt und du möchtest nun ein Tastenhandy kaufen? Prima! Du könntest jetzt natürlich blind eines der empfohlenen Handys kaufen.

Aber es ist besser, wenn du zudem noch weißt, welche Unterschiede es bei den verschiedenen Modellen gibt und worauf es zu achten gilt, um keinen Fehlkauf zu machen. Denn jeder hat seinen eigenen Geschmack und seine speziellen Anforderungen und Bedürfnisse.

Unterschiede bei der Tastatur

Es gibt bei Tastenhandys zwei Typen von Tastaturen. Zum einen gibt es die klassische Nummerntastatur (Zahlen von 1 bis 9 und die 0) wie beim Nokia 3310:

Es gibt aber auch Tastenhandys mit einer vollständigen QWERTZ-Tastatur, wie beim BlackBerry Key2 LE:

Bei der Nummerntastatur kommt beim Schreiben die automatische Worterkennung T9 zum Einsatz. Jede Taste ist hier mit 3 oder 4 Buchstaben belegt. Damit das Schreiben aber nicht ewig lang dauert, ist in diesen Handys eine automatische Worterkennung integriert. Geübte Schreiber sind mit einer T9-Tastatur genauso schnell wie mit einem Smartphone.

Geräte mit einer QWERTZ Tastatur bieten dir eine vollständige Tastatur im gleichen Layout, wie du es von einer PC/Laptop Tastatur gewohnt bist. Handys mit dieser Tastatur werden meist im Businessbereich verwendet.

Der Nachteil dieser Tastatur ist zweifelsohne die Größe der Tasten. Denn die Tasten sind bei einem Tastenhandy mit QWERTZ-Tastatur ein gutes Stück kleiner als bei einem Gerät mit Nummerntastatur. Das kann die Bedienung erschweren und das Finden sowie Drücken der richtigen Taste verlangsamen.

Am Ende bleibt es aber Geschmacksache, was man lieber mag. Der Klassiker und die meistgenutzte Tastatur bei einem Tastenhandy ist aber natürlich die beliebte T9-Tastatur.

Bedienung

Die Einfachheit der Bedienung wird bestimmt durch das Betriebssystem, die Qualität der Tasten und durch die Größe des Displays.

Tastenhandys von Markenherstellern wie Nokia haben ein sehr logisch aufgebautes Betriebssystem, in dem man sich gut zurechtfindet. Hier stecken Jahrzehnte an Erfahrung drin. Fernhalten solltest du dich deshalb von billigen No Name Tastenhandys aus China. Dort geht es eher um einen günstigen Preis, als um eine gute und einfache Bedienung.

Die Qualität der Tasten ist bei diesen No Name Handys oft auch sehr schlecht. Damit meinen wir den Druckpunkt und das Material der Tasten. Denn wenn sich die Tasten gut anfühlen und sich der Druckpunkt gut erfühlen lässt, kann der Nutzer schneller die Funktionen ausführen, die er ausführen möchte. Auch das Schreiben geht bei einer qualitativ hochwertigen Tastatur schneller von der Hand.

Natürlich beeinflusst auch die Displaygröße die Bedienung, wie du im folgenden Abschnitt erfahren wirst.

Displaygröße

Wie bei den Smartphones gibt es auch bei Handys mit Tasten Unterschiede bei der Displaygröße. Es gibt Tastenhandys mit großen Displays und mit kleineren Displays.

Hier siehst du mal den Unterschied zwischen einem Tastenhandy mit kleinem Display (Nokia 105 mit 1,8 Zoll Display) und großem Display (Nokia 230 mit 2,8 Zoll):

Nokia 105 mit 1,8 Zoll Display

Nokia 230 mit 2,8 Zoll Display

Handys mit kleinem Display sind meist etwas kompakter. Doch der Unterschied in den Handyabmessungen ist minimal.

Denn wenn du dir auf dem obigen Bild das Nokia 105 ansiehst, dann siehst du, dass links und rechts vom Display viel Gehäuserand vorhanden ist, während das Display beim Nokia 230 bis ganz an den Rand des Tastenhandys reicht. Die Handys selbst sind aber fast gleich groß!

Die Unterschiede liegen viel eher am Preis. Ein Tastenhandy mit kleinem Display kann deutlich günstiger produziert und verkauft werden (unter 20 Euro) als Handys mit einem vollformatigen Display, welche ab ca. 50 Euro verkauft werden.

Die Bedienung ist bei einem großen Display natürlich deutlich einfacher, da du dieses viel besser ablesen kannst. Du kannst schließlich mehr Inhalt sehen oder den Inhalt größer stellen.

Wenn dir der Preis nicht so wichtig ist, empfehlen wir dir immer ein Tastenhandy mit großem Display.

Betriebssystem und Smartphone Funktionen

Tastenhandys kommen mit verschiedenen Betriebssystemen daher. Z.B. gibt es das von Nokia entwickelte Betriebssystem „Nokia 30+ Series„. Ein weiteres sehr beliebtes und oft verwendetes Betriebssystem bei Tastenhandys ist „KaiOS„. Letzteres wird auch bei Nokia Handys verwendet.

Das Betriebssystem sollte dich aber nicht interessieren, denn Telefonieren und SMS-Schreiben können sie alle. Du musst dir vor dem Kauf überlegen, welche Zusatzfunktionen du benötigst, wenn du mehr als telefonieren und simsen willst.

Ist die Installation von Apps wie WhatsApp und Facebook möglich? Brauchst du E-Mails und einen Browser? Diese modernen Funktionen, die wir bereits von Smartphones kennen, sind meist nur in Tastenhandys mit KaiOS integriert.

Digitalkamera

Die meisten modernen Tastenhandys haben heutzutage eine Kamera eingebaut. Die Fotos sind für Schnappschüsse gut genug, aber du solltest keine Fotoqualität wie bei einem Smartphone erwarten.

Trotzdem gibt es hier je nach Modell und vor allem Preisklasse Unterschiede in der Bildqualität und du solltest dir vor dem Kauf klarmachen, ob du mit deinem neuen Tastenhandy überhaupt Fotos schießen willst.

Bluetooth, GPS und WLAN

Auch das sind moderne Funktionen, die aktuelle Tastenhandys von ihren großen Brüdern, den Smartphones, geerbt haben.

Ein klassisches Tastenhandy, welches man nur haben will, um erreichbar zu sein, braucht sicherlich nicht diese Technik. Aber wenn du sowas wie einen Hybrid aus Smartphone und Tastenhandy suchst, dann solltest du darauf achten, ob das Gerät Bluetooth, GPS und/oder WLAN kann.


Klappbare Tastenhandys: Klapphandys

Klapphandys

Wenn du ein Tastenhandy suchst, was du platzsparend umklappen kannst, dann schau dir gerne den Artikel zu Klapphandys an.

Vor allem Senioren bevorzugen die sehr kompakten Klapphandys, weshalb die Hersteller viele Senioren-Klapphandys auf den Markt bringen. Natürlich haben alle Klapphandys Tasten, sodass die Bedienung besonders einfach ist.

Es gibt aber auch Klapphandys für Nicht-Senioren oder jung gebliebene, die so moderne Funktionen wie Apps (WhatsApp, Facebook, etc.) benutzen wollen. Deshalb findest du im Artikel zu Klapphandys auch Klapphandys mit WhatsApp.


Quellen

Weitere Artikel zum Thema